Fußwärmer

(876 Ergebnisse aus 75 Shops)
25 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Fußwärmer


Fußwärmer – kalte Füße ade
Fußwärmer sind elektrische Heizgeräte, die – wie ihr Name bereits erkennen lässt – zum Aufwärmen der Füße konzipiert sind. Hierbei handelt es sich um Fußsäcke aus Echtfellen oder Kunstfaser wie Fleece oder Plüsch-Stoff, die mit entsprechenden Heizdrähten ausgestattet sind und durch elektrischen Strom beheizt werden. Neben dieser integrierten Heizung werden Fußwärmer in der Regel aus besonders wärmeisolierenden und kuschelig weichen Materialien hergestellt, damit sie die Wärme lange speichern können und für eine mollig warme Temperatur sorgen. So kann man es sich mit einem solchen Fußwärmer auf dem Sofa oder in seinem Lieblingssessel so richtig gemütlich machen, ohne dass die wohlige Atmosphäre dabei durch kalte Füße getrübt werden würde. Bei der Anschaffung eines solchen Fußwärmers sollte man einige Kriterien beachten, damit man lange daran eine Freude hat und auch die entsprechende Sicherheit nicht zu kurz kommt, die wie bei allen elektrischen Heizgeräten, auch bei Fußwärmern eine bedeutende Rolle spielt.

Fußwärmer – einige Kriterien zur Kaufentscheidung
So sollte ein solcher Fußwärmer aus Sicherheitsgründen mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet sein, der üblicherweise durch Temperatursensoren gesteuert wird. Zudem sollte ein solches Heizgerät auch über eine Abschaltautomatik verfügen, so dass es sich nach einiger Zeit von selbst abstellt, falls man das manuelle Abschalten einmal vergessen sollte. Auch eine individuell regelbare Temperaturverstellung erweist sich als vorteilhaft, damit der Benutzer seine Wunschtemperatur selbst nach seinen eigenen Vorlieben regulieren kann. Im Hinblick auf die Funktionsausstattung gibt es bei den angebotenen Fußwärmern etliche Unterschiede. So findet man preiswertere Modelle meist in Ausführungen, die den Innenraum des Fußsacks ausschließlich mit wohliger Wärme versorgen, hochwertigere Modelle bieten aber auch zahlreiche Komfortfunktionen, wie z.B. eine Massagefunktion. Gerade eine solche erweist sich bei einem Fußwärmer als äußerst sinnvoll, da sie zusätzlich zur Wärme die Durchblutung anregen kann. Fußwärmer gibt es in unterschiedlichen Leistungsklassen, die entsprechende Heizleistung wirkt sich in der Regel auf die maximale Temperatur sowie auf die Zeitdauer aus, in welcher sich solche Geräte aufwärmen. Wer also kalten Füßen möglichst schnell den Garaus machen möchte, sollte auf ein leistungsfähiges Modell setzen. Marktübliche Geräte verfügen über Heizleistungen zwischen 10 und 100 Watt. Natürlich spielt auch die Hygiene eine gewichtige Rolle, die bei der Anschaffung eines solchen Fußwärmers nicht außer Acht gelassen werden sollte. So erweist es sich als besonders hygienisch, wenn das Modell der Wahl über einen herausnehmbaren und waschbaren Fußsack verfügt, damit Geruchsbildung keine Chance hat.
Nach oben