Kategorien

Compact Flash (1.508 Angebote bei 53 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (23)
Preis
Marke
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
SanDisk
Lexar
Toshiba
Transcend
Kingston
Eaton Power Quality
DeLock
Maxflash
Hama
MaxRam
PC Engines
AgfaPhoto
Integral
Kyocera
CF Valencia
Super Talent
T Optics
Mustang
LEDS-C4
Komputerbay
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


63 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Compact Flash

Compact Flash bezeichnet eine Schnittstelle für diverse elektronische Geräte. Die Technik ist bereits lange etabliert und bildet den Standard für viele Computer und vor allem auch in der digitalen Fotografie. Die Speichermedien sind sogenannte Compact Flash Karten. Diese sind im Gegensatz zu anderen Speichermedien wie beispielsweise Hard-Disc-Drives ohne bewegliche Innenteile aufgebaut. Auf einem internen Flash-Speicher wird das Datenmaterial gespeichert. Compact Flash Karten sind wiederbeschreibbar, das heißt, man kann die gespeicherten Daten bei Bedarf löschen und die CF-Speicherkarten erneut bespielen.

IBM ist auf dem Gebiet der Compact-Flash-Karten lange Zeit etabliert gewesen, doch mittlerweile haben auch weitere Konzerne sich auf diese Sparte konzentriert und bieten Flash Karten unterschiedlicher Speicherkapazität und Preisklassen an.

Compact Flash Karten waren lange Zeit auf dem Markt der Digitalkameras das meistgenutzte Speichermedium. Zu dieser Zeit wurden die meisten Digitalkameras mit einer Schnittstelle für Compactflash ausgestattet. Mit dem Aufkommen der SD Karten wurden sie jedoch als Marktführer abgelöst. Doch einige Hersteller von digitalen Spiegelreflexkameras verwenden die Technologie noch heute. Sie findet vor allem in der Sparte professioneller Spiegelreflexkameras Anwendung.

Auch im professionellen Bereich der Audio-Aufzeichnung werden auch heute noch Compact Flash Cards benutzt. Da die Karte über keine beweglichen Innenteile verfügt ist sie sehr robust. Kleine und auch etwas heftigere Stöße gegen das Kunststoff-Gehäuse machen der CF-Karte nichts aus. Dies macht sie auch sehr praktisch für den Einsatz bei schlechten Umgebungsbedingungen, beispielsweise in der Natur.

Compact Flash Karten in verschiedenen Größe

CF-I Karten gibt es in verschiedenen Ausführungen hinsichtlich ihrer Speicherkapazität. Die kleinste Kategorie sind Flash Karten mit einem Speichervolumen von einem Gigabyte. Verwenden Sie ein Compact Flash System für die digitale Fotografie, passen bei höchster Bildqualität ca. 40 – 60 Bilder auf die Karte. Das ist natürlich etwas wenig, wenn man seine Kamera mit auf einen Ausflug nimmt. Es wäre allzu ärgerlich wenn mitten im schönsten Naturspektakel plötzlich kein Platz mehr auf der Speicherkarte ist, um weitere Fotos zu schießen. Aber für diesen Fall gibt es auch Compact Flash Karten mit 2GB, 4GB, 16GB und 32GB. Damit ist der Hobbyfotograf bestens ausgestattet.

Auch wer professionell Fotos schießt, muss nicht verzagen. Die CF-Speicherkarten sind heutzutage eher erschwinglich, weshalb es sich lohnt auch mehrere davon zu erwerben, um im Bedarfsfall immer eine Ersatz-Karte dabei zu haben.

Verschiedene Hersteller von Compact Flash Karten

Die Palette verschiedener Hersteller im Bereich der Compact Flash Speicherkarten ist mittlerweile riesig. Einige der lange etablierten Anbieter sind derzeit IBM, Kingston, SanDisk, Transcend, MaxFlash, Hama und Pretec. Beim Kauf einer Karte sollten Sie darauf achten, dass die Karte nicht zu viel Strom verbraucht. Ist der Stromverbrauch der Karte selbst sehr hoch, kann dies zu verringerten Laufzeiten, beispielsweise des Akkus Ihrer Digitalkamera, führen. Außerdem unterscheiden sich die Karten bezüglich Ihrer Schreibgeschwindigkeit. Je langsamer eine Flash-Karte die Datei auf ihren Speicher schreibt, desto länger müssen Sie warten, bis Sie das nächste Foto schießen können. Insofern ist dies ein durchaus wichtiger Punkt der zur Kaufentscheidung beiträgt.

Des Weiteren unterscheiden die Karten sich bezüglich ihrer Preise. Einerseits gilt die Faustregel: Je größer der Speicherplatz einer Compact Flash Karte, desto höher auch der Preis. Für gewöhnlich nimmt der Preis aber nicht exponentiell zu, sprich eine Flash Karte mit 32 Gigabyte kostet nicht 32 mal so viel wie eine mit einem Gigabyte. Sofern man gemeinhin einen hohen Bedarf an Speicherkapazität für die CF-Speicherkarte hat, bietet es sich also an, gleich ein Produkt mit großem Volumen zu kaufen. In der Regel kommt man dabei günstiger weg als beim Kauf zweier CF-Karten mit geringerem Volumen. Außerdem verlangen die Hersteller unterschiedliche Preise für ihre Compact Flash Karten. Hier darf natürlich nicht vergessen werden, dass es sich bei einer günstigeren CF-Karte unter Umständen auch um ein Produkt mit geringerer Leistung handeln könnte.

Daher immer auf die Schreibgeschwindigkeit, die Kapazität und den Preis achten. SanDisk ist beispielsweise ein Anbieter, der hochwertige Compact Flash Karten zu recht günstigen Preisen anbietet.

Compact Flash oder doch lieber eine SD Karte?

Wie bereits erwähnt, wurde das Compact Flash System mittlerweile weitgehend von SD Karten abgelöst. SD Karten sind für den gleichen Preis erhältlich. Außerdem sind diese Karten deutlich kleiner und leichter als das CF System. Von der Leistung her steht diese neue Technologie den Compact Flash Karten in nichts nach. Wieso also nicht auf den Zug aufspringen?

Eigentlich spricht nichts dagegen, da Sie eine SD Karte für beinahe alle elektronischen Geräte, die ein externes Speichermedium benötigen, verwenden können. Noch dazu sind sie eine platzsparende Lösung. Eine CF Karte fasst in ihrem Umfang etwa fünf SD Karten. Außerdem gibt es verschiedene Adapter-Lösungen, die Ihnen ermöglichen die SD Karte mit anderen Schnittstellen kompatibel zu machen. Für den Alltagsgebrauch ist dieses Format also genauso nützlich. Wenn Sie das Speichermedium jedoch im professionellen Rahmen, beispielsweise professioneller Fotografie, nutzen, sei Ihnen dennoch die Flash-Karte ans Herz gelegt. Diese ist mit den gängigen Gerätschaften problemlos verwendbar. Oder Sie sind in der Lage, beides zu verwenden.

Doch wird dem Compact Flash System eine kürzere Lebenszeit vorausgesagt. Da die Karte an ihrer Schnittstelle mit diversen Einzelstücken versehen ist, wird Compact Flash anfällig für Abnutzungserscheinungen. Die Kleinteile könnten durch häufige Verwendung abgenutzt oder beschädigt werden. Die SD Karte verfügt über eine Schnittstelle mit deutlich weniger Einzelteilen und wird daher als langlebiger eingeschätzt. Langjährige Nutzer sprechen Compact Flash dennoch eine große Zuverlässigkeit zu. Auch im Preis unterscheiden sich die beiden Karten. Dies liegt am jährlichen Absatz, der mit diesen beiden Formaten erzielt wird. Da SD Karten einen weitaus höheren Anteil am Markt haben als Compact Flash Speicherkarten, ist für Letztere der Preis etwas höher angesiedelt als für Erstere.
Nach oben