Sortiert nach 
Ansicht 

Samsung HW-J355 (HW-J355/EN)
Samsung HW-J355 (HW-J355/EN)
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.1-System
Konnektivität
Bluetooth, USB
RMS-Leistung
120 W
Lautsprechertyp Subwoofer
passiv
Energieverbrauch / Betrieb
30 W
ab 99,99 *

Bose Solo 5
Bose Solo 5
Produkttyp
Soundbar
Konnektivität
Bluetooth, USB
Eingänge
digitaler Audio-Eingang (optisch), digitaler Audio-Eingang (koaxial), analoger Audio-Eingang (3,5 mm Klinke)
Gewicht Soundbar
6.4 kg
Energieverbrauch / Betrieb
30 W
Testjahr
2015
ab 224,00 *

Samsung HW-J250 (HW-J250/EN)
Samsung HW-J250 (HW-J250/EN)
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.1-System
Konnektivität
USB, Bluetooth
RMS-Leistung
80 W
Energieverbrauch / Betrieb
18 W
Impedanz Soundbar
4 Ohm
ab 81,99 *


Sonos PLAYBAR
Sonos PLAYBAR
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
3.0-System
Konnektivität
Ethernet
Testberichtsanbieter
video, HD+TV, PLAYER, SFT-Magazin, c't, Audio Video Foto Bild, AUDIO, WIDESCREEN, Mac Life, Guter Rat.de, AudioVision, iPhoneWelt, Digital Tested
Testergebnisse
sehr gut
Eingänge
digitaler Audio-Eingang (optisch)
ab 690,51 *

Bose Solo 15 Serie II
Bose Solo 15 Serie II
Produkttyp
Soundbar
Konnektivität
Bluetooth, USB
Testberichtsanbieter
WIDESCREEN, Heimkino, SFT-Magazin
Testergebnisse
sehr gut
Eingänge
digitaler Audio-Eingang (optisch), digitaler Audio-Eingang (koaxial), analoger Audio-Eingang (3,5 mm Klinke)
Gewicht Soundbar
5.4 kg
ab 379,99 *

Sony HT-XT3
Sony HT-XT3
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.1-System
Konnektivität
USB, Bluetooth, WLAN, Ethernet
RMS-Leistung
350 W
Testberichtsanbieter
Heimkino, Stiftung Warentest, video, Hifitest.de
Impedanz Soundbar
4 Ohm
ab 331,85 *

Panasonic SC-HTB485
Panasonic SC-HTB485
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.1-System
Konnektivität
Bluetooth
RMS-Leistung
250 W
Eingänge
HDMI-Eingang, digitaler Audio-Eingang (optisch)
Ausgänge
HDMI-Ausgang
ab 191,96 *

Samsung HW-K360 (HW-K360/EN)
Samsung HW-K360 (HW-K360/EN)
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.1-System
Konnektivität
Bluetooth, USB
Lautsprechertyp Subwoofer
aktiv
Gewicht Subwoofer
3.5 kg
Gewicht Soundbar
1.5 kg
ab 135,00 *

Harman/Kardon SB 26
Harman/Kardon SB 26
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.1-System
Konnektivität
Bluetooth, USB
RMS-Leistung
100 W
Lautsprechertyp Subwoofer
aktiv, drahtlos
Frequenzbereich Soundbar
38 - 28000 Hz
ab 499,00 *

Samsung HW-H430 (HW-H430/EN)
Samsung HW-H430 (HW-H430/EN)
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.1-System
Konnektivität
Bluetooth, USB
RMS-Leistung
290 W
Lautsprechertyp Subwoofer
drahtlos
Eingänge
digitaler Audio-Eingang (optisch), analoger Audio-Eingang (3,5 mm Klinke)
ab 149,99 *

KÖNIG ELECTRONIC HAV-SB400
KÖNIG ELECTRONIC HAV-SB400
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.1-System
RMS-Leistung
60 W
Frequenzbereich Soundbar
30 - 20000 Hz
Impedanz Soundbar
4 Ohm
Eingänge
digitaler Audio-Eingang (optisch), digitaler Audio-Eingang (koaxial), analoger Audio-Eingang (3,5 mm Klinke)
ab 77,11 *

Panasonic SC-ALL30T
Panasonic SC-ALL30T
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.1-System
Konnektivität
Bluetooth, WLAN
RMS-Leistung
200 W
Eingänge
HDMI-Eingang, analoger Audio-Eingang (3,5 mm Klinke)
Ausgänge
HDMI-Ausgang
ab 180,00 *

Teufel Cinebar 52 THX Streaming
Teufel Cinebar 52 THX Streaming
Produkttyp
Soundbar
Konnektivität
Ethernet, USB, WLAN
RMS-Leistung
250 W
Lautsprechertyp Subwoofer
aktiv
Testergebnisse
sehr gut
Frequenzbereich Soundbar
120 - 22000 Hz
ab 788,48 *

Renkforce TB230
Renkforce TB230
Produkttyp
Soundbar
Konnektivität
USB, Bluetooth
RMS-Leistung
50 W
Impedanz Soundbar
8 Ohm
Gewicht Soundbar
1.3 kg
Energieverbrauch / Standby
0.5 W
ab 59,00 *

Panasonic SC-HTB690
Panasonic SC-HTB690
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
3.1-System
Konnektivität
Bluetooth
RMS-Leistung
350 W
Lautsprechertyp Subwoofer
drahtlos
Testberichtsanbieter
video, SFT-Magazin, PC Magazin
ab 278,10 *

Bose Acoustimass 5 Serie V weiß
Bose Acoustimass 5 Serie V weiß
Produkttyp
Lautsprechersystem
Gewicht Satellit
1.0 kg
Gewicht Subwoofer
8.5 kg
ab 498,00 *

Auna Areal Bar 850
Auna Areal Bar 850
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
4.1-System
Konnektivität
USB
RMS-Leistung
150 W
Testjahr
2015
Testberichtsanbieter
Area DVD
ab 153,71 *

Yamaha YSP-2500 schwarz
Yamaha YSP-2500 schwarz
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
7.1-System
Konnektivität
Bluetooth
RMS-Leistung
162 W
Lautsprechertyp Subwoofer
drahtlos
Eingänge
digitaler Audio-Eingang (optisch), digitaler Audio-Eingang (koaxial), analoger Audio-Eingang (3,5 mm Klinke), HDMI-Eingang
ab 749,95 *
(749.95 € / Stück)

JBL Cinema Base
JBL Cinema Base
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.0-System
Konnektivität
Bluetooth, USB
RMS-Leistung
240 W
Gewicht Soundbar
8.0 kg
Testergebnisse
gut
ab 217,99 *

Panasonic SC-HTB8
Panasonic SC-HTB8
Produkttyp
Soundbar
Lautsprechersystem
2.0-System
Konnektivität
Bluetooth
RMS-Leistung
80 W
Frequenzbereich Soundbar
200 - 20000 Hz
Energieverbrauch / Betrieb
16 W
ab 74,99 *
 
Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Surround-Systeme


Ein guter Film ist immer ein guter Film? Ja, das vielleicht schon, aber aus einem guten Film wird ein richtig guter Film erst dann, wenn er über den perfekten Sound verfügt. Was wären richtig gruselige Filme ohne die düstere Filmmusik, die in Mark und Bein geht? Was wären Musikfilme, wenn der Sound uns nicht mitreißt? Was wäre ein Gewitter im Film, wenn der Donner nur als laues Rumpeln daher kommt?

Wer auf den perfekten Filmgenuss steht, wer sich so richtig in den Film hineinziehen lassen möchte, der sollte sich ein gutes Sound System zulegen, denn damit wird ein Film zu wahren Kino-Erlebnis. Ein Effekt, auf den man danach nicht mehr verzichten möchte. Auch für den PC gibt es mittlerweile externe Surround-Systeme, denn auch die Desktops liefern aus sich her meistens einen eher schlechten Sound. Besonders, wer viel spielt oder Filme über den PC sieht, sollte darauf zurück greifen.

Surround Sound Systeme kauft man heutzutage am besten im Internet. Es gibt viele Onlineshops, die sich auf die Surround-Lautsprechersysteme spezialisiert haben und eine große Auswahl der verschiedenen Marken und Fabrikate anbieten. Wer sich Surround-Lautsprecher-Sets anschaffen möchte, der sollte jedoch vorher ganz genau überlegen, was für seine Zwecke am besten geeignet ist. Denn die Sound Systems unterscheiden sich nicht nur ganz erheblich im Preis, sondern auch darin, für welchen Raum und für welche Zwecke man sie verwenden will. Wer nur über wenig Platz verfügt, für den eignet sich eher ein kleineres System mit weniger und nicht ganz so leistungsstarken Boxen. Wer aber viel Platz hat und für sein Leben gerne Filme mit vielen Soundeffekten sieht, der kann ruhig zu Anlagen mit viel Power und vielen Lautsprechern zurückgreifen.

Die Soundbar


Wer TV oder PC nur klangtechnisch aufrüsten, aber keine Unsummen ausgeben möchte, der ist mit einer Soundbar gut beraten. Die Soundbar ist sozusagen der kleinere Bruder der 5.1 und 7.1 Systeme. Wer nicht die allerhöchsten Ansprüche an den Klang stellt, der liegt damit genau richtig. Ein großer Vorteil der Soundbars: Sie sind sehr leicht zu installieren. Und sie nehmen nicht viel Platz weg. Die Soundbar kann man unter den Fernseher hängen oder stellen, es gibt sie mit oder ohne Subwoofer. Und sie ist auch für den schmaleren Geldbeutel geeignet. Gute Soundbars gibt es schon für weit weniger als 1.000 Euro.

2.1 Systeme


Die Zahlen vor den Surround-Systemen sind schnell erklärt. Die Zahl vor dem Punkt gibt die Zahl der integrierten Lautsprecher wieder. Die Zahl hinter dem Lautsprecher benennt die Zahl der Subwoofer. Der Subwoofer ist eine Lautsprecherbox. Sie ist für die Wiedergabe von tieffrequenten Schallwellen im Bassbereich zuständig. Ein ordentlicher Subwoofer macht ein Soundsystem zu einem absoluten Genuss. Beim einem 2.1 Surround Sound System handelt es sich also eher um ein kleineres Surround-Set, bestehend aus zwei Lautsprechern und einem Subwoofer. Wer über einen eher kleinen Raum verfügt, der ist damit aber bestens ausgestattet.

Achten sollte man unter anderem vor allem auf die Klangtreue des Geräts, das weder die besonders hohen, noch die tiefen Töne verzerren sollte. Regler für Balance, Höhen- und Tieftöne sollten am Gerät zu steuern sein. Praktisch ist natürlich immer auch eine Fernbedienung. Die zwei Boxen sollten bei diesem System übrigens immer unmittelbar vor dem PC oder Fernseher installiert werden. Erst, wer zu Modellen mit 5 und mehr Lautsprechern greift, der sollte Lautsprecher auch hinter sich aufstellen. Praktisch ist bei jedem Surround-System, wenn sich ein Kopfhörer anschließen lässt bzw. sich mit Bluetooth verbinden lässt.

5.1 Systeme


Die verbreitesten Systeme sind momentan Surround-Sets des Systems 5.1. Bei diesem System sind sechs Lautsprecher im Raum verteilt und nicht, wie beim 2.1, nur vor der Quelle platziert. Der Subwoofer und die fünf Boxen werden hier im Raum verteilt, was den Raumklang sofort stark verändert. Beim 5.1 Lautsprecher-System hat man auf einmal das Gefühl, mitten im Geschehen zu sitzen – ganz wie im Kino. Beim 5.1-System übernimmt jede Box eine eigene Aufgabe. Wenn zum Beispiel im Film ein Zug von links nach rechts heranrast, beginnt auch der Ton bei der linken vorderen Box und zieht sich bis zur hinteren rechten durch. Bei einem filmischen Gewitter können die Blitze in der eine Ecke knallen, das Donnergrollen kommt aus der anderen – wer einen Film mit 5.1-Sound sieht, der wird den Unterschied deutlich merken.

Unbedingt nötig beim 5.1-Seit ist übrigens ein AV-Receiver. Er ist sozusagen die Schaltstelle und verteilt die Töne auf die richtigen Boxen. Beim Anschließen also unbedingt auf die passende Positionierung achten, sonst gibt es ein klangliches Durcheinander.

Die Königsklasse: 7.1 Surround-Systeme


Wer etwas tiefer in die Tasche greifen kann und auf den perfekten Sound steht, der sollte über ein 7.1 System nachdenken. Im Angebot sind auch 6.1 und sogar 11.2-Systeme, die dann elf Lautsprecher und zwei Subwoofer enthalten. Aber Achtung, der Einsatz hängt nicht nur am Geldbeutel. Wer hier den Ton so richtig genießen will, der sollte über die passenden Räumlichkeiten verfügen. Denn diese Systeme können ihre wahren Stärken erst in etxra großen Räumen entfalten. Und auch gibt es bislang nur wenige Filme, die sich mit 7.1-Klang abspielen lassen.

Wenn alles passt, sind 7.1 Systeme aber ein Optimum. Ihre Vorteile gegenüber den 5.1 Anlagen liegen in einer besseren Ortung des Schalls und einem höheren Gesamtschallpegel. Außerdem gibt es hier keine klanglichen Löcher. Die Lautsprecher werden hier nicht nur vor dem Gerät und hinter dem Nutzer aufgestellt, sondern auch seitlich.

Auf die richtige Position kommt es an


Unser Fazit: Es muss nicht immer das teuerste Gerät sein. Auch preisgünstige Lautsprecher-Systeme können durchaus gut abschneiden und das Sofa glatt in einen Kinosessel verwandeln. Wer zu welchem System greift, ob eine schicke Soundbar reicht oder ob es dann doch das aufwendige 7.1-System sein soll, das ist dem persönlichen Geschmack und dem Budget überlassen.

Wer zu einem System mit 5 oder mehr Boxen greift, der sollte die Lautsprecher allerdings sehr geschickt und mit Bedacht aufstellen, damit auch das perfekte Klangerlebnis garantiert wird. Wichtig ist: Alle Lautsprecher müssen in Richtung der Zuhörer ausgerichtet sein. Am besten sollten sie sich auf Kopfhöhe befinden. Wem das zu störend für die Optik ist, der kann sie aber auch auf dem Boden platzieren.

Die meisten Systeme arbeiten mit kabellosen Boxen, da ist eine Platzierung im Raum kaum mehr ein Problem. Den Subwoofer stellt man am besten in eine Ecke, seine Platzierung ist nicht ganz so wichtig, Bässe lassen sich kaum orten. Moderne AV-Receiver verfügen über ein Einmessystem, damit lassen sich dann die Feinabstimmungen von Höhen und Tiefen regeln. Dann steht dem Kino-Sound nichts mehr im Wege.

Section

Filtergroup

Zurücksetzen


Produktfamilien