Tankinis

(9.726 Angebote bei 44 Shops)
25 1 5
1
3 4 5
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Tankinis


Tankini – Bademode für die Dame
Naht der Sommer, dauert es bis zum Urlaub oftmals auch nicht mehr lang. Gedanklich ist man dann oft auch schon beim Koffer packen. Eines der wichtigsten Kleidungstücke für den Badeurlaub in der Sonne ist sicherlich die Badebekleidung. Die Dame kann aus verschiedenen Bademode-Teilen auswählen. Der Badeanzug ist ein Einteiler, der Bikini ist ein Zweiteiler und dann gibt es noch den Tankini. Er ist ein Modell, das man gut zwischen diesen beiden Varianten einordnen kann. Er ist ein Zweiteiler, verdeckt aber den Oberkörperbereich ähnlich wie ein Badeanzug.

Ober- und Unterteil
Der Tankini ist modisch, er ist bequem und sorgt für einen tollen Badelook der Dame. Er besteht aus einem Oberteil und einem Unterteil. Das Oberteil ähnelt einem Top. Es ist mit Trägern versehen. Es verdeckt die Brust und geht hinunter bis zum Badeslip - dem Unterteil. Es ist figurbetont, jedoch liegt es unterhalb der Brust meist nicht fest auf der Haut auf, wie man es von einem Badeanzug gewohnt ist. Die Träger sind modellabhängig schmaler oder auch etwas breiter, zudem gibt es das Oberteil auch als Neckholder Top. Gerne arbeiten die Hersteller auch mit Schnüren und Schleifen. Das Unterteil ist modellabhängig in Slip Form und auch in der Panty Form verfügbar.

Verstellbare Träger und tolle Muster
Der Tankini ist ein beliebter Badelook für die Dame. Mit ihm kann man gut kleine Problemzonen kaschieren. Auch Schwangerschaftstreifen lassen sich z.B. unter dem Oberteil verstecken. Er eignet sich wunderbar für das Sonnenbad auf der Gartenliege, für ein Bad im Swimming Pool und auch für einen Strandspaziergang. Für den Spaziergang kann die Frau ihr Outfit gut mit einer Tunika oder einem Pareo ergänzen. So fühlt sie sich gleich „angezogener“ und somit dann auch wohler. Tankinis werden in vielen schönen Designs angeboten. Farbe, Muster sowie der Schnitt unterscheiden sich. Modellabhängig können die Träger verstellt werden.
Nach oben