Kategorien

PMR-Funkgeräte (240 Ergebnisse aus 62 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (1)
Preis
Marke
Funksystem
Funksystem

Ein gerade für Motorradfahrer wichtiges Unterscheidungskriterium ist die Reichweite des jeweiligen Funksystems. Bei guten Bedingungen erreichen PMR-Funkgeräte eine Reichweite von bis zu 5 Kilometer.

Alle anzeigen
Bauform
Bauform

Die 2 wichtigsten Bauformen bei Funkgeräten sind das Mobilfunkgerät, welches in Fahrzeuge eingebaut werden kann, und das Handfunkgerät.

Funkreichweite
Funkreichweite

Die Reichweite eines Funksystems sollte sich stark am Einsatzzweck orientieren. Möchte ich mich bei einer Motorradtour mit meinem Beifahrer auf dem Sozius unterhalten? Oder ist mein Gesprächspartner im freien Gelände kilometerweit entfernt?

Sendeleistung
Sendeleistung

Die Sendeleistung eines Funkgerätes wird in Watt gemessen. Diese ist zumeist, je nach Funkband und Frequenzbereich, gesetzlich begrenzt.

Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
DeTeWe
Switel
Motorola
Audioline
Olympia
Midland
Team Electronic
Albrecht
Stabo
Topcom
Wintec
DURAGADGET
Brennenstuhl
Kenwood
cobra
Happy People
Eurosell
Alan Electronics
Comtechlogic
Pentagon
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


10 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber
PMR-Funk – kostenloser Mobilfunk für geringere Entfernungen
PMR steht für „Private Mobile Radio“ und bedeutet zu Deutsch soviel wie „privater Mobilfunk“. Hiermit bezeichnet man eine Funkanwendung, die für Privatanwender vorgesehen ist und welcher ein eigener Frequenzbereich im UHF-Band zugewiesen wurde. Der Vorteil von PMR-Funkgeräten liegt darin, dass sich damit auf kürzeren Strecken gebührenfrei miteinander kommunizieren lässt. Je nach entsprechender Umgebung ermöglichen solche Funkgeräte eine Funkdistanz zwischen 300 m und mehreren Kilometern. PMR-Funktechnologie kommt in den unterschiedlichsten Geräten zum Einsatz, denn neben der Verwendung in Babyphones oder in Helmsprechgarnituren für Motorradfahrer gibt es sie auch in Form herkömmlicher Hand-Funkgeräte zur Kommunikation mit einem oder mehreren PMR-Teilnehmern. Solche Hand-Funkgeräte findet man häufig auch unter der Bezeichnung Walkie-Talkies, da sie über sehr kompakte Abmessungen verfügen, die einen einfachen und unkomplizierten Transport ermöglichen. PMR-Funkgeräte kommen unter anderem bei Outdoor-Aktivisten wie z.B. Wanderern, Radfahrern oder Geocachern gerne zum Einsatz, können aber auch zur Kommunikation in Privathaushalten oder auf Betriebsgeländen verwendet werden, die Verwendungsmöglichkeiten sind breit gestreut. Auch als Kinder-Spielzeug sind solche Walkie-Talkies sehr beliebt. Ein großer Vorteil dieser Geräte liegt darin, dass sie eine dauerhafte Verbindung ermöglichen, ohne dass man das Gegengerät immer wieder neu anrufen müsste, wie das bei Mobiltelefonen der Fall ist.

PMR-Funk – in unterschiedlichen Preis- und Leistungsklassen erhältlich
PMR-Funkgeräte werden üblicherweise paarweise angeboten. Sie sind von verschiedenen Herstellern und in unterschiedlichen Preis- und Leistungsklassen erhältlich. Betrieben werden die Handgeräte mit internen Akkus. Während preiswertere Modelle in der Regel mit handelsüblichen NiCd-Akkus im AA- oder AAA-Format bestückt werden müssen, sind hochwertigere Geräte mit speziellen Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet, die eine höhere Akkulaufzeit und eine längere Lebensdauer gewährleisten. Ebenso gibt es auch Unterschiede bei den zur Verfügung stehenden Kanälen. Preiswertere PMR-Funkgeräte sind meist mit 8 unterschiedlichen Funkkanälen ausgestattet, hochwertigere Geräte können zum Teil mit bis zu 40 verschiedenen Kanälen arbeiten. Des weiteren ergeben sich Preisunterschiede häufig auch aufgrund unterschiedlicher Funktionsausstattungen. So findet man hochwertigere PMR-Funkgeräte unter anderem häufig mit sog. VOX-Freisprecheinrichtungen, die ein Kommunizieren mit den Geräten ermöglichen, ohne sie dabei in der Hand halten zu müssen.
Nach oben