Kategorien

Schuhpflege (1.561 Angebote bei 61 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (32)
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Farbe
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Interessante Themen
Beliebte Marken
Burgol
Collonil
MEINDL
Domoclip
Erdal Classic
Solitaire
Fibertec
1PLUS
Nikwax
Hanwag
h.koenig
Maschinenfabrik Heute A & W
SCHWEIZER EFFAX GMBH
Haix
Wohnling
Nipach GmbH
Erdal
Famaco
KIWIfotos
Bergal
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


66 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Schuhpflege


Mode ist ein wichtiger Begleiter in unserem Alltag. Eine wichtige Funktion übernehmen dabei Schuhe. Und damit diese auch lange halten und schön aussehen, gibt es diverse Schuhpflegeprodukte. Denn an einem schön gepflegten Schuh hat man länger Freude. Schuhe sind so unterschiedlich, wie die Anlässe zu denen sie getragen werden. Dem zur Folge gibt es zu jedem Schuh das passende Schuhpflegemittel.

Einsatzmöglichkeiten

Jeder von uns trägt Schuhe, denn Sie schützen unsere Füße vor Schmutz und vor Verletzungen. Daher sind Schuhe nicht nur ein modisches Accessoire, sondern erfüllen zudem noch einen wichtigen Zweck. Für jede Lebenslage gibt es den richtigen Schuh. Ob auf dem Bau mit Stahlkappen versetzt oder bei einem Empfang als eleganter Pumps, Schuhe begleiten uns unser Leben lang. Deshalb ist die Pflege von Schuhen von großer Wichtigkeit. Denn umso besser man seinen Schuh pflegt, desto länger schützen sie uns vor Kälte, Nässe und anderen "Gefahren", die auf der Straße, im Feld oder auf der Wiese auf uns lauern. Ob Wildleder, Leder oder Kunststoff, jeder Schuh braucht ab und an mal etwas Pflege. Für jede Materialart gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Wenn Sie wissen aus welchem Material Ihr Schuh besteht, können Sie die richtige Pflege ausfindig machen.

Materialarten
Schuhe können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Kunststoff wird heute oft verwendet, da es weniger kostenintensiv ist. Der kommt zum Beispiel bei Sportschuhen zum Einsatz oder bei preisgünstigen Schuhen. In der gehobeneren Preisklasse finden sich dann Naturmaterialien wie Baumwolle für Freizeitschuhe oder Leder wieder. Oft gibt es auch Kombinationen der Stoffe, um den Preis der Schuhe im unteren Bereich zu halten. Dann kann das Obermaterial aus Leder bestehen, aber der Schaft wurde aus Kunstleder hergestellt. Das kann unter Umständen zu Einbußen im Tragekomfort führen.

Die Sohle wird meist aus Gummi gefertigt, aber es gibt auch auch Ledersohlen. Bei Absatzschuhen sollten Sie darauf achten, dass der Absatz ordentlich befestigt ist und nicht aus zu hartem Kunststoff besteht. Denn das nutzt sich sehr leicht ab und den Absatz möchten Sie auch nicht verlieren.

In der EU verkaufte Schuhe sind immer mit einer Kennzeichnung versehen. Daher können Sie das Material aus dem Ihre Schuhe bestehen immer ablesen und die dementsprechende Pflege benutzen.

Was gibt es für meinen Schuh?
Kleidungsstücke bedürfen immer einer gewissen Pflege. Aber Schuhe benötigen ganz besondere Aufmerksamkeit, da sie starken Belastungen ausgesetzt sind. Schweiß, Druck und andere Einflüsse üben stetig Spannung auf den Schuh aus. Um jedoch ihren Tragekomfort oder Atmungsaktivität nicht zu verlieren, müssen Schuhe gepflegt werden.

Sollten Sie noch keine Schuhpflegeprodukte im Haus haben, ist es empfehlenswert, dass Sie sich als erstes ein Schuhpflegeset anschaffen. Denn diese Schuhpflege-Sets enthalten die "Erstausrüstung" zur Schuhpflege. Neben Schuhcreme enthält ein solches Set meist auch Schuhbürsten und Putztücher. Natürlich sind alle Bestandteile eines Sets auch als Einzelprodukte zu erwerben. Mit Schuhputzmaschinen wird Ihnen die Arbeit etwas erleichtert. Dadurch, dass Sie Ihre Schuhe nur unter die Bürsten halten müssen, brauchen Sie sie nicht mehr per Hand säubern. Eingebaute Schuhcremebehälter ersparen Ihnen auch das Auftragen der Schuhpflege.

Schuhspanner, Imprägnierspray, Einlegesohlen und sind zusätzliche Produkte, die Ihren Schuh über die normale Schuhcreme hinaus pflegen und schützen.

Pflege und Reinigung
Wichtig bei der Pflege von Schuhen ist auch immer zu wissen, um welches Obermaterial es sich handelt. Bei Stoffschuhen genügt Wasser mit einem Reinigungsmittel. Manche stecken Ihre Schuhe auch in die Waschmaschine. Das sollten Sie allerdings bei Lederschuhen vermeiden. Schuhcreme ist hier die bessere Alternative. Achten Sie bei der Schuhcreme auch immer darauf, dass sie der Farbe Ihrer Schuhe entspricht, sonst kann es zu unschönen Verschmierungen kommen.

Damit Ihre Schuhe wieder glänzen, befreien Sie Ihre Schuhe zu aller erst von Staub und Dreck. Das können Sie mit einer Schuhbürste bei losem Staub oder mit einem feuchten Lappen bei festeren Verschmutzungen machen. Das ist deshalb wichtig, damit Sie den Schmutz nicht durch die Schuhcreme konservieren. Wenn der Schuh vom Schmutz befreit ist, tragen Sie diese auf. Das nährt zum einen das Material, zum anderen wird der Schuh imprägniert und vor äußeren Einflüssen geschützt. Nachdem die Schuhcreme eingezogen und getrocknet ist, können Sie Ihren Schuh mit einer Rosshaarbürste oder einem weichen Tuch polieren. Sollte Ihnen das zu viel Aufwand bedeuten, kann eine Schuhputzmaschine sämtliche Aufgaben für Sie übernehmen. Für Schuhputzmaschinen gibt es spezielle Schuhcremekasetten, die auch nachfüll- oder austauschbar sind. Schuhpflege für Leder, Wildleder oder Lederfett sind Möglichkeiten, den Schuh zu behandeln. Bei Rauleder ist Schuhcreme ungeeignet, da sie die natürliche Struktur zerstört. Bei der Pflege von Raulederschuhen sind entsprechende Bürsten und Imprägnierspray empfehlenswert.

Andere wichtige Hinweise
Wichtig bei der Pflege von Schuhen ist auch die richtige Passform. Ist ein Schuh zu klein, kann er schnell beulig werden und das Material verliert schneller seine Eigenschaften, wie zum Beispiel Wasserabweisung oder Wasserundurchlässigkeit. Um den Tragekomfort zu optimieren, sollten Sie immer passende Schuhe tragen. Sollte ein Fehlkauf dennoch dazu geführt haben, dass der Schuh etwas zwickt, kann ein Schuhspanner Abhilfe schaffen. Er dehnt den Schuh etwas, damit er Ihnen wieder passt. Allerdings ist es empfehlenswert ihn nur dann zu nutzen, wenn es sich bei dem Obermaterial um Leder handelt. Bei Kunststoffen hat ein Schuhspanner oft nicht den gewünschten Effekt. Sie sollten auch berücksichtigen, dass der Schuh nicht zu sehr gedehnt wird, weil auch dann der Tragekomfort verloren gehen kann.

Um den Schuh vor Schweiß zu schützen, gibt es besondere Schuheinlagen, die das Eindringen von Schweiß in das Material verhindern. Schweißbildung passiert meist dann, wenn Ihre Schuhe aus Kunstmaterialien bestehen. Haben Sie einmal zu spät gemerkt, dass der Schuh zur vermehrten Schweißbildung beiträgt, können Sie dem Geruch mit Schuhspray auf den Leim gehen.
Nach oben