Balkon- & Sommerblumen (160 Angebote bei 4 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (17)
Preis
Marke
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:
























Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

7 1 10
1
2
3
4
5
6
7
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Balkon- & Sommerblumen


Ratgeber Balkon- & Sommerblumen

Balkon- & Sommerblumen sind ideal geeignet, seinen Balkon für den Sommer schön zu gestalten. Gerade Wohnungen in Städten bietet der Balkon dem Besitzer die Möglichkeit, sich gärtnerisch zu betätigen. Aufgrund des eigenen Geschmacks, der Architektur des Balkons sowie des gegenwärtigen Klimas gibt es unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Bei der vorhandenen vielseitigen und abwechslungsreichen Auswahl verschiedenster Balkon- & Sommerblumen bleiben Ihre Kübel und Töpfe bestimmt nicht lange leer!

Einsatzmöglichkeiten ohne Grenzen

Die Gartensaison ist da: Da kommt Lust auf, die Gärtnerhandschuhe hervorzuholen und sein eigenes Reich für die Sommertage neu zu gestalten. Um lange Freude an Ihrer gärtnerischen Tätigkeit zu haben, ist es ratsam, sich im Voraus einige Aspekte genau zu überlegen: Mögen Sie Ihr Pflanzenparadies lieber einfarbig oder kunterbunt? Favorisieren Sie eher klassische Balkonblumen wie Geranien oder exotische Pflanzen? Handelt es sich bei Ihrem Balkon um einen sonnigen Süd-Balkon oder bekommt Ihr Balkon nur wenig Sonne ab? Lassen Sie sich beraten oder informieren Sie sich, welche Pflanzen welches Klima vertragen und ob Ihre ausgewählten Blumen miteinander harmonieren.
Neben all den Vorüberlegungen sollten Sie jedoch nicht die Freude verlieren: Experimentieren Sie und kombinieren Sie nach Ihren Vorstellungen. Ihrer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Grundlagen
Bei der Gestaltung Ihres Balkons können Sie sich sowohl an Ihrem Balkongeländer als auch auf dem Boden Ihres Balkons kreativ austoben. Für das Geländer eignen sich Balkonkästen, für den Boden ebenfalls Kästen oder Töpfe. Wer möchte, kann zusätzlich noch an einem Haken eine sogenannte Blumenampel anbringen. Typische Balkon- & Sommerblumen sind beispielweise Geranien oder Fuchsien. Balkon- & Sommerblumen blühen in der Regel einjährig, sodass Sie Ihren Balkon im Winter bedenkenlos winterfest machen können.

Besitzer eines Balkons, der nach Osten oder Westen ausgerichtet ist, haben die optimale Mischung aus Sonne und Schatten, bei der Balkon- & Sommerblumen besonders gut gedeihen. Ein Südbalkon sollte nur mit Blumen bepflanzt werden, denen starkes und langanhaltendes Sonnenlicht nichts ausmacht – wie z.B. Geranien, Petunien oder Sonnenblumen. Für einen sonnenarmen Balkon eignen sich beispielsweise Begonien, Hortensien oder Fuchsien.

Der Einkauf
Bevor Sie Ihre Balkon- & Sommerblumen erwerben, sollten Sie sich von der vielfältigen Auswahl an Balkon- & Sommerblumen ein Bild machen: Neben ca. 70 cm hohen Bäumchen, wie dem gelben Fünffingerstämmchen oder der roten Weigelia kommen Pflanzen wie die Petunie oder die Geranie in Frage, die Ihre Blumenampeln oder –kästen in ein wahres Blütenmeer verwandeln.

Bei Petunien und Geranien können Sie sich, um den Platz in Ihren Blumenkästen ausreichend zu nutzen, für stehende und hängende Sorten gleichzeitig entscheiden. Ihre große Beliebtheit basiert bei beiden auf der langen Blütezeit von Mai bis Oktober und ihrer Unempfindlichkeit, da sie bei einer Mischung aus Sonne und Halbschatten wunderbar blühen. Imposant anzuschauen und pflegeleicht ist auch der Rittersporn, eine Staude die Sonne verträgt und zweimal blüht: im Juni/Juli sowie im September/Oktober. Als Sinnbild für den Sommer gelten die Sonnenblumen, die auch auf dem Balkon sowohl in Kästen als auch in Töpfen gedeihen, solange sie genug Sonne abbekommen. Am besten pflanzt man sie einzeln, da sie sich sonst gerne in ihrem Wachstum gegenseitig behindern.

Nicht nur, aber gerade für Anfänger im gärtnerischen Bereich sind Pflanzenkombinationen eine gute Wahl: Hierbei handelt es sich um Töpfe, die meist bereits mit drei verschiedenen Sorten (z.B. den orangefarbenen Zauberglöckchen, der gelb-weißen Petunie und der goldgelben Bidens) bepflanzt sind, die hinsichtlich Wachstum, Blütezeit und Farbe sehr gut zusammen passen.

Das A und O – Pflanzen richtig setzen
Die Bandbreite von Balkon- & Sommerblumen ist groß, sodass Sie vor allem auf die richtige Anordnung sowie auf eine „gute Nachbarschaft“ achten sollten. Bei Balkonkästen ist es ratsam, hängende Pflanzen wie Geranien nach vorne beziehungsweise an die Seiten zu pflanzen und stehende wie Fuchsien nach hinten. Sogenannte Begleitpflanzen wie Gänseblümchen können Sie dazwischen pflanzen. Ein Tipp: Bevor Sie mit dem eigentlichen Einpflanzen beginnen, können Sie die Blumen erst einmal ohne Erde positionieren und ausprobieren, welche Anordnung Ihnen am ehesten zusagt. Generell gilt, die Pflanzen mit einer Handbreit Abstand voneinander anzuordnen; nur bei starkwüchsigen Pflanzen sollen Sie mehr Abstand lassen. Zum Einsetzen heben Sie eine Kuhle aus, nehmen die Pflanze aus dem Topf, setzen Sie ein, drücken Sie fest an und gießen Sie kräftig. Es kann nicht schaden, wenn Sie den Wurzelballen im Voraus bereits gut anfeuchten.

Ob in Töpfen oder ebenfalls in einem Balkonkasten - der Kräutergarten sehr beliebt. Hier sollten Sie die bereits angesprochene „gute Nachbarschaft“ berücksichtigen: Schnell wachsende Sorten wie Basilikum oder Schnittlauch harmonieren gut nebeneinander, ebenso langsam wachsende Sorten wie Rosmarin oder Thymian.

Die richtige Pflege
Für die richtige Pflege der Balkon- & Sommerblumen ist die Dosierung von Wasser und Dünger entscheidend, um lange an dem prächtigen Blütenmeer Freude zu haben. Um Ihre Pflanzen nicht zu sehr zu belasten, sollten Sie sie morgens oder abends genießen und dabei darauf achten, dass Ihr Wasser nicht zu hart und weder zu kalt, noch zu warm ist. An besonders heißen Sommertagen werden Ihre Pflanzen es Ihnen danken, wenn Sie sie zweimal gießen.

Ein Tipp: Wenn Sie sich beispielsweise wegen Ihres Berufs oder aufgrund von Kurzurlauben nicht täglich um Ihre Pflanzen kümmern wollen oder können, sind Blumenkästen mit Wasserspeicher äußerst praktisch: Diese besitzen kleine Wassertanks, aus denen sich Ihre Blumen je nach Bedarf bedienen. Alternativ können Sie Ihre Blumenkästen vor dem Bepflanzen mit einer Hydrokultur versehen, die das Wasser speichern kann, und mit einem darüber liegenden Vlies auslegen, welches das Faulen der Wurzeln verhindert.

Um lange an Ihrer Blütenpracht Freude zu haben, ist Düngen unerlässlich. Achten Sie schon beim Pflanzen auf gute Blumenerde, da diese eine Grunddüngung enthält, die Ihre Pflanzen für die ersten 4-6 Wochen versorgt. Danach können Sie beispielsweise Ihr Gießwasser mit Flüssigdünger anreichern – achten Sie aber bitte darauf, dass Sie damit nur die Erde gießen, um bei späterer Sonneneinstrahlung Verbrennungen von Blüten und Blättern vorzubeugen.

Neben Gießen und Düngen sollten Sie immer wieder Ausschau nach welken Blüten halten und diese entfernen, da sie die Ausbildung neuer Triebe verhindern und das Entfernen zudem Pilzbefall vorbeugt.
Nach oben