Kategorien

Integralhelme (3.563 Ergebnisse aus 27 Shops)

Ergebnisse einschränken
Reduzierte Artikel
  • % SALE (19)
Preis
Marke
Produkttyp
Produkttyp

Motorradhelme gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, die jeweils unterschiedliche Standards in Sachen Tragekomfort und Sicherheit erfüllen. Ebenfalls haben sich, je nach Fahrstil, bestimmte Helmtypen etabliert. Halbschalenhelme werden vorzugsweise bei gemütlichen Überlandfahrten getragen. Im Rennsport bzw. bei sportlichem Fahren wird ausschließlich auf Integralhelme zurückgegriffen, da hier sowohl der Aerodynamik, als auch der Sicherheit Rechnung getragen werden muss.

Alle anzeigen
Helmgröße
Helmgröße

Die Größe eines Motorradhelmes muss dem Kopfumfang des Trägers angepasst sein. Die handelsüblichen Größen reichen dabei von XXXS (48-50 cm) bis hin zu XXL (63-64 cm).

Alle anzeigen
Gewicht
Gewicht

Beim Gewicht eines Motorradhelmes ist darauf zu achten, dass dieser für den Träger individuell passt. Da die Nackenmuskulatur durch das Gewicht stark belastet wird, ist es wichtig, das Gewicht entsprechend zu wählen, damit das Tragen eines Helmes auch bei längerem Tragen komfortabel und beschwerdefrei bleibt.

Prüfnorm
Prüfnorm

Ein Motorradhelm muss nach bestimmten Richtlinien hergestellt werden. Diese Normen werden geprüft und die Helme dementsprechend gekennzeichnet. Der Helm muss sich mindestens nach den Vorgaben der ECE (Economic Commission Europe) richten. ECE 22-05 ist die aktuellste Version. SNELL ist die amerikanische, etwas strengere Prüfnorm.

Bewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:



149 1 10
1
2 3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber
Integralhelm – Schutzausrüstung für das Motorradfahren
Der Motorradhelm ist ein wichtiger Teil der Schutzkleidung für Motorradfahrer. Motorrad fahren macht Spaß. Auf dem Zweirad unterwegs geht es über Berg und Tal. Man kann die Natur genießen und die Geschwindigkeit hautnah miterleben. Schutz für den Fahrer von Seiten des Motorrads gibt es nicht, daher muss sich der Fahrer selbst schützen. Spezielle Motorradkleidung sowie der Kopfschutz sorgen für mehr Sicherheit während der Fahrt. Ein Kopfschutz mit hohem Sicherheitsmaß bietet der Integralhelm.

Feste Kinnpartie für mehr Sicherheit
Der Integralhelm verfügt über eine feste Kinnpartie. Anders als bei einem Klapphelm kann die Kinnpartie nicht weggeklappt werden, aufgrund dessen er an Stabilität gewinnt und einen besseren Schutz bieten kann. Des Weiteren ist er mit einem Visier ausgestattet, dieses schließt mit der Helmkonstruktion gut ab und kann in der Regel nach oben hin geöffnet werden. Es verfügt im Idealfall über ein gutes breites Sichtfeld. Die heutigen Modelle sind recht leicht, so dass sie nicht zu einer Last auf dem Kopf werden und für einen steifen Nacken sorgen.

Schutz bei Stürzen
Integralhelme können den Biker vor schlimmen Verletzungen am Kopf bewahren. Kommt es zum Sturz, schützt dieser bestmöglich den empfindlichen Kopfbereich. Er mindert den Aufschlag und dämpft ihn ab. Das Tragen eines Motorradhelmes ist hierzulande gesetzlich vorgeschrieben. Aber auch zum eigenen Wohle sollte auf das Tragen nicht verzichtet werden. Ein guter Sitz des Kopfschutzes ist unerlässlich, denn nur so kann er optimalen Schutz leisten. Mit einem Kinnriemen wird er am Kopf fixiert.

Ausstattung: Lüftungsschlitze und Design
Integralhelme sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Entscheidende Ausstattungsmerkmale sind die Passform und die Größe. Weitere Merkmale sind Belüftungsschlitze und die Polsterung im Kopfschutz, die Auswirkung auf den Tragekomfort haben. Weiterhin ist ein beschlagfreies Visier wichtig, um freie Sicht bei jeglichen Wetterbedingungen zu haben. Das Design spielt beim Kauf ebenso eine wichtige Rolle. Schlichte unifarbene sowie spritzig bunte Modelle sind verfügbar. Regionale Beratung erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler vor Ort über gelbeseiten.de.
Nach oben