Motorradbremsen (35.486 Angebote bei 30 Shops)

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

1479 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Motorradbremsen


Ratgeber Motorrad Bremsen


Motorrad Bremsen erhöhen einerseits die Sicherheit des Fahrers und sorgen andererseits für ein angenehmes Fahrgefühl. Je nachdem, wie die Bremsen eingesetzt werden, haben sie einen unterschiedlich hohen Verschleiß. Eine regelmäßige Wartung der einzelnen Motorrad Bremsen ist ausgesprochen wichtig, weil diese aus vielfältigen Komponenten besteht, die allesamt zuverlässig funktionieren müssen. Dieser Ratgeber stellt Ihnen die wichtigsten Arten und Eigenschaften von Motorrad Bremsen vor. Sie erfahren, worauf es beim Kauf zu achten gilt, damit Sie immer möglichst sicher und angenehm mit Ihrem Fahrzeug unterwegs sind.

Verschiedene Arten von Motorrad Bremsen

Üblicherweise sind bei einem Motorrad Scheibenbremsen verbaut. Diese sind leicht genug, um das Fahrverhalten nicht zu beeinträchtigen, erreichen hierbei aber eine gleichmäßige Bremsleistung. Je nach Modell und Einsatzgebiet kommen jeweils andere Bremsen zum Einsatz. Immerhin wird im Straßenverkehr ein anderes Bremsverhalten benötigt als zum Beispiel beim Off-Road-Fahren oder bei Motorradrennen.

Eine besondere Stellung nehmen hierbei die Bremsscheiben ein. Feste Scheiben bestehen im Unterschied zu schwimmenden Scheiben aus einem Stück. Sie werden häufig von den Herstellern verbaut, weil sie deutlich preiswerter sind. Schwimmende Scheiben sind demgegenüber deutlich widerstandsfähiger. Sie haben durch ihre Beweglichkeit in gewissen Rahmen die Möglichkeit, sich auszudehnen. Hierdurch werden Risse und Brüche verhindert. Diese Scheiben sind meist etwas teurer, müssen dafür aber deutlich seltener ausgetauscht werden.

Nicht zuletzt sind noch verschiedene weitere Bremsscheiben zu haben. Diese sind zum Beispiel für Classic-Modelle konzipiert, besitzen Übergröße oder sind absichtlich so konzipiert, dass sie nicht belüftet werden. Neben den Sicherheitsaspekten solcher Bremsen entscheidet immer die Ästhetik. So sind unterschiedliche Bremsscheiben auch jeweils anders designt, so dass Sie durch die Form für Individualität an Ihrer Maschine sorgen.

Die Montage von Motorrad Bremsen

Es empfiehlt sich, auf Motorrad Bremsen zu setzen, die sich leicht montieren lassen. Dies sind vor allem Modelle aus Chromstahl. Diese sind relativ temperaturunempfindlich und verformen sich auch bei großer Hitze oder Kälte nicht. Ebenso kommt es bei diesem Material nicht zur Rostbildung, die ein Ablösen alter Bremsscheiben bei der Neumontage erschwert.

Für die Montage gibt es eigens entwickelte Befestigungskits. Hierbei kommt es darauf an, dass diese für das jeweilige Motorradmodell geeignet sind. Zudem ist es ausgesprochen wichtig, dass die Bremsen sicher und fest montiert werden. Nur dann erfüllen sie ihre Aufgabe zuverlässig. Im Zweifelsfall ist deswegen eine professionelle Montage in einer Werkstatt empfehlenswert.

Komponenten von Motorrad Bremsen

Eine Motorrad Bremse besteht aus verschiedenen Komponenten. Diese müssen perfekt harmonieren und zusammenspielen, damit eine Bremse wirklich sicher und das Bremsverhalten gleichmäßig und angenehm ist. Zu diesen Komponenten zählen unter anderem eine Bremspumpe, der Bremshebel, die Bremsleitung, die Bremszange und die Bremsbeläge. Letztere gibt es als Sintermetallbeläge und organische Varianten.

Ein Hersteller kombiniert diese unterschiedlichen Bestandteile einer Bremsanlage so, dass diese aufeinander abgestimmt sind. Deswegen ist Vorsicht geboten, wenn eine dieser Komponenten ausgetauscht wird. Hierdurch wird das gesamte Bremssystem verändert, was gelegentlich zu einem komplett anderen Bremsverhalten führt. Deswegen ist es meist sinnvoll, die komplette Motorrad Bremse auszutauschen, um sicherzustellen, dass die einzelnen Komponenten zueinander passen.

Wartung und Pflege von Motorrad Bremsen

Motorrad Bremsen sind einer hohen Belastung und massiven Witterungsbedingungen ausgesetzt. Aus diesem Grund ist es nötig, die Funktionstüchtigkeit der Bremsen regelmäßig zu prüfen und die einzelnen Komponenten zu pflegen. Hierfür ist zum Beispiel ein hochwertiges Rostschutzmittel wichtig, das Schäden an Bremsteilen aus Stahl und Eisen verhindert. Zudem kommt es beim Motorradfahren zu einer enormen Hitzebildung. Diese wird teilweise durch die Lüftungslöcher der Bremsen reduziert, eine vollständige Vermeidung ist jedoch nicht möglich. Sollten sich die Bremsscheiben infolge dieser Hitze verformen, ist es nötig, sie auszutauschen.

Nicht zuletzt sind in diesem Zusammenhang sogenannte Dirt-Bikes zu nennen. Diese verzichten auf eine Belüftung der Bremsen, wodurch die Bremsfläche deutlich größer wird. Hinzu kommt, dass Sand, Staub und andere Verschmutzungen nicht mehr so leicht an die Bremse gelangen. Motorrad Bremsen mit einer Lüftung laufen demgegenüber zwar weniger Gefahr zu überhitzen, dafür verschmutzen sie deutlich schneller und müssen entsprechend häufiger gereinigt werden.

Hersteller von Motorrad Bremsen

Es gibt verschiedene Hersteller von Motorrädern und den dazugehörigen Motorrad Bremsen. Es empfiehlt sich, die Bremsen und die damit verbundenen Komponenten herstellerspezifisch zu kaufen. Hierdurch ist sichergestellt, dass Teile wie Bremsscheiben und Bremsbeläge optimal zusammenwirken und eine bestmögliche Bremsleistung erzielen. Allerdings ist es gelegentlich deutlich preiswerter, Ersatzteile von weniger namhaften Herstellern zu kaufen. Hierbei sollte dennoch ein Höchstmaß an Qualität angestrebt werden. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie durch die Motorrad Bremsen wirklich geschützt sind, und verhindern, dass Sie bestimmte Komponenten immer wieder neu kaufen und austauschen müssen.

Achten Sie in diesem Zusammenhang auf die Größe und die Bohrungen bei den einzelnen Komponenten. Diese müssen nämlich passgenau sein, damit sie überhaupt an ein Motorrad montiert werden können. Hochwertige Anbieter legen großen Wert auf genaue Ausmessungen und bohren die Motorrad Bremsen millimetergenau an. Nicht zuletzt kommt es bei der Auswahl der passenden Bremsen auf das jeweilige Modell an. Denn nur, weil bestimmte Komponenten für die Maschinen eines Herstellers geeignet sind, heißt das noch nicht, dass dies für alle Varianten gilt. Achten Sie beim Kauf Ihrer Bremsen daher genau auf die Herstellerangaben, für welche Fahrzeugmodelle diese geeignet sind.

Kaufkriterien bei Motorrad Bremsen

Bei Motorrad Bremsanlagen kommt es insbesondere auf Qualität an. Die Bremsen müssen Sicherheit gewährleisten und hierbei ein angenehmes Fahrgefühl erzeugen. Des Weiteren ist der Einsatzbereich entscheidend. Im privaten Bereich sind besonders preiswerte Modelle häufig ausreichend, weil mit einer solchen Maschine nur kurze Strecken zurückgelegt werden. Wenn Sie hingegen mit dem Motorrad sportlich aktiv werden, große Strecken zurücklegen und an Rennen und Off-Road-Ralleys teilnehmen wollen, dann sollten die entsprechenden Motorrad Bremsen und deren Bestandteile professionell und hochwertig sein.

Achten Sie zudem darauf, dass die verbauten Komponenten optimal miteinander arbeiten und dass Überhitzungen beziehungsweise Überlastungen ausgeschlossen sind. Denn die einzelnen Komponenten sind einem mehr oder weniger hohen Verschleiß ausgesetzt. Entscheiden Sie sich daher bei Bremsteilen, auf die eine hohe Belastung wirkt, für besonders hochwertige Versionen. Hierbei hilft eine ausgiebige Beratung. Diese kann entweder bei Fachhändlern eingeholt oder durch Empfehlungen von Freunden, Bekannten oder anderen Nutzern im Internet gewonnen werden. Sobald Sie die Stärken und Schwächen einzelner Bremsmodelle kennen, können Sie sich leichter für eine sinnvolle und preiswerte Variante entscheiden.
Nach oben