Kategorien

Geforce GTX 1080 (148 Ergebnisse aus 35 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp gibt an, um welche Art eines Produktes es sich handelt. Handelt es sich bei der gewünschten Grafikkarte um eine Single-Core, eine Dual-Core, eine FreeSync oder eine G-Sync Grafikkarte?

Chip-Taktfrequenz
Chip-Taktfrequenz

Die Chip-Taktfrequenz eines Grafikchips gibt an, in welchen Abständen er von Stromsignalen durchströmt wird. Je kleiner diese Abstände, desto höher die Datenverarbeitungsgeschwindigkeit. Ein schneller Chip hat also eine höhere Frequenz.

Grafikspeicherkapazität
Grafikspeicherkapazität

Der Grafikspeicher funktioniert als dedizierter Speicher für die Grafikkarte. Durch die Nähe zum Grafikprozessor ermöglicht dieser eine schnellere Berechnung. Größerer und schnellerer Grafikspeicher ermöglicht eine stärkere Auslastung der Grafikkartenleistung.

Anzahl Slots
Anzahl Slots

Die Anzahl Slots einer Grafikkarte beschreiben die Höhe einer Grafikkarte. Diese ist relevant für die Kompatibilität mit dem Rest des Computersystems, da man prüfen muss, ob sie mit der restlichen Komponentenkonfiguration in das Gehäuse passt. Große Grafikkarten verbrauchen oftmals Platz für mehrere kleine Grafikkarten, sodass hier genaue Recherche vonnöten ist.

Anschlüsse
Alle anzeigen
Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Interessantes

GeForce GTX 1080 – NVidias Flaggschiff unter den Desktop-Grafikkarten

Der US-amerikanische Grafik-Spezialist nVidia hat Mitte 2016 mit dem GP104-Grafikchip ein neues Flaggschiff unter seinen Grafikprozessoren für Desktop-Rechner auf den Markt gebracht, der mittlerweile zum unangefochtenen Star unter den High-End-Grafik-Prozessoren avanciert ist. Die Prozessoren kommen in den Grafikkartenmodellen Geforce GTX 1080 zum Einsatz, die neben einer eine vollständigen DirectX- und PCI-Express 3.0-Unterstützung auch mit der neuen Speichertechnologie GDDR5X und einem 256-bit-Speicherkontroller ausgerüstet sind. Diese Ausstattung soll den neuen Grafikboliden zu Höchstleistungen beflügeln, Nvidia verspricht mit den GeForce GTX 1080 Grafikkarten gegenüber dem Vorgängermodell GeForce GTX 980 eine bis zu 3-fach höhere Leistung bei gleichzeig reduziertem Stromverbrauch.
 

GeForce GTX 1080 – Grafikkarten von NVidia und zahlreichen Partnerherstellern

Grafikkarten mit dem GeForce GTX 1080 Grafikprozessor gibt es zum einen vom Grafikchiphersteller Nvidia selbst, der seine Modelle unter der Bezeichnung „Founders Edition“ anbietet. Außerdem findet man die Karten von einer Reihe unterschiedlicher Dritthersteller wie ASUS, GIGABYTE, ZOTAC, PALIT, GAINWARD, EVGA, MSI, PNY und KFA2. Sämtliche Modelle der GeForce GTX 1080 sind mit 8 Gigabyte schnellem GDDR5X-Videospeicher ausgestattet, der für alle aktuellen Spieletitel und auch für künftige Spielehits ausreichend Reserven bieten dürfte.

Die Karten verfügen in erster Linie über moderne DisplayPort- und HDMI-Anschlüsse und sind grundsätzlich für Bildschirmauflösungen von bis zu 8K (7.680 x 4.320 Pixel) ausgelegt. Beeindruckend erweist sich auch ein Blick auf die Leistungsdaten, denn ein Basistakt des Grafikchips von satten 1607 Megahertz und stolze 2560 Stream-Prozessoren sprechen hier schon Bände. Gerade bei den Partnerkarten finden sich zahlreiche GeForce GTX 1080 Karten, die durch ihre werksmäßige Übertaktung die ohnehin schon beeindruckende Leistung des Grafikchips bis aufs Letzte ausreizen.
 

GeForce GTX 1080 – beeindruckende Leistung für 4K-Spiele und VR-Anwendungen

Die GeForce GTX 1080 Grafikkarten richten sich vor allem an anspruchsvolle PC-Gamer, die in puncto Performance bei höchsten Auflösungsstufen keine Kompromisse eingehen wollen. Ihre besonderen Fähigkeiten zeigen die Karten bei leistungshungrigen 3D-Spielen mit UHD/4K-Auflösung und hohen Detaileinstellungen. Außerdem sollen sie vor allem aber auch bei VR-Anwendungen mit Virtual-Reality-Headsets wie der der Ocolus Rift ihre vollen Stärken ausspielen können.

Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


























7 1 10
1
2 3 4 5 6 7
...

Anzahl pro Seite:
Nach oben