Kategorien

Garten & Balkon

Ratgeber

Ratgeber Garten & Balkon


Liebhaber von Blumen, Bäumen und anderen Gartenpflanzen halten sich gern im Freien auf, da sich dort die Schönheit der Natur am besten bewundern lässt. Der eigene Garten stellt dabei ein besonderes Highlight für die Naturbewunderer dar. Dieser kleine Abschnitt kann nämlich entsprechend der eigenen Vorstellungen gestaltet werden. Der Gartenbesitzer hat dabei die Wahl zwischen einer enormen Vielfalt von Pflanzenarten, die er entsprechend der Jahreszeiten anpflanzen kann. Wichtig ist jedoch nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Arbeit selbst, die vielen über die Anstrengungen des Alltags hinweg hilft.

Eine etwas kleinere Alternative zum Garten stellt der Balkon dar. Auf diesem kleinen Vorbau genießen viele Menschen an sonnigen Tagen ihre Freizeit. Dieser Genuss wird umso größer je schöner der Balkon gestaltet ist. Dabei kommen neben den verschiedensten Dekoelementen nicht selten auch Pflanzen zum Einsatz. Besonders beliebt sind farbige Pflanzen, die den Balkon von der grauen und eintönigen Hauswand abheben.

Gartenmöbel

Die Gruppe der Gartenmöbel lässt sich in die unterschiedlichsten Gruppen einteilen. Grundsätzlich umfasst diese Kategorie sowohl Sitzgelegenheiten mit den passenden Tischen, als auch Unterstände wie zum Beispiel Pavillons und Zelte. Der Kauf von Gartenmöbeln gestaltet sich insofern schwierig, als dass sie den verschiedensten Witterungsbedingungen standhalten müssen. Schließlich stehen Tische, Stühle und Gartenmöbel im Sommer zumeist draußen und sind dort direkt der Sonne, dem Regen und dem Wind ausgesetzt.

Den besten Schutz vor Korrosionserscheinungen bildet da das Material Metall. Metall ist nicht nur sehr robust und widerstandsfähig, sondern hält der Witterung in der Regel noch besser stand als es zum Beispiel vorbehandeltes Holz kann. In den meisten Fällen gestaltet sich auch die Reinigung des Metalls sehr einfach. Oftmals genügen hier schon ein Lappen und warmes mit Spülmittel versetztes Wasser. Bei hartnäckigem Schmutz sind gegebenenfalls auch Schwämme sehr gut geeignet.

Holz als Material wird oft insofern bevorzugt, als dass es auf Grund seines natürlichen Aussehens für eine schlichte und doch schöne Atmosphäre sorgt. Es fügt sich nahtlos in die Umgebung des Gartens ein und wirkt dabei nicht deplatziert.

Neben der Witterungsbeständigkeit spielt oft auch die Lagerung der Möbel eine wichtige Rolle. Praktisch sind in diesem Sinne vor allem solche Möbel, die sich im Winter geschützt vor der Kälte und noch dazu platzsparend unterbringen lassen. Aus diesem Grund fertigen Hersteller zumeist klappbare Möbel, die sich ohne großen Aufwand in ihrem Volumen verkleinern lassen.

Pavillons und Zelte gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Diese unterscheiden sich in Bezug auf ihre Größe, ihre Gestaltung und das Material. Am besten geeignet sind Pavillons oder Zelte mit einem Gerüst aus Metall. Diese können mit einer hohen Standfestigkeit und aus den oben genannten Gründen auch mit einer langen Lebensdauer überzeugen. Zu den weiteren Unterscheidungsmerkmalen gehört die Form des Pavillons. Der Pavillon ist entweder rund oder rechteckig. Beide Varianten werden oftmals mit dekorativen Elementen versehen, durch die sie im Garten zu einem echten Hingucker werden. Neben der Optik spielt auch der Verwendungszweck eine große Rolle. Davon hängt nämlich ab, ob es sich um ein wasserfestes oder wasserdurchlässiges Modell handelt. Wasserfeste Modelle besitzen ein abgeschlossenes Dach unter dem man vor Regenschauern geschützt ist. Wasserdurchlässige Modelle (ohne Dach) erfüllen im Gegensatz dazu meist nur dekorative Zwecke und sind demzufolge nicht als schützender Unterstand geeignet.

Stauraum für den Garten

Eine praktische und beliebte Art des Stauraums stellen Gartenhäuser dar. Ein Gartenhaus ist ein kleines Haus, das meist separat vom Haupt- beziehungsweise Wohnhaus im Garten steht. Genutzt werden sie vorrangig für das Verstauen von Gartengeräten, aber auch von Gartenmöbeln. Gartenhäuser können sowohl aus Holz, als auch aus Stein bestehen. Bei der hölzernen Variante handelt es sich zumeist um mobilere Modelle, die erst später und unabhängig vom Hausbau im Garten platziert werden. Dem gegenüber stehen Gartenhäuser aus Stein, die optisch eher an eine Garage erinnern und deren Bau sich in der Regel deutlich aufwendiger gestaltet.

Eine andere Art des Stauraums ist das Gewächshaus. Es dient als Unterstand für mehr oder weniger anspruchsvolle Pflanzenarten. Unterschieden wird dabei zwischen einfachen Gewächshäusern und den zum Teil stark technisierten Modellen. Einfache Gewächshäuser dienen in der Mehrzahl der Fälle tatsächlich nur als Unterstand und sollen Pflanzen wie zum Beispiel Tomaten vor zu viel Niederschlag schützen. Im Unterschied dazu können in den technisierten Unterständen besondere klimatische Bedingungen geschaffen werden, die es dem Besitzer erlauben auch Pflanzenarten abzubauen, die für eine bestimmte Region, ein Land oder einen Breitengrad eher unüblich sind.

Wer ein Gewächshaus kaufen will, wird schnell mit der Tatsache konfrontiert, dass Gewächshäuser über stark variierende Preise verfügen. Vor dem Kauf sollten Sie sich also darüber klar werden, welche Funktionen und Aufgaben ihr zukünftiges Gewächshaus erfüllen sollte. Eine wichtige Rolle spielen zudem Kriterien wie die Montage, die Wartung und natürlich die Größe des Stauraums.

Lösungen für heiße Tage

Der Garten ist vor allem an warmen Tagen ein Geschenk. Er bietet genügend Raum um Spiele zu veranstalten oder um auf dem Liegestuhl sitzend die Sonne zu genießen. Allerdings ist es an sehr heißen Tagen auch im Garten kaum auszuhalten. Die ideale Lösung zur Abkühlung stellt in diesem Fall ein Swimmingpool dar. Diese bieten nicht nur Kindern, sondern auch ihren Eltern die Möglichkeit sich im kühlen Nass von den hohen Temperaturen zu erholen.

Der Pool wird entweder in den Boden eingegraben oder kommt als mobile Konstruktion zum Einsatz. Eingegrabene Pools sind zumeist größer und bedürfen vor allem im Winter einer aufwendigeren Pflege. Eine etwas einfachere, aber oft auch kleinere Lösung stellen da aufblasbare Pools dar. Diese gibt es in kleineren (Planschbecken) und größeren Ausführungen. Wichtig ist hier, dass sie auf die Beschaffenheit der Materialien achten. Diese sollten robust sein und größeren Belastungen durch spielende Kinder standhalten. Für dauerhafte Pool-Konstruktionen gilt: lassen Sie sich wenn möglich von einer Fachkraft beraten. Diese kann ihnen zusätzlich zur Grundausstattung auch wichtige Hinweise in Bezug auf die notwendige Technik geben.
Fazit: Gärten bieten ihren Besitzern eine Vielzahl an Möglichkeiten. Benötigt wird dafür meist nur das passende Zubehör. Zu einem gemütlichen Grillabend gehören zum Beispiel nicht nur Familie und Freunde, sondern auch Gartenkamine & Grills. Mit diesen können Sie Ihre Gäste angemessen bewirten. Des Weiteren kann der Garten mit einer romantischen Dekoration & Beleuchtung oder einem plätschernden Teich mit Zubehör ausgestattet werden. Vor neugierigen Blicken schützen richtig platzierte Gartenzäune. Im Fachhandel sind zudem Produkte zur Erleichterung der Bewässerung und der Gartenpflege im Allgemeinen erhältlich.
Nach oben