Samsung UE32H5070
23 Angebote im Preisvergleich
ab 249,00 *

Samsung UE48H6270
29 Angebote im Preisvergleich
ab 464,55 *


DreamBox DM7080 HD
17 Angebote im Preisvergleich
ab 638,26 *

Humax iCord Mini 500GB
11 Angebote im Preisvergleich
ab 257,00 *


Vogel's PHW400L 32-50"
10 Angebote im Preisvergleich
ab 123,96 *

Samsung WMN4277SH 75"
11 Angebote im Preisvergleich
ab 123,71 *


HD HD+ Karte 12 Monate ohne Modul
23 Angebote im Preisvergleich
ab 55,00 *

Astra HD+ CI+ Modul
49 Angebote im Preisvergleich
ab 37,90 *


Selfsat H30D2
51 Angebote im Preisvergleich
ab 71,90 *

Selfsat H30D
43 Angebote im Preisvergleich
ab 58,90 *


Hama 44298 Innen / Außen
10 Angebote im Preisvergleich
ab 64,03 *

Philips SDV5100
19 Angebote im Preisvergleich
ab 9,96 *


Skymaster DX 7 + Sat-Spiegel 60cm + Single LNB
2 Angebote im Preisvergleich
ab 39,95 *

Boca Research Mini-Sat-III-Anlage
5 Angebote im Preisvergleich
ab 59,90 *

Ratgeber

Ratgeber TV



Der Begriff TV ist sehr allgemein gehalten, steht jedoch für einen eingegrenzten Teil der sogenannten braunen Geräte. Die braunen Geräte dienen der Unterhaltung des Nutzers, wobei der Bereich TV die Ausstrahlung und den Empfang des Fernsehprogramms umfasst.

In seiner Freizeit beschäftigt sich der Mensch mit vielen Unternehmungen. Während die einen Spaziergänge genießen oder einem Hobby nachgehen, bleibt für den kurzweiligen Zeitvertreib der Fernseher.

Innerhalb dieses Ratgebers beschäftigen wir uns mit derlei Geräten, erläutern genauer wie ein Fernseher funktioniert und wie Sie das Fernsehprogramm empfangen können.

Welche Geräte gehören zum Bereich TV?


Der Bereich TV umreißt alle Geräte, die zum Empfang und Wiedergabe des regulären Fernsehprogramms zweckdienlich sind. In unserem Ratgeber unterteilen wir die Geräte nach folgenden Gruppen:

- Fernseher
- Empfangsanlagen
- Zubehör

Fernseher

Der Fernseher begeistert viele Menschen seit den 1930er Jahren. Im Gegensatz zur damaligen Zeit ist heutzutage in so gut wie jedem Haushalt mindestens ein Fernseher vorhanden, manchmal auch mehrere. In seiner Entwicklungen hat das Gerät einige Veränderungen durchlaufen und ist heute nicht mehr mit der tiefen Bildröhre versehen, sondern besteht aus einem flachen Panel, welches eine sehr geringe Bautiefe besitzt.

Die sogenannten Flachbildfernseher sind in mehreren Ausführungen auf dem Markt verfügbar und als Plasma-, LCD- oder LED-Geräte erhältlich. Bei jedem dieser Modelle arbeitet ein anderes Prinzip zur Bilderstellung, sie besitzen jedoch alle eines gemeinsam: Eine integrierte Lichtquelle. Die Darstellung erfolgt mittels Bildraster und Flüssigkristallanzeige oder beim Plasma-Fernseher aus einer Reaktion aus Ionen und angeregten Atomen, sowie Elektronen.

Die meisten Fernseher sind heutzutage mit HDTV ausgestattet, welches eine hohe Auflösung bei der Ausstrahlung erlaubt und das Bild somit schärfer, authentischer und qualitativ hochwertiger erscheinen lässt. Der Trend zur Umstellung verschiedener Fernsehsender ist steigend, weswegen es sich heutzutage stets lohnt, ein HDTV-Gerät zu erwerben. Außerdem ist HDTV eine Voraussetzung für die Ausstrahlung von 3D-Inhalten. Auch wenn sich das Angebot an 3D-Inhalten im Fernsehprogramm noch in Grenzen hält, so sind separat erhältliche Blu-ray-3D-Player und -Discs bereits auf dem Markt verbreitet.

Ebenso lassen sich derlei Fernseher besser bei der Verwendung von Spielkonsolen benutzen, da die Spiele eine hohe grafische Anforderung an den Fernseher stellen, welche von Altgeräten zumeist nicht mehr zu erfüllen ist.

Je nachdem, wo Sie den Fernseher aufstellen oder aufhängen möchten, sollten Sie darauf achten, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben. Fernsehgeräte gibt es in unterschiedlichsten Größen und können bei besonders großen Geräten sogar eine ganze Wand ausfüllen. Für das Schlafzimmer oder den Wohnwagen gibt es hingegen Geräte mit einer kleinen Bilddiagonale. Hierbei kommt es ausschließlich auf Ihren persönlichen Geschmack und Ihr Platzangebot an.

Empfangsanlagen

Zu den Empfangsanlagen des Fernsehprogramms gehören:

- digitale Receiver
- Sat-Anlagen
- Kombinationsanlagen
- DVB-T-Antennen

Digitale Receiver sind sowohl für den Empfang von Satellit als auch beim Kabelempfang in Verwendung. Das Gerät empfängt und dekodiert die Signale verschiedener Fernsehdienste und kann diese auf dem Fernseher wiedergeben. Während ein solcher Receiver früher nur bei Satellitenempfang oder Pay-TV im Einsatz war, ist der Digitalreceiver heutzutage ein fester Einrichtungsgegenstand zur Darstellung des Fernsehprogramms. Alternativ zum Fernsehprogramm sind digitale Receiver in der Lage dazu, Radioprogramme zu empfangen. Die Signale erhält der Receiver über den Satellitenempfänger oder einen Wandanschluss.

Während beim Empfang von Kabelfernsehen die Signale aus einer hausinternen Verbindung stammen, kommt bei der Satelliten-Anlage eine Parabolantenne zum Einsatz. Diese befestigen viele Hausbesitzer auf dem Dach, andere stellen sie im Garten auf. Für den Empfang über Satellit ist die sogenannte Satellitenschüssel mit einem LNB gekoppelt. Während der Parabolspiegel die Signale nur für den LNB “sammelt”, verarbeitet er diese und leitet sie über ein Koaxialkabel an den Receiver weiter.

Wer sich zum ersten Mal mit einer Satellitenanlage ausstattet, kann vom Angebot diverser Kombinationsanlagen Gebrauch machen. Diese bestehen bereits aus allen nötigen Komponenten, die für einen geregelten Empfang notwendig sind. Achten Sie beim Kauf dieser jedoch zwingend auf die Verarbeitungsmaterialien und einen sicheren Halt an der Antenne. Metall ist für die meisten Parabolspiegel üblich, der LNB sollte zudem einen weitreichenden Frequenzbereich besitzen, um einen möglichst störungsarmen Empfang zu gewährleisten.

Eine Alternative zu Kabel- oder Satellitenfernsehen ist der Empfang über eine DVB-T-Anlage. Dabei handelt es sich um sogenanntes digitales, terrestrisches Fernsehen. Die Anlage empfängt das Fernsehprogramm über verschiedene Signale des Rundfunks, wobei sich die Kanäle jeweils effizienter ausnutzen lassen als bei der analogen Antennenvariante. Häufig findet der Empfang bereits über ein kleines Gerät statt, welches sich per USB-Anschluss oder DVB-Anschluss am Fernseher einstecken lässt. Ein bedeutender Vorteil von DVB-T besteht darin, dass sich mittels digitalem Modulationsverfahren und Datenkompression die Ausstrahlung des Fernsehprogramms verbessern lässt. Selbst HDTV ist für die meisten Empfänger keine Schwierigkeit mehr.

Zubehör für allerlei Zwecke

Im Bereich des Zubehörs gibt es viele Utensilien, die beim Einsatz diverser Techniken zur Programmausstrahlung Verwendung finden. So gibt es beispielsweise Aufhängungsmöglichkeiten für Fernsehgeräte, bei denen Sie vorher darauf achten sollten, wie hoch dessen Höchstbelastung ist. Daneben gibt es alle Kabel die für einen einwandfreien Empfang nötig sind. Die im Augenblick am häufigsten verwendeten Modelle sind HDMI-Kabel, die eine hohe Auflösung zulassen und somit ein besseres Bild realisieren. In diesem Bereich finden Sie des Weiteren Fernbedienungen, 3D-Brillen, WLAN-Adapter und weiteres.

Im Bereich der Sat-Anlagen sind unterschiedliche Ersatz-LNBs verfügbar oder CI-Module, mit denen sich der Empfang vereinfachen lässt. Schließen Sie gleich mehrere Fernseher an eine Sat-Anlage an, empfiehlt sich die Nutzung eines Multischalters. Dieser ermöglicht es, einen Anschluss an mehrere Geräte weiter zu leiten.

Ebenso sind Geräte zur Einrichtung der Sat-Anlage erhältlich. Der Sat-Finder zeigt dem Nutzer beispielsweise an, wie hoch das empfangene Signal ist und erleichtert die Ausrichtung des Parabolspiegels. Ebenso sind Signalverstärker bei besonders schwachen Frequenzen erhältlich.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten


Viele Fernsehgeräte sind so fortschrittlich, dass sie nur wenig Platz einnehmen, dafür aber ein großes Panel besitzen und somit das heimische Wohnzimmer zum Kinosaal werden lassen. Bei der Anschaffung sollen Sie in jedem Fall sicherstellen, dass der Fernseher Ihren Ansprüchen genügt. Wenn Sie sich eher auf die Wiedergabe von 2D-Inhalten beschränken, sind zahlreiche Modelle auf dem Markt erhältlich. Dagegen sind 3D-Fernseher immer mehr im Kommen, wobei viele frei verfügbaren Fernsehsender noch keine Ausstrahlung im 3D-Format übertragen. Empfangen Sie dagegen Pay-TV, könnte dies eine gute Investition sein.

Der Empfang des gewöhnlichen Fernsehprogramms ist heutzutage dank Kabel, Satellitenanlage und DVB-T eine einfache Sache. Die meisten Geräte sind leicht zu montieren. Allerdings besitzen sämtliche Empfangsmöglichkeiten ihre Vor- und Nachteile. Wägen Sie diese vorher ab und entscheiden Sie sich für die Methode, die Ihnen am passendsten erscheint.

Übrigens: Es gibt inzwischen zahlreiche Fernsehgeräte, die den Empfang von DVB-T bereits ermöglichen, ohne dass ein zusätzlicher Receiver notwendig ist. In jenen Geräten sind daneben meist DVB-S- oder DVB-C-Tuner eingebaut, die einen schnellen Empfang der unterschiedlichen Frequenzen ermöglichen.



Wie HDTV funktioniert und auf was Sie achten müssen, können Sie auf T-Online.de nachlesen.