Kategorien

FireWire Festplatten (22 Ergebnisse aus 30 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Formfaktor
Formfaktor

Mit dem Formfaktor, auch als Format bekannt, wird die Abmessung und Befestigungsmöglichkeit einer externen Festplatte beschrieben. Aktuelle Standards sind die Größen 1,8 Zoll, 2,5 Zoll und 3,5 Zoll.

Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp gibt an, ob eine herkömmliche Festplatte (HDD) oder eine moderne und verschleissfreie (SSD) verbaut ist.

Festplattenkapazität
Anschlüsse
Alle anzeigen
Features
Alle anzeigen
Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
LaCie
Sony
Fantom Drives
Freecom
Exsys
Digittrade GmbH
Iomega
Storeva
GLYPH
OWC
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Ratgeber
FireWire-Festplatten - externe Festplatten für den FireWire-Anschluss
FireWire ist eine von APPLE UND SONY entwickelte Schnittstelle für die Kommunikation externer Geräte mit einem Computer. Dabei ergeben sich in gewisser Weise Parallelen zum wesentlich weiter verbreiteten USB-Standard. Der FireWire-Standard eignet sich vor allem zum Anschluss externer Speichergeräte und -laufwerke, wie z.B. externer Festplatten. Dabei trifft man auf unterschiedliche Standards. Während die ursprüngliche Version von FireWire 1394a mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 400 Mbit pro Sekunde aufwarten konnte, wurde diese Übertragungsrate beim aktuellen FireWire-Standard 1394b auf 800 Mbit pro Sekunde verdoppelt. Gegenüber USB 2.0, deren Übertragungsrate mit maximal 480 MBit pro Sekunde deutlich unter dem aktuellen FireWire-Standard 1394b liegt, können FireWire-Festplatten mit höheren und fast doppelt so hohen Datenübertragungsraten überzeugen. Dies macht sich natürlich vor allem bei der Übertragung großer Datenmengen so richtig bemerkbar. Voraussetzung für den Betrieb einer externen FireWire-Festplatte ist natürlich ein entsprechender Anschluss am Desktop-Rechner oder Notebook. Während viele Geräte unterschiedlicher Hersteller von Desktop-Rechnern oder Notebooks bereits serienmäßig über eine FireWire-Schnittstelle verfügen, lässt sich eine solche in Desktop-Systemen in Form von relativ preisgünstigen Steckkarten nachrüsten.

FireWire-Festplatten - mit bis zu 4 Terrabyte Kapazität erhältlich
Aufgrund des Umstandes, dass der relativ neue USB 3.0-Standard in Punkto Geschwindigkeit die Nase gegenüber FireWire deutlich vorne hat, eignen sich FireWire-Festplatten also insbesondere für Notebooks mit USB 2.0- und FireWire-Anschlüssen, die aber noch über keine entsprechende USB 3.0-Schnittstelle verfügen und an welchen auch keine nachgerüstet werden kann. Anwender mit solchen Vorraussetzungen können mit einer externen FireWire-Festplatte im Vergleich zu externen USB 2.0-Festplatte deutliche Geschwindigkeitssteigerungen bei der Datensicherung und -übertragung zwischen Notebook und Festplatte erzielen. Externe FireWire-Festplatten sind von nahezu allen renommierten Herstellern externer Speichermedien erhältlich. Darüber hinaus findet man sie mit Speicherkapazitäten zwischen 500 Gigabyte und stattlichen 4 Terrabyte (entspricht 4.000 Gigabyte). Um eine möglichst hohe Kompatibilität dieser externen FireWire-Festplatten zu erreichen, sind diese in der Regel neben einem FireWire-Anschluss auch noch mit einem zusätzlichen USB-Anschluss ausgestattet, damit auch die Datenübertragung zwischen Rechnern mit und ohne entsprechender FireWire-Schnittstelle klappt.
Nach oben