Trotec PAC 2000 X mobil
2 Angebote im Preisvergleich
ab 369,95 *

Trotec PAC 2000 S mobil
2 Angebote im Preisvergleich
ab 369,95 *


Honeywell HO-5500RE Turmventilator
10 Angebote im Preisvergleich
ab 70,13 *

AEG T-VL 5531 Turmventilator
37 Angebote im Preisvergleich
ab 26,98 *


Wamsler Zürich Naturstein
3 Angebote im Preisvergleich
ab 499,99 *

Techfire Bella II Sandstein
3 Angebote im Preisvergleich
ab 799,99 *


Buderus Logatrend Flachheizkörper-Kompakt Typ 22 Höhe 300 mm Breite 800 mm, Leistung 784 Watt ( 7728000608 )
73,86 *
bei Reuter
zzgl. 84.20 € Versand

Ximax Paneelheizkörper Fortuna mit Mittenanschluss 600x826x55 mm, 555 Watt / Weiss
159,00 *
bei agadon - wärme und mehr
zzgl. 0.00 € Versand


Trotec TTK 40 E
33 Angebote im Preisvergleich
ab 109,95 *

Comfeè MDF2-20DEN3
15 Angebote im Preisvergleich
ab 134,50 *


ENDERS Rondo (5597)
18 Angebote im Preisvergleich
ab 329,00 *
(329.00 € / Stück)

CasaFan CasaTherm S1800 Gold
26 Angebote im Preisvergleich
ab 107,01 *


Trotec AirLock 100 Fensterabdichtung
24,94 *
bei Trotec24
zzgl. 7.14 € Versand

 PE-Rohrisolierung angeschlitzt 22x20 mm
2,05 *
bei HORNBACH Online Shop
zzgl. 9.95 € Versand


Atmos Pelletkessel P14 / P21 (14 -19.5 kW)
2.921,00 *
bei SolarProfi
zzgl. 0.00 € Versand

Thermoflux Pelletkessel / Pelletsheizung / Komplettset Pell-Flux -15 kW BAFA förderbar
4.660,00 *
bei MultiNet
zzgl. 0.00 € Versand


Dyson AM05 schwarz/nickel
17 Angebote im Preisvergleich
ab 274,00 *

Dyson AM05 anthrazit/schwarz
14 Angebote im Preisvergleich
ab 289,00 *


Lienbacher Ascheeimer 200003700 (24 l, Verzinkt)
11,49 *
bei BAUHAUS
zzgl. 0.00 € Versand

ofenseite Ø 150 mm Rohrisolierung 5 m
42,95 *
bei ofenseite.com
zzgl. 5.90 € Versand


Grundfos Heizungspumpe EEK A Grundfos Alpha 1 25-40
141,95 *
bei HORNBACH Online Shop
zzgl. 4.95 € Versand

Grundfos Alpha 2 Energiesparumwälzpumpe 25-40 UMWP22540D (Förderhöhe: 4 m, Energieeffizienzklasse: A, 3 - 22 W, Einbaulänge: 180 mm)
157,00 *
bei BAUHAUS
zzgl. 0.00 € Versand


Flamco Ausdehnungsgefäß Contra-Flex 35 Liter
36,50 *
bei ofenseite.com
zzgl. 0.00 € Versand

 Membran Ausdehnungsgefäß Zilflex 35 Liter
37,00 *
bei HORNBACH Online Shop
zzgl. 9.95 € Versand


SolarProfi Pufferspeicher Achat R0 - 1.000 Liter Heizungsspeicher
434,00 *
bei SolarProfi
zzgl. 0.00 € Versand

TWL Technologie Pufferspeicher Typ P ohne Wärmetauscher
316,00 *
bei MultiNet
zzgl. 0.00 € Versand


Meeting Luft / Wasser Wärmepumpe 18 kW - Komplettpaket / Heizungs- und Trinkwasser
4.999,00 *
bei MultiNet
zzgl. 0.00 € Versand

Stiebel Eltron WWK 220 electronic Warmwasser-Wärmepumpe
2.097,38 *
bei Vigedo
zzgl. 41.04 € Versand
(2097.38 € / 1 Stk)


 Elektrische Fußbodenheizung 1 bis 12 m² mit TWIN-Technologie 160Watt
35,90 *
bei BERNSTEIN

 Fußbodenheizung, ideal für den Einsatz unter Fliesen, nur 3mm Aufbauhöhe, 1-12m²
98,40 *
bei Rakuten.de
zzgl. 0.00 € Versand

Ratgeber

Ratgeber Klima & Heizen



Klima & Heizen spielen gerade in einer Zeit, in der die Erde sich immer mehr erwärmt, eine entscheidende Rolle. Wenn Winter immer kälter, und Sommer immer wärmer werden, sind nicht nur Heizungen gefragt, sondern auch Klimaanlagen. Für das Heizen gibt es verschiedene Vorrichtungen. Neben den standardmäßigen Heizkörpern gibt es auch Fußbodenheizungen, elektrische Heizgeräte, oder Kamine & Öfen. Für Klima & Heizen ist der so genannte Energieverbrauch natürlich von entscheidender Bedeutung.

Die Verschiedenen Heizformen, wie Elektroheizung, Gasheizung, Ölheizung, Nachtspeicherheizung oder ähnliche können sich im Verbrauch der Energie ganz enorm voneinander unterscheiden. Eine erste Unterscheidung kann anhand der verwendeten Brennstoffe vorgenommen werden. Diese können neben günstigem Heizöl auch Kohle, Holz oder Gas sein. Elektrischer Strom, der für Klima & Heizen verwendet wird, zählt im Grunde nicht zu den Brennstoffen als solches. Hingegen werden Klimaanlagen, mit denen die Raumtemperatur gekühlt werden kann, fast ausschließlich mit elektrischem Strom betrieben. Besonders umweltschonend ist die so genannte Adiabate Kühlung. Für die Erzeugung der Kälte werden bei dieser Form der Kühlung lediglich Luft und Wasser als Quelle genutzt.

Heiß geliebt – Kamine & Öfen


Eine besonders beliebte Variante der verschiedenen Heizsysteme stellen Kamine und Öfen dar. Diese sind immer dann eine preisgünstige Alternative, wenn die Ölpreise einen neuen Höhepunkt erreichen und große Mengen an Öl für den einfachen Verbraucher mit hohen Summen verbunden sind. Die Beliebtheit von Kaminen und Öfen beruht jedoch nicht nur auf dem günstigeren Preis-Leistungsverhältnis, sondern auch auf der wohnlichen Atmosphäre, die ein flackerndes Feuer im Kamin hervorrufen kann.

Auf Grund der großen Beliebtheit sind Öfen in vielen unterschiedlichen Formen erhältlich. Einen wesentlichen Unterschied zwischen den Varianten stellt die Art der Beheizung dar. Neben dem klassischen Holzofen werden heutzutage nämlich auch moderne von Pellets, Ethanol oder elektrischem Strom angetriebene Öfen eingesetzt. Je nachdem, um welche Heizart es sich handelt, ist das jeweilige Gerät auch in unterschiedlichen Preiskategorien angesiedelt. Auch hier stellt Holz wieder eine günstige Antriebsart dar, während die Verwendung von Ethanol langfristig deutlich teurer ist.

Ein weiteres wichtiges Unterscheidungsmerkmal stellt die Größe des Ofens dar. Öfen können nämlich zum einen zur Erwärmung eines einzelnen Raumes und zum anderen als Komplettlösung in Appartements oder Häusern eingesetzt werden. Ein Ofen als Komplettlösung ist dann für die Erwärmung mehrere Räume zuständig. Bei Öfen, die vorrangig einen Raum erwärmen, steht oftmals nicht nur die wärmende Wirkung, sondern auch die Optik eine wichtige Rolle. Hier dient der Ofen nämlich gleichzeitig auch als Dekoelement.

Wer sich für einen Kamin oder einen Ofen als Heizelement entscheidet, sollte sich immer auch über das passende Kaminzubehör bzw. Ofenzubehör informieren. Dieses schlägt nämlich nicht selten mit höheren Beträgen zu Buche. Zum typischen Zubehör eines Ofens gehören Brennwertkessel und Heizkessel. Diese Elemente stellen einen wesentlichen Bestandteil des Ofen-Antriebssystems dar.

Klimageräte – Eine willkommene Abkühlung an heißen Tagen


Das Klimagerät wird häufig auch als Klimaanlage bezeichnet. Seine Aufgabe besteht darin, abgeschlossene Räume mit einem frischen Luftstrom zu versorgen. Möglich sind die unterschiedlichsten Einsatzgebiete, zu denen nicht nur der Wohnraum, sondern auch das Innere eines Autos gehört. Zumeist werden die Begriffe Klimaanlage und Klimagerät als Synonyme eingesetzt. Eigentlich bezeichnet die Klimaanlage aber ein komplexes System, das auch für die Belüftung ganzer Gebäude geeignet ist.

Entsprechend der unterschiedlichen Dimensionen, in denen Klimageräte erstanden werden können, zeichnen sich die verschiedenen Varianten durch einen variierenden Funktionsumfang aus. Ein wesentlicher Unterschied besteht zum Beispiel darin, dass Klimageräte, im Englischen auch Aircooler genannt, im warmem Ausland lediglich für die Kühlung von Räumen eingesetzt werden. In Deutschland werden nicht nur einzelne Funktionen der Geräte genutzt. Hier steht vielmehr die Multifunktionalität von Klimageräten im Mittelpunkt. Diese werden nämlich sowohl zur Kühlung als auch zur Regelung der Raumtemperatur, der Luftfeuchtigkeit und der Luftqualität eingesetzt. Obwohl einige Klimageräte die Fähigkeit besitzen, die Luftfeuchtigkeit und die Luftqualität zu regulieren, dürfen sie nicht mit den sogenannten Luftbefeuchtern, Luftentfeuchtern & Luftreinigern verwechselt werden. Diese verfügen in der Regel nämlich nur über eine einzige der zahlreichen Funktionen, die moderne Klimageräte innehaben.

Da die verschiedenen Klimageräte verschiedene Funktionen erfüllen sollen, sind sie auch in den verschiedensten Ausführungen erhältlich. Diese weisen Unterschiede in Bezug auf ihre Größe, ihre Qualität und ihre Leistung auf. Kennzeichnend ist zudem der mobile Charakter, der Klimageräte im Allgemeinen auszeichnet. Klimageräte sind in unterschiedlichen Preiskategorien zu finden. Die teureren Geräte unterscheiden sich dabei zum Beispiel in Bezug auf die verwendeten Materialien, müssen aber nicht unbedingt von höherer Qualität und Lebensdauer sein.

Wer nur über ein begrenztes Budget verfügt, kann auf Ventilatoren zurückgreifen. Auch diese sind bereits in modernen Ausführungen erhältlich und können einen nicht zu warmen Raum mit einem wohligen Luftstrom versehen.

Fußbodenheizungen und Heizkörper


Fußbodenheizungen und Heizkörper sind in so gut wie jeder modernisierten Wohnung zu finden. Während es sich bei dem Heizkörper um ein klassisches Ausstattungselement handelt, wird die Fußbodenheizung vor allem auf Grund ihrer Praktikabilität geschätzt. Gemeint ist damit die Tatsache, dass Fußbodenheizungen auch kalt wirkenden Fliesenböden eine angenehme Wärme verleihen können. Üblicherweise werden sie jedoch unter Laminatböden verlegt und können über einen entsprechenden Regler bedient werden.

Ebenfalls als Heizkörper oder Heizgeräte bezeichnet werden Heizstrahler. Ähnlich wie die Ventilatoren produzieren diese Geräte einen Luftstrom. Dieser transportiert jedoch keine kalte, sondern warme Luft in den Raum. Ein solcher Heizstrahler zeichnet sich auch dadurch aus, dass seine Hauptaufgabe in der Erzeugung warmer Luft liegt. Er wird nur selten mit einer Vielzahl von weiteren Funktionen ausgestattet. Außerdem verzichtet der Heizstrahler auf die für die oben genannten Heizkörper typischen Heizungspumpen, Ausdehnungsgefäße und Pufferspeicher.

Wie Sie Energie sparen


Energie sparen gestaltet sich auf Grund der Vielzahl der verschiedenen Angebote und Geräte für den einfachen Verbraucher zumeist sehr schwierig. Dabei lässt sich oft schon mit kleinen Tricks eine erstaunliche Menge an Energie sparen. Wichtig ist zum Beispiel, dass Sie Ihre Wohnung nicht überheizen. In der Regel reichen schon niedrigere Temperaturen von circa 20°C aus, um eine angenehme Wohnatmosphäre zu schaffen. Vor allem nachts können Sie die Heizung ohne Bedenken herunter drehen. Der Körper ruht nämlich entgegen der weit verbreiteten Meinung vor allem bei niedrigeren Temperaturen viel besser.

Zu den sogenannten Energieverschwendern gehören gekippte Fenster. Durch sie dringt im Winter die warme Luft nach draußen und die Heizungsenergie wird unnötig verschwendet. Vermeiden Sie also unnötig offen stehende Fenster. Außerdem sollten Sie die Wohnung nur dann heizen, wenn Sie tatsächlich im Hause sind. Beim Verlassen der Wohnung kann die Heizung ruhig herunter gedreht werden. Stellen Sie die Heizung aber niemals vollständig ab, da die Feuchtigkeit von draußen ansonsten in die Wände kriecht und es zu einer unangenehmen, nur schwer zu behebenden Schimmelbildung kommen kann.