Baby-Socken & Strümpfe (4.174 Angebote bei 36 Shops)

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

174 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Baby-Socken & Strümpfe


Baby-Socken & Strümpfe Ratgeber


Die meisten Eltern entscheiden sich für die erste Zeit nach der Geburt dafür, ihr Kind mit Baby-Strumpfhosen zu bekleiden. Die Gründe dafür sind recht einfach. Zum einen sind Baby-Strumpfhosen sehr dehnfähig und passen trotz des anfänglich enormen Größenwachstums des Kindes für eine gewisse Zeitspanne. Zum anderen kann bei einer Strumpfhose davon ausgegangen werden, dass das Baby immer warm angezogen ist, denn hier verrutscht nichts. Zudem können Babys die Strumpfhose nicht einfach ausziehen. Die Füße sind schnell nackt, wenn das Kind versucht, mit seinen Zehen zu spielen und sich dabei die Socken abstreift. Zudem ist es bei einer Baby-Strumpfhose kein Problem, wenn die Hose darüber ein wenig hochrutscht, da dennoch alles warm bleibt.

Trotzdem werden die meisten Eltern bestätigen, dass es nicht gerade einfach ist, die richtige Baby-Strumpfhose zu finden. Das häufigste Problem ist, dass die Strumpfhosen zu schnell ausleiern und dann nicht mehr gut sitzen. Ebenso oft ärgern sich Eltern über eingelaufene, fusselige oder löchrige Baby-Strumpfhosen. Häufig handelt es sich rein um die eigenen Erfahrungswerte, die schließlich den Ausschlag für die richtige Kaufentscheidung geben. Dennoch können Sie das Risiko, einen Fehlkauf zu tätigen, stark einschränken. Hierfür sollten Sie sich in aller Ausführlichkeit mit den Qualitätskriterien von Baby-Socken & Strümpfe auseinandersetzen.

Arten von Baby-Socken & Strümpfe: Von Geburt an bis ins Kindesalter

Sie werden es vielleicht nicht glauben, aber es gibt tatsächlich verschiedene Arten von Baby-Strümpfen. Grob unterscheidet man folgende Modelle:

Die Normale: Fester Sitz und für jedes Alter geeignet

Herkömmliche Baby-Strumpfhosen bestehen meist zu etwa 70 bis 80 Prozent aus Baumwolle. Der restliche Materialanteil entfällt auf verschiedene synthetische Stoffe, beispielsweise auf Elasthan, die für die hohe Dehnfähigkeit des Materials sorgen. Diese Strumpfhosen begleiten Ihren Spross auf jeden Fall über das erste Lebensjahr hinweg. Häufig sind aber auch im Babybereich noch Größen erhältlich, die bis weit in das Kleinkindalter hinein reichen.

Ob Sie Strümpfe so lange nutzen möchten oder nicht, ist eine reine Geschmacksfrage. Insbesondere im Winter sind sie auch bei größeren Kindern sehr praktisch, keineswegs aber zwingend erforderlich. Der Vorteil normaler Baby-Strumpfhosen liegt ganz klar in der Passform. Ob ein Baby mit 74 cm Körpergröße acht oder elf Kilogramm wiegt, spielt keine Rolle, denn die Strumpfhose passt dennoch.

Die Warme: Thermo-Strumpfhosen für den Winter

Eine Thermo-Strumpfhose für Baby und Kleinkind ist in erster Linie für den Winter geeignet. Sie ist besonders dicht gewebt, im Inneren gefüttert und mit einem hohen Stretch-Anteil ausgestattet. Das Futter besteht oft aus wärmendem Fleece oder Frottee. Wenn Sie sich mit Ihrem Kind im Haus aufhalten, können Sie ihm auch statt einer normalen Strumpfhose und einer Hose auch nur eine Thermo-Strumpfhose anziehen. Sie ist warm genug, damit Ihr Baby nicht friert.

Eine Thermo Strumpfhose für Baby und Kleinkind hält schön warm, weil die vom Körper abgestrahlte Wärme nicht ohne weiteres entweichen kann. Sie zirkuliert in der Strumpfhose und erhöht damit den wärmenden Effekt der Strumpfhose. Der hohe Baumwollanteil sorgt zudem dafür, dass Schweiß aufgesogen wird. Achten Sie beim Kauf auf einen hohen Baumwollanteil, denn je höher der Anteil der synthetischen Stoffe ist, desto häufiger werden Sie bei Ihrem Kind nass geschwitzte Beinchen im Inneren der Strumpfhose vorfinden.

Die Robuste: Krabbelstrumpfhose für aktive Babys

Löcher in der Strumpfhose sind in vielen Familien an der Tagesordnung. Spätestens wenn Ihr Baby das Krabbelalter erreicht, werden Sie schnell die ersten durchgewetzten Knie vorfinden. Nützlich sind hier Krabbelstrumpfhosen mit einem verstärkten Kniebereich, der das Durchwetzen wirkungsvoll verhindert.

Unter dem Begriff der Krabbelstrumpfhose finden Sie allerdings auch Strumpfhosen, die an den Knien mit Anti-Rutsch-Noppen besetzt sind. Sie geben Ihrem Kind beim Krabbeln einen ausreichenden Widerstand. So können beim schnellen Krabbeln nicht versehentlich die Knie wegrutschen, was häufig zu Blessuren führt.

Die Rutschfeste: Die ABS-Strumpfhose

So wie Krabbelstrumpfhosen an den Knien mit Anti-Rutsch-Noppen besetzt sind, erhalten Sie auch sogenannte ABS-Strümpfe mit einer Anti-Rutsch-Sohle. Sie verhindert, dass Ihr Baby auf dem glatten Boden ausrutscht, wenn es gerade lernt zu laufen. Auch später schätzen Kinder ihre ABS-Strumpfhosen, da sie so auch ohne Hausschuhe schnell laufen können.

 

Ausgeleierte Strumpfhosen? Einfach vorbeugen!

Wie dehnfähig eine Baby-Strümpfe ist, hängt von ihrem Elasthan-Anteil ab. Je höher dieser ist, desto besser passt sich die Strumpfhose an den kleinen Körper an. Wenn der Elasthan-Anteil sehr niedrig ist, ist die Dehnfähigkeit gering. Falls eine geringe Dehnfähigkeit und ein enger Schnitt der Strumpfhose zusammentreffen, passt die Strumpfhose oft längst nicht mehr, wenn das Kind aus einer Größe herauswächst.
Übrigens hat der Elasthan-Anteil nichts damit zu tun, wie stark eine Strumpfhose ausleiert. In der Praxis liegt das Ausleiern von Baby-Strumpfhosen meist daran, dass sie falsch gewaschen werden. Elasthan ist ein synthetisches Material, das keine Hitze verträgt. Daher sollte meist eine Waschtemperatur von 40°C nicht überschritten werden. Zudem sollten Sie dem Waschvorgang keinen Weichspüler hinzufügen, da dieser das Elasthan angreift. Alternativ können Sie etwas Essig anstelle des Weichspülers hinzugeben. Dies wird man der Wäsche später nicht anmerken, aber die Dehnbarkeit bleibt erhalten. Auch das Trocknen im Wäschetrockner begünstigt das Ausleiern von Baby-Strumpfhosen. Hängen Sie daher die Baby-Strumpfhosen lieber zum Trocknen auf.

Baby-Socken & Strümpfe im Praxistest

Wenn Sie eine Strumpfhosen-Marke noch nicht kennen, sollten Sie zunächst ein bis zwei Strumpfhosen testen. Finden Sie heraus, wie die Qualität ist und wie die Baby-Strumpfhosen die ersten Waschgänge überstehen. Beachten Sie im Praxistest außerdem:
- Robustheit: Kleine Wirbelwinde krabbeln, laufen, spielen und toben durch die ganze Wohnung. Schnell tauchen in den Baby-Strumpfhosen die ersten Löcher auf. Sofern Sie nicht die Kunst des Sockenstopfens beherrschen, müssen Sie innerhalb kürzester Zeit neue Baby-Strumpfhosen kaufen. Wie schnell eine Strumpfhose Löcher erhält, hängt zum einen von der Stärke der Strumpfhose ab, zum anderen allerdings auch von der Verarbeitungsqualität der Strumpfhose.
- Abdrücke auf der Haut: Wenn Sie Strumpfhosen mit Mustern kaufen, sollten Sie überprüfen, auf welche Art und Weise diese zustande kommen. Bei gedruckten oder gefärbten Motiven gibt es keine Probleme. Wurde jedoch das Muster aufgestickt, ergibt sich auf der Innenseite der Strumpfhose eine erhabene Stelle. Durch die hohe Elastizität der Strumpfhose drückt diese Stelle auf Babys Haut und hinterlässt dort unschöne Abdrücke.
- Kombinierbarkeit: Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Baby-Strumpfhosen darauf, dass Sie neben einigen kunterbunten Stücken auch unifarbene Strumpfhosen auswählen, die zur Garderobe Ihres Kindes passen. Sie werden sonst in der Praxis schnell an die Grenzen der Kombinierbarkeit der einzelnen Stücke stoßen.

Nach oben