Dampfentsafter (17 Ergebnisse aus 20 Shops)

















Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

Ratgeber Dampfentsafter


Dampfentsafter - leckere und haltbare Obst- und Gemüsesäfte selbst herstellen
Entsafter sind Geräte, die es ermöglichen, leckere Frucht- oder Gemüsesäfte auch zuhause in größeren Mengen zuzubereiten. Gerade Besitzer eines großen Obstgartens machen von dieser Möglichkeit häufig Gebrauch. Doch nicht jeder Entsafter eignet sich zur Herstellung von Säften, die auch über einen längeren Zeitraum hinweg eingelagert werden können. Möglich ist dies jedoch mit einem sog. Dampfentsafter. Ein Dampfentsafter ist eigentlich kein Gerät, sondern eine Kombination aus mehreren Gefäßen, die zusammengesetzt den eigentlichen Entsafter bilden.

Dampfentsafter - Aufbau und Funktionsweise
In der Regel besteht ein Dampfentsafter aus drei einzelnen Gefäßen, die rein äußerlich wie überdimensionierte Kochtöpfe wirken sowie einem abschließendem Deckel. Diese Komponenten werden mit einem nach oben hin immer mehr zusammenlaufenden Trichter miteinander verbunden. In den Untertopf wird Wasser eingefüllt und auf dem Herd zum Kochen gebracht. Darüber sitzt ein Auffangbehälter, auf welchem wiederum ein Fruchtkorb aufgesetzt wird. Das zu entsaftende Obst wird in den Fruchtkorb gelegt, der entstehende Wasserdampf des kochenden Wassers aus dem Unterbehälter über den Trichter nach oben in den Fruchtkorb geleitet. Durch die extreme Temperatur des Wasserdampfs im Dampfentsafter wird die Zellstruktur des Obstes zerstört, sodass sich die Früchte mehr oder weniger auflösen. Der dabei entstehende Saft fließt über den am Auffangbehälter angebrachten Schlauch ab und kann später in entsprechende Flaschen abgefüllt werden. Die Reste der Früchte verbleiben im siebartigen Auffangbehälter und werden nach dem Entsaften entsorgt.

Dampfentsafter - die Vorteile
Der Vorteil eines Dampfentsafters liegt darin, dass der so gewonnene Saft durch den heißen Wasserdampf länger haltbar wird und auch die Vitamine und Mineralstoffe nicht verloren gehen. Noch haltbarer wird der Saft, wenn man die entsprechenden Abfüllflaschen vor dem Abfüllen des Saftes aus dem Dampfentsafter vorher mit Wasserdampf sterilisiert. Dampfentsafter gibt es aus verschiedenen Materialien sowie in unterschiedlichen Größen. In der Regel trifft man dabei auf Modelle aus Edelstahl, Aluminium oder Stahl-Emaille. Zudem gibt es auch Geräte mit eigener Stromversorgung, die Saft auch fernab vom Küchenherd, so z.B. im Garten, gewinnen können.
Nach oben