Rollentrainer (287 Ergebnisse aus 29 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (37)
Kategorie
Alle anzeigen
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Max. Körpergewicht
Max. Leistung
Max. Leistung

Ergometer besitzen eine Anzeige der erbrachten Momentanleistung in Watt. Ein normaler Heimtrainer darf eine solche Anzeige nicht besitzen.

Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
Tacx
Elite
Homcom
CycleOps
Relaxdays
Wahoo Fitness
Bkool
Klarfit
Blackburn
M-Wave
Minoura
Revbox
Schwalbe
PEDALPRO
Beto
keine Angabe
Kinetic
RockBros
Cascade Health & Fitness
Robert Axle
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

12 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Rollentrainer


Rollentrainer – Fahrrad Fitness für Zuhause
Mit dem Herbst endet für Radfahrer meist die Saison. Die wenigen Sonnenstunden und das schlechte Wetter im Winter machen das Fahren ungemütlich und auch gefährlich. Erst nach dem Winter im Frühjahr, wenn es wieder länger hell ist und die Temperaturen ansteigen, können die Radfahrer wieder schwungvoll und sicher in die Pedale treten. Möchte man in der Zwangsauszeit jedoch nicht außer Übung kommen, kann man sich mit einem Rollentrainer auch in der Wintermonaten, wenn es draußen schneit und friert, trotzdem fit bleiben und seine Kondition aufrecht erhalten.

Trainieren mit dem eigenen Rad
Rollentrainer werden mit dem eigenen Fahrrad betrieben. Das hat den Vorteil, dass man sich nicht umstellen muss. Die Abstände der Kurbel, der Lenkerposition und die Sitzposition bleiben immer gleich, da das eigene Fahrrad für die Trainingszwecke im Innenbereich eingesetzt wird. Der Rollentrainer ersetzt das Training an der frischen Luft, man kann ordentlich in die Pedale treten und seine Kondition und Kraft auch bei schlechten Wetterverhältnissen trainieren. Das Fitnessgerät ist mit einem speziellen Rollensystem ausgerüstet, das das Fahren mit dem eigenen Fahrrad möglich macht, so dass man sich nicht umgewöhnen muss.

Zwei verschiedene Ausführungen
Grundsätzlich unterscheidet man zwei unterschiedliche Modellvarianten: das Modell, bei dem das Fahrrad mit dem Hinterrad eingespannt wird und das Modell, bei dem man mit dem Fahrrad auf Rollen fährt. Beim ersten Modell wird das Hinterrad in eine Vorrichtung eingespannt, beim Treten dreht sich das Vorderrad nicht mit. Da das Hinterrad eingespannt ist, kann das Fahrrad auch nicht umkippen, wodurch man auch nicht das Gleichgewicht verlieren kann. Die freien Rollentrainer setzen einen guten Gleichgewichtssinn voraus. Man fährt mit seinem Fahrrad auf den Rollen. Erscheint es anfangs noch ein wenig ungewohnt, kann man mit ein wenig Übung auf den nebeneinander angeordneten Rollen schnell Fahrt aufnehmen und seine Kondition optimal trainieren. Im Handel kann man aus einer Vielzahl an Rollentrainern auswählen. Neben den zwei verschiedenen Modellvarianten gibt es zudem diverse Unterschiede bei den Ausstattungsdetails.
Nach oben