Zu den Testsiegern

Sortiert nach 
Ansicht 


Ratgeber

PC Spiele Ratgeber



Dem Alltag entfliehen


PC Spiele sind ein Milliardengeschäft – schließlich hat heutzutage fast jeder einen PC daheim stehen und ist damit ein potentieller Kunde für Spiele aller Art. Seit den 80er-Jahren haben sich Spiele für den Computer enorm weiterentwickelt – grafisch und auch inhaltlich sind wir inzwischen Welten entfernt von den Anfängen der PC Spiele.

Menschen aller Altersklassen vergnügen sich in den virtuellen Welten, die Zeiten in denen vor allem Kinder und Jugendliche sich mit PC Spielen beschäftigen sind vorbei. Auch Erwachsene können dem Flair der Games nicht widerstehen. Nichtsdestotrotz ist die Hauptzielgruppe für Computerspiele immer noch die der männlichen Jugendlichen zwischen 18 und 23.

Aber auch Frauen sind eine große Zielgruppe – diese favorisieren eher Strategie- und Denkspiele oder Simulationen. Die männliche Zockergemeinde steht mehr auf Actionspiele. Fakt ist aber, dass PC Spiele viel mehr in die Gesellschaft integriert sind als früher, als nur sogenannte Nerds am Computer zockten. PC Spiele sind inzwischen anerkannt und es ist keine Schande mehr zuzugeben, dass man als Hobby gerne am Computer spielt.

Die Bandbreite an Themen ist riesig und jeder, der sich nur ein kleines bisschen für PC-Videospiele interessiert, findet garantiert ein passendes Spiel oder Genre für sich. Um die Suche zu erleichtern, gehen wir hier auf ein paar wichtige Genre und Spiele einmal näher ein.

Actionspiele

Wer auf eine opulente Grafik und rasante Action steht, ist hier am richtigen Platz. In Actionspielen zieht der Spieler in der virtuellen Haut des Helden oder der Heldin in grafisch aufregende Spiel-Welten und beschäftigt sich meist damit, diese Welt in der einen oder anderen Form zu retten. Viele Spielserien mit inzwischen bekannten Protagonisten erlauben eine Riesenauswahl: So ist zum Beispiel die von den Spielkonsolen bekannte Lara Croft natürlich auch auf dem PC unterwegs, um Gräber und entlegene Orte zu erforschen und bösen Menschen das Handwerk zu legen.

Andere Games spielen im Mittelalter oder anderen historischen Epochen wie bei der Assassin’s Creed Reihe, natürlich bleiben auch Fantasy und vor allem Science-Fiction-Welten nicht außen vor. Grusel gibt’s hier zum Beispiel bei Resident Evil oder Dead Space, Komik bei den Spielen aus der Lego-Reihe und Action und Abwechslung satt bietet die Grand Theft Auto Serie. Kurz: Actiongames gibt es wie Sand am Meer und jeder, der sich nur ein bisschen für aktionsreiche Spiele interessiert, wird hier garantiert fündig.

Ego-Shooter

Eine äußerst wichtige Untergruppierung der Actionspiele sind die Ego-Shooter: Hier steuert man eine Spielfigur aus der Ich-Perspektive durch eine dreidimensionales Szenario. Gewalt steht hier ganz klar im Vordergrund, weshalb Ego-Shooter auch immer mal wieder in Verruf geraten – erwiesen ist die Kausalität zwischen Ballerspielen und Gewaltexzessen vor allem von Jugendlichen aber überhaupt nicht.

Obwohl es bei Ego-Shootern so gut wie immer einen Einzelspielermodus gibt, ist der Mehrspielermodus der wichtigere Aspekt – hier gilt es gegen Online-Mitspieler zu kämpfen und als Sieger aus der Schlacht zu ziehen. Viele Ego-Shooter besitzen eine begeisterte Fangemeinde, die oft auch noch Jahre nach Erscheinen des Spiels die Online-Matches bevölkern.

Wichtige Genre-Vertreter sind zum Beispiel Call of Duty, Crysis oder Counter Strike. Ego-Shooter bestechen oft durch ihre bombastische und gelungene Optik – nicht selten stellen sie die Grafikreferenzen dar und reizen die Computer bis an ihre Grenzen (und darüber hinaus) aus.

Adventures & Rollenspiele

Adventures sind meist eher etwas für Spieler, die nicht so viel Action brauchen: Ein klassisches Adventure lebt von einer guten Story und vor allem von einer Fülle von unterschiedlichen Rätseln, die vom Spieler gelöst werden müssen, um im Spiel weiter zu kommen. Das Sammeln und Benutzen von Gegenständen ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil von Adventure-Spielen. Hier gibt es eine Fülle an unterschiedlichen Games, von Klassikern wie Myst bis zu neueren Spielen wie Machinarium.

Auch beim Rollenspiel ist ein wichtiger Bestandteil das Sammeln: Gegenstände, Ausrüstung und vor allem Erfahrungswerte können hier gesammelt werden. Ähnlich wie beim Actionspiel wird hier viel Wert auf optische Schauwerte gelegt – je opulenter die Grafik der oft im Fantasy-Genre spielenden Games ist, desto besser. Durch das Erledigen von Aufgaben und das Besiegen von Gegnern wird die Spielfigur immer stärker, so dass am Schluss der meist ehrfurchtgebietende Obermotz auch besiegt werden kann – wenn auch oft nur mit Mühe. Spiele wie Mass Effect, The Elder Scrolls oder Sacred sorgen für langhaltenden Spielspaß.

Online-Rollenspiele

Apropos langanhaltender Spielspaß: Der ist bei Online-Rollenspielen noch höher – denn hier gibt es kein eigentliches Ende des Spiels. Im Gegensatz zum Offline-Rollenspiel gibt es hier eine virtuelle Welt, die von vielen realen Spielern besucht wird. Hier zieht man dann auch nicht allein durch die Gegend, sondern in Gruppen: Gemeinsam ist man schließlich stärker kann so auch die schwierigsten Quests (Aufgaben) angehen. Zusammen mit seiner Gruppe, Gilde oder Clan wird so die gigantische Welt auf der Suche nach neuen Abenteuern durchstreift. Spiele wie World of Warcraft haben eine enorm große Fangemeinde und zeichnen sich besonders durch die äußerst hohe Langzeitmotivation aus. Online Games auf T-Online

Sport- und Rennspiele

Auch bei Sport- und Rennspielen liegt die Langzeitmotivation sehr hoch – schließlich ist hier jedes Spiel anders. Bei dieser Art von PC Spielen gewinnt man das eine Mal, nur um beim nächsten Mal gnadenlos abserviert zu werden. So wie beim echten Fußball oder Eishockey eben auch.

Es gibt kaum eine Sportart, die nicht mit einem PC Spiel bedacht wurde, aber in unseren Breiten ist Fußball ganz klar die Nummer Eins. Vor allem die FIFA-Reihe sorgt seit vielen Jahren für grandiose Verkaufszahlen. Bei den Rennspielen sind vor allem Formel Eins- und Rallye-Spiele ganz vorne in der Gunst der Spieler dabei.

Gesellschaftsspiele

Kaum ein erfolgreiches Brettspiel, das nicht auch „versoftet“ wurde. Egal ob Brett-, Karten- oder Würfelspiele – alles ist auch als PC Spiel erhältlich. Auch Quizspiele sind sehr populär, wie etwa „Wer wird Millionär“ oder „Schlag den Raab“. Gesellschaftsspiele sind oft unkompliziert und erlauben so auch Anfängern schnelle Erfolge. Vor allem mit mehreren Mitspielern zusammen (im Gegensatz zu Online-Rollenspielen sollten die aber am besten im gleichen Raum sitzen – zum Beispiel bei einer Party) entfalten Gesellschaftsspiele auch am PC ihren ganz eigenen Reiz.

Strategie & Simulationen

Strategiespiele und Simulationen gehören zu den erfolgreichsten PC Spielen. Bei Strategiespielen ist taktisches Können ebenso vonnöten wie logisches Denken und vorausschauendes Handeln. Spiele wie Civilization, bei dem eine ganze Zivilisation aufgebaut werden muss, verlangen Ausdauer und auch eine gewisse Leidensfähigkeit, wenn es dann wieder nicht so schnell vorangeht, wie der Spieler es gerne hätte. Theme Park, Command and Conquer, Age of Empires, Anno 1602 – Strategiespiele gibt es in allen möglichen Ausführungen und in den verschiedensten Settings, von Science-Fiction über Historie bis zur mehr oder weniger „realen“ Welt.

Auch Simulationen können bei uns große Erfolge erringen und streiten sich meist um die gleiche Klientel wie die Strategiespiele. Simulationen wie Sim City sind dann auch eine Mischung aus Strategie und Simulation. Wer gerne mal einen Truck fahren, ein Flugzeug fliegen oder einen Bauernhof bewirtschaften möchte, kann dies im Genre der Simulationen gefahrlos tun.

PC Spiele für alle

Um Computer Spiele kommt man heutzutage nicht mehr herum – sie sind so verbreitet wie kein anderes Medium. Die Auswahl ist riesig, das Angebot gigantisch, die Preise im Vergleich zu Konsolenspielen niedrig. Aufpassen muss man allerdings, ob der heimische PC den oft harten Systemvoraussetzungen der Spiele auch gewachsen ist – sonst ist Frust garantiert.

Nutzer die nach "PC Spiele" gesucht haben interessierten sich auch für: