Sortiert nach 
Ansicht 

Lotusgrill Holzkohlegrill G340 anthrazitgrau inkl. Tasche
Lotusgrill Holzkohlegrill G340 anthrazitgrau inkl. Tasche
Gelistet seit
Januar 2012
Produkttyp
Holzkohlegrill
Farbe
grau
Grillart
Tisch-Grill
Grillform
rund
Gewicht
4.0 kg
ab 118,99 *

Tepro Holzkohlegrill Toronto
Tepro Holzkohlegrill Toronto
Gelistet seit
Januar 2012
Produkttyp
Holzkohlegrill
Farbe
schwarz
Grillart
Grill-Wagen
Grillform
rechteckig
Gewicht
24.0 kg
ab 109,00 *
(€ / 0)

WEBER Gasgrill Q 1200 Black Line
WEBER Gasgrill Q 1200 Black Line
Gelistet seit
November 2013
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
schwarz
Grillart
Tisch-Grill, Picknick-Grill
Grillform
rechteckig
Breite
104 cm
ab 242,00 *


Landmann Gasgrill 12739
Landmann Gasgrill 12739
Gelistet seit
Dezember 2013
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
grau
Grillart
Grill-Wagen
Grillform
rechteckig
Gewicht
38.0 kg
ab 179,90 *

WEBER Gasgrill Spirit E-210 Original schwarz
WEBER Gasgrill Spirit E-210 Original schwarz
Gelistet seit
Oktober 2012
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
schwarz
Grillart
Grill-Wagen
Grillform
rechteckig
Gewicht
52.0 kg
ab 474,00 *

WEBER Gasgrill Q 1200 Stand granitgrau
WEBER Gasgrill Q 1200 Stand granitgrau
Gelistet seit
November 2013
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
grau
Grillart
Stand-Grill
Grillform
rechteckig
Gewicht
14.0 kg
ab 288,00 *

Rösle Holzkohlegrill No.1 F60
Rösle Holzkohlegrill No.1 F60
Gelistet seit
März 2012
Produkttyp
Holzkohlegrill
Farbe
schwarz
Grillart
Kugel-Grill
Grillform
rund
Gewicht
26.0 kg
ab 299,00 *

WEBER Gasgrill Q 1200 Mobil Black Line
WEBER Gasgrill Q 1200 Mobil Black Line
Gelistet seit
Dezember 2013
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
schwarz
Grillart
Grill-Wagen
Grillform
rechteckig
Breite
104 cm
ab 314,00 *

Lotusgrill Holzkohlegrill XL anthrazitgrau
Lotusgrill Holzkohlegrill XL anthrazitgrau
Gelistet seit
März 2013
Produkttyp
Holzkohlegrill
Farbe
grau
Grillart
Tisch-Grill, Picknick-Grill
Grillform
rund
Höhe
26 cm
ab 192,00 *

WEBER Gasgrill Spirit S-320 Premium GBS
WEBER Gasgrill Spirit S-320 Premium GBS
Gelistet seit
November 2013
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
grau
Grillart
Grill-Wagen
Grillform
rechteckig
Gewicht
57.0 kg
ab 829,00 *

WEBER Gasgrill Spirit E-320 Original GBS schwarz
WEBER Gasgrill Spirit E-320 Original GBS schwarz
Gelistet seit
Februar 2014
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
schwarz
Grillart
Grill-Wagen
Grillform
rechteckig
Gewicht
57.0 kg
ab 679,00 *

WEBER Gasgrill Q 1200 Maroon
WEBER Gasgrill Q 1200 Maroon
Gelistet seit
November 2013
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
rot
Grillart
Picknick-Grill
Grillform
rechteckig
Gewicht
11.0 kg
ab 243,00 *

WEBER Performer GBS Ø 57 cm schwarz
WEBER Performer GBS Ø 57 cm schwarz
Gelistet seit
Dezember 2014
Produkttyp
Holzkohlegrill
Farbe
schwarz
Grillart
Kugel-Grill
Grillform
rund
Breite
101 cm
ab 339,00 *

WEBER Holzkohlegrill Master-Touch GBS SS 57 cm Special Edition
WEBER Holzkohlegrill Master-Touch GBS SS 57 cm Special Edition
Gelistet seit
November 2014
Produkttyp
Holzkohlegrill
Farbe
schwarz
Grillart
Kugel-Grill
Grillform
rund
Breite
60 cm
ab 255,00 *

WEBER Gasgrill Q 3200 Black Line
WEBER Gasgrill Q 3200 Black Line
Gelistet seit
November 2013
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
schwarz
Grillart
Grill-Wagen
Grillform
rechteckig
Breite
140 cm
ab 509,00 *

Landmann Gasbräter 0044123
Landmann Gasbräter 0044123
Gelistet seit
Mai 2009
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
silber, schwarz
Grillart
Gas-Bräter
Grillform
rechteckig
Gewicht
14.0 kg
ab 79,99 *

Lotusgrill Holzkohlegrill G340 feuerrot inkl. Tasche
Lotusgrill Holzkohlegrill G340 feuerrot inkl. Tasche
Gelistet seit
Oktober 2011
Produkttyp
Holzkohlegrill
Farbe
rot
Grillart
Tisch-Grill
Grillform
rund
Gewicht
4.0 kg
ab 118,99 *

WEBER Gasgrill Spirit E-310 Classic schwarz
WEBER Gasgrill Spirit E-310 Classic schwarz
Gelistet seit
Oktober 2012
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
schwarz
Grillart
Grill-Wagen
Grillform
rechteckig
Gewicht
57.0 kg
ab 518,00 *

WEBER Holzkohlegrill Go-Anywhere (1131004)
WEBER Holzkohlegrill Go-Anywhere (1131004)
Gelistet seit
März 2009
Produkttyp
Holzkohlegrill
Farbe
schwarz
Grillart
Picknick-Grill
Grillform
rechteckig
Gewicht
6.0 kg
ab 74,95 *

WEBER Gasgrill Q 2200 Stand granitgrau
WEBER Gasgrill Q 2200 Stand granitgrau
Gelistet seit
November 2013
Produkttyp
Gasgrill
Farbe
grau
Grillart
Stand-Grill
Grillform
rechteckig
Gewicht
18.0 kg
ab 379,00 *
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...
 
Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Grills



Spätestens dann, wenn die Sonne scheint, zieht es viele Menschen in den Garten. Hier können wir uns vom Stress des Alltags erholen und neue Kraft tanken. Für den leckeren Gaumenschmaus sorgen dabei ordentliche Garten Grills. Ohne eine zünftige Grillparty ist der Sommer für viele von uns nicht vorstellbar. Doch bei Barbecues geht es um mehr als nur das Garen von Fleisch. Glänzender Stahl, edle Hölzer und verführerische Düfte lassen so manches Männerherz höher schlagen.

Zunächst steht jedoch der Kauf des richtigen Grillgeräts an. Hier können Sie auf eine besonders umfangreiche Palette an möglichen Ausführungen der Roste blicken. Egal ob Sie lieber mit Holzkohle grillen oder den unkomplizierten Gasgrill bevorzugen, im Handel ist für jeden Grillveteran das richtige Gerät dabei. Sie können sich natürlich auch für einen Elektrogrill entscheiden. Diese sind sehr schnell einsatzbereit und lassen sich leicht reinigen.

Flexibel sind Sie jedoch nicht nur bei der Auswahl der Hitzequelle, sondern auch bei der Grillform. Besitzen Sie nur einen kleinen Garten, können Sie einen besonders kompakten Grill erwerben, der sich platzsparend in einer Ecke des Gartens aufstellen lässt. Haben sie mehr Platz zur Verfügung, kommt für Sie vielleicht sogar ein Schwenkgrill in Frage.

Dieser Ratgeber gibt Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Formen. Zudem können Sie diesem Ratgeber entnehmen, welche Ausstattung für Ihre nächste Gartenparty keinesfalls fehlen sollte.

Die verschiedenen Grilltypen



Der Holzkohlegrill

Viele Verbraucher, die sich Außengrills kaufen möchten, denken zunächst an den klassischen Holzkohlegrill. Die Hitze wird durch glühende Kohlen erzeugt, die unter die Bratroste geschoben werden. Ein Holzkohlegrill kann fast überall im Freien eingesetzt werden und erfreut sich aus diesem Grund einer besonderen Beliebtheit. Für den schnellen Grillspaß sind schon Modelle für kleines Geld erhältlich, die Sie nach dem Gebrauch direkt entsorgen können.

Als Vorteil des Holzkohlegrills wird vor allem das rauchige Aroma gesehen, welches das Fleisch durch den Rauch der Kohle erhält. Das Fleisch wird dabei nicht nur durch die Hitze gegart, sondern auch leicht geräuchert. Für viele Grillmeister ist der Holzkohlegrill das einzig wahre Grillmodell.
Der Holzkohlegrill hat jedoch auch Nachteile. So benötigt der Grill relativ lange, bis er betriebsbereit ist. Die Kohle muss ca. 30 Minuten vorglühen, bis die richtige Temperatur zum Grillen erreicht ist. Zudem entsteht beim Grillen mit Holzkohle manchmal Qualm, der Ihre Nachbarn stören könnte.

Der Elektrogrill

Der Elektrogrill ist besonders einfach zu bedienen und schnell einsatzfähig. Die Hitze wird durch eine Heizspirale erzeugt, die sich unter dem Rost befindet. Alles was Sie zum Betrieb eines Elektrogrills brauchen, ist eine Steckdose und ein bisschen Wasser. Dieses wird in eine Fettauffangschale gegossen, die sich unter der Heizspirale befindet. Die Auffangschale verhindert, dass das Fett auf den Boden tropft.

Der Elektrogrill ist besonders flott einsatzbereit und erreicht schnell die notwendige Grilltemperatur. Zudem lässt sich der Feuerrost abnehmen und kann so bequem gereinigt werden. Der Elektrogrill erzeugt in der Regel jedoch nicht so viel Hitze wie ein Holzkohlegrill und ist damit nur für das Garen von kleinen Fleischstücken oder Würstchen geeignet. Zudem fehlt bei der Verwendung des Elektrogrills das vom Holzkohlegrill bekannte Raucharoma.


Der Gasgrill

Ähnlich wie der Elektrogrill ist auch der Gasgrill sehr schnell einsatzbereit. Der Gasgrill wird meist mit Flüssiggas betrieben. Dieses befindet sich in der Regel in einer transportablen Glasflasche. Damit ist der Gasgrill flexibel einsetzbar. Auch die Reinigung gelingt in wenigen Minuten. Allerdings fehlt, wie beim Elektrogrill, auch beim Gasgrill das Raucharoma.

Der Räucherofen

Als Alternative zu den drei oben genannten Grilltypen gilt der Räucherofen, auch Smoker genannt. Dieser holz- oder kohlebefeuerte Ofen gart die Speisen in heißem Rauch. Dadurch erhält das Fleisch ein besonders leckeres Raucharoma. Allerdings benötigt der Smoker eine lange Vorlaufzeit. Auch die Garzeit des Fleisches ist im Vergleich zum Holzkohl-, Gas- oder Elektrogrill deutlich länger.

Die Form


Grills sind in verschiedenen Formen erhältlich. Lesen Sie im Folgenden, welche Form Ihnen dabei welche Vorteile bietet.

Der rechteckige Grill

Das rechteckige Modell ist das einfachste Grillmodell. Diese Ausführungen sind schon für kleines Geld erhältlich. Bei den meisten rechteckigen Modellen handelt es sich um einen Edelstahl-Grill, welcher robust und langlebig ist. Gerade dann, wenn Sie nur einen kleinen Garten besitzen, kann ein rechteckiger Grill von Vorteil sein. Sie können den Grill ganz nach Belieben platzsparend in einer Ecke des Gartens aufstellen und verschenken dabei keinen Platz.

Der Kugelgrill

Der Kugelgrill ist, wie der Name vermuten lässt, rund und verfügt in der Regel über einen Deckel zum Schließen des Grills. Dieser ist vor allem dann praktisch, wenn der Grill an einem zugigen Standort aufgestellt werden soll. Durch den Deckel kann der Wind nicht in den Grill eindringen und die Kohle aufwirbeln. Damit wird das Fleisch geschützt. Zudem kann der Deckel auch genutzt werden, um das Grillgut besonders schonend zu garen.

Der Schwenkgrill

Beim Schwenkgrill handelt es sich nach der Ansicht vieler Grillfreunde um die beste Grillform. Der Schwenkgrill wird in der Regel mit Holzkohle befeuert. Der Bratrost wird über dem Kohlebehälter aufgehängt und lässt sich in Schwingungen versetzen. Durch das Schwenken der Roste kann mit dem Schwenkgrill auch über einer offenen Flamme gegrillt werden, da das Grillgut durch die Bewegung nie lange der Flamme ausgesetzt ist und somit nicht so leicht verbrennen kann. Damit bietet Ihnen der Schwenkgrill nicht nur ein saftig gegartes Fleisch, sondern ein echtes Grillerlebnis, denn das Schwenken über offener Flamme macht mächtig viel Spaß. Hier kommt ein richtiges Grillfeeling auf.

Der Säulengrill

Bei dieser Grillform handelt es sich um einen Holzkohlegrill, der auf einer Säule steht. Die Säule ist an ihrem unteren Ende mit Öffnungen ausgestattet, durch die Luft in Richtung Holzkohle strömt. Dadurch erreicht der Grill eine enorme Hitzeleistung, da die Flammen mit dem zuströmenden Sauerstoff angetrieben werden. Falls Sie also Wert auf eine besonders hohe Temperatur legen, ist der Säulengrill eine sehr gute Wahl.

Die Ausstattung


Damit das Grillen richtig Spaß macht, lohnt es sich, einen Blick auf wichtige Ausstattungsmerkmale zu werfen.

Die Grillfläche

Bei der Grillfläche handelt es sich in der Regel um den verbauten Gitterrost. Achten Sie beim Kauf darauf, dass dieser beschichtet oder verchromt ist. Eine Beschichtung sorgt dafür, dass Sie die Feuerroste besonders leicht von Fett- und Speiseresten befreien können. Wichtig ist zudem, dass die einzelnen Gitterstände nicht zu weit voneinander entfernt liegen. Kleinere Würstchen könnten sonst durchrutschen.

Für einen sicheren Stand – Standfuß und -beine

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Grill einen sicheren Stand hat. Insbesondere preiswerte Grills verfügen meist über wackelige Beine, die das Aufstellen des Grills zu einer echten Geduldsprobe machen. In der Regel verfügen alle Grills über vier Standfüße. Besonders, wenn Sie Kinder haben, sollten Sie auf eine ausreichende Höhe der Grillschale achten, damit die Kleinen sich nicht versehentlich verbrennen können.

Die Griffe

Besonders dann, wenn Sie den Grill während des Grillens verschieben möchten, sind isolierte Griffe zu empfehlen. So können Sie den Standort des Grills verändern, beispielsweise dann, wenn sich die Windrichtung ändert.

Haben Sie sich für einen Grill entschieden, steht der nächsten Grillparty nichts mehr im Wege. Sie können Ihre Gäste mit leckeren Speisen verwöhnen. Grills online kaufen ist der der einfachste weg um an einen Professionellen und guten Grill zu kommen. Dort bekommen Sie meistens die besten Grill Angebote.

Nutzer die nach "Grills" gesucht haben interessierten sich auch für:


      Section

      Filtergroup

      Zurücksetzen


      Wichtige Merkmale

      Produkttyp

      Beim Kauf eines Grills ist der Produkttyp eine wichtige Grundentscheidung.

      Ein beliebter Klassiker ist dabei immer noch der Holzkohlegrill. Bei diesem erhält das Grillgut das einzigartige Raucharoma der Holzkohle. Ferner ist es mit einem solchen Modell möglich, die Kohle unterschiedlich aufzuschichten. Es entstehen verschiedene Temperaturzonen. Der Nachteil von Holzkohlegrills ist jedoch, dass es mit diesen eine gewisse Vorlaufzeit braucht, bis die Kohle entsprechend heiß genug ist.

      Ein Gasgrill ist dagegen fast sofort einsatzbereit. Außerdem kommt es hier zu keiner Rauchbildung, weshalb man mit einem solchen Gerät auch entsprechend nicht die Nachbarn stört. Obendrein sind Gasgrills leichter zu reinigen. Der Fleischgeschmack ist auch hier sehr gut, allerdings fehlt den richtigen Grill-Gourmets der Holzkohle-Beigeschmack.

      Ein Pelletgrill wird, wie der Name schon verrät, mit Holzpellets betrieben. Diese werden in einer speziellen Brennkammer angezündet und zum Glühen gebracht.

      Das Räuchern von Fisch und Fleisch in einem spezifischen Räucherofen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die Haltbarkeit der Lebensmittel wird dadurch stark erhöht, außerdem erhalten sie einen unvergleichlichen, aromatischen Rauchgeschmack.

      Grillart

      Es werden zusätzlich unterschiedliche Grillarten unterschieden. Diese differenzieren sich insbesondere in der Bauweise, aber auch in der Zubereitung des Grillgutes.

      Für Ausflüge und außerordentliche Gegebenheiten sind die sogenannten Einweggrills interessant. Es handelt sich hierbei um größere Alu-Schalen, welche mit Holzkohle befüllt werden können und mit einem entsprechenden Grillrost bedeckt sind.

      Ein Gas-Bräter ähnelt in der Funktionsweise einer sehr großen, mit Gas betriebenen Bratpfanne. Diese Modelle sind für die Zubereitung größerer Speisenmengen konzipiert.

      Viel Platz fürs Grillgut ist für gewöhnlich auch auf einem Grill-Wagen zu finden. Ein solches Modell punktet zudem durch die angebrachten Räder. Der Vorteil hieran ist, dass der Grillwagen einfach von A nach B transportiert werden kann.

      Besonders leicht zu tragen sind die Kompakt-Grills, welche sich aufgrund der kleinen Größe auch sehr gut für die Mitnahme auf Ausflüge eignen. Die Picknick-Grills fallen entsprechend ähnlich aus.

      Ein Tisch-Grill ermöglicht es, dass direkt über dem Tisch gegrillt werden kann. Daher ist kein lästiges aufstehen nötig und jeder kann sein Grillgut individuell überwachen.

      Besonders begehrt sind auch die Kugel-Grills. Diese funktionieren im Prinzip wie ein Backofen, da durch den Deckel die Heißluft im Gerät zirkuliert und so das Grillgut von allen Seiten erwärmt wird.

      Eine Besonderheit sind dagegen die sogenannten Lavastein-Grills. Es handelt sich hierbei um Gasgrills, bei welchen Lavasteine unterhalb des Grillrosts angebracht sind. Dies ermöglicht eine gleichmäßige Hitzeverteilung.

      In seiner Bauform erinnert der Smoker-Grill etwas an eine Lokomotive. Ein solches Modell ist ideal für ein richtiges Barbecue. Beim Grillen liegen die Speisen nämlich nicht direkt über der Glut oder dem Feuer

      Material Korpus

      Ein zusätzliches Kaufkriterium bezüglich eines neuen Grills ist das verwendete Material für den Korpus. Aluminium wird insbesondere aufgrund seiner Stabilität und Leichtigkeit geschätzt. Eine Alternative wäre der sogenannte Aluguss, welcher in puncto Härte und Vibrationsabsorbtion gewöhnlichem Aluminium überlegen ist. In Bezug auf Langlebigkeit ist jedoch meist Edelstahl für viele immer noch die erste Wahl.

      Ablage / Stauraum

      Ein neuer Grill sollte selbstverständlich auch genug Ablagemöglichkeiten und Stauraum bieten. Eine Frontablage oder Seitenablage ermöglicht es während des Grillens alle wichtigen Utensilien abzustellen und diese damit auch immer praktisch zur Hand zu haben. Ist entsprechend auch ein Unterschrank, eine Schublade oder ein Trolley vorhanden, kann alles an wichtigem Zubehör für die ganze Grillsaison darin untergebracht werden.

      Grillfläche

      Bei der Grillfläche sollte man stets darauf achten, für wie viele Personen diese geeignet ist und dies mit der Haushaltgröße bzw. der durchschnittlich zu erwartenden Gästemenge abgleichen. Nicht immer ist vom Hersteller angegeben, für wie viele Personen der Grill in etwa angelegt ist. Als Abschätzung können hier die Angaben über die Grillflächenbreite bzw. den Grillflächendurchmesser genutzt werden.

      Mitgeliefertes Zubehör

      Letztlich bestimmt auch das mitgelieferte Zubehör den Mehrwert des Neukaufs.

      Eine Fettauffangschale vermeidet beispielsweise, dass das Fett in die Glut tröpfelt und es zu einem Fettbrand kommt.

      Ein angebrachter Windschutz sorgt dagegen dafür, dass das Grillgut auch bei leichtem Wind gleichmäßig durchgebraten wird.

      Durch einen Warmhalterost können Speisen auch bei kleinerer Grillfläche zeitgleich eingenommen werden.

      Ein Fischhalter sorgt dafür, dass die Meerestiere beim Grillen nicht auseinanderfallen.

      Besteckhaken bzw. –halter helfen bei der Optimierung des Arbeitsablaufes.