Kategorien

Sony Alpha (35 Ergebnisse aus 25 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Ausführung
Ausführung

Die Ausführung gibt an, ob es sich um ein Set mit z.B. Objektiv oder einem Einzelgerät handelt.

Sensorauflösung
Sensorauflösung

Die Sensorauflösung wird bei einer Digitalkamera heutzutage in Megapixeln angegeben. Besitzt eine Digitalkamera 12 Megapixel, ist sie in der Lage, Formate bis zu einer Auflösung von 4256 x 2848 Pixeln abzulichten, was einer Größe von etwa 72 x 48 Zentimetern entspricht.

Videoauflösung
Videoauflösung

Die Videoauflösung beschreibt die Aufnahmequalität, die eine Webcam zu leisten im Stande ist. Webcams mit einer besonders hohen Auflösung übertragen ein qualitativ hochwertigeres und verzerrungsfreies Bild an den Gesprächspartner. Aktuelle Geräte unterstützen bereits eine hochauflösende Videoauflösung.

Sensorgröße
Sensorgröße

Die Sensorgröße einer digitalen Spiegelreflexkamera beeinflusst maßgeblich die Qualität der Aufnahmen. Große Sensoren erzeugen in der Regel weniger digitales Rauschen und können schärfer abbilden.

Brennweite (KB)
Brennweite (KB)

Die Brennweite bestimmt den Abstand von Brennpunkt und Hauptebene und lässt sich aus diesen beiden Werten berechnen. In Zusammenarbeit mit einem Objektiv ist eine Kamera dank Brennweite dazu in der Lage, besonders nah oder extrem weit entfernte Motive aufzunehmen.

Alle anzeigen
Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:



2 1 10
1
2
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber
Sony Alpha – digitale Spiegelreflexkameras vom Einsteiger- bis hin zum Profimodell
Der japanische Elektronikhersteller Sony produziert nicht nur erfolgreiche Videospielkonsolen und Unterhaltungselektronik, sondern bietet auch ein umfangreiches Sortiment an Digitalkameras an. Neben den Kompaktkameras aus der Cybershot-Reihe findet man bei Sony in der Modellreihe Alpha auch verschiedenartige Wechselobjektivkameras. Neben sog. Systemkameras stehen in der Modellreihe auch zahlreiche digitale Spiegelreflexkameras in unterschiedlichen Preis- und Leistungsklassen zur Verfügung. Dabei sind für jeden Anwendertyp passende Kameras erhältlich, angefangen von der Einsteiger-Spiegelreflex bis hin zum Profimodell. Die Auswahl des passenden Modells ist dabei relativ einfach, denn die Modellbezeichnungen sind so aufgebaut, dass mit ansteigender Zahl hinter dem Alpha auch die Leistungsfähigkeit und der Preis der Modelle steigt. So stellt die Sony Alpha 58 mit 20,1 Megapixeln derzeit das Einstiegsmodell in die Welt der digitalen Spiegelreflexkameras der Japaner dar, während die Alpha 99 mit 24,3 Megapixeln das Topmodell verkörpert. Sämtliche Kameras der Modellreihe sind wahlweise als Kameragehäuse ohne Objektiv (Body) oder in Kombination mit einem entsprechenden Objektiv erhältlich. Zudem bieten einige Anbieter von Zeit zu Zeit preislich attraktive Komplettsets mit Kamera samt Objektiv mit einer Kameratasche und einer Speicherkarte an.

Sony Alpha – Spiegelreflexkameras mit APS-C oder 35-mm-Vollformat-Sensor
Die Einsteiger- und Mittelklasse-Kameras der Sony Alpha Modellreihe sind mit einem APS-C-Sensor ausgestattet, das Topmodell Alpha 99 mit einem 35mm-Vollformat-Sensor, der im Vergleich zu einem APS-C-Sensor ungefähr das Dreifache an Fläche aufweist. Durch die größere Sensorfläche ist jedes einzelne Pixel von Vollformatkameras in der Lage, mehr Licht aufzunehmen, wodurch unter anderem Bildrauschen bei schwierigen Lichtverhältnissen reduziert wird. Beim Objektivanschluss setzt Sony bei seinen Alpha Spiegelreflexkameras auf den sog. A-Mount, einen herstellerspezifischen Anschluss der Japaner. Insgesamt sind fast 40 verschiedene Objektive mit A-Mount für die Sony Alpha Kameras erhältlich, angefangen vom kompakten Standard-Objektiv mit 55mm Brennweite bis hin bis zum hochprofessionellen 500mm-Teleobjektiv zum Preis eines Kleinwagens.
Nach oben