Sortiert nach 
Ansicht 


Ratgeber

Ratgeber Schulranzen-Sets



Schulranzen-Sets sind für junge ABC-Schützen neben der Schultüte das beliebteste und am sehnlichsten erwartete Geschenk. Sie bestehen aus einer ergonomischen Schultasche sowie praktischem Zubehör. Der Schulranzen selbst hat sich im 19. Jahrhundert aus dem Tornister von Soldaten entwickelt. Während der militärische Tornister jedoch über einen Rahmen aus Holz oder Metall verfügte, hat sich bei Schulranzen ein leichter Kunststoffrahmen durchgesetzt, der heute mit Kunstfasern oder Textilgewebe bespannt ist.

Neben der Schultasche beinhalten Schulranzen-Sets einen Sportbeutel oder eine Sporttasche, eine Federmappe und einen Geldbeutel. Einige Schulranzen-Sets sind zudem mit einem weiteren Mäppchen, einer Brotdose sowie einer Trinkflasche ausgestattet. Sowohl der Schulranzen als auch das Zubehör, vor allem die Federmappe, bestehen aus verschiedenen Fächern, die Ihrem Kind das Ordnen seiner Bücher, Hefte, Stifte und Sportsachen erleichtern sollen. Die Designs von Schulranzen-Sets unterscheiden sich je nach Geschlecht des Kindes. Sowohl für Jungen als auch Mädchen gibt es bunte Sets mit Abbildungen von Autos, Sportarten, Fantasiefiguren oder Pferden. Sie können demnach das Schulranzen-Set auswählen, dessen Design Ihrem Kind am besten gefällt.

Der Schulranzen selbst ist für jüngere Kinder im Hochformat gehalten und kantig, so dass Bücher und Hefte nicht verknicken. Schulranzen-Sets für größere Kinder beinhalten mitunter modische, leichte Schulrucksäcke. Der Ranzen ist in der Schweiz auch unter den Begriffen Schulsack, Schulmappe und Schultheke bekannt. Österreicher sprechen in aller Regel von einer Schultasche, unabhängig davon ob das Schulranzen-Set einen Rucksack oder einen Tornister enthält.

Umfangreiche Schulranzen-Sets für Kinder


Während das Design vom Geschmack Ihres Kindes abhängt, können Sie hinsichtlich der Qualität und der Funktionalität von Schulranzen-Sets folgende Merkmale berücksichtigen, ehe Sie sich für ein Set entscheiden:

- Unterschiedliche Staufächer und Seitentaschen am Tornister sorgen für mehr Ordnung.
- Große Reflektorstreifen und reflektierende Flächen nach DIN-Norm erhöhen die Sichtbarkeit Ihres Kindes bei schlechtem Wetter und sorgen so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.
- Ein Schulranzen mit Brustgurt lässt sich komfortabler tragen.
- Ein komplettes Schulranzen-Set mit funktionalem Zubehör bietet eine solide Erstausrüstung für Schulanfänger.

Während Merkmale der Sicherheit und der Ergonomie vor allem den Schulranzen betreffen, gilt der praktische Nutzen dem gesamten Schulranzen-Set. Ob Turnbeutel oder Sporttasche, können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind entscheiden. Ebenso sind Trinkflasche und Brotdose nette Extras, aber nicht zwingend erforderlich, falls Sie diesbezüglich bereits vorgesorgt haben.

Mehrteilige Schulranzen-Sets für Mädchen

Wenn Sie Ihrer Tochter ein neues Schulranzen-Set für Mädchen kaufen, kann sie sich an farbenfrohen Designs und hübschen Motiven erfreuen. Dabei sollte die Funktionalität jedoch nicht zu kurz kommen. Schulranzen-Sets für Grundschülerinnen bieten demnach zumindest einen ergonomischen und schmalen Ranzen mit breiten Schultergurten, eine gut sortierte Federmappe sowie einen Sportbeutel oder eine Sporttasche mit separatem Nassfach. Ein weiteres Mäppchen und ein Brustbeutel für Kleingeld und Fahrkarte sind sinnvolle Erweiterungen des Schulranzen-Sets und sorgen für einen gelungenen Start in einen gut organisierten Schultag. Achten Sie vor dem Kauf des Sets auf ausreichende Reflektoren, damit Ihre Tochter gut gesehen wird - auch bei Regen oder Nebel. Ob niedliche Katzen, Einhörner oder Prinzessinnen: Ihre Tochter kann entscheiden, welches Schulranzen-Set sie am schönsten findet.


Coole Schulranzen-Sets für Jungen

Ein Schulranzen-Set für Jungen muss nicht nur funktional sein und praktisches Zubehör beinhalten, sondern auch über ein cooles Design verfügen. Autos, Piraten und Maschinen dominieren moderne Schulranzen-Sets und sorgen für frischen Wind im Klassenzimmer. Auch Ihr Sohn sollte dabei stets gut sichtbar sein, weshalb ein DIN-zertifizierter Schulranzen mit Reflektorstreifen die erste Wahl sein sollte. Ein klassischer Turnbeutel ist praktisch, weil er weniger Platz in Anspruch nimmt als eine kantige Sporttasche. Aber auch bei der Ausstattung Ihres Sohnes müssen Sie mit Ihm gemeinsam ausloten, welches Zubehör er wirklich benötigt. Besonders gelungen, vor allem für größere Jungen, sind Ranzen in Rucksack-Form, da Sie weniger kindlich wirken und dank gepolstertem Rückenteil einen hohen Tragekomfort aufweisen.

Leichte Schulranzen für zierliche Kinder

Vor allem kleine oder zierliche Kinder sollten ihren Rücken nicht unnötig belasten. Aus diesem Grund haben viele Hersteller besonders leichte Schulranzen entwickelt. Mit einem Gewicht von etwa 800 Gramm handelt es sich bei den Taschen dieser Schulranzen-Sets um echte Leichtgewichte, die sich besonders angenehm an den Rücken Ihres Kindes schmiegen. Gepolsterte Schultergurte und ein atmungsaktives, gepolstertes Rückenteil erhöhen den Tragekomfort des Ranzens zusätzlich. Dass auch Schulranzen-Sets für kleine und zierliche Kinder mit praktischem Zubehör ausgestattet sind, erleichtert den Start in den Schulalltag. Große Reflektoren und TÜV-Siegel bestätigen das Plus an Sicherheit, das Ihr Kind mit dem neuem Set genießt.

Vergleichen Sie einige Schulranzen-Sets, am besten gemeinsam mit Ihrem Kind, ehe Sie sich auf ein Modell festlegen. Hinsichtlich der Verarbeitung und Qualität gibt es unter bekannten Herstellern nur marginale Unterschiede. Einige Sets sind eher für größere Kinder geeignet. Diesen Aspekt sollten Sie beim Kauf unbedingt berücksichtigen. Auch die Art des Zubehörs kann eine Rolle spielen.

Fit für die Schule


Wenn Ihr Kind eingeschult wird, ändert sich sein Tagesablauf deutlich. Alltäglich muss es nun früh aufstehen und sich auf den Weg in die Schule machen, um dort lesen, schreiben und rechnen zu lernen. Sie können Ihr Kind dabei unterstützen, den langen und aufregenden Schultag zu meistern, indem Sie auf die Ernährung Ihres Sohnes oder Ihrer Tochter achten und dafür sorgen, dass Ihr Kind stets über ausreichend Energie verfügt. Eine gesunde Ernährung ist wichtig, genügt allein aber nicht, um Ihr Kind fit für die Schule zu machen. Ausreichend Schlaf, feste Zeiten für die Hausaufgaben und Spiel und Entspannung in der Freizeit sorgen für einen gut geplanten Tag und viel Abwechslung.

Kinder brauchen Schlaf

Auch wenn Ihr Kind gern länger wach bleiben möchte, sollten Sie darauf achten, dass es zu festen Zeiten schlafen geht. Kinder benötigen mehr Schlaf als Erwachsene. Schlafmangel bei Kindern kann sich in verringerter Leistungsfähigkeit, Reizbarkeit und allgemeiner Erschöpfung ausdrücken. Sie sehen also, dass der Unterschied zu Erwachsenen nicht groß ist. Sport und Spiel am Abend machen Ihr Kind müde. Wenn es dann zu Bett geht, achten Sie darauf, dass es im Kinderzimmer nicht zu warm oder zu kalt ist und dass die Luft angenehm frisch ist. Gegebenenfalls können Sie das Zimmer vorher noch einmal lüften. Der Raum sollte möglichst ruhig und dunkel sein, damit Ihr Kind ungestört schlafen kann. Falls es nicht gern im stillen Raum liegt, können eine Geschichte oder ein Hörspiel, leise vorgetragen oder abgespielt, beim Einschlafen helfen.

Gesundes Pausenbrot

Nach einem guten Frühstück kann Ihr Kind munter in den Tag starten. Doch wenn der Hunger sich in der großen Pause meldet, sollte Ihr Kind ein leckeres und gesundes Pausenbrot bei sich haben, das für neue Energie sorgt. Vor allem das Toben in den Pausen und der Sportunterricht machen Ihr Kind hungrig. Deshalb sollte das Essen viel Energie liefern, ohne zu schwer im Magen zu liegen. Belegte Brote oder Sandwiches mit Wurst und Käse sowie frischem Gemüse bilden eine gute Grundlage. Ein wenig Obst, beispielsweise geschnittene Äpfel oder Melonen, versorgen Ihr Kind mit Zucker und zusätzlicher Energie. Auch Müsliriegel oder gesundes Gebäck eignen sich hervorragend als Pausensnack. Dazu kann Ihr Kind einen Kakao oder Saftschorle trinken. Im Sommer können Sie auch Eistee selber machen. Hierfür kochen Sie einen Liter leckeren Früchtetee und lassen diesen nach der Ziehzeit abkühlen. Mit einem Schuss Zitronensaft abgeschmeckt und im Kühlschrank gelagert, ist hausgemachter Eistee ein erfrischendes Getränk - nicht nur für Kinder.

Zeit für Erholung

Hat Ihr Kind seine Hausaufgaben erledigt, ist es an der Zeit, die Freizeit zu genießen. Zwingen Sie Ihr Kind nicht zur Ausübung unzähliger Hobbys, sondern lassen Sie es selbst entscheiden, wie es seine Zeit am Nachmittag gestaltet. Ein kleines Nickerchen nach dem Mittagessen kann sehr erholsam ausfallen und die Konzentration fördern. So gelingen die Hausaufgaben schneller und Ihrem Kind bleibt mehr Zeit, um zu spielen, Sport zu treiben oder sich mit Freunden zu treffen.

Nutzer die nach "Schulranzen Sets" gesucht haben interessierten sich auch für:


      Section

      Filtergroup

      Zurücksetzen