Kategorien

Wellness & Beauty (74 Angebote bei 8 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Jochen Schweizer
Thaimassage Kirchhellen
Wellness-Gutschein
Lashuma
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


4 1 10
1
2
3
4
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Wellness & Beauty

Wellness und Beauty erfreuen sich heutzutage einer Beliebtheit wie nie zuvor. Immer mehr Menschen wissen das Abschalten vom Arbeitsalltag zu schätzen und verbringen ihre freien Tage damit, die Seele einmal so richtig baumeln zu lassen. Als absoluter Favorit gelten bei den Deutschen die Wellnesswochenenden in einem Sport- oder Kurhotel. Denn mittlerweile ist die Auswahl an Erholungs- und Wellnessoasen riesig, sodass der Urlaub in den Bergen, am Meer oder sogar in der Stadt gerne von einem reichhaltigen Entspannungsangebot abgerundet wird.
 

Dabei sind Beautybehandlung längst nicht mehr der Frauenwelt vorbehalten, sondern erfreuen sich zunehmend auch bei Männern großer Beliebtheit. Und das nicht umsonst: In Verbindung mit einem Fitnessprogramm oder einem Kurs für meditative Bewegung können die angebotenen Beautybehandlungen wahre Wunder bewirken und nicht nur körperlich, sondern auch seelisch vom Stress der Woche befreien.
 

Massagen, Beautybehandlungen, Spa oder Sauna eignen sich noch dazu perfekt als liebevolle Geschenkideen. Um den Partner mit einem romantischen Wochenende oder die beste Freundin mit einer Auszeit im Beautyressort zu überraschen, sind Gutscheine für eine Behandlung oder einen Tagesbesuch in der Beautyfarm genau das Richtige.
 

Eine ebenso tiefenwirksame Alternative zur klassischen Ganzkörper- oder Rückenmassage ist das sogenannte Floaten. Hierbei handelt es sich um ein Bad im Schwebezustand, das durch den hohen Salzwasseranteil in einem circa 35 Grad warmen Wasser erreicht wird. Floating wird mittlerweile in zahlreichen Wellnessoasen angeboten und eignet sich ideal für Paare. Das Besondere am Floating ist nämlich nicht nur die physische Entlastung des Körpers, der wie von selbst auf der Wasseroberfläche dahintreibt, sondern auch die tiefgreifende mentale Entspannung. Da das Wasser eine Temperatur von circa 34,8 Grad und damit die gleiche Temperatur wie die Außenhaut besitzt, wird während des Schwebens auf dem Wasser kein unangenehmer Temperaturunterschied festgestellt.
 

Unterstützt wird das Gefühl der Schwerelosigkeit von einer geschützten, warmen Umgebung, eingehüllt in ein gedämpftes Licht und untermalt von einer ruhigen Entspannungsmusik. Hektik und Stress haben während und nach dem Floaten keinerlei Chance, uns noch zu erreichen. Reize werden verarbeitet, sodass frische Energie getankt und anschließend mit neuer Kraft in den Alltag gestartet werden kann.
 

Der Klassiker: Die Massagetherapie

Was wäre ein Wellness-Wochenende ohne Massage? Und was gibt es Besseres, als nach dem Sauna-Besuch, nach dem Fitness-Studio oder inmitten der stressigen Arbeitswoche eine Auszeit zu nehmen und sich einmal von oben bis unten durchkneten zu lassen? Massagen sind Balsam für Körper, Geist und Seele, indem sie uns in einen Zustand absoluter Entspannung und Ruhe versetzen. Dabei gibt es die Massage in den unterschiedlichsten Formen und für verschiedenste Körperbereiche. Neben der Ganzkörpermassage kann zum Beispiel eine Rückenmassage, eine Kopf- und Gesicht- oder eine Fußmassage gebucht werden. Noch dazu ist die Massage Teil verschiedener Kulturen, insbesondere in der asiatischen Kultur wird sie jedoch besonders geschätzt.
 

Ayurveda beispielsweise bezeichnet eine traditionelle indische Heilkunst, bei der ein speziellen Wellness-Arrangement bestehend aus Ayurveda-Beauty-Produkten zum Einsatz kommt. Begleitet wird eine Ayurveda-Massage meist von einem tiefenreinigenden Kräuterdampf, der zusätzlich den Stoffwechsel ankurbelt und die Muskeln lockert.
 

Doch eine Massage ist nicht nur Vergnügen, sondern eignet sich auch dazu, unangenehme Verspannungen, Krämpfe und Schmerzen langfristig zu lösen. Nicht umsonst wird die Massage von vielen Ärzten als Heiltherapie verschrieben. Physiotherapeuten wenden hierbei je nach Art der Verspannung verschiedene Techniken und Griffe an, sie kneten, klopfen, ziehen oder drücken, um die Muskeln zu lockern, die Durchblutung im Gewebe anzuregen und Verklebungen im Bindegewebe abzubauen. Selbst chronische Krankheiten wie Rheuma oder Arthrose, neurologische Störungen oder Erkrankungen der Atemwege können durch Massagetherapie behandelt und gelindert werden.
 

Und ja, es stimmt: Eine Massage macht glücklich. Wie auch dem Verzehr von Schokolade wird der Massage nachgesagt, dass hierbei Glücks- und Entspannungshormone ausgeschüttet werden.
 

Entspannungsbäder – Wellness für Zuhause

Wellness und Beauty müssen nicht immer kostspielig sein, wie die Auswahl an Entspannungs- und Beautyprodukten beweist. Eine einfache, aber durchaus wirksame Entspannungstherapie ist das Herstellen eines Entspannungsbads. Zwar lassen sich derartige Lösungen für ein Bad auch selbst aus Kräutern und Heilpflanzen, verschiedenen Aromen und Duftstoffen herstellen. Einfacher ist es jedoch, auf eine der vielen Produkte im Handel zurückzugreifen. Bekannte Hersteller, die sich seit Jahren darauf konzentrieren ihre Mischungen aus Substanzen zu verbessern und für jeden Geschmack das passende Aroma zu entwickeln, sind beispielsweise die Anbieter Kneipp oder Tetesept.
 

Hauptaufgabe eines Entspannungsbads ist es, den Körper zu beruhigen und neue Vitalität zu spenden. Der Körper soll zur Ruhe kommen, sich frischer und rundum gesünder fühlen. Je nach Zusammensetzung der Inhaltsstoffe entfalten einige Substanzen erst in Verbindung mit warmem Wasser ihren tiefenreinigenden Effekt und wirken beispielsweise blutdrucksenkend. Eine Variante des Entspannungsbads ist auch das Erkältungsbad. Besondere Inhaltsstoffe wirken hierbei nicht nur entspannend und stressabbauend, sondern befreien gleichzeitig die Atemwege, fördern einen festen Schlaf und lassen den Erkrankten am nächsten Tag erholter aufwachen.
 

Thai- und Shiatsu-Massage

Für einige Menschen gibt es nichts Erholsameres, als sich für ein bis zwei Stunden professionell massieren zu lassen. Selbst 30 Minuten wirken meist bereits Wunder und bringen Körper und Geist die Entspannung, die nach harter Arbeit und Alltagshektik zwangsläufig nötig ist.
 

Die Thaimassage kennt so ziemlich jeder, in der Großstadt findet sich gefühlt an jeder Straßenecke ein Schild mit der Aufschrift „Thaimassage“. Allerdings sollte sich von dem schlechten Ruf, der der Thaimassage noch immer gerne vorauseilt, nicht irritiert werden lassen. Denn bei der Nuad Phaen Boran handelt es sich um eine uralte Massagetechnik, die übersetzt so viel bedeutet wie „heilsame Berührung“. Ursprünglich stammt die Thaimassage übrigens nicht aus Thailand, sondern aus Indien, von wo aus sie ihren Weg nach Südostasien fand.
 

Bei der Shiatsu Massage hingegen handelt es sich um eine Technik aus Japan. Shiatsu-Massagen sind in erster Linie dafür bekannt, dass sie besonders sanft sind. Verschiedene Druck- und Klopftechniken auf Haut, Muskulatur und Gelenken sollen nach alter japanischer Tradition die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen und Blockaden wie Krämpfe oder Verspannungen lösen. Ein weiteres Spezifikum der Shiatsu-Massage ist, das sie traditionellerweise auf einer Matte auf dem Boden stattfindet.

Nutzer die nach "Wellness & Beauty" gesucht haben, interessierten sich auch für:
Nach oben