Kategorien

Flachheizkörper (6.079 Angebote bei 4 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Bauart
Bauart

Heizkörper werden nach Typen eingeteilt. Geläufig sind Typ 10, 11, 20, 21, 22, 30 und 33. Die erste Zahl beschreibt hierbei die Anzahl der Platten, die zweite Zahl beschreibt die Anzahl der Reihen mit Konvektionslamellen. Je nach Aufbau variiert daher die Bautiefe. Typ 10 ist ganz schmal, Typ 33 mit 3 Platten und 3 Lamellenreihen besonders Tief.

Alle anzeigen
Größe
Farbe
Material
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
This Is LIFE
Buderus
STABILO Sanitaer
Shopping Street
Eigenmarke
sunny showers
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:



254 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber
Flachheizkörper - Moderne Nachfolger der klobigen Rippenheizkörper
Moderne und energiesparende Flachheizkörper haben die klobigen Rippenheizkörper aus vergangen Tagen längst aus den deutschen Wohnstuben verdrängt. Sofern man beim Neubau nicht auf Fußbodenheizungen setzt, sind Flachheizkörper heute die erste Wahl. Kein Wunder, denn sie wirken bereits vom optischen her wesentlich weniger erschlagend und integrieren sich mehr oder weniger dezent in die Optik des entsprechenden Raumes. Durch ihre kompakteren Ausmaße sind Flachheizkörper heute auch wesentlich leichter als deren Vorgänger, die zudem aus schwerem Gusseisen hergestellt wurden und deren Gewicht somit auch hierdurch erhöhten. Moderne Flachheizkörper werden heute in der Regel aus Stahlblech gefertigt und sind daher nicht nur kompakter, sondern auch wesentlich leichter als veraltete Rippenheizkörper. Ein weiterer Vorteil von Flachheizkörpern ist deren glatte und geschlossene Front, die für stressgeplagte Hausfrauen und Hausmänner einen wahren Segen darstellt, denn Rippenheizkörper erwiesen sich zumeist als wahre Staubfänger und waren nur schwer und mühsam zu reinigen.

Flachheizkörper - zwei verschiedenen Ausführungen
Flachheizkörper sind grundsätzlich in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich. Man findet sie einerseits in Form sogenannter Profilheizkörper, andererseits als so bezeichnete Planheizkörper. Während Profilheizkörper über eine profilierte und geriffelte Front verfügen, ist diese Front bei einem Flachheizkörper in Form eines Planheizkörpers absolut eben. Für welches Modell man sich dabei entscheidet, hängt in erster Linie vom persönlichem Geschmack und vom Geldbeutel ab, denn Planheizkörper wirken durch ihre glatten Oberflächen optisch meist eleganter, sind dafür aber auch teurer als Profilheizkörper. Beide Ausführungen sind in verschiedenen Höhen und Breiten sowie in unterschiedlichen Tiefen erhältlich. Neben Standard-Modellen mit Tiefen um die 14 cm, gibt es auch besonders flache Modelle, deren Tiefe nur knapp 7 cm beträgt. Im Hinblick auf deren Größe sollte ein Flachheizkörper individuell auf die baulichen Gegebenheiten angepasst werden, denn schließlich spielt es eine große Rolle, wie gut das entsprechende Gebäude gedämmt ist und vor allem über welche Raumgröße der zu beheizende Raum verfügt. Die Heizleistungen von Flachhheizkörpern wird meistens in Watt und für Wassertemperaturen des Heizwassers bei 77/55/20 °C angegeben.
Nach oben