Alle
Kategorien

Elektrogrills

(1 - 30 von 691)
Ergebnisse einschränken
Preis
Marke
Produkttyp
Alle anzeigen
Leistungsaufnahme
Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme des Elektrogrills beschreibt, wie viel Watt Leistung der Grill während des Betriebes aufnehmen kann. Eine sehr hohe Wattzahl bedeutet mehr Leistung, aber auch höheren Stromverbrauch.

Grillflächenbreite
Grillflächeneigenschaften
Alle anzeigen
Features
Alle anzeigen
Bewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Produktfamilien
Beliebte Marken
  • Tefal
  • Steba
  • Outdoorchef
  • WEBER
  • Grundig
  • WMF
  • Bartscher
  • SilverCrest®
  • CASO
  • Bomann
  • Philips
  • Severin
  • PRINCESS
  • TRISTAR
  • Syntrox
  • Bestron
  • Russell Hobbs
  • Gourmet Maxx
  • CLATRONIC
  • Rommelsbacher
  • Techwood
  • Tepro
  • Jata
  • Domo
  • Ariete
  • Beem
  • Rosenstein & Söhne
  • De' Longhi
  • Cloer
  • Grill
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:
  • Liste
  • Raster
  • Bild

Tefal Optigrill GC702D
Produkttyp
Kontaktgrill
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächenbreite
33.0 cm
ab134,25 *
42 Preise vergleichen 42 Preise vergleichen

Tefal Optigrill+ GC712D
Produkttyp
Elektrogrill, Kontaktgrill, Tischgril...
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächenbreite
33.0 cm
ab166,21 *
13 Preise vergleichen 13 Preise vergleichen

Steba VG 500
Produkttyp
Tischgrill, Barbecue-Grill
Leistungsaufnahme
2400 W
Grillflächenbreite
34.0 cm
ab219,99 *
8 Preise vergleichen 8 Preise vergleichen


Tefal Kontaktgrill 2in1 GC3050
Produkttyp
Kontaktgrill, Barbecue-Grill
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächenbreite
19.0 cm
ab69,90 *
21 Preise vergleichen 21 Preise vergleichen

Outdoorchef Minichef P-420 E
Produkttyp
Elektrogrill
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächeneigenschaften
emailliert
ab169,00 *
13 Preise vergleichen 13 Preise vergleichen

WEBER Q 1400 Stand Titan
Produkttyp
Elektrogrill, Standgrill, Tischgrill
Leistungsaufnahme
2200 W
Grillflächenbreite
43.0 cm
ab268,98 *
5 Preise vergleichen 5 Preise vergleichen

Grundig CG 5040 Kontaktgrill
Produkttyp
Kontaktgrill
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächenbreite
31.0 cm
ab47,69 *
21 Preise vergleichen 21 Preise vergleichen

Tefal Kontaktgrill 3in1 GC 3060
Produkttyp
Kontaktgrill, Barbecue-Grill
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächenbreite
31.5 cm
ab78,00 *
21 Preise vergleichen 21 Preise vergleichen

WEBER Q 2400 Station Black Line
Produkttyp
Elektrogrill, Standgrill, Tischgrill
Leistungsaufnahme
2200 W
Grillflächenbreite
54.0 cm
ab459,80 *
8 Preise vergleichen 8 Preise vergleichen

WMF Lono Family Grill
Produkttyp
Tischgrill
Leistungsaufnahme
2400 W
Grillflächeneigenschaften
spülmaschinenfest, antihaftbeschichtet
ab146,56 *
10 Preise vergleichen 10 Preise vergleichen

WEBER Q 1400 Stand Dark Grey
Produkttyp
Elektrogrill, Standgrill, Tischgrill
Leistungsaufnahme
2200 W
Grillflächenbreite
43.0 cm
ab297,98 *
16 Preise vergleichen 16 Preise vergleichen

Tefal Saveur CB658B
Produkttyp
Elektrogrill
Leistungsaufnahme
2400 W
Grillflächenbreite
45.5 cm
ab84,90 *
12 Preise vergleichen 12 Preise vergleichen

WEBER Q 1400 Dark Grey
Produkttyp
Elektrogrill
Leistungsaufnahme
2200 W
Grillflächenbreite
43.0 cm
ab241,00 *
12 Preise vergleichen 12 Preise vergleichen

WEBER Q 2400 Stand Dark Grey
Produkttyp
Elektrogrill, Standgrill, Tischgrill
Leistungsaufnahme
2200 W
Grillflächenbreite
54.0 cm
ab398,70 *
12 Preise vergleichen 12 Preise vergleichen

Bartscher Kontaktgrill (A150668)
Produkttyp
Elektrogrill, Kontaktgrill
Leistungsaufnahme
1800 W
Grillflächenbreite
22.0 cm
ab184,44 *
10 Preise vergleichen 10 Preise vergleichen

Tefal Optigrill+ XL GC722D
Produkttyp
Kontaktgrill
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächenbreite
33.0 cm
ab229,00 *
23 Preise vergleichen 23 Preise vergleichen

SilverCrest® STGG 1800 A1
Produkttyp
Elektrogrill, Grillplatte, Tischgrill...
Leistungsaufnahme
1800 W
Grillflächenbreite
35.0 cm
34,99 *
1 Angebot anzeigen 1 Angebot anzeigen

CASO BG 1000
Produkttyp
Kontaktgrill
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächeneigenschaften
gerillt, einfach zu reinigen, antihaf...
ab87,40 *
7 Preise vergleichen 7 Preise vergleichen

Bomann KG 2242 CB Kontaktgrill
Produkttyp
Kontaktgrill
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächenbreite
29.5 cm
ab28,50 *
22 Preise vergleichen 22 Preise vergleichen

Philips HD4417/20
Produkttyp
Tischgrill
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächenbreite
30.0 cm
ab54,90 *
23 Preise vergleichen 23 Preise vergleichen

Cloer Barbecue-Grill 6720
Produkttyp
Tischgrill, Barbecue-Grill
Leistungsaufnahme
2200 W
Grillflächenbreite
39.0 cm
ab88,19 *
17 Preise vergleichen 17 Preise vergleichen

Steba VG 300
Produkttyp
Tischgrill, Barbecue-Grill
Leistungsaufnahme
2200 W
Grillflächenbreite
44.0 cm
ab89,10 *
22 Preise vergleichen 22 Preise vergleichen

Solis Teppanyaki@Home
Produkttyp
Tischgrill, Teppanyaki
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächenbreite
40.0 cm
ab219,96 *
10 Preise vergleichen 10 Preise vergleichen

Tefal Family TG8000
Produkttyp
Barbecue-Grill
Leistungsaufnahme
2400 W
Grillflächenbreite
46.0 cm
ab129,42 *
23 Preise vergleichen 23 Preise vergleichen

Syntrox Dönergrill Chef Grill R0-1500W-21L BSS
Produkttyp
Dönergrill
Leistungsaufnahme
1500 W
Grillflächeneigenschaften
spülmaschinenfest
ab110,47 *
3 Preise vergleichen 3 Preise vergleichen

WEBER Q 2400 Dark Grey
Produkttyp
Elektrogrill
Leistungsaufnahme
2200 W
Grillflächenbreite
54.0 cm
ab341,95 *
15 Preise vergleichen 15 Preise vergleichen

Bartscher Kontaktgrill Panini (A150676)
Produkttyp
Elektrogrill, Kontaktgrill
Leistungsaufnahme
2200 W
Grillflächenbreite
33.5 cm
ab175,00 *
9 Preise vergleichen 9 Preise vergleichen

WEBER Q 1400 Maroon
Produkttyp
Elektrogrill
Leistungsaufnahme
2200 W
Grillflächenbreite
43.0 cm
ab269,98 *
11 Preise vergleichen 11 Preise vergleichen

Gourmet Maxx Dönergrill
ab55,98 *
2 Preise vergleichen 2 Preise vergleichen

CLATRONIC KG 3571 Kontaktgrill
Produkttyp
Kontaktgrill, Barbecue-Grill
Leistungsaufnahme
2000 W
Grillflächenbreite
29.5 cm
ab38,59 *
12 Preise vergleichen 12 Preise vergleichen

24 1 10
1
2
3
4
5
6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Wissen Kompakt

Spätestens wenn die Temperaturen steigen und die Sonne vom Himmel lacht, wird der Grill für die Saison einsatzbereit gemacht. Nach wie vor wird von vielen dabei gerne ein traditioneller Holzkohle- oder Gasgrill verwendet. Immer mehr Grillfreunde besitzen jedoch zusätzlich Elektrogrills oder grillen sogar ausschließlich auf diesen komfortablen Geräten. Die Gründe dafür sind genauso vielfältig wie die Modelle, die der Markt für E-Grills anbietet.

Der Elektrogrill wurde bereits in den 1960er-Jahren bei Verbrauchern beliebt. Mit dem „Acosta Party-Grill“ schaffte der Elektrogrill jedoch in den 1970er-Jahren in Deutschland seinen endgültigen Durchbruch.

Laut einer TÜV-SÜD-Umfrage zum Thema Lebensmittel ist der Elektrogrill heute mit 17 % der am zweithäufigsten genutzte Grill. Auch wenn er damit dem − mit einem Löwenanteil von 64 % allseits beliebten − Holzkohlegrill nicht das Wasser reichen kann, hat er doch viele Vorteile, die ihn vor allem in Mehrfamilienhäusern zum klaren Favoriten machen. 

Elektrogrills zeichnen sich durch ihre Vielseitigkeit aus. Sie können im Freien genauso verwendet werden wie in geschlossenen Räumen. Während für das Grillen mit einem Holzkohlegrill eine größere Freifläche benötigt wird, können elektrische Grills durch ihren geringeren Platzbedarf auch problemlos auf dem Balkon eingesetzt werden. Und das ohne Ärger mit den Nachbarn – denn Elektrogrills entwickeln im Gegensatz zu Holzkohlegrills keinen lästigen Rauch. Außerdem ist das Grillen mit E-Grills gesünder, denn es werden keine krebserregenden Schadstoffe wie beispielsweise PAK (Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe) gebildet.

Recherche Tipp

Die Deutsche Krebsgesellschaft hat auf ihrer Website einen Artikel zum Thema Schadstoffe beim Grillen und den Zusammenhang mit Krebs veröffentlicht.

Ein weiterer Vorteil von Elektrogrills ist ihre Flexibilität. Denn auch überraschendes Schlechtwetter kann die geplante Grillparty nicht verderben. In diesem Fall wird der Elektrogrill einfach ins Haus gebracht und dort weiter gegrillt. 

Damit Sie trotz der Vielfalt an Elektrogrills ein für Ihre Bedürfnisse optimales Modell finden, haben wir in unserem nachfolgenden Kaufberater wichtige Informationen und entscheidende Aspekte für Sie zusammengetragen.

 


 

Kaufberater

Im Bereich der Elektrogrills ist die Angebotsvielfalt inzwischen sehr groß, was die Entscheidung für das richtige Produkt nicht gerade erleichtert. In unserem Kaufberater haben wir einige wichtige Kriterien für Sie zusammengefasst, die Ihnen helfen, den für Sie passenden Elektrogrill zu finden.

Erfahren Sie in unserem Kaufberater mehr zu den Themen

Bedenken Sie beim Kauf eines Elektrogrills vor allem folgende Gesichtspunkte:

  • Der Elektrogrill sollte eine hohe Leistung haben.
    Insbesondere beim Grillen von Fleisch ist es sehr wichtig, dass der Elektrogrill eine Leistung von mindestens 2.000 Watt (W) besitzt. Anders sieht es beim Grillen von Gemüse aus, denn hier muss die Leistung nicht ganz so hoch sein, um das Grillgut zu garen. Da die meisten Grillfreunde unterschiedliches Grillgut garen möchten, sind Grills praktisch, die über eine hohe Leistung verfügen und deren Temperatur außerdem regulierbar ist. Je größer die Grillfläche ist, desto höher sollte zudem die Leistung sein.
     
  • Das Material des Elektrogrills beeinflusst das Gewicht und damit auch die Handhabung.
    Wenn das Gehäuse des Elektrogrills aus Metall besteht, ist dieses zwar robust, aber auch sehr schwer. Das hohe Gewicht kann störend sein, wenn Sie Ihren Elektrogrill öfter transportieren oder ihn vor jeder Nutzung aus dem Keller tragen müssen.
     
  • Die Reinigung des E-Grills sollte schnell und einfach möglich sein.
    Zumindest die Grillfläche des Elektrogrills sollte nach jeder Verwendung gründlich gereinigt werden. Wenn Sie keine Lust haben, diese mühevoll abzuschrubben, dann achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie die Grillfläche abnehmen können und sie eine spülmaschinenfeste Beschichtung besitzt.
     
  • Der E-Grill sollte eine für Ihre Zwecke passende Grillflächen-Größe besitzen.
    Die Größe der Grillflächen sollten Sie danach aussuchen, für wie viele Personen Sie grillen möchten. Wer nur in kleinem Umfang grillen möchte und eher selten Grillpartys mit vielen Gästen ausrichtet, für den eignet sich vielleicht ein Kontaktgrill mit einer ausklappbaren oberen Grillplatte. Somit können Sie je nach Personenanzahl variieren und sind auch für Gäste optimal gerüstet.

 


 

Elektrogrill-Typen

Elektrogrills kommen nicht nur bei Grillpartys zum Einsatz. Mit einem Elektrogrill können Sie mit wenig Zeitaufwand den täglichen Speiseplan abwechslungsreich gestalten und so auch im Alltag Nahrungsmittel auf gesunde und schmackhafte Weise garen. Egal ob Winter oder Sommer – mit den folgenden Elektrogrill-Typen können Sie sowohl drinnen als auch draußen grillen.

 

Alle E-Grills sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Nachfolgend finden Sie die Richtwerte für die notwendige Größe der Grillfläche bezogen auf die jeweilige Personenanzahl:
 

Größe der Grillfläche Anzahl an Personen
500 bis 1.000 cm² 2 bis 4
1.000 bis 1.500 cm² 4 bis 8
Ab 1.500 cm² Bis zu 10

 


 

Der Tischgrill – für den platzsparenden Grillgenuss

Der Elektro-Tischgrill kann überall eingesetzt werden. Er eignet sich für den gemütlichen Grillabend im Haus genauso wie für die kleine Grillparty im Freien. Sie müssen den Tisch-Elektrogrill lediglich auf eine Oberfläche stellen, den Stecker in die Steckdose stecken und das Grillgut auflegen.

Achtung!

Benutzen Sie den Tischgrill ausschließlich auf einer Oberfläche mit folgenden Eigenschaften:

  • Hitzebeständig
  • Eben
  • Trocken
  • Rutschfest

Wenn Sie Ihren Tischgrill auf eine unebene, brennbare, nasse oder rutschige Oberfläche stellen, besteht die Gefahr, dass der Grill kippt, rutscht oder die Oberfläche Feuer fängt.

Mehr Informationen zum Thema Grillfläche lesen Sie in der Inhaltrubrik Aufbau.

Pro
  • Platzsparend
  • Flexibel nutzbar − für drinnen und draußen geeignet
Contra
  • Garprozess dauert länger als beim Kontaktgrill

 


 

Der Kontaktgrill – beidseitig beschichteter Allrounder

Der Kontaktgrill ist eine spezielle Art des Tischgrills, grenzt sich aber durch die beiden Grillflächen von einem herkömmlichen Tischgrill ab. Da das Grillgut zwischen die beiden Heizflächen gelegt wird, sind die Garzeiten sehr kurz.
 

Einige Kontaktgrills besitzen eine 3-in-1-Funktion, womit der Grill vielseitig genutzt werden kann. Die 3 Funktionen dieser Modelle sind:

  • Beidseitiges Grillen
    Das ist die Grundfunktion eines Kontaktgrills. Dabei sind sowohl die obere als auch die untere Grillplatte beheizt und das Grillgut kann von beiden Seiten gegrillt werden.
     
  • Höhenverstellbare obere Grillplatte
    Wenn Sie bei Ihrem 3-in-1-Kontaktgrill die obere Grillplatte in der Höhe verstellen können, dann können Sie diesen sehr gut zum Garen und Gratinieren verwenden. Zum Beispiel können Sie damit Fisch schonend grillen oder eine Tiefkühlpizza aufbacken. Und für alle Burger-Fans: Höhenverstellbare Kontaktgrills eignen sich optimal für die Zubereitung eines Cheeseburgers. Denn während das Fleisch von unter gegrillt wird, kann der Käse durch die Hitze von oben leicht schmelzen.
     
  • Ausklappbare obere Grillplatte
    Wenn Sie die obere Grillplatte Ihres Kontaktgrills ausklappen können, dann können Sie diesen schnell zu einem Tischgrill mit größerer Auflagefläche umfunktionieren. Dadurch können Sie Ihre Familie oder Gäste schneller mit ausreichend Grillgut versorgen. Einige Kontaktgrills haben auch nur eine der beiden zusätzlichen Funktionen, also eine höhenverstellbare oder ausklappbare obere Grillplatte.
     

Mit einem Kontaktgrill können Sie nicht nur Fleisch, Fisch und Gemüse grillen, sondern zum Beispiel auch Sandwiches und Panini zubereiten. Dabei werden die belegten Brot- oder Toastscheiben einfach zwischen die Grillplatten gelegt und einige Minuten gegrillt.

Wissenswert

Was sind eigentlich Panini?

Panini ist der Plural von „panino“, das vom italienischen „pane“ kommt. Das bedeutet auf Deutsch „Brot“. „Panino“ heißt demnach „kleines Brot“ und ist im Grunde nichts anderes als ein Sandwich, das aus 2 Scheiben Brot und einem Belag besteht. Meist werden Panini mit Schinken, Wurst, Käse und Salat belegt und in einem Kontakt- oder speziellen Panini-Grill gegrillt.

Recherche Tipp

Rezepte für Panini finden Sie auf der Website lecker.de.

Die Reinigung eines Kontaktgrills ist durch die meist beschichteten Grillplatten unkompliziert. Bei den meisten Modellen sind die Platten herausnehmbar und oft sogar spülmaschinenfest.

Pro
  • Zeitersparnis, da gleichzeitiges Grillen von oben und unten
  • Schnelle Aufheizzeit
Contra
  • Durch die kompakte Größe meist kleine Auflagefläche

 


 

Der Standgrill – für das echte Grillerlebnis

Elektro-Standgrills sehen einem Holzkohlegrill sehr ähnlich. Sie eignen sich aufgrund ihrer Größe sehr gut für den Außenbereich, können jedoch auch im Innenbereich problemlos verwendet werden.

Das Gestell von elektrischen Standgrills besteht meist aus 4 Füßen oder einem dicken Fuß. Bei den Geräten mit 4 Füßen sind 2 Füße davon oftmals mit Rollen ausgestattet, sodass Sie den Elektrogrill problemlos bewegen können.

Bei vielen Modellen können Sie das Gestell von Elektro-Standgrills entfernen und den Grill wahlweise als Stand- oder Tischgrill nutzen.

Pro
  • Benötigt keinen separaten Tisch
  • Oft mit umfangreichem Zubehör ausgestattet
Contra
  • Meist teurer als Tisch- und Kontaktgrills

 


 

Spezielle Zubereitungsgrills – für jeden etwas dabei

Außer den bereits erwähnten elektrischen Tisch-, Kontakt- und Standgrills gibt es noch weitere Elektrogrills, die für eine jeweils spezielle Art der Zubereitung bestimmt sind.

 

  • Raclette-Grill
    Der Raclette-Grill eignet sich für die Zubereitung des beliebten Raclettes. Dabei werden kleine Pfännchen mit Zutaten wie Gemüse, Fleisch und Käse gefüllt und zwischen die Heizplatten gestellt. Nach einigen Minuten nimmt man den Inhalt des Pfännchens heraus und füllt es erneut. Viele Geräte bieten zusätzlich zum Raclette-Grill noch eine extra beheizte Steinplatte, auf der dünne Fleischstreifen und Gemüse gegart werden können.
     
  • Teppan-Yaki
    Der Teppan-Yaki kommt aus dem asiatischen Raum. Bei dieser Art der Speisenzubereitung werden Fleisch, Fisch, Gemüse, Omeletts und viele andere Leckereien auf dem Teppan, einer sehr heißen Stahlplatte, schonend und schnell gegart. Bei einem Teppan kann die Temperatur auf bis zu 250 °C eingestellt werden.
     
  • Elektrogrill mit Drehspieß
    Dieser Grill eignet sich nicht nur für das Grillen von Hähnchen. Fleischspieße, Döner und Gyros können mit diesem Elektrogrill genauso zubereitet werden wie saftiger Schinkenbraten. Das Grillgut wird dabei mithilfe eines Spießes gedreht und bewegt sich dabei nahe an den Heizflächen, wodurch es gegart wird.

 


 

Aufbau

Obwohl es verschiedene Produkttypen von Elektrogrills gibt, bestehen alle Modelle aus den folgenden Komponenten:

 


 

Gehäuse

Das Gehäuse eines Elektrogrills beinhaltet die Grillfläche und ggf. die darunterliegende Fettauffangschale.

Edelstahlgehäuse oder Gehäuse aus Aluminiumguss sind hochwertige Metall-Gehäuse. Bei einigen Modellen sind sie zusätzlich beschichtet (beispielsweise mit Email) und damit leichter zu reinigen als nicht beschichtete Gehäuse.

Gehäuse von kleineren oder preisgünstigen Modellen bestehen häufig auch aus Kunststoff. Dabei sind sie leichter als Modelle aus Metall, jedoch nicht so robust und beständig. Auch die Griffe sind fast immer aus Kunststoff gefertigt.

Wissenswert

Zumeist ist das Gehäuse von Elektrogrills wärmeisoliert, sodass die Außenseite nicht heiß wird und Sie sich nicht daran verbrennen.

Bei Standgrills ist das Gehäuse entweder fest mit dem Untergestell verbunden oder abnehmbar, sodass es auch als Tischgrill verwendet werden kann.
 


 

Heizelement

Das Heizelement sorgt dafür, dass die nötige Hitze auf der Grillfläche entsteht. Dabei kann das Heizelement entweder in der Grillfläche integriert sein oder als Heizspirale darunterliegen.

Shopping Tipp

Bedenken Sie beim Kauf eines E-Grills, dass ein integriertes Heizelement einige Vorteile gegenüber einer Heizspirale hat:

  • Es kann kein Fleischsaft oder Fett auf die Spirale tropfen, wodurch die Bildung von Rauch und Geruch stark vermindert wird.
  • Sie müssen die Heizspirale nicht zusätzlich reinigen.
  • Die Wärme wird gleichmäßiger verteilt.

 


 

Grillfläche

Die Grillfläche eines Elektrogrills besteht entweder aus einem Grillrost oder aus einer geschlossenen Grillplatte. Beide Grillflächen-Varianten werden aus Stahlguss oder Aluminium-Druckguss hergestellt. Je nach Modell verfügen Grillflächen über eine unterschiedliche Beschichtung.


Die für Beschichtungen am häufigsten verwendeten Materialien sind:

  • Teflon
    Teflon wird für die Beschichtung von Grillplatten am häufigsten verwendet. Die mit Teflon beschichtete wasserabstoßende Oberfläche erzielt eine Antihaftwirkung. Somit wird das Anhaften von Lebensmitteln und anderen Substanzen verhindert.
Wissenswert

Teflon wurde ursprünglich von der Firma DuPont erfunden und ist ein umgangssprachlicher Begriff. Offiziell heißt diese Beschichtung Polytetrafluorethylen (PTFE).

  • Email
    Email ist ein Schmelzüberzug, der gegen Korrosion und Temperaturschwankungen beständig ist. Die Beschichtung macht die Oberfläche sehr glatt, wodurch das Grillgut weniger haften bleibt.
     
  • Chrom
    Chrom wird am häufigsten zur Beschichtung von Grillrosts verwendet und ist an seinem Glanz zu erkennen. Allerdings ist Chrom im Gegensatz zu den anderen Beschichtungen ein relativ preiswertes Material und fängt nach einer gewissen Zeit oftmals an zu rosten.
Auf den Punkt!

Egal, ob Ihre Grillfläche mit Teflon, Email oder Chrom beschichtet ist: Alle Beschichtungsarten sorgen dafür, dass die Grillfläche wesentlich leichter zu reinigen ist und das Grillgut nicht bis kaum daran haftet.

Benutzen Sie ausschließlich für die jeweilige Beschichtung geeignetes Grillbesteck, um diese nicht zu beschädigen.

Während der Grillrost aus den typischen Stäben besteht, kann die Grillplatte entweder nur glatt, nur gerillt oder eine Kombination aus beidem sein. Die gerippte Grillplatte eignet sich für Steak und Wurst, die glatte eher für kleingeschnittenes Fleisch und Gemüse.

Mittlerweile sind Grillrost und Grillplatten auch oft spülmaschinenfest, was die Reinigung sehr erleichtert.

Die Form der Grillflächen ist zumeist rechteckig, kann aber auch rund bzw. oval sein.

Shopping Tipp

Wenn eine spülmaschinenfeste Grillfläche für Sie wichtig ist, dann finden Sie hier die passenden Angebote.

Modelle mit höhenverstellbaren Grillflächen finden Sie bei uns gelistet.

 


 

Untergestell (Standgrill)

Das Untergestell von Standgrills besteht aus Metall und besitzt meist entweder 4 Füße oder einen großen Fuß.

Häufig ist im Untergestellt eine zusätzliche Ablagefläche integriert. Darauf können Sie während des Grillens beispielsweise Grillgut oder Teller abstellen. Ebenso praktisch sind seitliche Haken am Gestell, an denen Sie das Grillbesteck aufhängen können.

Shopping Tipp

Bei einigen Standgrill-Modellen können Sie das Untergestell abnehmen. Das hat einige Vorteile für Sie:

  • Sie können den Grill als Standgrill und als Tischgrill verwenden.
  • Sie sind flexibler und können zum Beispiel bei plötzlichem Wetterumschwung schnell von draußen nach drinnen wechseln.

 


 

Fettauffangbehälter

Ein Fettauffangbehälter ist dafür da, um überschüssiges Fett bzw. Fleischsaft aufzufangen. Er befindet sich entweder direkt unter der Grillfläche oder unter der Heizspirale und besteht aus Aluminium oder Kunststoff. Zur Reinigung kann der Behälter herausgenommen werden.

Wenn die Auffangschale unter dem Rost liegt und das Fett direkt hineintropft, dann müssen Sie die Schale bei vielen Modellen vor der Nutzung mit Wasser befüllen, damit weniger Rauch entsteht und sie nach der Verwendung leichter gereinigt werden kann.

Wenn die Grillfläche aus einer Platte besteht, dann hat diese oft eine leichte Neigung von etwa 7°, wodurch das überflüssige Fett über den Fettablauf in den Auffangbehälter fließt.

Wissenswert

Bei einigen Grills ist die Fettauffangschale zum einmaligen Gebrauch gedacht und wird nach jeder Nutzung weggeworfen.

 

Stromkabel

Als Nachteil der Elektrogrills wird häufig das oft zu kurze Stromkabel genannt. Das ist insofern hinderlich, als dass Sie den Grill immer in der Nähe einer Steckdose platzieren oder stets ein Verlängerungskabel parat haben müssen. Es gibt jedoch immer mehr Modelle, die mit längeren Stromkabeln ausgestattet sind und somit mehr Flexibilität bieten.

 


 

Deckel

Ein Deckel gehört nicht zum Standard-Zubehör eines Elektrogrills, ist aber dennoch sehr praktisch. Denn durch das Aufsetzen eines Deckels kann sich die Wärme im Innern des Grills gut verteilen und das Grillgut somit von allen Seiten gleichmäßig gegart werden. 

Kleinere Grills haben oft einen flachen Deckel aus Glas, wohingegen Deckel von Kugelgrills eher aus Aluminiumguss bestehen.

Achtung!

Es kann tödliche Folgen für Sie haben, wenn Sie nicht ordnungsgemäß mit Strom umgehen.

Benutzen Sie ausschließlich das zugehörige Stromkabel und achten Sie auf die Angaben in der Bedienungsanleitung.

 


 

Zusatz-Ausstattung

Zusätzlich zur Standardausstattung herkömmlicher Elektrogrills bieten einige Hersteller weitere Ausstattungsmerkmale. Vor dem Kauf lohnt es sich, einen Blick auf die folgenden Zusatzausstattungen zu werfen. Folgende zusätzliche Ausstattung könnte Ihr Elektrogrill besitzen:

 


 

Extra langes Stromkabel

Vor allem günstigere Modelle haben oft ein recht kurzes Stromkabel. Das hat zur Folge, dass Sie entweder den Grill direkt neben einer Steckdose platzieren müssen und Sie somit unflexibel sind, oder ein zusätzliches Verlängerungskabel benötigen.

Shopping Tipp

Wenn sie möglichst unabhängig von einem Standort grillen möchten, sollten Sie einen Elektrogrill mit extra langem Stromkabel kaufen.

 


 

Hitzereflektor

Wenn Sie möglichst gleichmäßig grillen möchten, sollten Sie vor einem Kauf prüfen, ob Ihr Wunschmodell über einen sogenannten Hitzereflektor verfügt. Letzterer optimiert die Wärmeabstrahlung auf das Grillgut, indem er die im Grill entstehende Hitze reflektiert. Oftmals befindet sich die Hitzereflektor-Funktion im Deckel, indem dessen Innenfläche aus Aluminium besteht. Er kann aber auch unter dem Grillrost liegen und die Hitze von unten reflektieren.

 


 

Thermostat für (stufenlose) Temperaturregulierung

Mithilfe eines Thermostats können Sie die Temperatur des Grills regeln. Dies ist je nach Modell entweder über Stufen oder stufenlos möglich.

 

  • Mit Stufen
    Wenn die Temperaturregulierung über Stufen einstellbar ist, ist diese Variante zwar nicht so exakt und flexibel wie eine stufenlose Regulierung. Dennoch können Sie damit gute Ergebnisse erzielen – häufig genügt es schon, Gemüse einfach bei einer schwächeren Stufe als Fleisch zu grillen.
     
  • Stufenlos
    Bei einer stufenlosen Temperaturregulierung kann die Temperatur optimal dem Grillgut angepasst werden. 

 


 

Windschutz

Damit Sie sich die Lust auf das Outdoor-Grillen nicht durch windiges Wetter verderben lassen müssen, erhalten Sie zu einigen Modellen zusätzlich einen Windschutz, der sich an das Gehäuse anbringen lässt. Damit gelangt kein direkter Wind auf das Grillgut, die Grilltemperatur bleibt stabil und das Grillgut kann nicht so schnell abkühlen.

 


 

Funktionsumfang

Die meisten Standardmodelle sind oftmals nur mit wenigen Zusatzfunktionen ausgestattet. Trotzdem gibt es sehr nützliche Funktionen, die einige Elektrogrills bieten.

Informieren Sie sich vor dem Kauf über die folgenden Funktionsmerkmale, um dann zu entscheiden, ob Ihr neuer Elektrogrill diese besitzen sollte:

 


 

Abschaltautomatik

Wenn in Ihren Elektrogrill eine Abschaltautomatik integriert ist, bedeutet dies, dass er sich nach Erreichen einer bestimmten Temperatur automatisch abschaltet. Das dient sowohl Ihrer Sicherheit als auch der Vermeidung eines unnötig hohen Stromverbrauchs.

 


 

Kontroll-Leuchte

Anhand des Leuchtens der Kontroll-Leuchte können verschiedene Status des Grills angezeigt werden. Einige Kontroll-Leuchten zeigen nur an, dass der Grill eingeschaltet ist. Andere Modelle wiederum zeigen durch das Wechseln der Farbe an, wann die Grillplatte aufgeheizt und bereit für das Auflegen des Grillguts ist.

 


 
Timer

Mit einer Timer-Funktion können Sie die von Ihnen gewünschte Zeit einstellen, nach deren Ablauf der Elektrogrill ein akustisches (Ton) oder optisches (Licht) Signal abgibt. So können Sie beispielsweise die Grillzeit Ihres Grillguts genau überwachen.

Achtung!

Der Timer ist nicht mit der Abschaltautomatik gleichzustellen. 

Das Heizelement wird nicht durch den Timer beeinflusst und heizt nach Ablauf der gewählten Zeit weiter. Die Timer-Funktion macht Sie lediglich darauf aufmerksam, dass die eingestellte Zeit abgelaufen ist.

 


 

Überhitzungsschutz

Durch den Überhitzungsschutz schaltet sich der Grill automatisch ab, wenn eine bestimmte Temperatur überschritten wurde. Dies kann zum Beispiel durch einen Defekt des Thermostats passieren. Die Funktion verhindert, dass der E-Grill durch zu hohe Hitze Feuer fängt.

 


 

Zeitabschaltung

Mit Hilfe einer Zeitabschaltung können Sie bei Ihrem Elektrogrill eine Zeit einstellen, nach deren Ablauf er sich automatisch abschaltet. 

 


 

Nachgefragt von A-Z – Sie fragen, wir antworten.

Was Sie schon immer zur Verwendung von Elektrogrills wissen wollten, haben wir an dieser Stelle für Sie zusammengefasst. Unsere FAQ-Sammlungen basieren hierbei auf dem Wissensbedarf anderer Käufer von Elektrogrills.

 


 

Aufbewahrung

Wo kann ich den Elektrogrill am besten aufbewahren?

Bevor Sie Ihren E-Grill nach der Nutzung verstauen, lassen Sie ihn unbedingt abkühlen. So besteht keine Brandgefahr. Wenn Ihr Elektrogrill abgekühlt und gereinigt ist, bewahren Sie ihn am besten in der Küche oder einem trockenen Kellerraum auf.
Lagern Sie Ihren Elektrogrill nicht dauerhaft draußen, auch nicht an einem überdachten Ort. Durch Temperaturunterschiede kann Kondenswasser entstehen. Dringt Feuchtigkeit in das Gerät ein, kann es beim nächsten Gebrauch zu einem Kurzschluss kommen. 
 

Gebrauch

Wie lange muss ein Elektrogrill vorheizen?

Die Zeit, die ein Elektrogrill zum Vorheizen benötigt, variiert deutlich. Bei einigen Grills dauert es nur 5 min, bei anderen allerdings bis zu 30 min, bis Sie das Grillgut auflegen können.
Damit das Grillgut nicht nur gegart, sondern auch gegrillt wird, benötigt es eine Temperatur von ca. 250 °C. Wenn bei zu geringer Hitze gegrillt wird, verliert das Grillgut an Wasser und wird trocken.

 

Wofür benötigen einige E-Grills Wasser?

Bei vielen Modellen muss vor der Nutzung des Grills Wasser in die Fettauffangschale gegeben werden, damit das Fett nicht direkt auf die Schale tropft.

 

Hierdurch ergeben sich 2 wesentliche Vorteile:

  • Die Schale lässt sich leichter reinigen.
  • Die Rauchbildung wird reduziert.
Tipp

Achten Sie auf die Min-/Max-Markierung. Die meisten Fettauffangschalen verfügen über eine Markierung zum empfohlenen Füllstand. Der optimale Füllstand sollte zwischen den beiden Markierungen liegen.

 

Wie funktioniert das Grillen mit einem Elektrogrill?

Bis auf wenige Unterschiede ähnelt das Grillen mit einem Elektrogrill dem Grillen mit einem Holzkohlegrill.
Anstatt sich um das Feuer zu kümmern und lange auf die Glut zu warten, müssen Sie einen Elektrogrill jedoch nur mit dem Stromnetz verbinden, die Fettauffangschale je nach Modell mit Wasser füllen und einige Minuten warten. Elektrogrills sind deutlich schneller einsatzbereit als Holzkohlegrills, denn schon nach wenigen Minuten können Sie Ihr Grillgut auf die Grillfläche legen.
Je nach Produkttyp und Art des Grillguts variiert die Garzeit deutlich. Prinzipiell kann man sagen, dass das Grillgut auf einem Kontaktgrill schneller gar wird als auf einem Tisch- oder Standgrill.
Wie auch beim Grillen mit Gas oder Holzkohle eignen sich nicht alle Fleischsorten dafür, gegrillt zu werden. Das liegt daran, dass sich durch die hohen Temperaturen aus den Nitritpökelsalzen der Schadstoff Nitrosamin bildet.

 

Gefährliche Sorten sind:

  • Gepökeltes Fleisch (z.B. Kasseler, Leberkäse, Speck, Bockwurst)
  • Geräuchertes Fleisch (z.B. Schinken).


Garzeiten im Vergleich zu Holzkohlegrills:

Grillgut

Grillzeit mit Holzkohlegrill (in min)            

Grillzeit mit Elektrogrill (in min)             

Schweinesteak 3 bis 4 pro Seite 12 bis 25
Rindersteak 4 pro Seite 20 bis 25
Hühner-/Puten-Steak 7 bis 10 10 bis 15
Bratwurst 8 bis 10 12 bis 15
Lachsfilet 1 bis 2 pro Seite 2 pro Seite
Gefüllte Zucchini 6 bis 8 8 bis 10
Kartoffeln 8 bis 15 Nicht geeignet
Vorgegarter Maiskolben 8 10

 

Kann ich meinen Elektrogrill in der Wohnung nutzen?

Ja, prinzipiell können Sie Ihren E-Grill in Innenräumen Ihrer Wohnung nutzen, weil die Rauch- und Geruchsentwicklung deutlich geringer ist als bei einem Holzkohlegrill. Tisch- und Kontaktgrills sind sogar extra für den Gebrauch in Innenräumen ausgelegt. Auch einige Standgrills können problemlos innen genutzt werden. Oftmals sind sie jedoch einfach zu groß, um sie in Innenräume zu transportieren und einen geeigneten Platz dafür zu finden.

Bedenken Sie

Das gilt nicht durchweg für alle Modelle.

Lesen Sie unbedingt in der Bedienungsanleitung nach, ob Ihr Modell wirklich für den Innenbereich geeignet ist.

 

Gewicht

Wie viel wiegt ein Elektro-Tischgrill?

Das Gewicht eines Elektrogrills ist hauptsächlich vom Produkttyp abhängig. Ein Standgrill wiegt durch sein Untergestell mehr als ein Kontakt- oder ein Tischgrill. Doch auch innerhalb eines Produkttyps gibt es deutliche Unterschiede im Gewicht. Es kann von ca. 2 bis ca. 30 kg reichen. Ausschlaggebend ist hierfür auch der Umfang der Ausstattung.

 

Kauf

Warum sollte ich mir einen Elektrogrill kaufen?

Sie überlegen noch, ob Sie sich einen Elektrogrill anschaffen sollen oder nicht? Wir haben einige Vorteile von Elektrogrills gegenüber Gas- oder Holzkohlegrills für Sie zusammengestellt:

 

  • Geringe Rauch- und Geruchsentwicklung (sind auch für Balkon und Innenräume geeignet)
  • Es entstehen keine giftigen Schadstoffe beim Grillen
  • Das Grillergebnis ist bei ausreichender Leistung (mind. 2.000 W) annähernd gleich
  • Geht schneller, da Elektrogrills schneller anheizen
  • Leichter Transport
  • Sind meist leichter zu reinigen

 

Kosten

Wie viel muss ich für einen guten Elektrogrill zahlen?

Einen guten Elektrogrill erhalten Sie schon für ungefähr 35 €, Sie können aber auch knapp 300 € dafür zahlen. Die Preissegmente erstrecken sich wie folgt:
 

Preisspanne in € Modelle
35 bis 100 kleinere, einfache Elektro-Tischgrills
Ab 75 Standgrills
150 bis 300 Haubengrills

 

Ausschlaggebend für den Preis sind folgende Punkte:

  • Größe
  • Material
  • Leistung (mind. 2.000 W)


Sehr preisgünstige Elektrogrills sind kritisch zu werten. Das verwendete Material ist nicht sehr langlebig. Auch die Stabilität ist oftmals geringer als bei hochwertigeren Grills. Instabile Grills können schnell gefährlich werden.

Shopping Tipp

Wenn Sie Ihren Grill nicht nur zweimal im Jahr verwenden wollen, erhalten Sie im Preissegment von etwa 50 € einen soliden Elektrogrill.

 

Wie hoch sind die Kosten für den einmaligen Gebrauch?

Die Kosten für den einmaligen Gebrauch eines Elektrogrills sind abhängig von der Leistung des E-Grills (Watt), den Stromkosten und der Dauer der Nutzung.

Dieses Beispiel berechnet den Stromverbrauch, den ein Elektrogrill bei dauerhaftem, auf maximale Leistung eingestelltem Heizen haben kann.

Bei einem Betrieb von 1 Stunde und einem Strompreis von 25 Cent/kWh ergibt sich abhängig von der Leistung folgender Stromverbrauch:

  • 2.000 W = 50 Cent
  • 2.500 W = 63 Cent


In der Praxis heizt ein Elektrogrill nicht dauerhaft mit maximaler Leistung, sondern schaltet sich nach Erreichen der zuvor eingestellten, gewünschten Temperatur ab und heizt nur bei sinkender Temperatur wieder auf. Dadurch ist der Stromverbrauch im Gegensatz zum oben angenommenen dauerhaften Heizen geringer. Der tatsächliche Stromverbrauch hängt also hauptsächlich von Ihren Grillgewohnheiten ab.

Tipp

Den genauen Verbrauch Ihres E-Grills können Sie mit einem Energiemessgerät ermitteln.

 

Wie kann ich bei der Nutzung des E-Grills Strom sparen?

Um beim Grillen mit einem Elektrogrill Strom zu sparen, sollten Sie direkt mit dem Auflegen des Grillguts beginnen, sobald Ihr Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat. Außerdem sollten Sie den Grill am Ende sofort ausschalten, damit er nicht weiter heizt.

Shopping Tipp

Sie können nur wissen, wann Ihr Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, wenn dieser über eine Kontroll-Leuchte verfügt.

  • Achten Sie beim Kauf auf diese Funktion, um Strom sparen zu können.
  • Hier kommen Sie direkt zur passenden Produktsuche.
Recherche Tipp

Außerdem können Sie mit einem günstigen Stromanbieter viel Geld sparen. Vergleichen Sie die Strompreise – vielleicht lohnt sich ein Wechsel für Sie.

 

Reinigung

Wie kann ich meinen Elektrogrill am besten reinigen?

Reinigen Sie den Elektrogrill nach jeder Nutzung. So können sich keine Bakterien bilden und Speisereste auf der Grillfläche eintrocknen.

Achtung!

Es besteht Verbrennungsgefahr.

Lassen Sie die Grillfläche vor der Reinigung unbedingt abkühlen, sodass Sie sich nicht daran verbrennen können.

So reinigen Sie einen Elektrogrill:

  1. Schalten Sie den Elektrogrill aus und/oder stecken Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
  2. Warten Sie einige Minuten, bis der Grill abgekühlt ist.
  3. Nehmen Sie möglichst die Grillfläche ab.
  4. Entfernen Sie Fett- und grobe Speisereste von der Grillfläche. Um die Oberfläche der Grillfläche nicht zu beschädigen, nutzen Sie hierfür am besten einen Holzlöffel oder Küchenpapier.
  5. Nehmen Sie den Fettauffangbehälter heraus und leeren Sie ihn. Das Fett können Sie in ein schließbares Glas geben und anschließend über den Hausmüll entsorgen. Das Fett darf nicht in den Ausguss gelangen.
  6. Der nächste Schritt ist davon abhängig, ob die Grillfläche Ihres Elektrogrills spülmaschinenfest ist oder nicht.
    ⇒ Wenn ja: Geben Sie die Grillfläche in die Spülmaschine.
    ⇒ Wenn nein: Reinigen Sie die Grillfläche von Hand mit einem Spültuch oder -schwamm, Wasser und Spülmittel. Trocknen Sie diese anschließend ab oder lassen Sie sie abtropfen.
Tipp
  • Bei Verkrustungen kann es bei beiden Varianten hilfreich sein, wenn Sie die Grillfläche vor der Reinigung in warmem Spülwasser einweichen.
  • Benutzen Sie keine Scheuerhilfen (z.B. Scheuermittel, Topfreiniger) oder aggressive Chemikalien für die Reinigung des Grills, um die Oberfläche nicht zu beschädigen.

7. Wischen Sie das Gehäuse mit einem feuchten Tuch ab.
 

Kann ich die Grillplatte meines Elektrogrills in die Spülmaschine geben?

Ob Sie Ihre Grillplatte für die Reinigung in die Spülmaschine geben können, ist von Ihrem Modell sowie vom Material bzw. der Beschichtung abhängig. Lesen Sie in der zugehörigen Bedienungsanleitung nach, ob die Grillplatten Ihres Elektrogrills spülmaschinenfest sind oder nicht.

Nutzer die nach "Elektrogrills" gesucht haben interessierten sich auch für: