Werbeartikel (11.077 Angebote bei 75 Shops)


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

462 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Werbeartikel


Ratgeber Werbeartikel


Die Kategorie Werbeartikel umfasst zahlreiche Einrichtungsgegenstände, die zu Werbezwecken genutzt werden können. Die Anschaffung eines solchen Mobiliars kann aus verschiedenen Gründen wichtig sein. Einerseits liegt es auch im eigenen Ermessen von Geschäftstreibenden, Ihren Betrieb einer größeren Kundschaft näher zu bringen und so neue Kunden zu gewinnen. Dies wird allgemein unter dem Begriff Eigenwerbung zusammengefasst. Darüber hinaus kann es in manchen Ladengeschäften auch eine Rolle spielen, dass Kunden vor Ort die Möglichkeit haben, sich über die angebotenen Produkte zu informieren. Dafür sind beispielsweise Broschüren und Prospekte eine sehr wichtige Informationsquelle.

Prospektständer stellen ein sehr beliebtes Produkt aus dem Bereich Werbeartikel dar. Diese Ständer dienen dazu Broschüren oder Prospekte so aufzubewahren, dass Sie für Ihre Kundschaft leicht zugänglich sind. Dazu werden Prospektständer in sehr unterschiedlichen Formen angefertigt. Zum einen handelt es sich bei Produkten dieser Art aus der Kategorie Werbeartikel auch um Einrichtungsgegenstände. Daher ist auch das Design dieser Produkte von Bedeutung. Im Bereich Prospektständer finden Sie Produkte dieser Art in den unterschiedlichsten Designs. Diese reichen vom einfachen Drahtgestell bis hin zur aufwendigen Designidee der klassischen wie auch der modernen Art.

Auch das Fassungsvermögen dieser Produkte spielt eine maßgebliche Rolle. Wie viele Prospekte ein solcher Ständer fassen sollte, ist in erster Linie davon abhängig, wie viele Kunden Ihr Geschäft täglich besuchen. Sollte es sich um mehrere Hundert Kunden pro Tag handeln, so wäre es empfehlenswert einen Ständer mit besonders großem Fassungsvermögen auszuwählen, um sicherzugehen, dass immer genügend Prospekte vorhanden sind und der Ständer nicht ständig neu befüllt werden muss. Dies würde auch wertvolle Arbeitszeit kosten.

Im Bereich Werbeschilder dieser Kategorie finden Sie darüber hinaus auch viele Alternativen, um Ihre Werbung besonders effektiv zu präsentieren. Zu den gängigen Produkten aus dieser Sparte zählen Aufsteller, Plakatrahmen und Leuchtrahmen. Diese Produkte sind bestens dafür geeignet, um den Namen Ihres Betriebes sowie das Logo ansprechend zu präsentieren. Auch einzelne Produkte können darauf beworben werden. Der Plakatrahmen wird meist aus Aluminium gefertigt. Dieser Werkstoff ist nicht allzu kostspielig in der Produktion und kann daher günstig erworben werden. Auch die Gestaltung der Werbung ist hier meist eher kostengünstig, da ein einfacher DIN A 4 Druck für gewöhnlich reicht.

Wer es aber gerne etwas imposanter hätte, dem wäre der Leuchtrahmen zu empfehlen. Hier wird das eingerahmte Plakat zusätzlich aus dem Rahmen heraus beleuchtet und zieht somit noch mehr Aufmerksamkeit auf sich. Der Aufsteller ist eine noch auffälligere Form der Werbung. Allerdings sind hier die Gestelle meist schon eher kostspielig und darüber hinaus müssen auch die Werbemittel, die darauf angebracht werden sollen professionell erstellt werden.

Prospektständer in unterschiedlichen Designs

Prospektständer in unterschiedlichen Designs sind ein beliebtes Produkt aus dem Bereich Werbeartikel. Hier reicht die Produktvielfalt von einfachen Designs eines Drahtgestells bis hin zu modernen Varianten mit futuristischer Optik. Je nachdem, wie ein Prospektständer gestaltet ist, gestaltet sich auch der Preis. Hier gilt die Regel: je aufwändiger das Design, desto höher der Preis für das Produkt. Während die klassischen Designs meist über klare Formen und Kanten verfügen, wird bei moderneren Varianten häufig auf Rundungen und besonders sanfte Formen zurückgegriffen.

Die Preise für Prospektständer mit einfachen Designs bewegen sich in der Regel zwischen 100 Euro und 150 Euro. Besonders aufwändig gestaltete Werbeartikel dieser Art können jedoch bis zu circa 300 Euro kosten.

Das Fassungsvermögen von Prospektständern

Das Fassungsvermögen von Prospektständern ist maßgeblich dafür, wie häufig das Produkt neu befüllt werden muss und welche Prospekte darin untergebracht werden können.

Bezüglich des Formats der Prospekte orientieren sich die Hersteller von Werbeartikeln meist an der Deutschen Industrie Norm. Hier stellt das DIN-A4 Format den gängigen Standard dar. Dieses Format ist in der Regel groß genug, um die meisten Prospekte unterzubringen.

Des Weiteren wird das Fassungsvermögen davon beeinflusst, wie viele Ablageflächen auf einem Prospektständer vorhanden sind.

Der Prospekthalter – Eine platzsparende Alternative

Sollte in Ihrem Laden nicht mehr genügend Platz für einen Prospektständer vorhanden sein, so haben Sie die Möglichkeit auf die sogenannten Prospekthalter auszuweichen. Diese weisen in der Regel deutlich kleinere Dimensionen auf. Außerdem werden diese Produkte in der Regel nicht auf dem Boden aufgestellt, sondern können mittels weniger Handgriffe an der Wand installiert werden, oder aber finden auf kleineren Ablageflächen wie der Kasse oder einer Theke Platz.

Auch bei diesen Produkten spielt das Fassungsvermögen sowie das unterstützte Format eine enorme Rolle.

Werbeschilder als Dekoration für zuhause

Werbeschilder sind nicht nur für die Werbung an sich eine sehr gute Alternative. Einige Produkte aus diesem Bereich eignen sich auch als dekoratives Element für Zuhause oder für den Arbeitsplatz. In der Kategorie Werbeschilder finden Sie zahlreiche Produkte, die kultige Werbemotive aus den 50er und 60er Jahren aufgreifen. Waschmittel, beliebte Getränkemarken und weitere Werbeschilder befinden sich in diesem Sortiment.
 

Der Plakatrahmen

Der Plakatrahmen stellt eine besonders praktische Alternative aus dem Bereich der Werbeartikel dar. Je nach Größe und Material sind diese Produkte ab einem Preis von circa einhundert Euro erhältlich. Besonders praktisch bei dieser Form der Werbeartikel ist, dass Sie die Produkte auch mit einem Druck aus Ihrem Computer ausstatten können. Somit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kundschaft stets über Ihre aktuellen Angebote zu informieren.
 

Die Leuchtreklame

Nicht sehr dezent aber dafür seit vielen Jahren Kult ist die Leuchtreklame. Diese Form der Werbeartikel ist mit zahlreichen kleinen LED-Lämpchen ausgestattet, die einen bestimmten Schriftzug oder ein bestimmtes Symbol ergeben. Leuchtreklamen können meist in verschiedenen Funktionen genutzt werden. So leuchten diese Schilder oder blinken. Auch ein Bildaufbau von links nach rechts oder umgekehrt ist möglich. Leuchtreklamen sind in der Kategorie Werbeartikel ab einem Preis von circa 25 Euro erhältlich.

Der Leuchtrahmen

Der Leuchtrahmen stellt eine sehr hochwertige Form der Werbeartikel dar. Besonders durch die Leuchtmittel, die im Rahmen dieser Produkte angebracht werden, ist diesen Artikeln ein großer Effekt bezüglich der Aufmerksamkeitsgewinnung beizumessen. In der Regel wird in diesem Rahmen ein Plakat angebracht, das von diesen Leuchtmitteln bestrahlt wird. Dadurch sticht das Werbemittel noch besser hervor.

Auch bei diesen Werbeartikeln sind Produkte in verschiedenen Formaten erhältlich, welche sich in der Regel an der Deutschen Industrie Norm orientieren. Die Preise für einen Leuchtrahmen fallen je nach Größe und Material unterschiedlich aus. Produkte dieser Art finden Sie in einer Preisspanne von circa 150 Euro bis 250 Euro.


Werbeschilder & Aufsteller


Mit richtig ausgewählten Werbeaufstellern werden Kunden angelockt und Werbebotschaften ins rechte Licht gerückt. Werbetafeln sollen Aufmerksamkeit generieren und sind ein Marketinginstrument, das immer beliebter wird. Kundenstopper locken Laufkundschaft an und machen Ihre Werbung sichtbar.

Verschiedene Arten von Werbeaufstellern

Bäckereien, Frisörsalons, Bekleidungsgeschäfte und viele andere Läden in Deutschlands Einkaufsstraßen setzen auf Werbeaufsteller. Sie sind aus Fußgängerzonen und überdachten Einkaufsmeilen nicht mehr wegzudenken. Denn die Präsentationssysteme locken Kunden an. Deshalb sollten Sie bei der Anschaffung eines Werbeaufstellers gut überlegen, welcher für Sie der richtige ist. Auf dem Markt sind unter anderem folgende Werbeaufsteller erhältlich:

- Banner
- Leuchtkästen
- Plakatständer
- Prospektständer
- Spannrahmen,
- Display-Schilder mit LED-Laufschrift
- Leuchtreklame
- Din-A4-Ständer als Tischaufsteller
- Sichttafelständer

Alle diese Marketinginstrumente haben eines gemeinsam: Sie sollen den Kunden dort abholen, wo er sich gerade befindet und durch ihre Werbebotschaften anlocken. Das kann auf dem Gehweg passieren, aber auch in der Warteschlange oder beim Window-Shopping.

Werbung ist Kult

Nicht nur neue Werbung ist überall zu finden, auch Vintage-Werbung hält Einzug in Cafés, Bars und Restaurants. Ob für Kaffee, Limonade, Waschmittel oder Bier – die Blechschilder sind meist mit Werbebotschaften aus vergangenen Zeiten bemalt und bringen nostalgisches Flair in jeden Raum.

Wichtige Tipps zum Kauf

Werbeaufsteller gibt es in verschiedenen Größen und Formen für den Innen- und Außenbereich. Je nach Einsatz werden unterschiedliche Ansprüche an das Material gestellt. Ein Kundenstopper für den Außenbereich muss einiges aushalten können. Weitere Informationen zu den Materialien erhalten Sie unter dem Punkt „Aluminium, Holz oder Plastik?“.

Bei einem Werbeaufsteller ist es außerdem wichtig, dass die Werbebotschaft leicht und möglichst ohne Werkzeug ausgewechselt werden kann. Eine einfache Handhabung erleichtert das Aufstellen und Abbauen erheblich. Wenn diese Punkte beachtet werden, erhalten Sie als Einzelhändler viel Werbung für wenig Geld.

Werbung im Außenbereich

Steht Ihr Aufsteller im Außenbereich, sollte er wetterfest und korrosionsbeständig sein. Sobald Wasser in den Aufsteller eindringen kann, wird die Werbebotschaft schnell zu einem unleserlichen und hässlichen Blickfang vor Ihrem Ladenlokal. Deshalb sollten die Inhalte vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt sein. Auch Stabilität ist wichtig, da Aufsteller den einen oder anderen Windstoß abbekommen können.

Aufsteller aus Aluminium oder Plastik

Ein Aluminiumrahmen wirkt hochwertig und elegant. Seit Jahren werden Werbebotschaften in Alurahmen ausgestellt, da diese schlicht und zeitlos sind. Noch dazu punktet das Material durch sein Gewicht. Aufsteller aus Aluminium sind besonders leicht und lassen sich einfach transportieren. Allerdings sind sie die ersten, die umfallen, wenn es windig wird. Bei Wind sollten sie im Laden verstaut werden, damit sie nicht umkippen und möglicherweise sogar Kunden erschrecken oder verletzen. Auch Werbeaufsteller aus Plastik sind sehr leicht und lassen sich einfach pflegen. Beide Materialien können zu jeder Jahreszeit aufgestellt werden, da Kälte und Hitze ihnen nichts ausmachen.

Aufsteller aus Metall oder Holz

Holz und Metall sind schwere Materialien. Aufsteller aus Holz oder Metall sind daher sehr massiv und trotzen auch windigem Wetter. Allerdings benötigen sie auch mehr Pflege als einfache Rahmen aus Aluminium oder Plastik. Dafür punkten sie bei der Optik. Holz oder Metall verleiht jeder Werbebotschaft das gewisse Etwas und wirkt sehr elegant. Bei der Anschaffung reißen sie allerdings ein größeres Loch in den Geldbeutel.

Das Design ist das A und O

In den Entwurf Ihrer Werbebotschaften sollten Sie besonders viel Zeit investieren. Denn mit bei einem schlechten Design verpufft der Sinn des Marketinginstruments ganz von allein und Kunden werden eher abgeschreckt als angelockt. Viele Einzelhändler schreiben ihre Angebote einfach mit einem Edding auf weißes Papier, was schnell lieblos wirken kann. Das Design sollte professionell und seriös wirken und optisch ansprechend sein.

Generell gilt, dass nur wenige Informationen auf einem Werbeaufsteller abgedruckt sein sollten. Denn kaum ein Kunde bleibt stehen, um sich Werbung komplett durchzulesen. Viel eher müssen Schlagworte fallen, die Ihre Zielgruppe ansprechen und neugierig machen. Die Schrift darf also nicht zu klein sein, denn Ihre Kunden sollten sie gut lesen können. Auch zu viele Farben stören das Gesamtbild und lenken ab. Ausgewählte Farben, die zum Beispiel auch in Ihrem Logo verwendet werden, runden das Gesamtbild der Werbebotschaft ab.

Marke Eigenbau oder Agenturarbeit

Wenn Sie gängige Grafikprogramme am PC beherrschen, können Sie natürlich selbst Ihre Werbebotschaft designen. Auf jeden Fall sollten Sie sich Feedback von Freunden, der Familie oder Bekannten holen. Außenstehende sehen oft mehr als man selbst. Fachmännische Hilfe bieten Werbeagenturen, die Ihre Wünsche gezielt umsetzen. Maßgeschneiderte Werbung ist häufig Gold wert. Über eine Werbeagentur können Sie sich auch mehrere Vorlagen drucken lassen, damit Sie Ihren Aufsteller verändern können.

Du stehst im Weg! – Genehmigungen und Rechtliches

Damit Ihr Werbeaufsteller bei Kunden gut ankommt, darf er nicht im Weg herumstehen. Außerdem muss jeder Werbende eine Genehmigung einholen, wenn er einen Kundenstopper vor seinem Ladenlokal aufstellen möchte. Es kann mehrere Wochen dauern, bis eine Genehmigung erteilt werden, weshalb ein Antrag früh genug erfolgen sollte. Wenn Sie Ihren Werbeaufsteller ohne Genehmigung auf dem Gehweg platzieren, müssen Sie sich auf hohe Bußgelder vorbereiten. Da die Regeln zur Aufstellung Ländersache ist, muss man sich in jedem Bundesland an unterschiedliche Richtlinien halten und eigentlich immer eine Gebühr bezahlen. Die Höhe dieser Gebühr hängt von der Lage des Geschäfts und dem Platz ab, den der Aufsteller einnimmt.

Die Genehmigung ist meist auf ein oder mehrere Jahre befristet. Die Aufsteller dürfen nicht die Sicherheit des Verkehrs behindern oder durch ihre Anwesenheit das Straßen-, Orts- oder Landschaftsbild stören. Auch dürfen sie nicht so oft vorkommen, dass ihre Anwesenheit allgemein als störend empfunden wird. Das Aufstellen auf beziehungsweise an Bäumen, Ufern, Böschungen, Masen und Brücken ist verboten. Mehr Details zu Regelungen und Genehmigungen erhalten Sie in der Regel von der Bauaufsicht Ihrer Stadt, wo meist auch die Erlaubnis eingeholt werden muss.

Doch keine Sorge, bei der Bauaufsicht erhalten Sie Hilfe und Informationen zu den Regelungen. Wer diese Hürde einmal überwunden hat, kann ohne Probleme seine Werbebotschaft aufstellen und die Werbeaufsteller für sich arbeiten lassen. Denn die Präsentationssysteme sind effektvoll und holen Kunden direkt auf dem Gehweg ab. Und wenn Laufkundschaft angelockt wird, hat sich die Investition in einen Werbeaufsteller sofort gelohnt.



Prospektständer


Wenn ein Prospektständer zum Einsatz kommt, haben Kunden den Weg in Ihren Laden meist schon gefunden und sind nun auf der Suche nach Informationen über Ihr Sortiment oder Ihre Dienstleistungen und über Angebote. Dann ist der große Moment der Prospektständer gekommen. Doch diese können ihrer Aufgabe nur gerecht werden, wenn sie angemessen präsentiert und mit den richtigen Prospekten und Zeitschriften ausgestattet wurden. Wie das geht und auf welche Dinge Sie achten müssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Verschiedene Arten von Werbeaufstellern

Prospektständer liefern Informationen für Ihre Zielgruppe. Selbst wenn gerade kein Verkäufer vor Ort ist oder sich in einem anderen Kundengespräch befindet, müssen die Broschürenhalter zum Teil seinen Job übernehmen und über das Angebot informieren. In Arztpraxen sieht das natürlich anders aus. Dort sollen die Prospekthalter in erster Linie die Wartezeit verkürzen und sind daher mit allerlei Zeitschriften und Magazinen ausgestattet. Doch auch Informationsblätter über Krankheiten, Vorsorgeuntersuchungen oder Medikamente finden dort einen Platz. Wenn Sie auf der Suche nach einem perfekten Broschürenständer für Ihre Praxis, Ihr Ladenlokal oder für die nächste Messe sind, finden Sie hier Informationen zu verschiedenen Präsentationssystemen. Es gibt:

- Wandprospekthalter
- Faltbare Prospektständer
- Prospektständer aus Plexiglas
- Prospektständer aus Metall
- Prospektständer aus Acryl
- Prospektständer aus Pappe
- Prospektständer aus Holz
- Tischprospektständer
- Prospekthalter mit Deckel
- Tischprospektständer
- Prospektregale

Bitte nehmen Sie mich mit!

Prospektständer sollen dazu einladen, die angebotene Ware mitzunehmen. So können sich Kunden Zuhause in Ruhe die Angebote und Informationen durchlesen. Doch diese Art von Werbung hat einen weiteren Effekt. Ihre Nachrichten werden auf diese Weise verbreitet, ohne dass Sie etwas dafür tun müssen. Ist das Prospekt ansprechend und gut gestaltet, fällt es Familienangehörigen, Bekannten oder Freunden ins Auge. So wird über Ihre Dienstleistungen und Produkte gesprochen und es findet ein Austausch statt. Mund-zu-Mund-Propaganda ist ein wichtiges und mächtiges Marketingtool.

Prospekthalter für verschiedenste Ansprüche

Prospektständer haben einen klaren Vorteil: Sie sind schnell und einfach aufgebaut und können daher auch zu Ausstellungen mitgenommen werden. Gerade bei Messen muss der Besucher einiges an Arbeit leisten. Hunderte Aussteller präsentieren ihre Waren und es ist nicht einfach, den Überblick zu behalten. Wer allerdings eine Broschüre mit nach Hause nehmen kann und sie sich anschließend noch einmal anschaut, wird wieder an die Produkte erinnert und behält sie so leichter im Kopf.

Prospekthalter gibt es in verschiedensten Variationen. Wer nur wenig Platz hat, sollte auf Wandprospekthalter zurückgreifen. Diese stehen nicht im Weg herum und lassen sich platzsparend anbringen. Faltbare Prospektständer können problemlos transportiert und so zu jeglichen Veranstaltungen mitgebracht werden. Drehbare oder schwenkbare Halter, Ständer mit verschiedenen Etagen oder Infoständer setzen Ihre Informationen ins rechte Licht. Auch für DinA4- oder DinA5- Formate gibt es passende Ständer.

Materialien

Prospektständer aus Plexiglas sind besonders robust und widerstandsfähig. Durch ihr geringes Gewicht lassen sie sich leicht transportieren und können überall schnell aufgebaut werden. Ebenso leicht sind Prospektständer aus Pappe. Diese verbiegen allerdings recht schnell. Und wenn einmal eine Kaffeetasse umkippt und das Getränk über den Halter läuft, saugt sich die Pappe sofort voll. Andere Materialien wie Acryl oder Plexiglas sind abwaschbar und besonders langlebig. Dafür punktet ein Prospektständer aus Pappe durch seinen Preis, denn er schont den Geldbeutel. Teurer sind Prospektständer aus Metall. Doch wenn Sie Wert auf elegantes und ansprechendes Design legen, sind Sie mit einem solchen Halter gut beraten. Edelstahl und Metall wirken seriös und ansprechend. Auch Holz wirkt besonders authentisch und hochwertig. Doch Holz und Metall sind besonders massiv und deshalb schwer. Wenn Sie Broschürenhalter benötigen, die einen festen Platz bekommen, dürfte dies aber kein Problem darstellen.

Auch gibt es Prospektregale, in denen gleich mehrere Broschüren nebeneinander gelegt werden können. Sie bieten viel Platz – können aber auch schnell unübersichtlich wirken. Für solche Regale benötigt ein Kunde in der Regel viel Zeit, um sich zu orientieren und das für sich relevante Material zu finden. Steht ein Verkäufer oder Berater bereit, der dem Kunden bei der Auswahl behilflich ist, sind Prospektregale eine gute Lösung.

Einsatzorte von Prospektständern

Die praktischen Präsentationssysteme findet man heutzutage überall. Im Reisebüro werden die neusten Angebote angepriesen, in Supermärkten erhalten Kunden über Broschürenhalter Informationen über besonders günstige Produkte und auch Drogeriemärkte oder Apotheken setzen auf diese Art von Werbung. Auch in Arztpraxen, beim Frisör oder in Bäckereien findet man mittlerweile Prospektständer. An manchen Einsatzorten der Produkte eignen sich Tischprospektständer. Das ist besonders sinnvoll, wenn der Kunde über einen gewissen Zeitraum an diesem Tisch sitzt, um sich beraten zu lassen oder dort eine Dienstleistung in Anspruch nimmt. Auch gibt es wetterfeste Prospektständer, die vor dem Ladenlokal einen Platz haben. Wenn sie im Außenbereich aufgestellt werden sollen, eignen sich vor allem Prospekthalter mit Deckel. So sind Zeitschriften, Informationsblätter und Preislisten vor Witterungseinflüssen geschützt.

Auf die richtige Größe kommt es an

Ihre Preislisten sind im DinA5-Format? Ihre Angebote werden stets in DinA4 gedruckt oder Sie möchten kleine Poster im DinA3-Format verbreiten? Für jedes Format gibt es passende Prospektständer, die Ihren Ansprüchen gerecht werden. Denn schließlich sollten Ausstellungsstück und Broschüren auch vom Format zueinander passen, damit es aufgeräumt und ordentlich wirkt.

Verschwindet ein kleines Infoblatt in einem viel zu großen Prospekthalter, wirkt es schnell unordentlich und der Kunde verliert den Überblick. Daher ist eine passende Größe stets von Vorteil. Schließlich sollen Ihre Angebotsprospekte und Firmenbroschüren nicht im Regal verstauben, sondern von Ihren Kunden mitgenommen werden.

Dauerpräsentation oder mobiler Einsatz

Ein Prospektständer sollte nie fehlen. Im Geschäft eignen sich stabilere und ansprechende Produkte, die fest installiert werden können. Für den mobilen Einsatz sind leichte und platzsparende Produkte sinnvoll, da sie so auf Werbemessen, bei Veranstaltungen und Tagungen eingesetzt werden können. Kataloge und Flyer können so ohne Probleme untergebracht werden.

Ob Werbeträger, Kundenstopper oder Informationsständer – Broschüren- und Prospekthalter sind ein einfaches und sinnvolles Werbemittel. Die Anschaffung lohnt sich, da so auf eine schnelle Weise viele Kunden mit Informationen über Ihre Produkte, Dienstleistungen und Angebote informiert werden können. Sie sind unverzichtbare Hilfen und bieten Kunden eine Möglichkeit, sich auch nach dem Besuch Ihres Geschäfts oder Ihres Standes zu informieren und einen Überblick im Dschungel der Angebote zu geben.

Nach oben