Kategorien
6 Angebote ab 9,99 € - 17,90 € (6 von 6)
sofort lieferbar (6)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (6)
Zahlungsarten
Visa (4)
Eurocard/Mastercard (4)
American Express (3)
Vorkasse (6)
Rechnung (5)
Lastschrift (4)
Finanzkauf (1)
PayPal (5)
Giropay (4)
Sofortüberweisung (4)
Click & Buy (1)
Postpay (3)
Barzahlen (1)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
9,99 * ab 0,00 € Versand 9,99 € Gesamt
Lieferzeit: sofort lieferbar, 1 - 2 Werktage
Shop-Info

13,99 * ab 0,00 € Versand 13,99 € Gesamt
Lieferzeit: 1 Tag
Shop-Info

121,99 € 16,99 * ab 0,00 € Versand 16,99 € Gesamt
Lieferzeit: Lieferzeit 1-3 Werktage
Shop-Info

17,49 * ab 0,00 € Versand 17,49 € Gesamt
Lieferzeit: 1 Tag
Shop-Info

17,50 * ab 0,00 € Versand 17,50 € Gesamt
Lieferzeit: 1 Stunde
30 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

17,90 * (17.9 € / Stück) ab 5,00 € Versand 22,90 € Gesamt
Lieferzeit: Sofort verfügbar
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Microsoft Windows 7 Professional ESD DE

Zum Hersteller
www.microsoft.de

Produktinformationenzu Microsoft Windows 7 Professional ESD DE
Allgemein
Marke
Microsoft
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp gibt an, um welche Art eines Produktes es sich handelt.

Vollversion
Produktlinie
Microsoft Windows
Funktionalitäten
Features
automatische Updates, App-fähig
Leistungsmerkmale
Min. Arbeitsspeicher
Min. Arbeitsspeicher

Der min. Arbeitsspeicher gibt an, wieviel Arbeitsspeicher mindestens verbaut sein muss, damit das Betriebssystem genutzt werden kann.

2048 MB
Software
Betriebssystemfamilie
Windows 7
Betriebssystemarchitektur
Betriebssystemarchitektur

Die Betriebssystemarchitektur ist in drei Punkten entscheidend: sie bestimmt, welche Programme auf dem Computer ausgeführt werden können, da viele 64bit-basierten Programme nicht auf 32bit-Systemen ausgeführt werden können. Des Weiteren ist wichtig, dass auf Computern nicht immer frei zwischen 64bit und 32bit gewählt werden kann; ist der Prozessor oder das Mainboard nicht 64bit fähig, muss man auf ein 32bit-Betriebssystem zurückgreifen. Schlussendlich ist die Systemarchitektur wichtig für die Geschwindigkeit und Stabilität des Systems.

64bit, 32bit
Sprache
Deutsch
Anzahl Lizenzen
Anzahl Lizenzen

Die Anzahl der Lizenzen gibt an, wie viele Nutzer die Software nutzen dürfen.

1
Lizenzkategorie
Lizenzkategorie

Die Lizenzkategorie gibt an, für welche Nutzer diese Lizenz ausgestellt wurde. Schüler- & Studenten, zum Beispiel, dürfen die Software nur gegen einen Nachweis erwerben. Die Lizenzkategorie gibt ebenfalls Auskunft darüber, ob es sich um eine Vollversion oder um eine in den Funktionen "abgespeckte" Version handelt.

Standard
Taktfrequenz
1.00 GHz
End-of-Life-Datum
End-of-Life-Datum

Das End-of-Life Datum - kurz EOL - gibt Auskunft darüber, wie lange Service & Support für ein Produkt gewährleistet werden. Bis zu diesem Zeitpunkt gibt es also eine garantierte Service-Unterstützung.

14.01.2020
Speicher
Min. Festplattenkapazität
Min. Festplattenkapazität

Die min. Festplattenkapazität gibt an, wieviel MB mindestens verbaut sein müssen, damit das Betriebssystem installiert und wie vorgesehen genutzt werden kann.

20480 MB
Billigster Preis war: 4,99€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Testberichte
Nutzerbewertungen
5 Bewertungen
Gesamturteil:
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Sortieren nach:
Das bisher beste Betriebssystem!

Für mich ist Windows 7 definitiv das bisher beste Betriebssystem auf dem Markt. Auch Windows 10 löst es meiner Meinung nach nicht ab, da bei Windows 10 natürlich noch einige Kindheitsfehler vorhanden sind.
Windows 7 überzeugt mit einem äußerst modernen Design zum Beispiel durch die transparente Taskleiste und die transparenten Fenster(wie auf dem Produktbild zu erkennen ist). Windows 7 ist äußerst leicht zu bedienen und ist sehr sicher. Der einzige Nachteil für Leute wie mich ist, dass man nicht mehr 'alles machen kann, was man will', wie es bei XP der Fall war. Man braucht Adminrechte, wobei es kein Problem darstellen sollte, sich diese einzuholen. Zu Windows 8 ist Windows 7 auf jeden Fall die bessere Alternative. Im Gegensatz zu Windows 8 kam Windows 7 sehr gut an. Selbst wenn Windows 10 optimiert wurde, ist Windows 7 immernoch eine solide Alternative als Betriebssystem. Hinzu kommt, dass mein Rechner seit Windows 7 um einiges schneller geworden ist, hängt sicherlich mit der Programmierung des Betriebssystems zusammen. Die äußerst leichte und schnelle Bedienung hat mich von Windows 7 überzeugt! Ich gebe für dieses Produkt jedoch trotzdem nur 4*, da kein Betriebssystem perfekt ist, aber lohnen würde sich Windows 7 allemal!

Nutzerbild von fLayZee Microsoft Windows 7 Professional ESD DE
am 25.08.2015

Das beste Betriebssystem aller Zeiten.

Da ich mit Windows 8 überhaupt nicht klar gekommen bin und sämtliche Spiele nicht kompatibel waren, bin ich schließlich zu Windows 7 zurückgekehrt.
Dieses Betriebssystem hat mir schon früher sehr gut gefallen aufgrund der einfachen Bedienung.

Mittlerweile bietet Microsoft dieses Produkt für circa 40€ an, da ja Windows 8 und Windows 10 schon draußen sind.

Installiert wird das Betriebssystem standardmäßig über die beiliegende CD, welche euch durch die komplette Installation führt.

Das Betriebssystem ist schlicht und einfach gestrickt.
Alles ist da, wo es sein soll.
Es lassen sich kinderleicht diverse Einstellungen in der Systemsteuerung durchführen, um euren PC an eure Bedürfnisse anzupassen.
Zu nennen ist zum Beispiel die Energiespareinstellung. Dort könnt ihr bestimmen, wann sich euer PC automatisch ausschaltet.

Toll ist die Plug&Play Funktion. Benutzt man USB-Geräte, werden sich von Windows oftmals die passenden Treiber automatisch heruntergeladen.

Was leider nicht ganz so gut funktioniert, sind die automatischen Updates. Teilweise werden diese nicht ganz geladen, so dass ich diese nicht mehr ausführe.

Viele beschweren sich, dass sich Windows XP Programme nicht ausführen lassen. Das ist so nicht richtig. Unter Eigenschaften könne sie wählen, mit welchem Betriebssystem sich Programme ausführen lassen.
So können uralte Programme ausgeführt werden.
Diese Funktion hat Windows 8 nicht!

Fazit: Ein perfektes Betriebssystem. Alles ist da, wo es sein soll. Diverse Einstellungsmöglichkeiten zeichnen Windows 7 aus.
Zu dem tollen Preis definitiv das beste Betriebssystem!

am 22.08.2015

Sichere Alternative zu Windows 10
Als Grafiker bin ich vor einigen Jahren auf Windows 7 umgestiegen, da das Ende von Windows XP angekündigt wurde. Ich arbeite hauptsächlich mit Photoshop und Bildmaterial.

Gegenüber Windows XP bietet Windows 7 eine Reihe von Verbesserungen: Wenn ein Programm erweiterte Rechte braucht wird man vorher gefragt und muss dies explizit bestätigen, was ich sehr gut finde, da Viren & Trojaner so weniger Schaden anrichten können.

Beim Arbeiten mit Bildern ist es praktisch, einen Ordner einfach in eine Bildschirmecke "ziehen" zu können. Dann werden beide Ordner jeweils auf der Hälfte des Bildschirmes dargestellt und es lassen sich sehr bequem Fotos von einem Ordner in den anderen kopieren bzw. verschieben. Unter XP war das immer sehr umständlich, da man die Fenster von Hand nebeneinander setzen und in der Größe anpassen musste.

Da ich täglich mit dem System arbeite gefällt mir die optische Auffrischung ebenfalls. Das blau von XP ging mir nach etlichen Jahren auf den Wecker und sah veraltet aus. Windows 7 wirkt mit seinen durchsichtigen Aero-Fenstern dagegen modern und innovativ.

Ich musste auch feststellen, dass mein Rechner seit er mit Windows 7 läuft deutlich schneller geworden ist. Insbesondere die Startzeit hat sich halbiert. So bleibt mehr Zeit für produktives arbeiten.

Windows 10 bietet ein paar Spielereien die aufgrund des kostenlosen Upgrades lukrativ erscheinen. Aber da man von diesem System extrem ausspioniert wird und was sich vor allem gegenüber den Kunden die mir ihre Daten anvertrauen überhaupt nicht verantwortbar ist,stellt Windows 10 für mich keine ernsthafte Alternative zu Windows 7 dar.

Einzig was noch in Frage käme wäre Windows 8.1, aber da hält sich der Mehrwert für mich als Grafiker stark in Grenzen, sodass ich dies auch erst mal nicht in Erwägung ziehen werde.

Fazit:
Gut geeignet zum Arbeiten, ohne dass man befürchten muss, ausspioniert zu werden.
am 15.08.2015

Das neue Windows XP Professional für Firmen
Windows 7 kann gewissermaßen als Nachfolger von Windows XP bezeichnet werden: Es genießt eine hohe Verbreitung und wird immer noch gekauft, obwohl bereits die 2. Version des Nachfolgers Windows 8 mit dem Update Windows 8.1 erschienen ist.

Viele meiner Kunden setzen Windows 7 geschäftlich ein, weil es die Apps im Kachel-Look von Windows 8 welche im Moment mehr eine Spielerei als eine produktive Erweiterung darstellen noch nicht besitzt. Trotzdem ist es technisch Up-to-date und bietet die Möglichkeit, über den XP-Modus alte Software die unter Windows 7 nicht funktioniert in einer XP-VM laufen zu lassen. Grade beruflich finden das einige meiner Kunden interessant, da sie recht häufig noch alte Anwendungen einsetzen die teilweise noch für Windows 2000 entwickelt wurden und für die es keine Updates gibt.

Auch EFS ist ein tolles Feature, um Festplatten verschlüsseln zu können und so beispielsweise die Firmendaten auf dem beruflich genutzten Laptop gegen unbefugten Zugriff zu sichern, wenn das Laptop vergessen oder verloren wird.

Darüber hinaus bietet Windows 7 ab Professional erst die Möglichkeit, Mitglied in einer Domäne werden zu können. Das ist für Firmen unerlässlich, da diese in der Regel eine Firmendomäne betreiben, worüber die Benutzerkonten und Rechte ihrer Mitarbeiter gespiegelt werden.

Obwohl bereits Windows 8.1 erschienen ist und dessen Nachfolger Windows 10 bereits in den Startlöchern steht, ist Windows 7 nach wie vor ein solides Betriebssystem. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es sehr stabil läuft. Die Profesional-Variante bietet verschiedene Funktionen, die für Firmen teils essenziell und teils zumindest nützlich sind. Außerdem ist Windows 7 recht ressourcensparend, sodass möglicherweise keine neue Hardware angeschafft werden muss wenn noch eine Migration von XP ansteht.

Preislich ist die Professional-Version nicht mal mehr teurer als die für Heimanwender konzipierte Home-Variante. Windows 7 Professional lohnt sich daher entweder für Firmen oder versierte Heimanwender, die ihren Computer für mehr als nur Surfen und Computerspiele benutzen möchten.
am 10.02.2015

Altes aber tolles Betriebssystem.
Ich habe zuhause 3 PC’s 2 davon sind mit dem Windows 10 bestückt und 1 davon mit Windows 7. Ich habe 2 identische Rechner und man sieht das Windows 7 viel schneller ist als das Windows 10.

Ich spiele sehr viel und arbeite auch viel mit Photoshop. Hier merkt man bei dem Rechner mit dem Windows 7, das es viel effektiver arbeitet als alle anderen.

Das “alte” Design ist viel besser und übersichtlicher als das neue. Man hat alles was man braucht auf dem Startsymbol, was man bei Windows 10 nicht hat.

Wenn man seinen PC neu mit der 7er Software aufsetzt sieht man sofort das echt sehr leicht ist zum Installieren. Man benötigt keine Fachkenntnisse um dies erfolgreich zu installieren.

Leider findet man diese Software nicht mehr bei Saturn oder Müller, da sie es nichtmehr verkaufen. Die Antwort der Verkäufer war “Windows 7 ist nicht mehr so gängig”. Ich dachte mir nur, das sei ein Blödsinn.

Die Bedienung ist sehr leicht.

Der Preis ist einfach nur sehr gut. Für das was man bekommt aufjedenfall!

Fazit: Tolle Software mit der man viel Spaß hat. Macht seine Arbeit und läuft auch extrem flüssig.
weiter lesen weniger anzeigen
am 18.01.2016
Bewertungen