Kategorien

Elektroinstallation

Ratgeber

Ratgeber Elektroinstallation


Sie renovieren Ihr Haus, oder bauen sich vielleicht gerade sogar ein Eigenheim? Oder Sie sind ambitionierter Heimwerker oder Profi und immer auf der Suche nach Zubehör für unterschiedlichste Elektroinstallationen? Dann sind Sie hier genau richtig. In dieser Kategorie werden Sie eine große Auswahl an Teilen und Zubehör finden, die Sie brauchen, wenn Sie Steckdosen setzen, Schalter anbringen oder Kabel verlegen wollen.

Im Allgemeinen werden Elektroinstallationen als das Errichten elektrischer Anlagen für Niederspannung bezeichnet. Sie kommen vor allen Dingen in Privathaushalten, aber auch in Firmen oder Autos zum Einsatz. Die Elektroinstallation umfasst die Montage von Steckdosen, Verteilern, unterschiedlichen elektrischen Maschinen, sowie das Verlegen von Kabeln und Leitungen.

Bei der Errichtung von Elektroinstallationen in Häusern und Wohnungen muss man sich als Installateur an gewisse DIN-Normen halten. So müssen Leitungen beispielsweise mit einem bestimmten Abstand zu Wänden und Decke verlegt werden. Außerdem dürfen Verteilerdosen nur an bestimmten Punkten des Zimmers angebracht werden.

Wenn Sie die Elektroinstallation in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus selbst vornehmen möchten, dann sollten Sie sich im Vorhinein genau über die unterschiedlichen Regelungen und Normen informieren, oder im Zweifelsfall einen Profi zu Rate ziehen.

Elektronik für den Haushalt

Für die Installation von Elektroanlagen benötigen Sie unterschiedliches Zubehör, wie zum Beispiel Steckdosen, Verteilerdosen oder Schalter. Im Folgenden stellen wir Ihnen die gängigsten Zubehörteile vor und beraten Sie, was Sie beim Einbau und Kauf der einzelnen Gegenstände beachten sollten.

Die Verkleidung
Die „Verkleidung“ bezeichnet den Teil, der Elektroinstallation, der von außen sichtbar ist, der uns als mechanisches Hilfsmittel dient und der die Technik verdeckt, die sich hinter ihm im Untergrund der Wand verbirgt. Was als erstes in den Kopf schießt, wenn man an solche Verkleidungen denkt, sind Steckdosen, Schalter und Abdeckungen.

Bei der Auswahl der richtigen Schalterkommt es vor allen Dingen auf Ihren persönlichen Geschmack an. Sie sollten sich natürlich nur Schalter zulegen, die Ihnen persönlich gefallen, und die zu Ihrer restlichen Wohnungseinrichtung passen. Dann kommt es aber auch auf die Mechanik an, die hinter diesem Schalter liegen soll. So gibt es einfache Kippschalter, oder Schalter, die nach Betätigung wieder in die Ausgangsposition zurückspringen.

Außerdem gibt es Schalter, die mit einem leuchtenden Element, also einer kleinen Lampe versehen sind. Diese eigenen sich besonders gut für Badezimmerbeleuchtung. Wenn die Lampe am Schalter leuchtet, weiß man, dass im Bad das Licht brennt – es also besetzt ist. Bei der Suche nach einem passenden Schalter sollten Sie sich also von der Situation, in der der Schalter zum Einsatz kommen soll, von seiner Mechanik, und von seiner Optik leiten lassen.

Bei der Auswahl der richtigen Steckdosetreffen die gleichen optischen Kriterien zu, wie bei Schaltern. Allerdings spielt hier auch noch die Anzahl der in der Steckdosenleiste verbauten Dosen eine Rolle. Beim Einbau müssen Sie vor allen Dingen beachten, dass Sie im Vorhinein genügend Löcher bohren, in die die Dosen dann hineingesetzt werden können. Außerdem können Sie noch entscheiden, ob Sie Kindersicherungen einbauen möchten, oder nicht.

Was dahinter sitztWas wir von außen zu sehen bekommen ist bei Elektroinstallationen im Haushalt wahrlich nur die Spitze des Eisberges. In der Wand, im Keller und auf anderen verteilerebenen verstecken sich nicht nurKabel & Leitungen, sondern auch Kondensatoren, Transformatoren, und Sicherungen. Sowohl die Kabel als auch der Rest des Equipments sollten sorgfältig ausgesucht werden und müssen mit allen anderen Teilen des kleinen elektrischen Netzwerks, dass Sie in Ihrem Haus errichten wollen, kompatibel sein.

Wenn Sie Kabel kaufen, achten Sie darauf, dass es sich um die richtigen Kabel für Ihre Zwecke handelt. Denn Starkstromleitungen werden selbstverständlich mit anderen Kabeln gespeist, als Lampen und Lichter. Im schlimmsten Fall kann die Installation falschen oder fehlerhaften Zubehörs zu Verletzungen des Installateurs und derjenigen, die die Installation hinterher benutzen sollen, kommen.

Dasselbe trifft auf Sicherungen, Kondensatoren und Transformatoren zu. Informieren Sie sich im Vorhinein genau, welche Art von Equipment Sie für Ihre Zwecke benötigen und ziehen Sie wenn es nötig sein sollte einen Profi zurate.

Achten Sie außerdem auf hervorragende Verarbeitung und Materialqualität bei den Produkten, die Sie erstehen. Schließlich wollen Sie in den meisten Fällen noch lange etwas von Ihren Leitungen, Schaltern und Steckern haben. Außerdem vermeiden Sie Sicherheitsrisikos, wenn Sie ein genaues Auge auf die Qualität der Ware haben, die Sie verarbeiten

Sonstiges und Zubehör
Vollständig und vor allen Dingen funktionstüchtig wird eine Elektroinstallation nur mit dem richtigen Zubehör, das für Ihre persönlichen wecke und vor allen Dingen für die Zwecke Ihrer Installation geschaffen wurde. Klemmen, Sensoren, Dioden, Widerstände, Adapter, oder Transistoren ragen ihren wesentlichen Teil dazu bei, dass Sie das bauen können und die Kabel und elektrischen Gegenstände installieren können, die Sie im alltäglichen Leben benötigen.

Machen Sie sich vor Beginn der Installation unbedingt schlau darüber, welche Zubehörteile Sie benötigen, damit Sie nicht plötzlich mitten im Aufbau hilflos dastehen. Auch hier sollten Sie wieder einen Profi zu Rate ziehen, wenn Sie nicht mehr weiter wissen. Denn dass eine Elektroinstallation fehlerfrei ausgeführt wird, ist essentiell für den Gebrauch und vor allen Dingen das sichere Leben und den sicheren Umgang mit ihr.

Achten Sie beim Kauf immer auf einwandfreie Verarbeitung und erstklassiges Material. Benutzen Sie die Zubehörteile außerdem unbedingt nur zu den Zwecken für die sie hergestellt wurden. Frickeln Sie nichts selber, denn das kann böse Folgen haben.

Gerade bei der Installation du der Montage von Elektrogeräten und der Technik die dahinter steht kommt es vornehmlich auf Sicherheit und Genauigkeit an. Gehen Sie also mit Bedacht vor und lassen Sie sich sowohl bei der Auswahl des Equipments als auch beim Einbau lieber einen Moment zu viel Zeit, als einen Moment zu wenig.
Nach oben