Kategorien

Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM EN

Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM EN Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM EN
Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM EN
Video
Produkt merken
Produkt vergleichen
16 Angebote ab 137,09 € - 195,90 € (Seite 1 von 3)
sofort lieferbar (13)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (13)
Zahlungsarten
Visa (12)
Eurocard/Mastercard (12)
American Express (7)
Diners (1)
Barnachnahme (3)
Vorkasse (10)
Rechnung (10)
Lastschrift (7)
Finanzkauf (7)
PayPal (14)
Giropay (3)
Sofortüberweisung (10)
Click & Buy (2)
Postpay (1)
Barzahlen (3)
Amazon Payments (4)
Andere (4)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
137,09 * ab 3,95 € Versand 141,04 € Gesamt
Lieferzeit: 1-3 Tage
Shop-Info

137,60 * ab 5,90 € Versand 143,50 € Gesamt
Lieferzeit: sofort versandfertig
Shop-Info

146,42 * ab 6,95 € Versand 153,37 € Gesamt
Lieferzeit: 4-6 Werktage
 
Jetzt bestellen und PAYBACK-Punkte sammeln. Ratenkauf und 0% Finanzierung möglich.
Shop-Info

147,63 * ab 0,00 € Versand 147,63 € Gesamt
Lieferzeit: 2 Tage
Shop-Info

147,63 * ab 0,00 € Versand 147,63 € Gesamt
Lieferzeit: 2 Tage
Shop-Info

147,68 * ab 0,00 € Versand 147,68 € Gesamt
Lieferzeit: Sofort lieferbar
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

147,69 * ab 0,00 € Versand 147,69 € Gesamt
Lieferzeit: Auf Lager, Lieferzeit: ca. 1 Tag
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM EN

Zum Hersteller
www.microsoft.de

Produktinformationenzu Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM EN
Allgemein
Marke
Microsoft
Produktlinie
Microsoft Windows
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp gibt an, um welche Art eines Produktes es sich handelt.

Vollversion
Funktionalitäten
Features
automatische Updates, mobiler Zugriff
Leistungsmerkmale
Min. Arbeitsspeicher
Min. Arbeitsspeicher

Der min. Arbeitsspeicher gibt an, wieviel Arbeitsspeicher mindestens verbaut sein muss, damit das Betriebssystem genutzt werden kann.

2048 MB
Medien & Formate
Datenträgertyp
Datenträgertyp

Für Betriebssysteme werden unterschiedliche Speichermedien verwendet. Der Datenträgertyp gibt dabei an, ob die Software auf einer DVD-ROM oder einer CD-ROM geliefert wird. Dabei sollte man darauf achten, dass das eigene Laufwerk für den jeweiligen Datenträgertyp existent und geeignet ist.

DVD-ROM
Software
Anzahl Lizenzen
Anzahl Lizenzen

Die Anzahl der Lizenzen gibt an, wie viele Nutzer die Software nutzen dürfen.

1
Betriebssystemarchitektur
Betriebssystemarchitektur

Die Betriebssystemarchitektur ist in drei Punkten entscheidend: sie bestimmt, welche Programme auf dem Computer ausgeführt werden können, da viele 64bit-basierten Programme nicht auf 32bit-Systemen ausgeführt werden können. Des Weiteren ist wichtig, dass auf Computern nicht immer frei zwischen 64bit und 32bit gewählt werden kann; ist der Prozessor oder das Mainboard nicht 64bit fähig, muss man auf ein 32bit-Betriebssystem zurückgreifen. Schlussendlich ist die Systemarchitektur wichtig für die Geschwindigkeit und Stabilität des Systems.

64bit
Betriebssystemfamilie
Windows 10
Lizenzkategorie
Lizenzkategorie

Die Lizenzkategorie gibt an, für welche Nutzer diese Lizenz ausgestellt wurde. Schüler- & Studenten, zum Beispiel, dürfen die Software nur gegen einen Nachweis erwerben. Die Lizenzkategorie gibt ebenfalls Auskunft darüber, ob es sich um eine Vollversion oder um eine in den Funktionen "abgespeckte" Version handelt.

Standard
Min. Grafikkartenauflösung
800 x 600 Pixel
Sprache
Englisch
Taktfrequenz
1.00 GHz
Speicher
Min. Festplattenkapazität
Min. Festplattenkapazität

Die min. Festplattenkapazität gibt an, wieviel MB mindestens verbaut sein müssen, damit das Betriebssystem installiert und wie vorgesehen genutzt werden kann.

20480 MB
Billigster Preis war: 58,99€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Professionelle Testberichte
5 Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 5 Testberichte zu Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM EN mit einer durchschnittlichen Bewertung von 92%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Betriebssysteme vergleichen »


Sortieren nach:
-
Erscheinungsdatum
23.08.2015
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Windows 10: Microsoft schlägt zurück
billiger.de Fazit: Wer bis jetzt mit den älteren Windows-Betriebssystemen Erfahrungen gesammelt hat, wird auch mit diesem keine großen Schwierigkeiten haben. Neu und durchaus praktisch sind das Menü "Einstellungen", der Info-Center sowie die aufpoppenden Benachrichtigungsleisten am Bildschirmrand. Der Browser Internet Explorer wurde durch den neuen Edge ersetzt, der deutlich schneller und intuitiver funktioniert als der Vorläufer. Dank des neuen Systems zeigt sich jetzt auch die Hardware von ihrer besten Seite und PCs arbeiten schneller. Zudem besteht die Möglichkeit, zwischen PC- und Tablet-Modus umzuschalten, was jedoch nicht automatisch geht. Die Oberfläche sieht angenehm frisch aber doch vertraut aus. Verbesserungspotenzial zeigt sich beim Datenschutz und der Sprachassistentin Cortana. Dennoch bietet Microsoft hier ein Produkt von hoher Qualität.

Vorteile:
einfache Bedienung
angenehme Bedienungsoberfläche
schafft bessere Ahrdwareperformance
Edge-Browser anstatt Internet Explorer
Desktop- und Tablet-Modus
Nachteile:
Datenschutz braucht Optimierung
die Sprachassistentin Cortana - nicht sehr nützlich
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
05.08.2015
Einzeltest
Testnote
sehr gut - 5 von 5 Sternen
Microsoft Windows 10
billiger.de Fazit: Microsoft Windows 10 lohnt sich durchaus. Neben der Option für kostenloses Upgrade imponiert noch die Kompatibilität des Betriebssystems mit vielen Geräten: PCs, Notebook, Tablet-PCs, Smartphones – einfach exzellent. Die Charms-Leiste von Windows 8 wurde hier von einem hervorragenden Settings-Menü ersetzt. Das Action Centre leistet außerdem gute Dienste. Das Desktop-Management Feature imponiert auch: Damit können Nutzer ihre Aufgaben auf mehrere virtuelle Desktops verteilen und sehr leicht von einem zum anderen Desktop wechseln. Wie bei allen Windows Versionen wird auch hier Mehrfach-Account-Support geboten. Außerdem hat Windows 10 keine negative Auswirkung auf die PC-Leistung. Zurzeit verfügen leider wenige Applikationen und Windows-Spiele über eine passende Version. Der Microsoft Edge Internet-Browser läuft darüber hinaus vergleichsweise langsamer als Internet Explorer oder Google Chrome. Dennoch beeinträchtigen diese Mankos den Gesamteindruck kaum.

Vorteile:
Für viele Geräte verfügbar
Settings-Menü und Action Centre überzeugen
Desktop-Management Feature
Mehrfach-Account-Support
Keine negative Auswirkung auf die PC-Leistung
Nachteile:
Fehlende Apps und Spiele
Edge-Browser nicht sehr schnell
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
28.07.2015
Einzeltest
Testnote
gut
Windows 10
billiger.de Fazit: Nach dem etwas missglückten Windows 8, mit seinen allzu verfrühten Touchscreen-Elementen, versucht Microsoft nun mit Windows 10 das traditionelle Betriebssystem in die richtige Richtung zu lenken. Mit den besten Elementen aus Windows 7 und 8, neuen Features wie Cortana und Edge sowie Verbesserungen der Benutzeroberfläche ist dies eindeutig gelungen. Daneben stellt Microsoft kostenlose Upgrade-Angebote zur Verfügung. Die Installation gestaltet sich sehr einfach und mit einem modernen Computer mit solider Festplatte sollte der Start innerhalb von 10 bis 15 Sekunden gelingen. Das zurückgekehrte Start-Menü erinnert wieder an Windows 7 mit schneller Befehlsausführung und mehr Übersichtlichkeit. Die Bedienoberfläche ist generell stilvoller gestaltet als bei den Vorgängerversionen. Das Beste ist jedoch die Transformation vom Touchscreen- zum Desktopinterface, was die Nutzung beider Optionen verbessert. Für Windows User ist ein Upgrade auf Microsoft Windows 10 absolute Pflicht.

Vorteile:
Microsofts beste Desktop- und Touchscreen-Elemente
Einfacher Upgrade-Prozess
Allein Cortana und Edge lohnen das Upgrade
Veränderung machen Windows-Apps endlich brauchbar
Nachteile:
Kaum Veränderungen der traditionellen Windows-Arbeitsfläche
Xbox One Game Streaming bedarf eines robusten Netzwerkes
Noch immer keine lohnenswerten Windows-Apps
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
29.07.2015
Einzeltest
Testnote
Gut
Windows 10
billiger.de Fazit: Mit dem Release von Windows 10 schafft es Microsoft all die Fehler der Windows 8 Ausführung zu beseitigen und beweist, dass die Nutzererfahrung vom Unternehmen ernst genommen wird. Das neue Startmenü erscheint als Kombination aus Windows 7 und dem Start-Layout des Vorgängers sehr gelungen und ist nun komplett personalisierbar. Dazu kommt der persönliche Assistent, Cortana genannt, der sich nun auch ansprechen lässt. Seine Spracherkennung bedarf noch viel Weiterentwicklung, jedoch ist der Funktionsreichtum recht beeindruckend. Der Edge-Browser, der nun den Internet Explorer ersetzt wirkt sehr leicht und flink und bietet noch einen Lese-Modus, der all die Werbungsanzeigen und Bilder ausblendet. Der IE 11 ist allerdings im Hintergrund weiterhin verwendbar. Für positive Eindrücke sorgen auch Anwendungen wie Microsoft’s Xbox und Windows Store, die ebenfalls reicher und besser ausfallen. Schließlich hat Windows 10 auch einigen kleinen Maken, dennoch läuft das Betriebssystem schnell und stabil und kann als ein überzeugendes Upgrade gehandelt werden.

Vorteile:
Vielseitige Verbesserungen für alle Geräte-Interfaces
Schnell und stabil
Besonders benutzerfreundlich und anpassungsfähig
Gelungene Edge-Browser und Action Center, sowie Xbox- und Store-Apps
Geming-Features
Nachteile:
Spracherkennung des Cortana-Assistenten
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
03.08.2015
Einzeltest
Testnote
gut - 4,5 von 5 Sternen
Windows 10
billiger.de Fazit: Windows 10 ist das neueste Betriebssystem des berühmten Herstellers Microsoft. Seine Installation weist auf keinem Gerät Schwierigkeiten auf – PC, Notebook oder Smartphone. Die Verbesserungen im Vergleich zur vorigen Version sind schon im Startmenü offensichtlich: Es bietet deutlich schnellere Navigation und eine klare Struktur, sodass der Lernkurveneffekt von Windows 8.1. verschwindet. Das Action Center leistet außerdem bessere Dienste und liefert die optimale Überwachung der PC-Sicherheit. Bei 8 und 8.1. war das Potenzial der Settings-Applikation als Control-Panel-Ersatz nicht völlig ausgenutzt – 10 stellt aber schon eine ausgezeichnete intuitive Settings-App zur Verfügung. Auch andere Komponenten des neuen OS imponieren: der effiziente Microsoft Edge Browser, die tadellos funktionierende Suche, die hervorragende Taskleiste. 8.1-Fans werden allerdings manche 8.1.-Eigenschaften vermissen, vor allem die sogenannten „Charms“-Verknüpfungen. Die Anschaffung kostet viel Geld, angesichts der positiven Seiten ist Windows 10 jedoch eine Empfehlung wert.

Vorteile:
Exzellentes Startmenü
Praktisches Action Center
Settings-Applikation ein guter Control-Panel-Ersatz
Viele hochwertige Apps und Features
Nachteile:
Es fehlen manche Eigenschaften von 8.1.
Teuer, falls das kostenlose Upgrade nicht möglich ist
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen
Testberichte
Nutzerbewertungen
2 Bewertungen
Gesamturteil:
1,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Bewertungsaktion 17. Mai - 21. Juni 2017
Sortieren nach:
Manches wurde besser, vieles schlechter

Bis auf die Kacheln, die am PC/Laptop mehr schlecht als Recht ihren Dienst erfüllen, war ich mit Windows 8 zufrieden. Gespannt erwartete ich den zu meiner Überraschung kostenfreien Nachfolger Windows 10, um zu schauen, was sich verändert hat.

Installation:
Das Upgrade wurde mir rechts unten auf dem Bildschirm angezeigt. Nach dem Start vergingen ungefähr 2,5 Stunden, bis es heruntergeladen und installier war. Die Übernahme sämtlicher Daten und installierter Programme machte einen guten ersten Eindruck.

Startzeit:
Satte 1,5 Minuten dauerte es vom Einschalten bis zum Desktop! Ich dachte Anfangs, das Upgrade müsse noch Dinge beim Start erledigen oder es werden Updates installiert. Selbst nach mehreren Starts hat sich nichts geändert: Nach einigen Sekunden erscheint das Windows-Logo, dann sehe ich einen Minute lang kein Bild und erst anschließend kommt der Desktop. Windows 8 war in 15 Sekunden gestartet, was hat Microsoft da um alles in der Welt bloß gemacht?

Optik und Bedienung:
Obwohl das neue Design farblich recht unspektakulär ist, sieht es doch ganz gut aus. Eine Möglichkeit die Farben zu verändern, z.B. in den Fenstern, vermisse ich leider. Obwohl das unter den Vorgängern möglich war.

Immerhin die Bedienung geht angenehm flüssig. Die Abschaffung der nervigen Kacheln ist eine Erleichterung. Über "Start" ist es einfach viel übersichtlicher und schneller etwas zu finden wie mit den großen Kacheln, die ich immer als eine zweite Welt zum Windows-Desktop empfand.

Gesamteindruck:
Windows 10 sieht ein bisschen anders aus als Windows 8.1 und ist dafür sehr langsam. Ich persönlich sehe keinen Mehrwert und werde bei 8 bleiben, da es viel schneller startet als Windows 10.

am 03.02.2016

Schlechter als Vista
Das neue Betriebssystem aus dem hause Microsoft soll alles besser machen und die Vorteile von Windows 7 und 8 vereinen, so der Hersteller. Ich war gespannt und installierte Windows 10 auf einem Test-PC. Die Installations-Routine sieht gleich aus und hat sich gegenüber den Vorgängern nicht verändert. Auch die Dauer ist mit ca 30 Minuten auf einem modernen System mit SSD gleich geblieben.

Zunächst hat mich das Startmenü positiv überrascht. Schon auf Windows 8 hatte ich Classic Shell installiert, um das entfernte Feature wieder zurück zu bekommen. Die Kacheln sind auf Geräten mit Touchbildschirm eine feine Sache, aber am PC kann ich damit einfach nicht gescheit arbeiten, dafür ist das Startmenü viel übersichtlicher und schneller.

Nicht wirklich kann ich mich dagegen mit dem Design anfreunden, es wirkt alles ziemlich dunkel und eintönig. Leider kann man die Farben nicht mal mehr anpassen, wie es mit Windows 8 noch möglich war. Überhaupt nicht akzeptieren kann ich die automatischen Updates. Mein PC ist deswegen schon 2x gecrasht und war unbenutzbar, bis Microsoft die fehlerhaften Updates endlich zurückgezogen hat. Auch der Datenschutz lässt zu wünschen übrig. Wozu sichert sich Microsoft das Recht meine privaten und geschäftlichen Daten verwenden zu dürfen?

So was ist auf einem Arbeitscomputer überhaupt nicht akzeptabel, daher habe ich jetzt wieder Windows 8 drauf. Windows 10 ist keineswegs zu empfehlen, bleibt lieber bei 7 oder 8.1!
am 13.01.2016
Bewertungen
Nach oben