Sortiert nach 
Ansicht 

Diesel DZ7305
Diesel DZ7305
ab 137, 99 *

14 Angebote 137,99 € - 279,00 €


Junkers Hugo 6664-2
Junkers Hugo 6664-2
ab 219, 84 *

14 Angebote 219,84 € - 229,90 €


Fossil Nate JR1457
Fossil Nate JR1457
ab 65, 66 *
(65.66 € / Stück)

8 Angebote 65,66 € - 139,00 €


Casio Funkuhr LCW-M100DSE-2AER
Casio Funkuhr LCW-M100DSE-2AER
ab 149, 26 *

16 Angebote 149,26 € - 199,00 €


Puma PU09412001
Puma PU09412001
ab 26, 99 *

4 Angebote 26,99 € - 34,99 €


Ingersoll Belle Star IN1826GR
Ingersoll Belle Star IN1826GR
ab 237, 00 *

16 Angebote 237,00 € - 349,00 €


Detomaso Metauro DT2048-B
Detomaso Metauro DT2048-B
ab 149, 56 *

5 Angebote 149,56 € - 275,00 €


Ingersoll Lawrence IN3218BK
Ingersoll Lawrence IN3218BK
ab 237, 00 *

4 Angebote 237,00 € - 360,00 €


Ingersoll Bison No.66 IN1511BLMB
Ingersoll Bison No.66 IN1511BLMB
ab 319, 98 *

8 Angebote 319,98 € - 399,00 €


Ingersoll Walldorf IN1312CR
Ingersoll Walldorf IN1312CR
ab 276, 00 *

6 Angebote 276,00 € - 325,00 €


Boss 1512973
Boss 1512973
ab 143, 20 *

5 Angebote 143,20 € - 179,00 €


Ingersoll Las Vegas IN6909RBK
Ingersoll Las Vegas IN6909RBK
ab 248, 99 *

10 Angebote 248,99 € - 335,04 €


Casio Pro Trek PRW-6000Y-1ER
Casio Pro Trek PRW-6000Y-1ER
ab 414, 17 *

5 Angebote 414,17 € - 499,00 €


Fossil The Agent FS4852
Fossil The Agent FS4852
ab 66, 89 *

10 Angebote 66,89 € - 139,00 €


Davosa Ternos Ceramic 161.555.50
Davosa Ternos Ceramic 161.555.50
ab 608, 00 *

4 Angebote 608,00 € - 698,00 €


Ingersoll Coffin IN1510RWH
Ingersoll Coffin IN1510RWH
ab 265, 22 *

19 Angebote 265,22 € - 399,00 €


Festina F16653/3
Festina F16653/3
ab 111, 00 *

5 Angebote 111,00 € - 131,16 €


Bering 32341-792
Bering 32341-792
ab 248, 17 *

7 Angebote 248,17 € - 299,00 €


Seiko SKA531P1
Seiko SKA531P1
ab 269, 00 *

6 Angebote 269,00 € - 329,00 €


Junkers Hugo 6650-2
Junkers Hugo 6650-2
ab 549, 00 *

11 Angebote 549,00 € - 749,00 €


Seiko SSE005J1
Seiko SSE005J1
ab 1.992, 00 *

4 Angebote 1.992,00 € - 2.400,00 €



 
Ratgeber

Herrenuhren Ratgeber



Die Welt der Accessoires blieb den Männern lange verschlossen. Armbänder, Ketten und Ringe konnten sich nur langsam durchsetzen und sind auch heute noch vergleichsweise selten anzutreffen. Ganz anders verhält es sich mit der Herrenuhr. Armbanduhren sind mit Abstand das beliebteste Accessoire der Männer. Sie stellen die verschiedensten Funktionen zur Verfügung und stehen den Damenuhren auch im Bereich des Designs in nichts nach. Egal ob ein eckiges oder rundes Zifferblatt, ein Leder- oder Kunststoffarmband, die Herrenuhren lassen sich wunderbar zu den verschiedensten Outfits im Büro, Alltag oder der Freizeit kombinieren. Männer beweisen dabei immer mehr Mut und greifen hin und wieder auch einmal zu den farbenfrohen Varianten.

Herrenuhren-Modelle


Neben den Klassikern in Gold und Silber, gibt es viele Modelle, die durch ihre eher ungewohnte Farbgebung bestechen. Die Hersteller kombinieren zudem die unterschiedlichsten Materialien. Zu diesen gehören echte Kristalle, die verschiedensten Metalle, Silikone und andere Kunststoffe, sowie Echt- und Textilleder für die Armbänder. Vor dem Kauf der Uhr sollten Sie sich also unbedingt darüber klar werden, ob das gewünschte Modell für funktionale oder dekorative Zwecke gedacht ist und welche Anforderungen es erfüllen muss. Grundlegend zu beachten sind:

- Die Abstimmung der gewünschten Funktionen.
- Die Wahl der richtigen Armbandlänge.
- Die Wahl des richtigen Materials.

Die Mehrzahl der Herren Armbanduhren wird mit dem weit verbreiteten Quarz-Uhrwerk betrieben. Quarz-Uhrwerke gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sie sind von hoher Qualität und besitzen eine lange Laufzeit. Für den Betrieb eines Quarz-Uhrwerkes werden Batterien benötigt. Diese regen das Quarz zum Schwingen an. Die Schwingungen werden in dem integrierten Schaltsystem in Impulse umgewandelt. Eine Alternative zum Batteriebetrieb bilden die Solaruhren. Diese funktionieren analog zur Quarzuhr, kommen jedoch ohne Batterien aus. Ihre Zifferblätter bestehen aus Solarzellen, die die Sonnenenergie in elektrische Spannung umwandeln. Eine letzte Variante ist die klassische Handaufzugsuhr. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hierbei um eine mechanische Uhr. Sie besitzt einen Aufzug, dessen Antriebskraft über ein Räderwerk auf den integrierten Schwinger umgeleitet wird. Der Schwinger ist für Steuerung der Ablaufgeschwindigkeit der Räder, sowie der Zeiger verantwortlich. Unterschieden wird zwischen Uhren mit Handaufzug oder automatischem Aufzug.

Chronograph, Fliegeruhr und Funkuhr

Die vielen verschiedenen Männeruhren werden in bestimmten Kategorien zusammengefasst. Zu diesen gehören unter anderem die beliebten Chronographen. Unter diesem Begriff werden Uhren mit einem sportlichen Design zusammengefasst. Ihr wesentliches Ausstattungsmerkmal ist die Stoppuhrfunktion. Ein weiteres, sehr bekanntes Modell, ist die Fliegeruhr. Sie wurde als eine der ersten Armbanduhren für Herren entworfen. Zu ihren Eigenschaften gehören die Wasserdichtigkeit, die Stoßfestigkeit und der Sekundenzeiger. Eine weitere, etwas umfangreichere Kategorie bilden die Funkuhren. Diese sind als Weiterentwicklung der Quarzuhr entstanden. Sie orientieren sich an der Atomuhr und liefern sehr genaue Uhrzeitangaben. Funkuhren sind vor allem im Bereich Business beliebt, denn für Vielreisende ist die automatische Zeitaktualisierung ein absolutes Muss.


Die Digitaluhr

Die Digitaluhr ist eine Sonderform der Armbanduhren und auch als Analoguhr bekannt. Sie besitzt ein Display, das die Uhrzeit mit Hilfe von digitalen Ziffern ausgibt. Die digitalen Herrenuhren weisen meist ein ähnliches Design auf. Sie werden mit Funktionen wie der Stoppuhr, einer Beleuchtung und einem Wecker ausgestattet. Das Design wirkt auf Grund der meist verwendeten Kunststoffgehäuse und -armbänder eher sportlich.

Das Gehäuse


Uhrengehäuse bestehen oft aus Edelstahl oder Titan. Alternativ werden auch Materialien wie farbiges Silikon und Kunststoff für die Herstellung verwendet. Die klassische Herrenuhr besitzt ein rundes Gehäuse. Die Gehäuse sind zum Teil deutlich größer als die der Damenuhren. Ein edles Aussehen wird durch die Beschichtung mit Keramik, Gold oder Silber erreicht. Der Gesamteindruck kann durch die Wahl des Zifferblattes beeinflusst werden. Ein einfarbiges Zifferblatt mit römischen Indizes kann zum Beispiel für eine schlichte, elegante Erscheinung sorgen. Eine solche Uhr wäre zur Komplettierung Ihres Businesslooks geeignet. Eine andere Alternative ist das zwei- oder dreifarbige Zifferblatt mit mehreren Chronographenaugen. Es vermittelt einen sehr sportlichen Gesamteindruck.

Das Armband


Die Materialien der Armbänder variieren zwischen Metall, Leder und Kunststoff. Armbänder werden oft farblich auf das Gehäuse abgestimmt und können dementsprechend auch mit einer silber- oder goldfarbenen Beschichtung versehen werden. Unterschieden wird im Allgemeinen zwischen Leder- oder Textilarmbändern, sowie Gliederarmbändern. Diese bestehen entweder aus Kunststoff, Metall oder Silikon und können um ein oder mehrere Glieder verkürzt oder verlängert werden. Natürlich gibt es auch besondere Schmuckarmbänder, die zusätzlich mit wertvollen Kristallen oder speziellen Dekorationen versehen wurden. Viele Armbänder lassen sich mit wenigen Handgriffen austauschen und einfach durch andersfarbige Exemplare ersetzen. Die Wahl des Armbandes kann also ohne Problem an Ihre individuellen Vorlieben angepasst. In Kombination mit dem Gehäuse verrät das Armband dann schon eine ganze Menge über ihren Träger.

Die Funktionen


Neben der herkömmlichen Zeitanzeige verfügen viele Herren-Armbanduhren über eine ganze Reihe von zusätzlichen Funktionen. Diese sind natürlich abhängig vom Uhrenmodell. Zu den beliebtesten Funktionen gehören die Datums- und die Wochentagsanzeigen. Sie sind sehr praktisch, da Sie mit Ihrer Hilfe den aktuellen Wochentag und das Datum auf einen Blick erfassen können. An einer großen Beliebtheit erfreut sich auch die Stoppuhrfunktion. Sie wird im Alltag eher weniger benötigt, ist aber von Sportlern gern gesehen. Sie wird im Allgemeinen mit einer schicken Lünette kombiniert. Auch die Wasserdichtigkeit stellt im weitesten Sinne eine Funktion der Herrenarmbanduhren dar. Hier müssen Sie zwischen den Sportleruhren und den herkömmlichen Herrenuhren unterscheiden. Die herkömmliche Herrenuhr ist in der Regel nur gegen Spritzwasser geschützt. Im Gegensatz dazu können die Sportleruhren auch beim Tauchen oder Schwimmen getragen werden. Natürlich gibt es auch einige Uhrenmodelle, die mit besonderen Funktionen aufwarten können. Diese Modelle sagen zum Beispiel das Wetter für den folgenden Tag voraus.

Uhren-Aufbewahrung


Wer mehrere Uhren besitzt, kann nicht alle gleichzeitig tragen und muss einige der Modelle lagern. Bei der Aufbewahrung der Uhren sollten Sie darauf achten, dass diese nicht direkt mit Staub, Schmutz oder Wasser in Berührung kommen. Wird die Uhr für einen längeren Zeitraum gelagert, sollten Sie zudem über eine vorherige Reinigung nachdenken. Mit dieser wird vermieden, dass bereits vorhandene Verschmutzungen die Funktionsweise der Herrenuhr beeinträchtigen. Die Art der Reinigung wird von der Beschaffenheit der Materialien bestimmt. Lederarmbänder können zum Beispiel nicht mit Wasser gereinigt werden. Dies trifft nur auf dementsprechend gekennzeichnete, wasserfeste Materialien zu. Die anschließende Aufbewahrung der Uhrenmodelle sollte idealerweise an einem lichtgeschützten Ort stattfinden. Direkte Sonneneinstrahlung kann im Extremfall nämlich zum Ausbleichen der Farben des Zifferblattes und des Armbandes führen.

Die große Auswahl an Uhren und Funktionen mag auf den ersten Blick überfordern. Wenn Sie sich jedoch darüber klar werden, auf welche äußeren Merkmale und Funktionen Sie Wert legen, wird Ihnen die Wahl weniger schwer fallen.

Section

Filtergroup

Zurücksetzen


Wichtige Merkmale

Anzeige

Herrenuhren unterscheiden sich bezüglich ihrer Anzeige. Die meisten Modelle bieten eine klassische analoge Anzeige, d.h. sie verfügen über ein Zifferblatt. Jedoch sind auch einige Modelle auf dem Markt, welche über eine digitale Anzeige verfügen. Die Entscheidung ist hierbei abhängig vom jeweiligen Geschmack. Es sind auch Mischformen vorhanden, also Uhren, welche beide Anzeigentypen bündeln.

Armband

Das Armband kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Die Materialbeschaffenheit hat Einflüsse auf die Optik, wie auch den Tragekomfort.

Leder hat ein besonders klassisches Aussehen und passt sich automatisch der Körpertemperatur an. Jedoch fällt damit die Uhr auch etwas teurer aus. Weitere edle Varianten wären Titan oder Edelstahl. Dadurch fallen die Uhren besonders robust und langlebig aus. Wer lieber leichte und günstige Modelle bevorzugt, sollte sich nach Herrenuhren mit einem Silikon-, Kunststoff- oder Nylon-Armband umsehen.

Armbandbreite

Die breite eines Armbands kann ungefähr zwischen 5 und 55 Millimeter ausfallen. Die Wahl ist hier von den eigenen optischen Vorlieben abhängig. Breitere Armbänder wirken besonders sportlich, können jedoch bei manchen Personen auch etwas wuchtig aussehen.

Armbandverschluss

Bei Herrenuhren variiert auch die Form des Armbandverschlusses. Auch hier sind individuelle Komfortaspekte entscheidend. Eine sogenannte Faltschließe ist insbesondere bei Uhren mit Metallarmbändern zu finden. Das Armband wird hier nicht vollständig geöffnet, sondern an den Scharnieren aufgeklappt. Bei Kunststoff- und Lederarmbändern ist dagegen eine Dornschließe eine beliebte Lösung. Hier werden Löcher in einen Teil des Armbandes gestanzt, durch welche der Stift am anderen Teil des Armbandes hindurchgeführt wird. Der Nachteil bei dieser Variante ist, dass das Armband über die Jahre mehr abgenutzt wird, sodass es zu Rissen kommen kann. Weitere Verschlussmechanismen wären ein Clip-, Klapp- oder ein Klettverschluss.

Gehäuseform

Die Gehäuseform einer Herrenuhr ist typischerweise rund, kann jedoch auch variieren. So sind beispielsweise auch ovale Formen vorhanden. Besonders edel wirken auch die Tonneau-Uhren, deren Gehäuse der Form eines stehenden Fasses entspricht. Auch eckige Uhren sind auf dem Markt erhältlich.

Gehäusematerial

Das Gehäuse der Uhr besteht zumeist aus robusten und langlebigen Materialien. Typisch sind hier beispielsweise Edelstahl, Aluminium oder Keramik. Auch Kunststoff wird von manchen Herstellern genutzt.

Funktionen

Uhren sind heutzutage nicht mehr auf ihre Hauptfunktion beschränkt und so punkten viele Modelle mit attraktiven Features. Gerade eine Alarm- und eine Stopp-Funktion können sich im Alltag als praktische Hilfe erweisen. Auch eine Datumsanzeige sowie eine Kalenderfunktion erweisen sich als äußerst nützlich. Entscheidet man sich für ein Modell mit Funksignalempfang, so kann gewährleistet werden, dass die Uhr immer richtig geht. Eine Displaybeleuchtung ermöglicht es dagegen, dass auch bei wenig Licht die Zeit immer abgelesen werden kann. Für Reisende kann zusätzlich ein Kompass interessant sein. Auch ein Thermometer bietet einen zusätzlichen Mehrwert.

Wasserdichte

Beim Neukauf sollte man zusätzlich auch die Wasserdichte achten. Diese wird für gewöhnlich in bar pro Meter bemessen. Grundsätzlich gilt, dass eine Uhr mit 3 bar pro Meter bereits als wasserabweisend einzustufen ist. Dies bedeutet jedoch noch nicht, dass man mit dieser auch Schwimmen gehen sollte. Zum Tauchen sollte die Uhr mindestens eine Wasserdichte von 20 bar pro Meter vorweisen können.