Zu den Testsiegern

Sortiert nach 
Ansicht 

Canon EF-S 18-200mm F3,5-5,6 IS
Canon EF-S 18-200mm F3,5-5,6 IS
Gelistet seit
August 2008
Typ
Standard-Objektiv, Zoom-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Canon EF-S
Filtergewinde
72 mm
Anzahl Blendenlamellen
6
Linsen / Glieder
16/12
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
  (6 Testberichte)
ab 414,99 *

Samsung NX 50-200mm F4,0-5,6 ED OIS III weiß
Samsung NX 50-200mm F4,0-5,6 ED OIS III weiß
Gelistet seit
April 2013
Typ
Tele-Objektiv, Zoom-Objektiv, Telezoom
Objektiv-Anschluss
Samsung NX
Filtergewinde
52 mm
Anzahl Blendenlamellen
7
Linsen / Glieder
17/13
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 239,00 *

Canon EF 16-35mm F4,0L IS USM
Canon EF 16-35mm F4,0L IS USM
Gelistet seit
Mai 2014
Typ
Zoom-Objektiv, Weitwinkel-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Canon EF, Canon EF-S
Filtergewinde
77 mm
Anzahl Blendenlamellen
9
Linsen / Glieder
16/12
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (1 Testbericht)
ab 928,99 *


Canon EF-S 55-250mm F4,0-5,6 IS STM
Canon EF-S 55-250mm F4,0-5,6 IS STM
Gelistet seit
August 2013
Typ
Telezoom, Zoom-Objektiv, Tele-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Canon EF-S
Filtergewinde
58 mm
Anzahl Blendenlamellen
7
Linsen / Glieder
15/12
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
  (3 Testberichte)
ab 201,00 *

Canon EF 70-200mm F4,0L USM
Canon EF 70-200mm F4,0L USM
Gelistet seit
Mai 2008
Typ
Zoom-Objektiv, Tele-Objektiv, Telezoom
Objektiv-Anschluss
Canon EF
Filtergewinde
67 mm
Anzahl Blendenlamellen
8
Linsen / Glieder
16/13
  (7 Produkt-Bewertungen)
  (6 Testberichte)
ab 558,00 *

Tamron AF 18-270mm F3,5-6,3 Di II VC PZD Nikon
Tamron AF 18-270mm F3,5-6,3 Di II VC PZD Nikon
Gelistet seit
November 2011
Typ
Telezoom, Zoom-Objektiv, Tele-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Nikon F
Filtergewinde
62 mm
Anzahl Blendenlamellen
7
Linsen / Glieder
16/13
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
  (8 Testberichte)
ab 339,00 *

Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS STM
Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS STM
Gelistet seit
März 2013
Typ
Standard-Objektiv, Zoom-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Canon EF-S
Filtergewinde
58 mm
Anzahl Blendenlamellen
7
Linsen / Glieder
13/11
  (5 Produkt-Bewertungen)
  (4 Testberichte)
ab 109,00 *

Canon EF 50mm F1,8 II
Canon EF 50mm F1,8 II
Gelistet seit
Mai 2008
Typ
Standard-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Canon EF
Filtergewinde
52 mm
Anzahl Blendenlamellen
5
Linsen / Glieder
6/5
  (23 Produkt-Bewertungen)
  (4 Testberichte)
ab 87,99 *

Nikon AF-S DX Micro 85mm F3,5G ED VR
Nikon AF-S DX Micro 85mm F3,5G ED VR
Gelistet seit
Oktober 2009
Typ
Makro-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Nikon F
Filtergewinde
52 mm
Anzahl Blendenlamellen
9
Linsen / Glieder
14/10
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
  (2 Testberichte)
ab 419,00 *

Nikon AF-S 50mm F1,8G
Nikon AF-S 50mm F1,8G
Gelistet seit
April 2011
Typ
Standard-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Nikon F
Filtergewinde
58 mm
Anzahl Blendenlamellen
7
Linsen / Glieder
7/6
  (1 Produkt-Bewertung)
  (4 Testberichte)
ab 169,00 *

Nikon AF-S 50mm F1,4G
Nikon AF-S 50mm F1,4G
Gelistet seit
Oktober 2008
Typ
Standard-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Nikon F
Filtergewinde
58 mm
Anzahl Blendenlamellen
9
Linsen / Glieder
8/7
  (1 Produkt-Bewertung)
  (4 Testberichte)
ab 319,00 *

Sony Vario-Tessar T* SEL 16-70mm F4,0 ZA OSS
Sony Vario-Tessar T* SEL 16-70mm F4,0 ZA OSS
Gelistet seit
September 2013
Typ
Standard-Objektiv, Zoom-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Sony E
Filtergewinde
55 mm
Anzahl Blendenlamellen
7
Linsen / Glieder
16/12
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 775,00 *

Panasonic Leica DG Summilux 15mm F1,7 ASPH schwarz
Panasonic Leica DG Summilux 15mm F1,7 ASPH schwarz
Gelistet seit
April 2014
Typ
Standard-Objektiv, Weitwinkel-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Micro Four Thirds
Filtergewinde
46 mm
Linsen / Glieder
9/7
Min. Brennweite
15 mm
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 497,00 *

Canon EF 85mm F1,8 USM
Canon EF 85mm F1,8 USM
Gelistet seit
Mai 2008
Typ
Standard-Objektiv, Tele-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Canon EF
Filtergewinde
58 mm
Anzahl Blendenlamellen
8
Linsen / Glieder
9/7
  (3 Produkt-Bewertungen)
  (1 Testbericht)
ab 326,12 *

Nikon AF-S DX 35mm F1,8G
Nikon AF-S DX 35mm F1,8G
Gelistet seit
Februar 2009
Typ
Weitwinkel-Objektiv, Standard-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Nikon F
Anzahl Blendenlamellen
7
Linsen / Glieder
8/6
Min. Brennweite
35 mm
  (1 Produkt-Bewertung)
  (1 Testbericht)
ab 167,00 *

Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
Canon EF-S 18-55mm F3,5-5,6 IS II
Gelistet seit
März 2011
Typ
Standard-Objektiv, Zoom-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Canon EF-S
Filtergewinde
58 mm
Anzahl Blendenlamellen
6
Linsen / Glieder
11/9
  (5 Produkt-Bewertungen)
  (10 Testberichte)
ab 89,00 *

Panasonic Lumix X Vario 35-100mm F2,8 O.I.S
Panasonic Lumix X Vario 35-100mm F2,8 O.I.S
Gelistet seit
Oktober 2012
Typ
Tele-Objektiv, Telezoom, Zoom-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Micro Four Thirds
Filtergewinde
58 mm
Anzahl Blendenlamellen
7
Linsen / Glieder
18/13
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 1.021,00 *

Canon EF 28-300mm F3,5-5,6L IS USM
Canon EF 28-300mm F3,5-5,6L IS USM
Gelistet seit
Mai 2008
Typ
Tele-Objektiv, Zoom-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Canon EF
Filtergewinde
77 mm
Anzahl Blendenlamellen
8
Linsen / Glieder
23/16
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
  (5 Testberichte)
ab 2.005,03 *

Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm F3,5-5,6G ED VR
Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm F3,5-5,6G ED VR
Gelistet seit
August 2013
Typ
Standard-Objektiv, Zoom-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Nikon F
Filtergewinde
67 mm
Anzahl Blendenlamellen
7
Linsen / Glieder
17/12
  (1 Produkt-Bewertung)
  (1 Testbericht)
ab 344,00 *


Samsung NX 50–200mm F4–5,6 ED OIS III schwarz
Samsung NX 50–200mm F4–5,6 ED OIS III schwarz
Gelistet seit
April 2013
Typ
Telezoom, Zoom-Objektiv, Tele-Objektiv
Objektiv-Anschluss
Samsung NX
Filtergewinde
52 mm
Anzahl Blendenlamellen
7
Linsen / Glieder
17/13
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
  (2 Testberichte)
ab 227,00 *
Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Objektive



Einen Moment der Zeit festzuhalten, gelingt einem für gewöhnlich nur mittels Kamera. Ein Foto zeigt einen ganz bestimmten Augenblick, der fest auf Film oder einen Datenträger gebannt wurde. Menschen erinnern sich gerne an vergangene Zeiten und so ist auch eine Fotografie ein Artefakt der Zeitgeschichte. Im Laufe der Jahre hat sich die Fotografie stark weiterentwickelt, ist vielfältiger als früher und besitzt heutzutage zahlreiche Fähigkeiten, um die Erinnerungen noch schöner festzuhalten.

Um Erinnerungen noch besser einzufangen, ist eine Fotokamera mit einem Objektiv ausgestattet. Im Grunde ist für die Qualität eines Fotos nicht einmal die Kamera, sondern das Objektiv zuständig. Ist ein Objektiv nicht ausgewogen was seine Optik angeht, gelingt ein Foto nicht. Für zahlreiche Gelegenheiten ist ein passendes Objektiv auf dem Markt zu finden. Allerdings verzweifeln manche bei der Anschaffung, da die Auswahl so vielfältig ist.

In diesem Ratgeber nehmen wir das Kamera-Objektiv näher unter die Lupe, beleuchten die verschiedenen Arten und geben die wichtigsten Punkte an Sie weiter, damit Sie beim Kauf das richtige Objektiv finden.

Überlegungen vor dem Kauf


Im Vorfeld ist vor allem wichtig, worauf Sie bei der Fotografie Wert legen. Denn die Qualität des Ergebnisses hängt stark vom eingesetzten Objektiv ab. Sie sollten sich deshalb im Vorfeld ausreichend über Objektive informieren und die Eigenschaften kennenlernen.

Nachfolgend finden Sie einige Punkte, nach denen Sie ein Foto-Objektiv auswählen können:

- Die Art des Verschlusses (Schraub- oder Bajonettverschluss)
- Objektive mit oder ohne Autofokus (möglicherweise sogar automatisch)
- Zoomobjektiv oder Festbrennweite

Die Möglichkeiten sind in der Fotografie sehr breitgefächert und bieten somit dem Nutzer ein großes Spektrum an Aufnahmeoptionen. Je nach Verwendungszweck bietet der Markt auch spezielle Foto-Objektive, die sich zur Porträtfotografie oder für Landschafts- und Panoramaaufnahmen eignen. Außerdem unterscheidet man nach Festbrennweite oder Zoomobjektiv. Bevor Sie also ein Objektiv kaufen, sollten sie darüber nachdenken, wofür Sie das Objektiv gebrauchen möchten.

Die Unterschiede im Detail


Ein Objektiv lässt sich nach unterschiedlichen Eigenschaften und Merkmalen auswählen. Mit dazu gehören nicht nur der Verschluss, sondern auch der Autofokus, die Bedienung, sowie die Flexibilität. Ein Zoomobjektiv unterscheidet sich wesentlich von einer Festbrennweite. Nachfolgend stellen wir Ihnen die einzelnen Eigenschaften und Verwendungszwecke vor.

Schraubverschluss oder Bajonett?

Die meisten Spiegelreflexkameras oder Kompaktkameras mit Wechselobjektiven besitzen einen Verschluss, welcher die Verbindung zwischen Kamera und Objektiv gewährleistet. Diese ist in zwei Kategorien einzuteilen: Den Schraubverschluss oder den Bajonettverschluss.

In der heutigen Zeit gehen die Hersteller immer mehr dazu über, einen Bajonettverschluss in ihren Kameramodellen zu integrieren. Er lässt sich leichter handhaben und erfüllt die besten Voraussetzungen, wenn es um die Aufnahme guter Fotos geht. Ein Bajonettverschluss ist mit einer vorgesehenen Halterung ausgestattet, in welche das Objektiv gesteckt und dann zu einer Seite hin gedreht wird. Das Objektiv rastet an einem bestimmten Punkt ein und ist dann nur noch mit Hilfe einer Sperraufhebung wieder zu lösen.

Alternativ dazu statten manche Hersteller ihre Kameramodelle mit einem Schraubgewinde aus. Hierbei sind Kamera sowie Objektiv mit einem Gewinde versehen, welches ineinander zu verdrehen ist. Das Objektiv sitzt beim Schraubverschluss sehr fest, doch ist genau das auch oft ein Nachteil, wenn das Objektiv einem schnellen Wechsel unterzogen werden soll. Für einen Kauf ist es wichtig, die Größe des Gewindes zu kennen, die sich in der Betriebsanleitung der Kamera finden lässt. In den meisten Fällen sind M39 und M42 als Größe angegeben.

Zoomobjektiv und Festbrennweite

Ein Objektiv ist in Form von Zoomobjektiven oder als Festbrennweite erhältlich. Je nach Verwendungszweck ist die Nutzung einer Festbrennweite von Vorteil. Doch bietet sie meist nicht die Flexibilität wie ein Teleobjektiv.

Teleobjektive sind bezüglich ihrer Brennweite verstellbar. Der Brennweitenbereich reicht oft von 28 Millimetern bis 200 oder sogar 300 Millimetern. Sie bieten für den Nutzer eine sehr große Flexibilität und sie können so gut wie alle Bereiche der Fotografie abdecken. Es gibt Zoomobjektive, die auch für Makro-Aufnahmen Verwendung finden. Im Vordergrund einer solchen Anschaffung steht meistens das Argument, dass mit einem Zoomobjektiv hohe Kosten zu vermeiden sind. Denn durch das Objektiv erhält man zahlreiche Brennweitenbereiche und kann einfach zwischen ihnen variieren.

Bei einer Festbrennweite ist lediglich eine einzige Brennweite verfügbar. Je nach Verwendungszweck sind Festbrennweiten mit 90 Millimetern, 35 Millimetern oder 200 Millimetern erhältlich. Es gibt Fotografen, die bewusst auf der Suche nach dieser Art von Objektiven sind. Denn sie liefern meistens eine viel bessere Qualität, als Zoomobjektive. Dadurch, dass das System eines Teleobjektivs aus mehreren Linsen besteht, leidet oftmals die Qualität darunter. Diesen Nachteil möchten die Nutzer von Festbrennweiten aus dem Weg gehen. Allerdings sind diese Fotoobjektive eher etwas für einen Fachmann und jene, die sich mit der Fotografie schon eine Weile beschäftigt haben.

Der Autofokus

Dem Autofokus schenkt man heutzutage mehr Beachtung als es früher der Fall war. Denn inzwischen gibt es Modelle auf dem Markt, welche den Autofokus automatisch einstellen können. Sie sind leichter zu handhaben, bieten jedoch bei manchen Aufnahmesituationen nicht die richtigen Einstellungen an. Bei diversen Aufnahmen ist eine Unschärfe gewollt, welche der automatische Autofokus natürlich falsch einschätzt. Da er sich in den meisten Fällen allerdings abschalten lässt, gehen Fotografen immer häufiger dazu über, sich ein Objektiv mit Autofokus anzuschaffen.

Wichtig: Ein automatischer Autofokus zieht oftmals sehr viel Energie aus dem Akku. Das sollte man bei einer Anschaffung in jedem Fall bedenken.

Die Verwendungsmöglichkeiten


Kameraobjektive sind für die unterschiedlichsten Fachgebiete zu gebrauchen. Je nach Flexibilität können sie auch bei besonderen Situationen Einsatz finden, wenn es schnell gehen muss, was das Auswechseln und Verstellen des Objektivs angeht. Im Journalismus ist der Fotograf beispielsweise einer derjenigen, von dem besonders viel Flexibilität erwartet wird. Ein Objektiv, welches zur richtigen Zeit nicht funktioniert oder die falsche Brennweite besitzt, ist nicht gut für solche Aufgaben zu gebrauchen.

Für den normalen Fotografen, der gerne in seiner Freizeit ein paar Bilder aufnimmt, bietet der Markt die unterschiedlichsten Ausführungen und Brennweiten an. Objektfotografie oder Natur- und Tierfotografie sind beliebte Verwendungszwecke für ein Objektiv. In den meisten Fällen verwenden die Nutzer ein Weitwinkelobjektiv. Es kann für nahezu sämtliche Vorhaben Gebrauch finden.

Im Gegensatz dazu gibt es das Makro-Objektiv, welches besonders für Zwecke der Vergrößerung verwendet wird. Makro-Objektive können beispielsweise feinste Härchen seitlich der Hundenase erfassen und detailliert abbilden oder sämtliche Augen einer Eintagsfliege. Aussagekräftige Fotos sind das Ziel bei der Verwendung solcher Objektive. Allerdings besitzen die meisten Makro-Objektive eine erhebliche Größe und ein massives Gewicht, weswegen oft die zusätzliche Verwendung eines Stativs notwendig ist.

Zubehör für Objektive


Neben der Verwendung einer Gegenlicht- oder Sonnenblende ist auch noch anderes Zubehör für die unterschiedlichsten Photoobjektive auf dem Markt erhältlich. Anhand von Filtern lässt sich beispielsweise eine besondere Atmosphäre schaffen. Es gibt Filter, die das Blau des Himmels nutzen, um den Bildern eine bessere Belichtung zukommen zu lassen. Gleichzeitig sind Aufsatzlinsen erhältlich, die einen Fischaugen-Effekt erzeugen und bei Motiven einen besonderen Punkt in den Vordergrund und Fokus rücken. Hierbei können zum Teil sehr amüsante Bilder entstehen.

Neben Aufsatzlinsen und Filterscheiben sind auch spezielle Aufbewahrungsmöglichkeiten verfügbar. Ein Objektiv verwahrt man am besten in einem dafür vorgesehenen Beutel auf. Diese Beutel sind meist aus Samtstoff oder immer häufiger aus Mikrofaser hergestellt. Sie schützen das Objektiv nicht nur vor äußeren Einwirkungen, sondern halten es in gewissem Maß auch sauber. Da die Optik im Objektiv sehr empfindlich ist, wird die Aufbewahrung grundsätzlich in solchen Beuteln empfohlen.