Kategorien

Beamer Zubehör

Ratgeber

Ratgeber Beamer Zubehör


Licht aus, Vorhang auf, Film ab! Kinobesuche zählen unter anderem mit zu den beliebtesten Abendbeschäftigungen der Deutschen, wenn es ums Ausgehen geht. Mit einer Tüte Popcorn auf dem Schoß, der großen Leinwand vor den Augen und dem Dolby Digital Sound umgeben, ziehen die Kinos ihre Liebhaber in ihren Bann. Wegen des typischen Ambientes erfüllen sich immer mehr Menschen den Traum vom Heimkino in den eigenen vier Wänden. Um sich seinen Lieblingsfilm ganz groß anzuschauen muss man nun nicht mal mehr das Haus verlassen.

Da normale Fernsehgeräte nun mal aber nicht unendlich groß sind, sondern den Formate hier derzeit noch Grenzen gesetzt sind, hat sich die Welt des Home Entertainments etwa ganz besonderes überlegt. Es ist keine ganz so große Neuheit mehr, denn bereits aus Tagen der Fußballweltmeisterschaft kennt man sie, die Beamer, mit denen die Spiele beim Public Viewing auf so große Leinwände gezogen wurden, dass zahlreiche Leute davor Platz fanden.

Schätzungsweise ging genau dort der Hype los und zieht sich nun mehr immer schneller durch die Wohnzimmer der Deutschen. Ist der Beamer erst einmal im Haus, werden Sie bald nicht mehr nur noch die DVD-Abende über die Leinwand anschauen, sondern selbst das tägliche Abendprogramm im Fernsehen kann dann kinderleicht im wahrsten Sinne des Wortes an die Wand geworfen werden.

Was genau Sie über den Beamer hinaus noch alles benötigen, können Sie in dieser Kategorie nachlesen.

Wand- und Deckenhalterungen

Um den Beamer in seine geeignete Position zu bringen, muss er optimal an der Decke oder Wand angebracht und befestigt werden. Verschiedenste Konstruktionen von Beamer-Halterungen helfen dabei diesen stabil und nicht Absturz gefährdet im eigenen Wohnzimmer aufzuhängen.

Um eine optimale Bildqualität zu erhalten, wird einem immer zu einer zusätzlichen Leinwand geraten, die aufgrund der Möglichkeit wie ein Rollo wieder aufgerollt zu werden ebenso wenig Platz für sich beansprucht wie der Beamer selbst. Natürlich kann man den Beamer auch auf eine reine weiße Wand projizieren lassen, sofern diese wirklich glatt und frei von Unreinheiten auf der Oberfläche ist. Andernfalls muss man sich darüber im Klaren sein, dass jeder Krümel und jede Unebenheit auch in dem Bild zu sehen sein wird.

Die Leinwände sind in den unterschiedlichsten Größen kaufbar und lassen sich kinderleicht in jedem Zimmer montieren. In der Regel kann man sie auch nur aufhängen, runterziehen, den Beamer „anschmeißen“ und nach dem Gebrauch wieder abhängen. Wer sie dennoch fest anbringen möchte, weil ein häufigerer Gebrauch abzusehen ist, der braucht nicht mehr als ein paar Dübel und Schrauben und hat damit die Grundlage für das neue Heimkino bereits gelegt.

Alternativen
Wer sich den Beamer nicht permanent ins Wohnzimmer hängen möchte oder gar nicht beabsichtigt diesen für den privaten Gebrauch zu nutzen, stattdessen den Konferenzraum im Büro bereichern möchte, der kann sich statt der Wand- oder Deckenhalterung auch ebenso für eines von vielen verschiedenen Beamer-Stativen entscheiden. Diese gewährleisten ebenfalls einen festen Stand und wackelfreie Bilder und haben den Vorteil, dass man beides, also Beamer und Objektiv, nach der Benutzung wieder zügig abbauen und verstauen kann. So kann der Beamer vor allem im Büro kurzfristig und spontan bei Projektarbeiten zur Unterstützung aufgebaut werden, stört aber bei gelegentlichen Meetings niemanden oder steht im Weg.

Ein weiterer Vorteil der Stative ist die Möglichkeit der Flexibilität. Haben Sie die Wand- oder Deckenhalterung erst einmal fest angebracht, steht die Position des Beamers fest. Natürlich können Sie auch hier jederzeit die Halterung wieder entfernen und an einer anderen Stelle anbringen, allerdings geht das nicht ohne weiteres und ist jedes Mal mit etwas Arbeit und Aufwand verbunden.

Das Stativ kann je nach Belieben und Situation an unterschiedlichen Positionen aufgestellt werden und ermöglicht Ihnen dadurch absolute Flexibilität. Möchten die Kinder sich einen neuen Film anschauen ohne dass die Eltern dafür dem Wohnzimmer weichen müssen, ist das Stativ im Handumdrehen im Kinderzimmer aufgebaut und es kann losgehen. Haben Sie zum runden Geburtstag oder dem Hochzeitstags der Eltern ein kleines Video zusammengestellt, was während der Feierlichkeit nebenher laufen soll? Dann quälen Sie sich nicht mit der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten, wo alle etwas sehen können, sondern nehmen Ihren eigenen Beamer, die Leinwand und das Stativ mit vor Ort und gestalten spontan den Raum nach Ihren Bedürfnissen.

Beamer-Ersatzlampen und Objektive
Wie auch bei allen anderen technischen Geräten, setzt natürlich auch bei Beamern irgendwann der normale Verschleiß ein. Da das Bild, das von dem Beamer an die Bildwand projiziert wird, mit Hilfe von Licht erzeugt wird, ist die Anforderung an die Glühbirne stark und hell zu leuchten sehr groß.

Dementsprechend hochwertig sollten diese dann auch sein, damit Sie lange Freude daran haben und nicht nach jedem Film diesen wichtigen Teil Ihres Beamers auswechseln müssen. Glücklicherweise sind die Lampen aber überhaupt als einzeln kaufbare Ersatzteile verfügbar, so dass das Ausfallen einer Glühbirne nicht bedeutet, dass Sie sich einen neuen Beamer kaufen müssen. Man kann die Lampen demnach zwar auch separat kaufen, allerdings sind sie als mit wichtigster Bestandteil des Beamers auch nicht gerade günstig.

Es gibt mit Sicherheit auch Modelle, die deutlich günstiger sind als andere, wichtig dabei ist jedoch immer, dass Sie eine Lampe kaufen, die kompatibel zu Ihrem Gerät ist. Deshalb ist es vor der Anschaffung eines Beamers auch ratsam sich einmal die Kosten der Ersatzteile genauer anzuschauen. So sollten Sie Ihre Auswahl zwar nicht von den Preisen der Ersatzteile abhängig machen, aber diese Informationen bei Ihrer Entscheidung, welches Gerät es am Ende sein soll, in jedem Fall mit einfließen lassen.

Die Lebensdauer der einzelnen Glühbirnen ist im Normalfall auch immer mit angegeben. Steht der Beamer also in einem Büro, wo er gegebenenfalls jeden Tag zum Einsatz kommt, sollte beim Kauf der neuen Glühbirne nicht gespart werden, wenn man nicht umgehend wieder eine neue kaufen möchte. Für den Ottonormalverbraucher im eigenen Wohnzimmer kommt man mit den handelsüblichen Glühbirnen recht lange aus, sollte aber dennoch immer eine als Ersatz zu Hause haben, damit ein gemütlicher Abend vor der Leinwand nicht schneller beendet wird als beabsichtigt.

Soll Ihr Beamer an verschiedenen Orten zum Einsatz kommen oder Sie sind in Ihrem eigenen Wohnzimmer mit der Bildschärfe unzufrieden, können Sie sich ein zusätzliches Beamer-Objektiv kaufen. Dieses ermöglicht Ihnen Kontraste und die Schärfe individuell einzustellen und den entsprechenden Räumlichkeiten und dem Abstand zur Leinwand anzupassen.
Nach oben