Kategorien

Kontroll-Lösungen (160 Angebote bei 28 Shops)

Ergebnisse einschränken
Reduzierte Artikel
  • % SALE (12)
Preis
Marke
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
  • Roche Diabetes Care Deutschland GmbH
  • LifeScan Geschäftsbereich der Johnson&Johnson Medical GmbH
  • LifeScan
  • LifeScan Geschäftsbereich der Johnson & Johnson Medical GmbH
  • STADA
  • Agamatrix Inc.
  • Servoprax
  • Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
  • Abbott GmbH + Co. KG Abbott Diabetes Care
  • Abbott
  • Aristo
  • Medisana
  • Imaco GmbH
  • MENARINI
  • YPSOMED
  • Ascensia Diabetes Care Deutschland GmbH
  • B. Braun
  • LifeScan Gesch?ftsbereich der Jo
  • A. Menarini
  • GLUCO
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


7 1 10
1
2
3
4
5
6
7
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Kontroll-Lösungen


Sie sind Diabetes-Patient und müssen regelmäßig Ihren Blutdruck mit einem Messgerät kontrollieren? Dann benötigen Sie nicht nur das Blutzuckermessgerät und die passenden Teststreifen, sondern auch die dazu passende Kontroll-Lösung. Diese brauchen Sie, um das Blutzucker Messgerät auf seine Funktionstüchtigkeit zu überprüfen.

Wer unter Diabetes leidet, ist gezwungen, seinen Blutzuckerwert regelmäßig zu überprüfen. Wie oft dies geschehen sollte, teilt normalerweise der behandelnde Arzt mit. Dabei kommt es nicht nur darauf an, unter welchen Diabetes-Typ Sie fallen, sondern auch darauf, welche Medikamente Sie nehmen müssen. Grundsätzlich ist die Kontrolle bei Menschen, die sich regelmäßig Insulin spritzen müssen, um ihren Blutzucker zu überprüfen, häufiger nötig. Nur wenn das Blutzuckermessgerät einwandfrei funktioniert, erhalten Sie von diesem auch korrekte Messergebnisse.

Anwendung der Kontroll-Lösungen

Die Anwendung der Kontroll-Lösungen für Blutzuckermessgeräte unterscheidet sich nicht gravierend von Modell zu Modell. Grundsätzlich gibt es eine ähnliche Handhabung. Sicherheitshalber sollten Sie aber die zu Ihrem Gerät gehörende Bedienungsanleitung durchlesen. Für die Anwendung von Blutzuckerkontroll-Lösungen für Blutzuckermessgeräte gibt es einige Regeln, die Sie unbedingt beachten sollten, um Fehler bei der Funktionskontrolle zu vermeiden.
In jedem Fall ist es zwingend erforderlich, dass Sie nur Lösungen verwenden, die zur Kontrolle für Ihr Messgerät zugelassen sind. Nicht alle Blutzuckermessgeräte funktionieren auf die gleiche Weise. Deshalb wird die Funktionskontrolle mit den Blutzuckerkontroll-Lösungen nur dann erfolgreich sein, wenn sie die für Ihr Gerät passenden Kontroll-Lösungen verwenden. Dann erkennt Ihr Blutzuckermessgerät die Lösung auch automatisch. Ebenfalls wichtig ist, dass Sie das Datum notieren, am besten auf der Flasche selbst, an dem Sie die Kontroll-Lösung das erste Mal geöffnet haben. Nach dem Anbruch sind alle Blutzuckerkontroll-Lösungen drei Monate haltbar. Dies gilt aber nur dann, wenn in der Zwischenzeit kein Übertritt des Haltbarkeitsdatums erfolgt. Sind die drei Monate vorüber, dürfen Sie die Kontroll-Lösungen nicht mehr verwenden. Die Ergebnisse könnten durch das Überschreiten des Haltbarkeitsdatums nicht mehr korrekt sein.

Bei der Aufbewahrung sollten Sie unbedingt darauf achten, die offenen oder geschlossenen Kontroll-Lösungen ausschließlich bei Zimmertemperatur zu lagern.

Frieren Sie die Lösungen auf keinen Fall ein oder setzen Sie diese extremen Temperaturschwankungen aus. Ebenso empfiehlt es sich, Flaschen die Blutzzuckerkontroll-Lösungen enthalten, keiner direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen.

Bevor Sie die Funktionsprüfung mit der Kontroll-Lösung durchführen, sollten Sie überprüfen, ob das Gerät auf die von Ihnen verwendeten Teststreifen kalibriert ist. Dazu entnehmen Sie der Packung bitte einen Streifen, der für die Funktionsprüfung vorgesehen ist und führen diesen in das Blutzuckermessgerät ein. Daraufhin aktiviert sich das Gerät automatisch. Nun müssen Sie überprüfen, ob die im Display des Blutszuckermessgeräts angezeigte Nummer mit der Codenummer auf der Röhre für die Teststreifen übereinstimmt. Falls das Display sich wieder ausgeschaltet hat, bevor Sie die Nummern vergleichen konnten, führen Sie den Vorgang einfach erneut durch. Stimmen beide Codes überein, so ist Ihr Gerät auf die von Ihnen verwendeten Teststreifen kalibriert und Sie haben den ersten Schritt der Funktionsprüfung absolviert.

Bereiten Sie nun alles für die Überprüfung mit der Kontroll-Lösung vor. Dazu legen Sie zuerst das Blutzuckermessgerät auf eine ebene Fläche, beispielsweise einen Tisch oder eine Komode und legen einen normalen Teststreifen bereit. Nehmen Sie nun die Flasche mit der Lösung in die Hand und schwenken Sie es mehrmals hin und her. Dadurch mischt sich die Flüssigkeit durch und Sie können diese verwenden. Danach entfernen Sie bitte den Deckel von der Flasche, welche die Blutzuckerkontroll-Lösung enthält. Wischen Sie nun mit einem Papiertuch die Spitze der Flasche mit der Kontroll-Lösung ab. Jetzt haben Sie alles für die Funktionsprüfung vorbereitet. Führen Sie jetzt den Teststreifen in das Blutzuckermessgerät ein. Drücken Sie nun einen kleinen Tropfen der Kontroll-Flüssigkeit aus der Flasche heraus und berühren mit diesem die Auftragefläche des Testsstreifens. Dies funktioniert genauso, als würden Sie Ihr Blut zum Test auf den Streifen geben. Die Flüssigkeitsmenge ist dann ausreichend, wenn das Gerät ihnen anzeigt, dass die Messung beginnt. Warten Sie nun auf die Anzeige des Ergebnisses der Funktionsprüfung. Diese zeigt Ihnen das Blutzuckermessgerät auf dem Display an.
Bei manchen Geräten müssen Sie nun das angezeigte Ergebnis durch einen Knopfdruck bestätigen. Eine genaue Anleitung dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Blutszuckermessgerätes. Entweder zeigt ihr Gerät nun den Status ok oder Sie müssen das Messergebnis nun selbst mit den Angaben auf der Flasche, welche die Kontroll-Lösung enthält, vergleichen. Stimmen diese Daten überein oder zeigt Ihnen das Blutzuckermessgerät „OK“ an, so war Ihre Funktionsprüfung erfolgreich und Sie haben die Anwendung richtig durchgeführt. Den Teststreifen können Sie danach ganz normal im Hausmüll entsorgen.

Sollte das Gerät eine Fehlermeldung anzeigen, war die Funktionsprüfung nicht erfolgreich. Überlegen Sie dann, ob Sie alle Schritte ordnungsgemäß ausgeführt haben. Wenn nicht, beginnen Sie noch einmal von vorne. Weitere Fehlerquellen sind unter anderem ein Überschreiten des Haltbarkeitsdatums der Blutzuckerkontroll-Lösung, falsch gelagerte Teststreifen oder das fehlende Abwischen der Flaschenspitze, in der die Kontroll-Lösung aufbewahrt wird. Haben Sie alle diese Fehlerquellen ausgeschlossen, so sehen Sie sich noch einmal die Bedienungsanleitung ihres Blutzuckermessgerätes an. Vielleicht finden Sie hier einen Hinweis. Besteht das Problem weiterhin, so wenden Sie sich bitte an den Hersteller Ihres Gerätes.

Was Sie unbedingt beim Kauf beachten sollten
Beim Kauf von Blutzucker Kontrolllösungen können Sie nicht viel falsch machen. Ihr Hauptaugenmerk sollte hier darauf liegen, ob die angebotenen Kontroll-Lösungen für Ihr Gerät geeignet sind. Nicht alle Blutzuckermessgeräte funktionieren gleich, weshalb es zwingend erforderlich ist, um eine korrekte Funktionskontrolle durchzuführen, geeignete Blutzuckerkontroll-Lösungen zu verwenden. Welche Kontroll-Lösungen für Ihr Blutzuckermessgerät geeignet sind, erfahren Sie in der Bedienungsanleitung oder in der Produktbeschreibung der Kontroll-Lösungen. Sollten Sie dort nicht fündig werden, kann Ihnen der Hersteller Auskunft geben, welche Lösungen geeignet sind. Achten Sie darauf, nur eine kleine Flasche der Blutzuckerkontroll-Lösungen zu kaufen, denn die Haltbarkeit ist nach dem Öffnen auf drei Monate beschränkt.
Nach oben