Heizungsregler (59 Angebote bei 13 Shops)
























Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

3 1 10
1
2
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Heizungsregler


Heizungsregler – zur Temperatursteuerung von Heizkörpern
Ein Heizungsregler ist eine Vorrichtung, die an Heizkörpern zur Regulierung der Raumtemperatur dient. Häufig findet man sie auch unter den Bezeichnungen Thermostate oder Thermostat-Köpfe. Dabei sind Heizungsregler so konstruiert, dass sich das darin integrierte Thermostatventil automatisch öffnet, falls die Raumtemperatur unter die am Heizungsregler eingestellte Temperatur sinkt, sodass heißes Wasser in den entsprechenden Heizkörper nachfließen kann. Durch den Heizkörper wiederum wird die Raumluft so lange erwärmt, bis sie ihre gewünschte Temperatur erreicht. Ist diese Temperatur erreicht, riegelt der Heizungsregler die Zufuhr von heißem Wasser wieder ab. Dieses durchaus intelligente System hat den Vorteil, dass nicht ständig heißes Wasser durch den Heizkörper fließt und dadurch entsprechend Energie, die zur Aufbereitung des heißen Wassers verbraucht wird, eingespart werden kann. Dabei sind moderne Heizungsregler heute wesentlich leistungsfähiger, als dies bei älteren Modellen der Fall war. Experten empfehlen daher, Heizungsregler die älter als 15 Jahre sind, gegen neue auszutauschen, da sie sich durch eingesparte Energiekosten in relativ kurzer Zeit von selbst amortisieren können.

Heizungsregler - in elektronischen und mechanischen Ausführungen erhältlich
Neben herkömmlichen mechanischen Heizungsreglern findet man diese heute auch vielfach in modernen elektronischen Ausführungen. Elektronische Heizungsregler haben den Vorteil, dass sie individuell programmiert werden können und das sowohl im Hinblick auf die entsprechende Raumtemperatur als auch auf die die entsprechenden Heizzeiten. So lässt sich mit einem elektronischem Heizungsregler beispielsweise das Badezimmer morgens zeitgesteuert in der gewünschten Temperatur beheizen, während des Tages bleibt der Heizkörper wiederum kalt. In Räumen, die konstant beheizt werden, ist dagegen meist ein mechanisches Modell die bessere Wahl, da solche mechanischen Ausführungen in der Regel preiswerter sind und die intelligenten Steuerungsfunktionen elektronischer Heizungsregler hier nicht viel Sinn machen. Egal, ob man sich für ein elektronisches oder mechanisches Modell entscheidet, wichtig ist bei beiden Varianten, dass man dabei auf die entsprechenden Anschlüsse am Heizkörperventil achtet, denn diese sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. So findet man Heizungsregler mit Steckverbindungen, andere wiederum verfügen über Schraubverschlüsse. Da auf dem Markt aber ein sehr umfangreiches Angebot an verschiedenen Heizungsreglern existiert, ist gewährleistet, dass für nahezu jedes Heizkörpermodell ein passender Regler zur Verfügung steht.
Nach oben