Full HD-Monitore (1.550 Ergebnisse aus 79 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (18)
Preis
Marke
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp gibt an, um welche Art eines Produktes es sich handelt.

Alle anzeigen
Energieeffizienzklasse
Energieeffizienzklasse

Energieeffizienzklassen stellen eine standardisierte Einteilung für Monitore nach ihrem Wirkungsgrad dar. Ein Bildschirm in einer guten Energieeffizienzklasse verwendet den verbrauchten Strom mit weniger Verlust als einer in einer niedrigen Effizienzklasse und schont somit Umwelt und die Stromrechnung.

Alle anzeigen
Spektrum
Spektrum

Gibt das Spektrum der auf dem EU-Energielabel verfügbaren Effizienzklassen an. Das Spektrum "A+++ bis D" gibt somit an, dass für die entsprechende Produktgruppe Energieffizienzklassen von A+++ (hohe Energieeffizienz) bis D (niedrige Energieffizienz) vergeben werden können.

Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet die Maße eines Displays, gemessen von einer Bildecke zur anderen. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54 cm entspricht.

Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:

Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

65 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Full HD-Monitore


Full-HD-Monitore - gestochen scharfe Bildschirmauflösung mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten
Zu einem leistungsfähigen PC gehört auch ein ebenso leistungsfähiger Monitor. Dabei hat man heute bei der Auswahl eines passenden Monitors die Qual der Wahl zwischen Geräten in unterschiedlichen Größen und mit unterschiedlichen Display-Technologien. Mittlerweile setzen sich auch im Bereich der Computer-Monitore immer mehr die modernen und energieeffizienten LED-Monitore durch, die durch die Bauart ihrer Displays besonders schlanke und elegante Gehäuse ermöglichen. Wenn es der Geldbeutel erlaubt, sollte man heute auf Geräte mit Full-HD-Auflösung setzen, da sie die derzeit höchstmögliche Auflösungsstufe von HD-Videos und modernen PC-Spielen wiedergeben können. Als Full-HD bezeichnet man eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten, die von modernen Grafikkarten von Desktop-PCs oder Notebooks problemlos unterstützt wird. Full-HD-Monitore überzeugen durch ein gestochen scharfes Bild und auch auf dem Desktop hat man auf einem Gerät mit einer derartigen Auflösung einen besseren Überblick.

Full-HD-Monitore - mit unterschiedlichen Displaydiagonalen erhältlich
Full-HD-Monitore sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, in der Regel findet man sie mit Bildschirmdiagonalen zwischen 22 und 27 Zoll. Die Wahl der passenden Größe ist in erster Linie abhängig vom entsprechenden Sitzabstand zum Monitor, bei normalen Schreibtisch-Arbeitsplätzen ist ein Monitor mit 22-24 Zoll die beste Wahl. Wer über etwas komfortablere Platzverhältnisse verfügt, kann auch auf einen etwas großzügiger dimensionierten Full-HD-Monitor mit 27 Zoll Bildschirmdiagonale zurückgreifen. Nahezu alle heute erhältlichen Geräte sind mit entsprechenden HDMI-Eingängen erhältlich. HDMI steht für High Definition Media Interface und ermöglicht eine verlustfreie Signalübertragung von der Grafikkarte zum entsprechenden Full-HD-Monitor in digitaler Qualität. Doch auch wenn der entsprechend anzuschließende PC über keine HDMI-Ausgänge verfügt, muss man nicht auf Full-HD-Qualität verzichten, denn qualitative Monitore verfügen zudem meist über entsprechende DVI- oder VGA-Eingänge, welche diese Auflösungsstufe ebenfalls unterstützen. Ein nicht zu vernachlässigendes Kriterium bei der Anschaffung eines neuen Full-HD-Monitors sollte seine entsprechende Reaktionszeit sein. Dieser Aspekt ist vor allem für Spieler sehr wichtig, da moderne Spiele mit schnellen Bildsequenzen eine möglichst flüssige Darstellung und daher niedrige Reaktionszeiten erfordern. Für Spieler empfiehlt sich daher ein Gerät mit Reaktionszeiten unter 5 ms, je niedriger umso besser. Für Standard-Anwendungen reicht allerdings auch ein Gerät mit Reaktionszeiten zwischen 5 und 10 ms.
Nach oben