Handyverträge (60 Angebote bei 3 Shops)

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

3 1 10
1
2
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Handyverträge


Ratgeber Handyverträge


Der Mobilfunkmarkt boomt, beinahe wöchentlich erscheinen neue Geräte mit immer neuen Funktionen und Einsatzmöglichkeiten. Wer den hohen Preis für ein solches Gerät nicht auf einmal aufbringen kann oder will, der kommt um einen Mobilfunkvertrag nicht mehr herum, denn dort zahlt man über 24 Monate eine Grundgebühr und erhält das Handy selbst dafür günstiger oder gar kostenlos dazu. Dieser Trend spült regelmäßig neue Anbieter mit scheinbar neuen Mobilfunktarifen auf den Markt. Dieser Ratgeber soll Ihnen bei der Entscheidung für den richtigen Vertrag helfen.

All-Net-Flat? Daten-Flat? Alles Flat?

Die erste und gleichzeitig wichtigste Überlegung bei der Auswahl des richtigen Tarifs ist: Wofür will ich mein Handy eigentlich benutzen? Und wie viel? Im Wesentlichen lassen sich bei allen Anbietern zwei Modelle unterscheiden. Auf der einen Seite die Handy-Flatrate, oft als All-Net-Flat beworben, die es dem Nutzer ermöglicht in alle Handynetze unbegrenzt viel zu telefonieren und meist auch zu simsen, ohne sich Gedanken über die monatliche Rechnung machen zu müssen. Die Grundgebühren dieser Tarife fielen zur Einführung meist sehr viel höher aus als bei anderen Tarifmodellen, heute bieten einige Discountanbieter solche Flatrates bereits ab 20 Euro pro Monat an. Der Vorteil, den Sie mit diesem Modell haben, ist sicherlich die Sorgenfreiheit, andererseits bezahlen Sie möglicherweise mehr, als Sie tatsächlich genutzt haben. Denn selbst, wenn das Handy einen Monat stillsteht, fällt die Grundgebühr an.

Minutengenaue Abrechnung

Dem Flatratesystem gegenüber stehen daher Handyverträge ohne All-Net-Flat und mit minutengenauer Abrechnung. Hier wird nur bezahlt, was auch tatsächlich genutzt wird. Telefoniert man nicht, bezahlt man auch nichts. Telefoniert man viel, bezahlt man aber auch entsprechend dafür. Diese minutengenaue Abrechnung eignet sich dann für Sie, wenn das Handy wenig genutzt wird, vielleicht auch einmal mehrere Wochen überhaupt nicht. Im Gegensatz zu den Handytarifen, die eine All-Net-Flat beinhalten, muss man hier jedoch vorsichtig sein und sein Nutzungsverhalten stets im Auge behalten.

Gerade, wer ein Smartphone besitzt, nicht aber den entsprechenden mobilen Datentarif, kann schnell in die Kostenfalle tappen. Deshalb gibt es auch Handyverträge, die dies berücksichtigen und einen Mittelweg wählen. Die Vielzahl der Anbieter von Verträge für Handys auf dem Markt macht es unmöglich, jeden einzelnen Tarif hier genau zu beschreiben. Grundsätzlich ist es aber so, dass es bei vielen Anbietern heute möglich ist, einzelne Pakete zu buchen. So kann man beispielsweise die Anrufe minutengenau abrechnen lassen, für einen bestimmten Betrag aber einen mobilen Datentarif hinzubuchen, der unbegrenztes Surfen im Internet zu einem monatlichen Festpreis ermöglicht.

Die Preise für diese Datentarife variieren stark, beginnen aber schon bei 10 € pro Monat. Ebenso besteht bei vielen Anbietern die Möglichkeit, Minutenpakete für Anrufe zu erwerben oder gar eine Flatrate für ein bestimmtes Netz. Rufen Sie beispielsweise ohnehin meist nur bestimmte Personen an, die alle das gleiche Mobilfunknetz nutzen, kann sich ein Handytarif lohnen, der eine Flatrate für ein bestimmtes Netz beinhaltet.

Wer soll da noch den Überblick behalten?

Sie haben wahrscheinlich bereits bemerkt, dass der Mobilfunkmarkt unübersichtlich geworden ist. Discountanbieter gegen etablierte Großunternehmen, die teilweise selbst Discountmarken betreiben. All-Net-Flats, mobile Datentarife, minutengenaue Abrechnung, Minutenpakete. Die Vielfalt ermöglicht auf der einen Seite jedem Kunden, individuell den Tarif zu bekommen, der seinen Bedürfnissen entspricht, es kann aber auch schnell zu Überforderung kommen. Es ist deshalb stets geboten sich vor dem Abschluss eines Handyvertrages, der Sie in der Regel für 24 Monate bindet, gründlich zu überlegen, welche Art der Nutzung man anstrebt.
Doch nicht nur der Tarif ist von Bedeutung, sondern auch das entsprechende Netz. Nicht alle Mobilfunkanbieter können flächendeckend guten Empfang bieten, das gilt insbesondere auf dem Land. Wohnt man hingegen in einer Großstadt, wird man mit jedem Anbieter auf dem Markt gut auskommen. Es ist daher auch in Ihre Überlegungen mit einzubeziehen, wo Sie sich regelmäßig aufhalten. Der beste Mobilfunkvertrag mit dem individuellsten Mobilfunktarif nützt wenig, wenn man sich nicht in sein Netz einwählen kann. Karten, die die Netzverbreitung der einzelnen Anbieter anzeigen, lassen sich über Internetsuchmaschinen wie Google leicht ausfindig machen. Diese sollten Sie unbedingt anschauen, bevor Sie einen Handyvertrag abschließen.


Das richtige Handy für jeden

Viele Menschen entscheiden sich auch deshalb für einen Mobilfunkvertrag, weil Sie ein modernes Handy besitzen möchten, ohne es zum vollen Preis kaufen zu müssen. Mobilfunkverträge binden für 24 Monate, im Gegenzug erhält man auch moderne Geräte zu günstigen Preisen zum Vertrag dazu. Doch welches Handy ist eigentlich das Richtige für Sie?

Diese Frage hängt wiederum davon ab, was man mit seinem Gerät vorhat. Wollen Sie es beispielsweise als Fotokamera verwenden, sollten Sie darauf achten, dass die Kamera auch eine angemessene Zahl an Megapixeln aufweist. Wollen Sie das Handy zum Surfen im Internet benutzen, müssen Sie darauf achten, dass das Gerät ein angemessen großes Display hat. Insgesamt lässt sich festhalten, dass die erfolgreiche Suche nach dem perfekten Handyvertrag für jeden Menschen verschieden abläuft, da viele Faktoren zu beachten sind. Betrachtet man die Preisentwicklung der letzten Jahre, stellt man fest, dass das Angebot an All-Net-Flats immer größer wird und damit auch der Wettbewerbsdruck steigt und die Preise fallen. Wohnen Sie in einer großen Stadt, können Sie deshalb bedenkenlos auch zu einem günstigen Anbieter greifen, der seine All-Net-Flat schon für etwa 20 Euro anbietet. Zieht es sie auch einmal aufs Land, müssen Sie beachten, dass dort möglicherweise auch mal ein Funkloch auf Sie wartet.

Der Trend zu modernen Handys, die ohne mobile Datentarife kaum noch auskommen und das Internet als festen Bestandteil integriert haben, führt dazu, dass auch die Nachfrage nach All-Net-Flats steigt, da nur diese gewährleisten, dass am Monatsende keine unerwartet hohe Rechnung eintrifft. Unbegrenztes Surfen im Internet, unbegrenztes Streamen von Musik, Telefonieren, SMS schreiben und all das, soviel man will. Diese Handy-Flatrates sind den Handyverträgen ohne All-Net-Flat deshalb im Ergebnis überlegen und werden ihren Marktanteil in den kommenden Jahren weiter ausbauen können, da das allgemeine Verlangen nach grenzenloser Kommunikation weiter ansteigend ist.
Nach oben