Kategorien

3D Bildschirme (24 Ergebnisse aus 42 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp gibt an, um welche Art eines Produktes es sich handelt.

Alle anzeigen
Energieeffizienzklasse
Energieeffizienzklasse

Energieeffizienzklassen stellen eine standardisierte Einteilung für Monitore nach ihrem Wirkungsgrad dar. Ein Bildschirm in einer guten Energieeffizienzklasse verwendet den verbrauchten Strom mit weniger Verlust als einer in einer niedrigen Effizienzklasse und schont somit Umwelt und die Stromrechnung.

Alle anzeigen
Display-Diagonale
Display-Diagonale

Die Display-Diagonale bezeichnet die Maße eines Displays, gemessen von einer Bildecke zur anderen. Je größer dieser Wert, desto mehr kann man auf dem Display sehen. Die Display-Diagonale wird üblicherweise in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll 2,54 cm entspricht.

Display-Typ
Display-Typ

Der Display-Typ gibt darüber Auskunft, welche Technologie der Bildschirm beherrscht. Auch ist die Beschaffenheit der Oberfläche beschrieben: matte Bildschirme sind bei starker Sonneneinstrahlung besser als glänzende.

Alle anzeigen
Display-Auflösung
Display-Auflösung

Die Display-Auflösung gibt Auskunft über die Anzahl von Pixeln (d.h. Bildpunkten), aus denen die Darstellung aufgebaut wird. Diese erscheint schärfer, wenn mehr Pixel vorhanden sind. Eine größere Auflösung ist also (fast immer) besser.

Alle anzeigen
Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.

Ratgeber

Ein 3D Bildschirm ist ein spezieller Bildschirm oder Projektor (plus Leinwand), der dem Betrachter stereoskopisches Sehen ermöglicht. Es gibt verschiedene Arten von 3D-Bildschirmen: Ein stereoskopisches Display bietet jedem Auge ein anderes Bild dar; Lösungen umfassen u. a. Head-Mounted Display, Polarisationsfilter, Anaglyphenbrille, Shutterbrille, CAVE oder Twister. Ein holografischer 3D Bildschirm reproduziert das Lichtfeld oder Teile der ursprünglichen Szene. Bei einem Volumendisplay hingegen werden physikalische Mechanismen genutzt, Lichtpunkte im Raum schwebend darzustellen, z. B. über leuchtende Voxel in Gas, Nebel oder auf einer schnell rotierenden Milchglas-Scheibe bzw. -Helix. Andere Lösungen nutzen gleichzeitig mehrere 3D-Bildschirme. Des weiteren werden 3D-Bildschirme ohne Brille oder sonstige Hilfsmittel, sog. autostereoskopische Bildschirme angeboten. Um einen dreidimensionalen Eindruck zu erreichen, werden bei autostereoskopischen 3D Bildschirmen zwei Bilder gleichzeitig dargestellt, wobei mittels Parallaxe jedes Auge ein anderes erreicht; durch Linsenraster oder häufig schräg gestellte Streifenmasken wird das Licht einzelner Pixel in verschiedene Richtungen vor dem Bildschirm abgelenkt. Durch die Aufteilung der Bildschirmfläche auf zwei ineinander verschachtelte 3D-Teilbilder halbiert sich so die Horizontalauflösung pro Auge.

Nach oben