Stopfmaschinen

(268 Angebote bei 33 Shops)

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Stopfmaschinen


Aktualisiert: 07.06.22 | Autor: Andrea Schreiner

Stopfmaschinen für Zigaretten: Auf den Punkt

  • Zigarettenstopfmaschinen gibt es in manuellen oder elektrischen Varianten.
  • Mit manchen Zigarettenstopfern können Sie mehrere Zigaretten gleichzeitig herstellen.
  • Es gibt sehr stylishe Stopfmaschinen; die beliebtesten Farben sind Schwarz, Silber und Rot.
  • Eine manuelle Zigarettenmaschine gibt es bereits unter 10 Euro. Ein elektrisches Stopfgerät bekommen Sie für rund 80 Euro. Robuste, leistungsfähige Exemplare kosten bis zu 400 Euro.
  • Den Anschaffungskosten für ein Stopfgerät stehen günstigere Preise für den speziellen Tabak gegenüber.
  • Elektrische Geräte erhalten Sie wegen der Rechtslage nur in ausländischen Shops.
  • Zu den bekanntesten Marken für Stopfmaschinen gehören Champ, Gizeh, OCB, Powermatic, Powerfiller und Zorr.

Günstig und schnell Zigaretten herstellen mit der Stopfmaschine

Zigarettenstopfmaschinen funktionieren immer nach dem gleichen Grundprinzip: Sie befördern Tabak in eine vorgefertigte Hülse und verdichten ihn dort. Wenn ein Filter gewünscht ist, können Sie entsprechende Hülsen kaufen, Sie müssen ihn also nicht nachträglich in die Hülse schieben. Selbst gestopfte Zigaretten sind in der Regel günstiger als fertige, und die geeigneten Tabake sind oft billiger als jene zum Selberdrehen.

Zudem sorgen Stopfmaschinen für identische, gleichmäßig befüllte Zigaretten. Das Brennverhalten ist meist besser als bei so genannten Selbstgedrehten, mit wenig oder keiner vorzeitig abfallenden Glut. Die Qualität kann also vergleichbar sein mit fertigen Filterzigaretten. Darüber hinaus bieten einige Geräte individuelle Einstellmöglichkeiten.

Stopfmaschinen können wahre Design-Objekte sein, mit Metall-Elementen aus Aluminium, Chrom oder Edelstahl. Einfachere Modelle sind oft aus Kunststoff gefertigt. Manche Varianten sind optisch eher funktional und wirken wie Miniaturen von Industriemaschinen.

Die Bezugsquellen für elektrische Stopfmaschinen liegen meist im europäischen Ausland. Viele der Händler sind auf deutsches Publikum eingestellt, mit deutschsprachigen Websites und zum Teil auch deutschsprachiger Korrespondenz. Gerade beim Kauf von Ersatzteilen und Zubehör kann das angenehm sein.

Welche Produkte es gibt und wie sie sich in ihrer Funktion unterscheiden, erfahren Sie hier.

Bedienungsarten für Zigaretten-Stopfgeräte

Hier finden Sie Informationen zu den beiden wesentlichen Produkttypen: manuell und elektrisch. Wer sehr viele Zigaretten pro Tag herstellen möchte, ist mit elektrischen Maschinen gut beraten.

  • Manuelle Stopfmaschine
    Handbetriebene Zigarettenstopfer sind günstig, leicht und natürlich unabhängig von Stromquellen. Um den verbauten Hebel zu drehen, zu schieben oder zu ziehen (je nach Mechanismus) brauchen Sie etwas mehr Zeit und Kraft als bei elektrischen Maschinen. Der Zeitaufwand pro Zigarette liegt bei wenigen Sekunden. Viele manuelle Zigarettenstopfmaschinen funktionieren mit einer Gleitbewegung entlang des Tabakschlitzes. Aufwändigere Modelle lassen die Mechanik rotieren und Sie füllen den Tabak mit einer Drehbewegung ein. Ein Nachteil der meisten manuellen Geräte: Sie bekommen Hülsen nicht gänzlich voll und der Tabak ist weniger verdichtet als mit elektrischen Techniken.
  • Elektrische Stopfmaschine
    Eine elektrische Zigarettenmaschine braucht meist weniger als 1 Sekunde, um Ihre Zigarette herzustellen. Per Hebel oder per Tastendruck schießt der Tabak aus der Tabakkammer gleichmäßig in die Hülse. Der Vorgang heißt halbautomatisch, wenn Sie damit einzelne Zigaretten herstellen. Als vollautomatisch gilt eine Maschine, die ohne weiteres Zutun mehrere Zigaretten hintereinander produziert. Hingegen fällt das eigenhändige Schieben und Drehen der Mechanik weg. Die Zigaretten kommen einheitlich und in guter Festigkeit aus der Maschine.

Unser Tipp: Achten Sie bei der Wahl Ihres Geräts auch darauf, ob es transportabel ist oder eher für zuhause gedacht ist. So ist zum Beispiel die große Zorr Powermatic 3 plus stolze 2,8 kg schwer und 25 cm lang. Das ist eher etwas fürs Regal im Wohnzimmer. Dafür hat sie 3 Motoren, einen Tabakschacht für 30 Zigaretten und eine Einstellmöglichkeit für die Dichte der Füllung. Unterwegs sind andere Qualitäten gefragt, hier soll alles handlich bleiben. Die flachen, eleganten OCB Mikromatic Modelle wiegen gerade mal die Hälfte und brauchen keine Stromquelle. Für die Handtasche gibt es aber auch manuelle Modelle, die keine 500 g wiegen.

Einfülltechniken

Damit der Tabak an beiden Enden und in der Mitte Ihrer Zigarette gleich fest komprimiert ist, braucht es bei elektrischen Zigarettenstopfern einen starken, aber exakten Mechanismus. Hier stehen 2 Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Feder
    Stopfmechanismen mit Feder arbeiten mit viel Kraft; ein Teil des Tabaks wird durch die Federkraft kleiner gehackt. Beim Rauchen fallen dann die besonders kleinen Stückchen als Asche herunter.
  • Injektor
    So genannte Injektoren lassen den Tabak schnell und unzerhackt einschießen. Injektoren sind etwas aufwändiger zu verbauen, darum sind Modelle mit dieser Technik tendenziell teurer.

Häufige Fragen

Es gibt viele Fragen vor dem Kauf einer Maschine, die Sie von fertigen Zigaretten unabhängig macht. Die wichtigsten beantworten wir hier im FAQ.

Gibt es Tests rund um die besten Stopfmaschinen für Zigaretten?

Die Testberichte einschlägiger Online-Testmagazine informieren häufig auch über die Funktionsweise der getesteten Geräte. So können Sie sich als Anfänger auf diesem Weg einen Überblick verschaffen. Achten Sie darauf, ob das jeweilige Testmagazin seine Unabhängigkeit von Marken und Herstellern belegen kann.

Sind die hier gezeigten Stopfgeräte mit allen Tabaksorten kompatibel?

Für Zigarettenstopfer gibt es speziellen Tabak, wobei Sie meist Varianten Ihrer Lieblingsmarke finden werden. Herkömmliche Sorten sind für die Stopftechnik nicht geeignet: Zum Stopfen muss der Tabak trockener, weniger klebrig und anders strukturiert sein. Das Stichwort für die Suche ist Volumentabak oder Stopftabak. Es gibt ihn oft in Dosen oder Eimern.

Was ist der Unterschied zwischen einer Rollmaschine und einer Stopfmaschine?

Zigaretten aus losem Tabak können Sie entweder drehen oder stopfen. Die Rollmaschine unterstützt beim Selbstdrehen mit den entsprechenden Blättchen. Für diese Technik sind die bekannten Drehtabake gedacht. Für die Stopfmaschine benötigen Sie vorgefertigte Hülsen und speziellen Tabak. Die Maschine drückt den Tabak in die Hülsen.

Welche Features kann ein Stopfgerät haben?

Neben dem zentralen Mechanismus können gerade elektrische Varianten noch viele komfortable Extras haben. Dazu gehört zum Beispiel ein Hülsenmagazin zur Aufbewahrung mehrerer Hülsen, ein besonders großer Behälter oder Trichter für den Tabak oder ein Auffangbehälter. Diese Behälter sind zu einigen Modellen zukaufbar. Weitere mögliche Features sind Zigarettenzähler, Auffangbehälter für überschüssigen Tabak, Einstellmöglichkeiten für die Tabakdichte, Pausentaste und vieles mehr. Einige Modelle stellen innerhalb weniger Minuten mehrere Zigaretten her, ohne dass Sie jeden Vorgang einzeln starten müssen.

Sind Ersatzteile für Zigarettenstopfer erhältlich?

Gut sortierte Tabak-Fachgeschäfte bieten rund die Zigarettenmaschine eine Vielzahl an Zubehör und Ersatzteilen an. Das gilt vor allem für hochpreisige und hochwertige Geräte. Gerade bei Fachhändlern lohnt sich die Nachfrage, ob das Stopfgerät Ihrer Wahl gut reparierbar ist.

Was tun, wenn die Maschine beim Stopfen hakt?

Mechanische Probleme beim Stopfen kommen häufig von vielen kleinen Tabakkrümeln, die sich im Laufe der Zeit in der Maschine ansammeln. Gründliches Reinigen der Maschine reicht oft schon, um sie wieder zum Laufen zu bringen. Hochwertige Maschinen können Sie in regelmäßigen Abständen warten lassen. Einige Online-Fachhändler bieten diesen Service an.

Mehr über Raucherzubehör wie Luftreiniger gegen Rauch, aber auch über Hilfsmittel zum Aufhören wie Nikotin-Kaugummi erfahren Sie auf den entsprechenden Seiten.


Als Verlagslektorin und Mit-Autorin für Gastroführer hatte ich einen kulinarischen Berufsstart. Es folgte erst ein längeres Intermezzo beim Radio, danach vielfältige Aufgaben als Zeitungsredakteurin. Nach spannenden Jahren bei einer PR-Agentur bin ich nun seit 2013 bei billiger.de rund ums Online-Shopping aktiv.


Produkt gemerkt?
Diese Funktion wird durch eine Einstellung des Browsers blockiert. Um sich Produkte dennoch merken zu können, melden Sie sich bitte bei billiger.de an.
Anmelden
Preisalarm erreicht
Ersparnis
Prozentuale Ersparnis im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Hot Deal
Ersparnis von mindestens 100 € im Vergleich zum Bestpreis der letzten 30 Tage.
Top Preis
Günstigster Preis innerhalb eines Jahres bzw. des Zeitraums der Verfügbarkeit auf billiger.de.
Nach oben