Kategorien

Car Subwoofer (411 Ergebnisse aus 39 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Produktlinie
Alle anzeigen
Produkttyp
Produkttyp

Die Unterscheidung der Subwooferart bezieht sich zum Beispiel auf die Gehäuseform. Unterschieden werden Bassrolle und Basskiste. Während bei einer Bassrolle die Technik des Car Subwoofers in einer zylindrischen Röhre untergebracht ist, wird bei der Basskiste oder Bassbox eine stabile Kiste verwendet.

Max. Ausgangsleistung
Max. Ausgangsleistung

Gibt die maximale Leistung an, die ausgeben werden kann. Diese Leistung hält nur für ca. eine Sekunde an. Der Hersteller ist bei dieser Angabe an keine Norm gebunden.

RMS-Leistung
RMS-Leistung

Gibt die Leistung an, die permanent erzeugt werden kann.

Impedanz
Impedanz

Die Impedanz eines Car Subwoofers entspricht dem elektrischen Widerstand und wird in Ohm angegeben. Die Impedanz verwendeter Boxen darf nie geringer sein, als die Mindestimpedanz des verwendeten Verstärkers.

Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Produktfamilien
Beliebte Marken
Pioneer
Audio System
Auna
Axton
Audison
Rockwood
Raveland
Eton
Kenwood
Hifonics
Crunch
Alpine
Kicker
JVC
Mac Audio
Helix
Sony
Caliber
ESX
Phonocar
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

18 1 10
1
2
3
4
5 6
7
8
9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Car Subwoofer


Wer viel im Auto fährt, weiß sein Autoradio schnell zu schätzen. Das Radio dient dabei nicht nur als Informationsquelle von aktuellen Verkehrsmeldungen, sondern ist auch eine angenehme Unterhaltungsmöglichkeit während der Fahrt.

Moderne Geräte bieten viele Möglichkeiten der Unterhaltung und verfügen meist schon über einen sehr ordentlichen Klang. Haben Sie sich dennoch schon einmal mehr Kraft und Tiefgang bei der Musikwiedergabe gewünscht? Dann könnte für Sie der Kauf eines KFZ Subwoofers in Frage kommen.

Diesen speziellen Zusatzlautsprecher können Sie an Ihr Radio anschließen, um der Musikwiedergabe mehr Sound und Bass zu verleihen. Die wiedergegebenen Musikstücke klingen deutlich voluminöser und bieten feinere Klangbilder. Vor allem, wenn Ihr Auto während der Fahrt relativ laut ist, kann ein Car-Woofer Ihnen helfen, die Musik mehr zu genießen.

Subwoofer sind in verschiedenen Größen, Formen und natürlich auch Leistungsstufen erhältlich. Je nachdem, ob Sie einen kräftigen Klang oder ein kompaktes Gerät bevorzugen, kommen für Sie verschiedene Ausführungen in Frage. Welche Auswahlmöglichkeiten Sie haben und welchen Mehrwert ein solches Gerät im Auto darstellt, lesen Sie im folgenden Ratgeber. Dieser bringt Ihnen nicht nur die Funktionen eines Subwoofers näher, sondern gibt Ihnen auch hilfreiche Tipps zum richtigen Einbau und zur Verkabelung. Mit dem richtigen Car HiFi Subwoofer holen Sie mehr aus Ihrem Radio heraus, als Sie es für möglich halten.

Was ist ein Subwoofer?

Als Subwoofer wird eine spezielle Lautsprecherbox bezeichnet, die für die Wiedergabe tieffrequenter Schallwellen konzipiert wurde. Diese Schallwellen werden umgangssprachlich auch als Bass bezeichnet.

Besonders tiefe Frequenzen sind für das menschliche Gehör kaum zu lokaliseren. Mit Subwoofern werden die Frequenzen verstärkt und damit hörbar gemacht. Autosubwoofer kommen vor allem auf großen Veranstaltungen und im Kino zum Einsatz. Doch auch für den Gebrauch im PKW gibt es bestimmte Geräte, die sogenannten Bassrollen. Diese werden meist im Kofferraum montiert und anschließend mit dem Autoradio verbunden.



Voraussetzungen für den Einbau eines KFZ Subwoofers

Damit Sie einen Auto-Subwoofer mit ihrem Autoradio verbinden können, muss Ihr Autoradio einen entsprechenden Ausgang aufweisen. Ob dieser vorhanden ist, lesen Sie am besten im Handbuch Ihres Radios nach. Der Ausgang ist meist als "Sub Out" bezeichnet. Ist dieser Ausgang bei Ihnen nicht vorhanden, haben Sie die Möglichkeit, den Subwoofer über das Lautsprecherkabel anzuschließen. Hierfür muss die Endstufe eine sogenannte Weiche besitzen oder der Subwoofer muss auf eine andere Art für diese Verbindung geeignet sein.

Die richtige Verkabelung

Damit Sie ihren Subwoofer korrekt mit dem Autoradio verbinden, beachten Sie bitte die entsprechenden Hinweise in den Bedienungsanleitungen. Besonders wichtig bei der Verkabelung sind die Kabelquerschnitte. Je leistungsfähiger die Bassbox ist, desto größer muss der Kabelquerschnitt sein.

Neben einem Stromkabel müssen Sie auch eine Remote-Leitung verlegen. Diese sorgt dafür, dass der Auto-Woofer zusammen mit dem Autoradio ein- und ausgeschaltet wird. Dies verhindert, dass Sie bei einem versehentlichen Nichtausschalten des Subwoofers morgens eine leere Autobatterie vorfinden. Denn: das Autoradio wird meist automatisch abgeschaltet, wenn der Zündschlüssel aus dem Zündschloss entfernt wird. Durch die Remote-Leitung stellen Sie sicher, dass auch der Subwoofer abgeschaltet wird. Bei einigen Geräten ist die Remote-Leitung bereits in den Audiokabeln vom Autoradio integriert.

Bei vielen Subwoofern können lange Cinch-Kabel nötig sein, die im Autoraum zum Subwoofer verlegt werden müssen. Achten Sie bei der Installation darauf, dass die Kabel gut verdeckt sind. Nur so können Sie verhindern, dass Sie oder Ihre Mitfahrer an den verlegten Kabeln hängen bleiben.

Die Signalversorgung

Damit Ihr Subwoofer überhaupt die notwendigen Frequenzen wiedergeben kann, muss das Gerät mit Signalen versorgt werden. Diese Versorgung kann auf zwei Arten erfolgen.

Signalversorgung mit Frequenzweiche
Bei dieser Art erhält der Subwoofer seine Signale über eine Frequenzweiche. Eine Frequenzweiche teilt ein verschiedene Frequenzen enthaltendes Signal auf mehrere Ausgänge auf. In der Praxis bedeutet das, dass die Frequenzweiche die für den Subwoofer bestimmten, tieffrequenten Anteile herausfiltert und an die Bass-Röhre weiterleitet.

Direkte Signalversorgung
Im Gegensatz zur Signalversorgung über eine Frequenzweiche erhält der Subwoofer hier direkt ein dediziertes, aufbereitetes Signal. Aktuelle Tonsysteme sind in der Lage, nicht nur zwischen einzelnen Lautsprechern zu unterscheiden, sondern verfügen auch über einen speziellen Zusatzkanal. Dieser sogenannte Low-Frequency-Effect-Kanal, kurz LFE, ist speziell für den Subwoofer gedacht und übermittelt die tiefen Frequenzen direkt an die Bassrolle.

Aktiv oder passiv?

Wenn Sie sich schon einmal mit Subwoofern beschäftigt haben, wird Ihnen der Begriff "aktiver Subwoofer" über den Weg gelaufen sein. Doch was bedeutet "aktiv" und welchen Nutzen hat das für Sie?

Aktive Subwoofer verfügen über eine eingebaute Endstufe, auch Verstärker genannt. Dabei werden die Bassfrequenzen als niederfrequente Signale aus dem oben angesprochenen LFE-Kanal heraus gefiltert und direkt an den Subwoofer geschickt. Der Vorteil liegt darin, dass Sie keine separate Endstufe benötigen. Sie haben alle notwendigen Geräte in einem Gehäuse und können die Klangeinstellungen direkt am Verstärker vornehmen. Ob es sich bei einem Subwoofer um ein aktives oder passives Gerät handelt, erkennen Sie meist an einer gelb markierten Cinch-Buchse mit der Aufschrift "LFE oder "Sub PreOut". Zudem haben aktive Subwoofer den Vorteil, dass sie bereits über einen Anschluss für Strom und Radio verfügen. Damit sind diese Geräte leicht einzubauen.

Passive Subwoofer weisen keinen integrierten Verstärker auf. Sie ähneln dem Aufbau eines herkömmlichen Lautsprechers, wie Sie ihn von Ihrer Stereoanlage kennen. Die passiven Geräte geben also lediglich Frequenzen wieder, die ihnen von anderen Geräten (in diesem Fall dem Verstärker) geliefert werden. Die klangdefinierenden Einstellungen nehmen Sie dabei direkt über den Verstärker vor.

Auch für kleine Fahrzeuge geeignet

Wenn Sie bei dem Gedanken an einen KFZ Subwoofer befürchten, dass Sie damit Ihren gesamten Kofferraum verbauen, liegen Sie falsch. Je nach Fahrzeug und persönlichem Anspruch reichen oft schon kleine Geräte aus, um Ihnen ein völlig neues Klangerlebnis zu bescheren. Die Geräte müssen dabei nicht zwangsweise im Kofferraum verbaut werden. Einige Subwoofer sind so kompakt, dass sie bequem unter dem Beifahrersitz platziert werden können. Sollten Sie also nur ein kleines Fahrzeug besitzen, können Sie den Kauf eines Subwoofers dennoch in Betracht ziehen.

Beim Einbau ist Ihnen die Werkstatt Ihres Vertrauens gerne behilflich. Doch mit ein wenig handwerklichem Geschick können die meisten Auto Subwoofer auch selber eingebaut werden. Viele Geräte lassen sich sogar über den Zigarettenanzünder des Fahrzeugs mit Strom versorgen. Einfacher geht es wirklich nicht. Mit dem zusätzlichen Anschluss an das Autoradio, der meist über herkömmliche Cinch-Kabel erfolgt, steht einem kräftigen Sound nichts mehr im Wege. Und mit der richtigen Musik im Ohr wird Sie der nächste Stau gar nicht mehr stören.
Nach oben