Brauchwasserspeicher (144 Angebote bei 9 Shops)
























Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

6 1 10
1
2
3
4
5
6
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Brauchwasserspeicher


Brauchwasserspeicher - effiziente Speicherung durch Solaranlagen erhitztes Wassers
Brauchwasserspeicher dienen der Speicherung von warmem Wasser innerhalb einer solargespeisten Zentralheizungsanlage. Sie werden in der Regel aus Edelstahl, emailliertem oder mit Kunststoff beschichtetem Stahl hergestellt. Brauchwasserspeicher gehören mitunter zu den meistgenutzten Energiespeichern in der Haustechnik, als Speichermedium für durch die Solarkollektoren gewonnene Wärme wird dabei herkömmliches Wasser aus dem Leitungsnetz verwendet. Aufgrund ihrer Funktion werden Brauchwasserspeicher häufig auch unter der Bezeichnung Warmwasserspeicher angeboten. Brauchwasserspeicher werden in der Regel in der Nähe von Zentralheizungsanlagen, üblicherweise im Heizungsraum aufgestellt. Die in den Solarkollektoren produzierte Wärme wird dabei über Wärmetauscher an das Wasser im Warmwasserspeicher abgegeben und bis zu dessen Verbrauch darin gespeichert.

Brauchwasserspeicher – immer heißes Wasser durch die Kraft der Sonne
Der Vorteil von Brauchwasserspeichern liegt darin, dass dem Benutzer auf Bedarf eine ausreichend große Menge an warmem Wasser zur Verfügung steht, z.B. für ein Vollbad oder eine ausgiebige heiße Dusche, ohne dass das Wasser durch die herkömmliche Heizungsanlage mit fossilen Brennstoffen aufgewärmt werden müsste. Im Laufe der Zeit lässt sich durch die kostenlose Solarenergie somit eine Stange Geld einsparen, die für Brennstoffe ausgegeben werden müsste. So kann unter Tags mit einem entsprechend großem Brauchwasserspeicher genügend Warmwasser für den Abend und die Nacht produziert werden.

Da die Temperatur des in Brauchwasserspeichern gespeicherten Wassers durchaus bis zu 90 Grad betragen kann, ist die Bezeichnung Warmwasserspeicher eigentlich eher irreführend, denn konsequenterweise müsste er Heißwasserspeicher heißen. Damit später bei der Wasserentnahme in der Dusche oder am Wasserhahn kein 90 Grad heißes Wasser fließt, wird diesem durch eine entsprechende Mischbatterie an der Entnahmestelle, so z.B. am Waschtisch oder in der Badewanne oder Dusche in einem entsprechenden Mischverhältnis kaltes Wasser beigemengt, bis die gewünschte Wassertemperatur erreicht ist. Brauchwasserspeicher werden von zahlreichen Haustechnik-Herstellern in verschiedenen Größen sowie Preis- und Leistungsklassen angeboten. Preisunterschiede bestehen dabei hauptsächlich aufgrund unterschiedlicher Qualitäten der Isolierung der entsprechenden Kessel sowie aufgrund unterschiedlichen Fassungsvermögen.
Nach oben