Einbaukühlschränke mit Gefrierfach (264 Ergebnisse aus 70 Shops)


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

11 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Einbaukühlschränke mit Gefrierfach


Einbaukühlschränke mit integriertem Gefrierfach sind eine praktische Sache, denn darin lässt sich nicht nur Kühl-, sondern auch Gefriergut unterbringen. So sind solche Geräte gerade für kleinere Haushalte eine Alternative zu einer Kombination aus zwei separaten Kühl- und Tiefkühlgeräten. Aber auch größere Haushalte können von der platzsparenden Kombination aus Kühl- und Gefriergerät profitieren: Häufig benötigtes Gefriergut, Eis oder Eiswürfel werden einfach in dessen Gefrierfach aufbewahrt, während weniger häufig benötigtes Tiefkühlgut im Keller oder Vorratsraum in einer Gefriertruhe oder in einem Gefrierschrank gelagert wird.

Wissenswert

Kühl-Gefrier-Kombis auf dem Vormarsch

Rund 35 Millionen Kühlschränke standen im Jahr 2017 in deutschen Haushalten. 47 Millionen besaßen im gleichen Zeitraum ein Kühl-Gefrier-Kombinationsgerät. Circa 3,5 Millionen Geräte wurden 2017 verkauft, der durchschnittliche Preis lag bei etwa 475 Euro. Noch hat der stationäre Handel die Nase vorn, knapp zweidrittel der Kühlschrank-Käufe fanden dort statt, der Online-Handel holt aber schnell auf und wird in den nächsten Jahren den stationären Handel wohl überholen. (Quelle: Statista).

Einbaukühlschränke mit Gefrierfach werden direkt in einen Küchenschrank eingebaut und benötigen somit in der Küche keine eigene Stellfläche. Die praktischen Haushaltsgeräte sind mit verschiedenartigen Optiken erhältlich. So finden Sie sie zum einen als integrierbare, zum anderen als dekorfähige Ausführungen. Während ein integrierbares Gerät mit einer Original-Küchenfrontplatte versehen werden kann, wird bei einem dekorfähigen Gerät an einem Befestigungsrahmen an der Front eine dünne Dekorplatte in ähnlicher Farbe der Küchenfront eingeschoben. Ein integrierbarer Kühlschrank mit Gefrierfach ist daher im geschlossenem Zustand optisch vollständig in die Front der Küchenmöbel integriert und nicht als solcher erkennbar.
 

Einbauschränke mit Gefrierfach sind in verschiedenen Preis- und Leistungsklassen erhältlich. Unterschiede gibt es vor allem beim Energieverbrauch, nach Möglichkeit sollten Sie auf ein sparsames Gerät mit einer Energieeffizienzklasse von A+, noch besser mit A++ oder A+++ setzen. Zudem finden Sie Einbauschränke mit Gefrierfach mit unterschiedlichen Fassungsvermögen ihrer Kühl- und Gefrierfächer.

Je nach Modell und Preisklasse gibt es zudem preiswertere Modelle mit Basisfunktionen bis hin zum hochwertig ausgestatteten Luxus-Modell. Zu einer Komfort-Ausstattung gehört heute insbesondere die No-Frost-Technologie, mit welcher das lästige Abtauen der Geräte nicht mehr erforderlich ist und das Gefriergut vor lästigem Gefrierbrand geschützt wird. Zudem verfügen hochwertige Kühlschränke mit Gefrierfach in ihrem Kühlteil vielfach über spezielle Fresh-Zonen zur nährstoffschonenden Aufbewahrung von Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch oder Milchprodukten, die dort auch ein natürliches und frisches Aussehen behalten.

Auf den Punkt!

Von günstig bis kostenintensiv

Je nach Größe und Ausstattung unterscheiden sich auch die Preise der Einbaukühlschränke mit Gefrierfach. Kleine Geräte bekommen Sie schon für unter 200 Euro. Größere Modelle der bekannten Hersteller sind da doch um einiges teurer. Für voluminösere Modelle von Liebherr, Miele und Co. können Sie schon mal weit über 1.000 Euro hinblättern.

Ist das ein Einbaukühlschrank mit Gefrierfach das Richtige für mich?

Nachfolgende Fragen sollen Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen, ob ein Einbaukühlschrank mit Gefrierfach Ihre Anforderungen auch erfüllen kann:
 

  • Soll Ihre Küche schön einheitlich aussehen?
    In diesem Fall kommen Sie um einen Einbaukühlschrank nicht herum. Die Front passt dann bestens in Ihre Küche und der Look ist perfekt. Aber Obacht: Im Vergleich zu gleich hohen freistehenden Kühlschränken bieten Einbaukühlschränke weniger Nutzraum, da die Möbelfront einiges an Platz wegnimmt.
     
  • Planen Sie gerne den Look Ihrer Küche?
    Ein Einbaukühlschrank sollte möglichst genau passen – sonst kriegen Sie ihn womöglich nicht in die Einbaunische rein. Das ist dann natürlich mehr als ärgerlich. Deswegen sollten Sie peinlichst genau abmessen, wie viel Platz Ihnen denn für den Einbaukühlschrank tatsächlich bleibt. Wenn Sie sich bei dieser zugegeben sehr anspruchsvollen Tätigkeit etwas unsicher sind, können Sie natürlich auch die Hilfe von Fachleuten in Anspruch nehmen, die von der Abmessung bis zum Einbau alles planen und überwachen.
     
  • Wollen Sie ein energiesparendes Gerät?
    Dann sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Energieeffizienzklasse Ihres neuen Kühlschranks besonders hoch ist. Mit A++ oder A+++ liegen Sie hier auf jeden Fall goldrichtig. So amortisieren sich nämlich auch teurere Geräte, wenn sie eine hohe Energieeffizienzklasse haben, nach einigen Jahren von selbst.
     
  • Was wollen Sie in Ihrem Gefrierfach aufbewahren?
    Wenn Sie Lebensmittel langfristig einfrieren und lagern wollen, sollten Sie darauf achten, dass das Gefrierfach möglichst viele Sterne besitzt: Vier Sterne bedeuten zum Beispiel, dass die gefrorenen Lebensmittel je nach Art für mehrere Monate gelagert werden können. Bei einem 1-Sterne-Gefrierfach klappt das nur für eine Woche.
     

Fazit

Wir vergleichen für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Einbaukühlschranks mit Gefrierfach:

Vorteile
  • Einheitlicher Look in der Küche
  • Praktische Kombination
  • Langfristige Lagerung von Lebensmitteln
  • Platzsparen durch zwei Geräte in einem
Nachteile
  • Durch kleinere Bauform weniger Nutzraum

Sie suchen nach umfangreichen Informationen? Lesen Sie hierzu unseren Ratgeber in der Kategorie Kühlschrank.

Nach oben