Sortiert nach 
Ansicht 

Sony PS4 500GB schwarz
Sony PS4 500GB schwarz
Gelistet seit
September 2013
Produkttyp
Spielekonsole
Festplatten-Kapazität
500 GB
Konnektivität
WLAN, Ethernet, Bluetooth
Anschlüsse
AV-Ausgang, HDMI-Ausgang, digitaler Audio-Ausgang (optisch), 2x USB
Mitgelieferte Hardware
Headset, Dualshock 4 Controller
  (49 Produkt-Bewertungen)
  (9 Testberichte)
ab 376,00 *

Nintendo Wii mini rot
Nintendo Wii mini rot
Gelistet seit
Februar 2013
Produkttyp
Spielekonsole
Anschlüsse
AV-Ausgang, 1x USB
Mitgelieferte Hardware
Nunchuk, Wii Remote Plus
Farbe
rot
  (3 Produkt-Bewertungen)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 96,96 *

Nintendo 3DS weiß
Nintendo 3DS weiß
Gelistet seit
Dezember 2011
Produkttyp
Handheld
Konnektivität
WLAN
Anschlüsse
Kopfhöreranschluss
Display-Typ
LCD, Touchscreen, 3D
Display-Diagonale
3.5 "
  (8 Produkt-Bewertungen)
  (13 Testberichte)
ab 139,79 *



Microsoft Xbox One 500GB
Microsoft Xbox One 500GB
Gelistet seit
Mai 2014
Produkttyp
Spielekonsole
Festplatten-Kapazität
500 GB
Konnektivität
WLAN, Ethernet
Anschlüsse
HDMI-Ausgang, digitaler Audio-Ausgang (optisch), Kinect-Anschluss (AUX), 3x USB
Mitgelieferte Hardware
Headset, Xbox One Controller
  (6 Produkt-Bewertungen)
  (8 Testberichte)
ab 352,49 *

Nintendo Wii U Basic Pack weiß + Skylanders: Trap Team
Nintendo Wii U Basic Pack weiß + Skylanders: Trap Team
Gelistet seit
November 2014
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
8 GB
Konnektivität
WLAN
Anschlüsse
AV-Ausgang, Kopfhöreranschluss, HDMI-Ausgang, 4x USB
Display-Typ
LCD, Touchscreen
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 221,00 *

Nintendo Wii U Premium Pack 32GB schwarz + Mario Kart 8 (Bundle)
Nintendo Wii U Premium Pack 32GB schwarz + Mario Kart 8 (Bundle)
Gelistet seit
April 2014
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
32 GB
Konnektivität
WLAN
Anschlüsse
AV-Ausgang, Kopfhöreranschluss, HDMI-Ausgang, 4x USB
Display-Typ
Touchscreen, LCD
  (3 Produkt-Bewertungen)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 286,00 *

Sony PS3 Super Slim 12GB schwarz
Sony PS3 Super Slim 12GB schwarz
Gelistet seit
September 2012
Produkttyp
Spielekonsole
Festplatten-Kapazität
12 GB
Konnektivität
WLAN, Ethernet, Bluetooth
Anschlüsse
2x USB, AV-Ausgang, digitaler Audio-Ausgang (optisch), HDMI-Ausgang
Mitgelieferte Hardware
Dualshock 3 Controller
  (65 Produkt-Bewertungen)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 175,90 *

Nintendo 3DS XL weiß + Tomodachi Life (Limited Edition)
Nintendo 3DS XL weiß + Tomodachi Life (Limited Edition)
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Handheld-Bundle
Konnektivität
WLAN
Anschlüsse
Kopfhöreranschluss
Display-Typ
3D, LCD, Touchscreen
Display-Diagonale
4.9 "
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 194,43 *

Sony PS4 500GB + Drive Club (Bundle)
Sony PS4 500GB + Drive Club (Bundle)
Gelistet seit
September 2013
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
500 GB
Konnektivität
WLAN, Bluetooth, Ethernet
Anschlüsse
HDMI-Ausgang, digitaler Audio-Ausgang (optisch), AV-Ausgang, 2x USB
Mitgelieferte Spiele
DriveClub
  (2 Produkt-Bewertungen)
  (8 Testberichte)
ab 418,00 *

Sony PS3 Super Slim 500GB + Destiny (Bundle)
Sony PS3 Super Slim 500GB + Destiny (Bundle)
Gelistet seit
Juli 2014
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
500 GB
Konnektivität
WLAN, Ethernet, Bluetooth
Anschlüsse
2x USB, AV-Ausgang, digitaler Audio-Ausgang (optisch), HDMI-Ausgang
Mitgelieferte Spiele
Destiny
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 269,00 *

Sony PS4 500GB weiß
Sony PS4 500GB weiß
Gelistet seit
August 2014
Produkttyp
Spielekonsole
Festplatten-Kapazität
500 GB
Konnektivität
WLAN, Ethernet, Bluetooth
Anschlüsse
AV-Ausgang, HDMI-Ausgang, digitaler Audio-Ausgang (optisch), 2x USB
Mitgelieferte Hardware
Headset, Playstation Camera, Dualshock 4 Controller
  (2 Produkt-Bewertungen)
  (6 Testberichte)
ab 392,90 *

Nintendo Wii U Premium Pack 32GB schwarz + New Super Mario Bros. U + New Super Luigi U (Bundle)
Nintendo Wii U Premium Pack 32GB schwarz + New Super Mario Bros. U + New Super Luigi U (Bundle)
Gelistet seit
Oktober 2013
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
32 GB
Konnektivität
WLAN
Anschlüsse
AV-Ausgang, Kopfhöreranschluss, HDMI-Ausgang, 4x USB
Display-Typ
Touchscreen, LCD
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 279,00 *

Microsoft Xbox 360 500GB + FIFA 15 (Bundle)
Microsoft Xbox 360 500GB + FIFA 15 (Bundle)
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
500 GB
Konnektivität
WLAN, Ethernet
Anschlüsse
AV-Ausgang, HDMI-Ausgang, 4x USB, Kinect-Anschluss (AUX)
Mitgelieferte Spiele
FIFA 15
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 189,00 *

Microsoft Xbox One 500GB + FIFA 15 (Bundle)
Microsoft Xbox One 500GB + FIFA 15 (Bundle)
Gelistet seit
August 2014
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
500 GB
Konnektivität
Ethernet, WLAN
Anschlüsse
Kinect-Anschluss (AUX), digitaler Audio-Ausgang (optisch), 3x USB, HDMI-Ausgang
Mitgelieferte Spiele
FIFA 15
  (4 Produkt-Bewertungen)
  (1 Testbericht)
ab 375,90 *

Sony PS4 500GB + SingStar: Ultimate party
Sony PS4 500GB + SingStar: Ultimate party
Gelistet seit
August 2014
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
500 GB
Konnektivität
Ethernet, Bluetooth, WLAN
Anschlüsse
AV-Ausgang, HDMI-Ausgang, digitaler Audio-Ausgang (optisch), 2x USB
Mitgelieferte Spiele
SingStar
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (1 Testbericht)
ab 399,00 *

Nintendo 3DS XL schwarz / silber + Mario Kart 7 (Limited Edition)
Nintendo 3DS XL schwarz / silber + Mario Kart 7 (Limited Edition)
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Handheld-Bundle
Konnektivität
WLAN
Anschlüsse
Kopfhöreranschluss
Display-Typ
Touchscreen, 3D, LCD
Display-Diagonale
4.9 "
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 194,43 *

Sony PS4 500GB + 2x DualShock 4 Controller + FIFA 15
Sony PS4 500GB + 2x DualShock 4 Controller + FIFA 15
Gelistet seit
August 2014
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
500 GB
Konnektivität
Bluetooth, WLAN, Ethernet
Anschlüsse
AV-Ausgang, HDMI-Ausgang, 2x USB, digitaler Audio-Ausgang (optisch)
Mitgelieferte Spiele
FIFA 15
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 499,99 *

Nintendo Wii U Premium Pack 32GB schwarz + The Legend of Zelda: The Wind Waker HD (Bundle)
Nintendo Wii U Premium Pack 32GB schwarz + The Legend of Zelda: The Wind Waker HD (Bundle)
Gelistet seit
August 2013
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
32 GB
Konnektivität
WLAN
Anschlüsse
4x USB, HDMI-Ausgang, AV-Ausgang, Kopfhöreranschluss
Display-Typ
Touchscreen, LCD
  (2 Produkt-Bewertungen)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 284,90 *

Nintendo Wii U Basic Pack 8GB weiß + Nintendo Land + Party U (Bundle)
Nintendo Wii U Basic Pack 8GB weiß + Nintendo Land + Party U (Bundle)
Gelistet seit
Oktober 2013
Produkttyp
Spielekonsolen-Bundle
Festplatten-Kapazität
8 GB
Konnektivität
WLAN
Anschlüsse
AV-Ausgang, Kopfhöreranschluss, HDMI-Ausgang, 4x USB
Display-Typ
Touchscreen, LCD
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (1 Testbericht)
ab 249,00 *


Sony PS3 Super Slim 500GB schwarz
Sony PS3 Super Slim 500GB schwarz
Gelistet seit
Oktober 2012
Produkttyp
Spielekonsole
Festplatten-Kapazität
500 GB
Konnektivität
Bluetooth, WLAN, Ethernet
Anschlüsse
HDMI-Ausgang, AV-Ausgang, digitaler Audio-Ausgang (optisch), 2x USB
Mitgelieferte Hardware
Dualshock 3 Controller
  (52 Produkt-Bewertungen)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 249,00 *
Anzahl pro Seite:
Ratgeber


Konsole & Games Ratgeber



Schon in den späten 70er Jahren sind die ersten Spielkonsolen auf den Markt gekommen: Wir spielen also schon seit über dreißig Jahren und mit immer mehr Begeisterung vor dem Fernseher. Vor allem als Alternative für Computerspiele haben sich die Konsolen und die Videospiele völlig durchgesetzt. Alle paar Jahre erscheint eine neue Konsolengeneration, die die vorhergehende alt aussehen lässt und mit besserer Grafik und mehr Features auftrumpfen kann.

Wir befinden uns aktuell in der 7. Generation, die ein erstaunlich langes Leben besitzt: Sonys PlayStation 3, Microsofts Xbox 360 und Nintendos Wii streiten sich seit 2006 um die Krone in Sachen Konsolenkönig. Die Xbox 360 ist die älteste Konsole der aktuellen Generation, sie ist bereits 2005 erschienen. Allerdings haben alle Konsolen schon etliche Faceliftings hinter sich – auch dies ein Grund, dass die 7. Generation immer noch nicht abgelöst wurde. Mit Nintendos Wii U ist allerdings die erste Konsole der 8. Generation auf den Markt gekommen – das Rennen um den Konsolen-Thron geht also wieder von vorne los.

Microsoft Xbox 360


Ende 2005 erschien auch in Europa das neue Konsolen-Flaggschiff von Microsoft: Die Xbox 360. Während zuerst noch in Sachen Ausstattung gespart wurde (so gab es zum Beispiel keinen serienmäßigen HDMI-Anschluss und kein integriertes WLAN), verwöhnt seit 2010 die Xbox 360 Slim die Spieler-Gemeinde: Das Design ist schlanker, die Festplatte dagegen dicker – bis zu 320 GB Festplatte sind drin. Ein großes Plus der neuen Xbox 360 ist der leisere Lüfter: Bei den ersten Konsolen war hier noch ein extrem lautes Teil verbaut worden, das so manchem den Spielspaß gründlich vergällte. Ebenfalls positiv ist das Vorhandensein eines HDMI-Anschlusses, denn nur mit diesem können Spiele in einer Auflösung von bis zu 1080p ausgegeben werden. Und mit dem integrierten WLAN-Modul kann die Xbox 360 jetzt auch drahtlos auf das Internet zugreifen.

Online gibt’s viel zu entdecken: Das Online-Netzwerk „Xbox Live“ bietet Spiele, Demos, Trailer, Apps und vieles mehr. Wer den Service vollumfänglich nutzen will, braucht allerdings den kostenpflichtigen Gold-Zugang. Auch für Multiplayer-Features wird Xbox Live benötigt. Mit dem kostenlosen Xbox Live Zugang ist dies dem Spieler verwehrt, trotzdem ist es möglich, Demos etc. herunterzuladen – manchmal allerdings etwas später als mit Gold-Zugang. Voraussetzung für beide Varianten ist eine Breitband-Internetverbindung.

Kinect Bewegungssteuerung

Nintendo machte es vor und alle machen es nach: Die Bewegungssteuerung ist eine fantastische Erfolgsgeschichte. Auch die Xbox 360 besitzt ihr eigenes Konzept – Kinect heißt es. Im Unterschied zu Nintendo und Sony wird bei Kinect aber nur mit Gesten oder Bewegungen des ganzen Körpers gesteuert. Der Kinect Sensor muss an die Konsole angeschlossen werden, dieser nimmt dann mittels der eingebauten Kamera die Bewegungen des Spielers auf – schon kann man Spiele oder sogar die Konsole selbst steuern. Nachteil von Kinect ist der enorme Platzbedarf der Fuchtel-Steuerung - in kleineren Wohnzimmern muss man schwer aufpassen, dass es nicht zu Schäden oder Verletzungen kommt.

Was wird alles abgespielt?

Natürlich kann die Xbox 360 auch Musik CDs, DVDs oder Daten von externen Festplattenspeichern wiedergeben. Auch das Einbinden in das heimische Netzwerk und somit das Streamen vom Rechner auf die Konsole wird unterstützt. Lediglich ein Blu-ray Laufwerk ist bei der Xbox 360 nicht integriert – damit kann bis jetzt nur die PS3 dienen. Bei den Spielen ist die Auswahl enorm: Von Ego-Shootern über Rollenspiele und Sportgames bis zu lustigen Jump’n’Runs und witzigen Kinect-Partyspielen wird eine Menge angeboten.

Sony PlayStation 3


In Sachen Grafik und Rechenpower ist die PS3 der direkte Konkurrent der Xbox 360. Sie kam mit einiger Verspätung im März 2007 in Europa auf den Markt. Anfangs war die Konsole noch enorm teuer, konnte aber auch mit einer hervorragenden Ausstattung auftrumpfen: So gab es zum Beispiel Abwärtskompatibilität zu PS1 und PS2 Spielen, ein Kartenlesegerät war ebenso integriert wie vier USB-Ports. Dafür wurde in Sachen Speicherkapazität gespart. Nach einer Weile wurden diese Ausstattungsmerkmale immer mehr gestrichen und mit Erscheinen der PS3 Slim im Jahr 2009 ganz abgeschafft. Inzwischen gibt es noch eine neuere Variante, die PS3 Super Slim, die im Vergleich zur ersten PS3 bei Gewicht und Abmessungen um die Hälfte reduziert wurde. Dafür gibt es jetzt auch schon Super Slim Konsolen mit einer 500 GB starken Festplatte.

Die PS3 (egal in welcher Version) kann mit ihrer tollen Ausstattung punkten: So sind HDMI-Anschluss und integriertes WLAN serienmäßig an Bord. Damit kann die Konsole die Full-HD Auflösung von 1080p liefern. Unabdinglich ist der HDMI-Anschluss vor allem für ein Feature der PS3: Den eingebauten Blu-ray Player. Damit besitzt diese Konsole nämlich einen riesigen Vorteil gegenüber allen anderen Konsolen: Nur hier kann man auch Blu-rays abspielen und die grandiose HD-Qualität genießen. Der integrierte Blu-ray Player der PS3 ist äußerst kompetent und wird durch ständige Updates immer auf dem Laufenden gehalten. So kann er zum Beispiel auch die neusten 3D-Blu-rays abspielen.

Online gibt’s nicht nur Updates, sondern auch das PlayStation Network. Demos, Spiele und Apps können hier gefunden werden. Mit PlayStation Plus gibt’s auch eine kostenpflichtige Variante, bei der man Preisnachlässe für Downloadspiele oder exklusive Goodies bekommen kann.

Move Bewegungssteuerung

Auch die PS3 hat ihr eigenes Bewegungssteuerungs-Konzept. Move heißt es hier – rein technisch ist es sehr nah an Nintendos Wii angelehnt: Mit der PlayStation Eye-Kamera werden die Bewegungen des Spielers mit dem Move Controller erkannt und auf das Spiel übertragen. Das funktioniert vorzüglich und ist vor allem bei Sport- und Fitness-Spielen recht präzise im der Bewegungsumsetzung.

Was wird alles abgespielt?

Natürlich spielt die Konsole alle aktuellen Spiele für PS3 ab, abwärtskompatibel ist sie aber leider nicht mehr. Blu-rays werden in bestechender Qualität wiedergegeben, CDs und DVDs sind ebenso wenig ein Problem. Auch von USB-Stick oder externer Festplatte werden Multimediadateien wiedergegeben. Als Mediacenter gibt die PlayStation 3 ebenfalls eine gute Figur ab. Bei den Spielen reicht die Bandbreite von Partyspielen für die Move-Steuerung über aufwändige Rollenspiele bis zu Ego-Shootern der neusten Generation.

Nintendo Wii


Ende 2006 kam die Wii von Nintendo auf den Markt. Von vorneherein war klar, dass diese Konsole in Sachen Grafikpower auf keinen Fall mit der Konkurrenz von Microsoft und Sony mithalten kann. Zwar wird mehr Rechenleistung als auf dem direktem Vorgänger Gamecube geliefert, trotzdem ist die Wii deutlich schwächer auf der Brust als Playstation 3 Konsolen und Xbox 360 Konsolen. Doch erstaunlicherweise konnte sich die Wii trotzdem behaupten – was vor allem am damals revolutionären Steuerungskonzept lag.

Mit der Nintendo Wii kam nämlich die erste Konsole mit Bewegungssteuerung auf den Markt: Mittels Sensorleiste und Controller erkennt die Wii die Bewegungen des Spielers – zwischenzeitlich noch präziser dank der neuen Motion-Plus Controller. Das System funktioniert so gut, dass sich die Konkurrenz auch an ihren eigenen Bewegungssteuerungs-Konzepten versuchte. Vor allem Sport- und Fitnessspiele sind äußerst erfolgreich auf der Wii, es wurde hier sogar ein neuer Trend ausgelöst.

Es geht bei der Wii also weniger um High-Definition-Grafik, sondern eher um den Spielspaß. Eigenkreationen wie Mario oder Link aus der Zelda-Reihe stehen für Spielspaß pur und unverschämt gutes Spieldesign. Dank integriertem WLAN kann die Wii auch online gehen – im Wii-Shop Kanal gibt’s dann zum Beispiel altbekannte Klassiker zum herunter laden. Ansonsten sieht’s bei den Multimedia-Features aber eher mau aus – weder DVDs noch CDs, geschweige denn Blu-rays, können abgespielt werden.

Die erste Konsole der 8. Generation – die Nintendo Wii U

Der Name deutet es schon an: die Wii U ist eine Weiterentwicklung der Wii. Grafisch nähert sich die neue Konsole der Konkurrenz von Sony und Microsoft an – jetzt ist eine HD-Auflösung bis zu 1080p möglich. Blu-rays oder DVDs können aber immer noch nicht abgespielt werden.

Hauptaspekt wird auf den neuen Controller gelegt: Der verfügt über ein 6,2 Zoll großes Display mit resistivem (druckempfindlichem) Touchscreen. Außerdem sind Features wie Beschleunigungs- und Bewegungssensoren, Kamera, Mikrofon oder Lautsprecher integriert.
Auf dem Controller können so zum Beispiel Infos angezeigt werden, die nicht auf dem Fernseher auftauchen müssen. Vor allem bei Multiplayer-Spielen kann der neue Controller innovativ eingesetzt werden. Die Wii U ist abwärtskompatibel und spielt alte Wii-Games ab, auch die Wii-Fernbedienungen können weiterhin eingesetzt werden.

Handhelds – Spielspaß für unterwegs


So manch einer will auch unterwegs nicht auf eine zünftige Zockersession verzichten. Natürlich gibt es auch viele Smartphones, die dies erlauben, die neuen Handheld-Konsolen bieten aber Features, bei denen die Smartphones nicht mithalten können.

Nintendo 3DS XL


Nintendo ist immer wieder für Innovationen gut – so auch bei der Handheld-Konsole 3DS bzw. deren Nachfolger 3DS XL. Der 3D-Trend schlägt im Kino- und Heimkino-Bereich voll zu, da dachte sich Nintendo, dass auch eine Handheld-Konsole davon profitieren könnte. Und das tat sie dann auch: Der 3DS verkaufte sich blendend, was vor allem der Tatsache zu verdanken war, dass hier 3D ohne störende Brille geliefert wurde. Einzig der relativ kleine 3D-Bildschirm wurde bemängelt – daraufhin veröffentlichte Nintendo die 3DS XL Variante. So ist der 3D-Bildschirm nun 4,2 Zoll groß und bietet mit der Autostereoskopie-Technik tadellose 3D-Bilder an. Der zweite Bildschirm unterhalb des 3D-Displays verfügt über Touchscreen-Eigenschaften, etliche coole Features wie 3D-Kameras oder Bewegungs- und Beschleunigungssensoren sind ebenfalls an Bord – kurz: der Nintendo 3DS XL kann in allen Belangen überzeugen und bringt die dreidimensionale Action gekonnt auf eine Handheld-Konsole.

Wer kein 3D-Freund ist, kann sich auch das zweite Handheld von Nintendo anschauen: der Nintendo DSi und die größere Variante, der DSi XL, bieten ebenfalls Spielspaß vom Feinsten mit berührungsempfindlichen Touchscreen.

Sony PlayStation Vita


Natürlich will auch Sony ein Stück vom Handheld-Kuchen abbekommen. Mit ihrem PSP-Handheld und dessen Varianten konnten sie aber nicht an Nintendo heranreichen. Es musste noch mehr Grafikpower und High-Tech her – die Sony PlayStation Vita erschien Anfang 2012 in Europa.

Die PS Vita ist quasi eine PS3 im Kleinformat – die Grafik ist hervorragend, dafür sorgt das 5 Zoll große Display mit seiner Auflösung von 960x544 Pixeln. Auch Touchscreen-Funktionalitäten sind integriert, das OLED-Display macht seine Sache sehr gut. Weitere Features wie integrierte Kameras, Bewegungssensoren, eingebautes WLAN und ein starker Prozessor weisen die PS Vita als gelungene Handheld-Konsole aus.


Section

Filtergroup

Zurücksetzen


Wichtige Merkmale

Produkttyp

Grundsätzlich lässt sich das Sortiment in die Produkttypen stationäre Spielkonsolen und Handheld-Modelle einteilen. Die Spielkonsolen werden zumeist im Jugend- oder Wohnzimmer fest installiert und mit dem heimischen TV, der als Bildschirm fungiert, verbunden. Die Spielkonsolen können von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden. Geräte der neuesten Generation ermöglichen es durch Bewegungssensoren auch, sich in sportlichen Wettkämpfen zu messen.

Handheld-Konsolen sind dagegen kleine, elektrische Geräte zum Spielen von Videospielen. Sie sind tragbar und daher besonders gut geeignet zum Spielen unterwegs. Entsprechend sind in diesen Modellen bereits Bedienelemente, Bildschirm und auch Lautsprecher fest integriert. Handheld-Konsolen sind zumeist nur für eine Person ausgerichtet.

Bundle

Grundsätzlich sind sowohl Spielkonsolen wie auch Handheld-Konsolen in sogenannten Bundles erhältlich. Dies bedeutet, dass zusätzlich zur Konsole auch Spiele und/ oder Hardware ausgeliefert werden. Bei Spielen, wie beispielsweise FIFA 15, Grand Theft Auto 5 oder Call of Duty, sollte man natürlich darauf achten, dass einen das Game auch entsprechend anspricht. Bezüglich der Hardware ist es besonders praktisch, wenn bereits zusätzliche Controller oder Headsets mitgeliefert werden. Bei Handheld-Modellen erweisen sich außerdem Speicherkarten als begrüßenswert.

Features

Die Features einer Konsole erhöhen zusätzlich den Bedienkomfort und den Funktionsumfang. Gerade stationäre Geräte punkten zumeist mit einem Blu-ray- oder zumindest einem DVD-Laufwerk, sodass ein zusätzliches Gerät zum Abspielen nicht gekauft werden muss. Interessant sind dazu natürlich auch die Modelle mit einem Bewegungssensor. Hierdurch entpuppen sich die Spiele als viel interaktiver. Selbst Yoga oder Aerobic kann mit der entsprechenden Konsole trainiert werden. Zumeist ermöglichen es die Konsolen direkt auf den Online-Store zurückzugreifen, sodass neue Spiele dort erstanden werden können.

Bei den Handheld-Geräten sind zusätzlich Aspekte wie eine Frontkamera oder Rückseitenkamera interessant. Außerdem bieten die Modelle der neuesten Generation eine 3D-Unterstützung, sodass die Bilder plastischer und lebendiger wirken.

Konnektivität

Bezüglich der Konnektivität ist es bei einem stationären Gerät durchaus praktisch, wenn dieses an das heimische Ethernet- oder WLAN-Netz angeschlossen werden kann. So kann mit der Konsole auch das Internet zugegriffen werden.

Bei Handheld-Modellen gibt es auch Geräte, welche mit 3G ausgestattet sind. So kann mit entsprechender SIM-Karte überall drahtlos auf das Internet zugegriffen werden.

Anschlüsse

Bezüglich der Anschlussmöglichkeiten sollte man bei Spielkonsolen insbesondere darauf achten, dass ein HDMI-Ausgang gegeben ist. Dieser ermöglicht es am schnellsten, Bild- und Audiosignale an den Fernseher weiter zu geben. Als weitere Verbindungsanschlüsse sind auch häufig AV- oder USB-Stecker anzufinden.

Für Handheld-Geräte ist insbesondere ein Kopfhöreranschluss als Mindeststandard anzusehen.

Handheld Display-Typ

Bei einer Handheld-Konsole sind die Display-Eigenschaften zusätzlich wichtig. Das Display muss gut ablesbar sein und eine gute Farbqualität besitzen. Die meisten Anbieter setzen dabei immer noch auf den altbewährten LCD-Bildschirm, welcher mit einer natürlichen Farbgebung punktet und sich darüber hinaus als günstig sowie langlebig erweist. Die Weiterentwicklung der Leuchtkristalltechnologie ist ein TFT-Display, welches ebenfalls häufig Verwendung findet. Zudem sind auch solche Konsolen erhältlich, welche über einen OLED-Display verfügen. Dieser punktet mit einer kürzeren Reaktionszeit, weniger Energieverbrauch und höheren Kontrasten.

Handheld Display-Diagonale

Die Display-Diagonale einer tragbaren Konsole wird für gewöhnlich in Zoll bemessen. Grundsätzlich gilt, je größer das Display, umso mehr Details lassen sich erkennen.

Handheld Akkulaufzeit

Beim Kauf sollte man auch auf die Akkulaufzeit einer Handheld-Konsole achten. Diese wird vom Hersteller für gewöhnlich in Stunden angegeben. Fürs Spielen unterwegs ist es ideal, wenn das Gerät 6 Stunden oder mehr durchhält. Allerdings hängt dies auch von individuellen Präferenzen ab.