Kategorien

TFT Monitore (838 Ergebnisse aus 85 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (1)
Preis
Marke
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp gibt an, um welche Art eines Produktes es sich handelt.

Alle anzeigen
Energieeffizienzklasse
Energieeffizienzklasse

Energieeffizienzklassen stellen eine standardisierte Einteilung für Monitore nach ihrem Wirkungsgrad dar. Ein Bildschirm in einer guten Energieeffizienzklasse verwendet den verbrauchten Strom mit weniger Verlust als einer in einer niedrigen Effizienzklasse und schont somit Umwelt und die Stromrechnung.

Alle anzeigen
Spektrum
Spektrum

Gibt das Spektrum der auf dem EU-Energielabel verfügbaren Effizienzklassen an. Das Spektrum "A+++ bis D" gibt somit an, dass für die entsprechende Produktgruppe Energieffizienzklassen von A+++ (hohe Energieeffizienz) bis D (niedrige Energieffizienz) vergeben werden können.

Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet die Maße eines Displays, gemessen von einer Bildecke zur anderen. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54 cm entspricht.

Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Top-Marken
Beliebte Marken
Monacor
SDC
Dell
Elo Touch
Acer
WORTMANN
Samsung
LG
BenQ
Asus
SDC-TFT
Lenovo
HANNspree
Iiyama
Fujitsu
Neovo
CQRobot
Philips
HP
Eizo
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


35 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber
TFT-Bildschirme - der Standard unter den PC-Monitoren
Der leistungsfähigste PC wird ohne entsprechenden Monitor wenig Nutzen bringen. Diese Tatsache dürfte jedem PC-Anwender klar sein. Weitaus weniger Klarheit besteht bei den meisten Anwendern, die auf der Suche nach einem neuen PC-Monitor sind, im Hinblick auf die unterschiedlichen Bezeichnungen. So trifft man häufig auf die Begriffe TFT, LCD, LED usw. So schwierig ist das allerdings mit diesen Fachbegriffen gar nicht. TFT ist die Abkürzung für Thin Film Transistor und bezeichnet die Display-Technologie, die heute hinter den meisten Flachbildschirmen steckt.

TFT-Bildschirme sind heutzutage die gängigste Art von Monitoren für moderne Computersysteme. Dabei ist es zunächst größtenteils egal, ob man bei der Auswahl eines neuen Monitors in der jeweiligen Artikelbeschreibung die Begriffe LCD oder LED findet, denn in nahezu allen diesen Geräten steckt heute üblicherweise ein TFT-Display. Die unterschiedlichen Bezeichnungen LCD oder LED stehen dabei für die Art der Hintergrundbeleuchtung der entsprechenden Displays. Während die Hintergrundbeleuchtung in einem LCD-Bildschirm durch Leuchtstoffröhren erfolgt, wird diese bei LED-Bildschirmen durch Millionen kleiner LEDs bewerkstelligt. TFT-Bildschirme mit LED-Technologie haben dabei den Vorteil, dass ihre Bauart wesentlich schmalere Displays und somit besonders flache Geräte ermöglicht. Bei der Auswahl eines passenden TFT-Bildschirms sollte einige Kriterien beachten, die in erster Linie aber vom Einsatzzweck der Geräte abhängig sind.

TFT-Bildschirme - einige Kriterien zur Auswahl eines passenden Modells
TFT-Monitore stehen heute in vielen verschiedenen Ausführungen und von unterschiedlichen Geräteherstellern in ebenso verschiedenen Preis- und Leistungsklassen zur Auswahl.

So stellt sich zunächst die Frage, über welche Displaydiagonale der neue TFT-Bildschirm verfügen soll. Dabei kann man heute in der Regel aus Geräten mit Bildschirmdiagonalen zwischen 22 und 27 Zoll wählen. Für übliche Schreibtisch-Arbeitsplätze sind TFT-Bildschirme mit einer Diagonale von 22-24 Zoll ideale Wahl, wer über etwas mehr Platz auf dem Schreibtisch verfügt, kann sich auch für ein größeres Modell entscheiden. Diese bieten mehr Übersicht auf dem Display, erfordern für ein ergonomisches Arbeiten in der Regel aber auch einen etwas höheren Sitzabstand. Ein weiteres Kriterium bei der Auswahl eines passenden TFT-Bildschirms ist dessen Displayformat. Während für Multimedia-Anwendungen, für Spiele oder für den universellen Einsatz ein Gerät im heute überwiegend erhältlichen 16:9- oder 16:10-Format die bessere Wahl darstellt, kann sich gerade für Office-Anwendungen auch ein TFT-Bildschirm im 4:3-Format als sehr übersichtlich erweisen. Unterschiede gibt es auch bei der Auflösung von TFT-Bildschirmen, auch wenn man dabei heute - soweit es der Geldbeutel erlaubt - auf ein Modell mit Full-HD-Auflösung setzen sollte. . Dies sollte man vor allem dann beherzigen, wenn man auf dem Monitor auch einmal ein HD-Video oder das eine oder andere Spielchen genießen möchte. Je nach geplantem Einsatzzweck ist auch die Reaktionszeit von TFT-Bildschirmen ein wichtiger Aspekt bei der Kaufentscheidung. Spieler sollten dabei auf eine Reaktionszeit von unter 5 ms achten, für den Office-Gebrauch ist in der Regel eine Reaktionszeit zwischen 5 ms und 7 ms völlig ausreichend.
Nach oben