Kategorien

Kajaks (1 - 30 von 118)

Ergebnisse einschränken
Preis
Marke
Produkttyp
Produkttyp

Als Produkttyp werden die verschiedenen Untergruppen der Kanus bezeichnet. Üblicherweise unterscheidet man nach der Anzahl der Sitzplätze und der Form. Neben dem Kajak gibt es Kanadier, aufblasbare Kajaks werden als Luftkajak bezeichnet.

Alle anzeigen
Max. Anzahl Personen
Max. Belastbarkeit
Max. Belastbarkeit

Jedes Kajak ist bis zu einer bestimmten Nutzlast ausgelegt. Sie wird in Kilogramm angegeben. Mit einer besonders hohen Nutzlast können mehr Personen und schwerere Güter transportiert werden.

Funktionen
Funktionen

Unter den Funktionen eines Kajaks sind die verschiedenen Eigenschaften und Zubehörteile beschrieben, die zum Teil die Beweglichkeit, zum Teil den Komfort verbessern. Aufblasbare Kajaks sind leicht zu transportieren, Kajaks mit verstellbaren Fußstützen oder Sitzen sind besonders für lange Fahrten bequem.

Alle anzeigen
Korpusmaterial
Korpusmaterial

Als Material für Kajaks eignet sich eine Vielzahl von Kunststoffen. Aufblasbare Kajaks bestehen zum Teil aus Nylon oder Kautschuk. Hartschalen-Kajaks aus PU oder PE sind besonders haltbar und brauchen kaum Pflege.

Alle anzeigen
Bewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Interessante Themen
Beliebte Marken
  • Sevylor
  • BIG
  • INTEX
  • BIC Sport
  • Nortik
  • Grabner
  • Blueborn
  • Bestway
  • Gumotex
  • Ally
  • Wehncke
  • SPORTEK
  • Waimea
  • Royalbeach
  • Jilong
  • Triton
  • keine Angabe
  • ADVANCED ELEMENTS
  • Aquaglide
  • BIC
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:
  • Liste
  • Raster
  • Bild

Sevylor Hudson Premium grün/grau (2000014709)
Produkttyp
Luftkajak, 3er Kajak
Max. Belastbarkeit
210 kg
Funktionen
verstellbare Rückenlehne, aufblasbar
ab477,94 * 3 Preise vergleichen
Big Bobby-Boat (800056770)
Max. Belastbarkeit
35 kg
Farbe
rot
ab44,77 * 10 Preise vergleichen
Sevylor Madison Kajak
ab352,44 * 3 Preise vergleichen
Intex Challenger K2 Set grün/schwarz (68306)
Produkttyp
Luftkajak, 2er Kajak
Max. Anzahl Personen
2
Max. Belastbarkeit
160 kg
ab96,00 * 8 Preise vergleichen
Sevylor Madison Premium - Aufblasbares Kajak
ab427,17 * 4 Preise vergleichen
Sevylor Alameda
ab434,55 * 4 Preise vergleichen
BIC Sport Yakkair HP Two (8307034)
Produkttyp
Luftkajak, 2er Kajak
Max. Anzahl Personen
2
Max. Belastbarkeit
250 kg
ab1.099,00 * 2 Preise vergleichen
Nortik fold 4.2 -
1.490,00 * 1 Angebot anzeigen
Grabner Holiday 3 rot/schwarz (236981)
Produkttyp
3er Kajak
Max. Anzahl Personen
3
Max. Belastbarkeit
240 kg
2.099,95 * 1 Angebot anzeigen

Nortik Scubi XL rot/schwarz
ab995,00 * 2 Preise vergleichen
Sevylor Alameda Premium Kajak
ab496,40 * 2 Preise vergleichen
Sevylor Yukon KCC380 schwarz/grün (205161)
Produkttyp
Luftkajak, 2er Kajak
Max. Anzahl Personen
2
Max. Belastbarkeit
250 kg
ab519,85 * 8 Preise vergleichen
Nortik Argo grau/schwarz (A000888-2)
Produkttyp
Luftkajak, 1er Kajak, Kanus
Max. Anzahl Personen
1
Max. Belastbarkeit
160 kg
ab2.289,00 * 2 Preise vergleichen
Nortik Scubi 2 -
Produkttyp
2er Kajak
Max. Anzahl Personen
2
Max. Belastbarkeit
225 kg
1.549,00 * 1 Angebot anzeigen
Sevylor Riviera blau/grau (205514)
Produkttyp
Luftkajak, 2er Kajak
Max. Anzahl Personen
2
Max. Belastbarkeit
155 kg
ab107,38 * 7 Preise vergleichen
Grabner Adventure SL
2.369,00 * 1 Angebot anzeigen
BESTWAY Hydro Force Ventura orange/schwarz (65052)
Produkttyp
Luftkajak, 2er Kajak
Max. Anzahl Personen
2
Funktionen
aufblasbar
ab245,84 * 5 Preise vergleichen
Gumotex SOLAR 410C 2+1 Personen Kajak 2 Sitze Grün
ab629,95 * 2 Preise vergleichen
Gumotex Swing I grün
Produkttyp
1er Kajak, Kanus
Funktionen
verstellbare Fußstützen, verstellbare...
Korpusmaterial
Nitrilon
ab489,95 * 2 Preise vergleichen
Blueborn SKX 200 Drop Stitch orange/grau (52069)
Produkttyp
Luftkajak, 2er Kajak
Max. Anzahl Personen
2
Max. Belastbarkeit
215 kg
ab484,21 * 5 Preise vergleichen
Grabner Riverstar rot/schwarz (162194)
Produkttyp
Luftkajak, 3er Kajak
Max. Anzahl Personen
3
Max. Belastbarkeit
280 kg
3.515,00 * 1 Angebot anzeigen
Sevylor Tahiti Plus rot/blau (205516)
Produkttyp
Luftkajak, 2er Kajak
Max. Anzahl Personen
3
Max. Belastbarkeit
200 kg
ab178,24 * 8 Preise vergleichen
Ally Bergans Scout 15,5 DR green (100248002)
Produkttyp
2er Kajak
Max. Anzahl Personen
2
Max. Belastbarkeit
320 kg
1.697,40 * 1 Angebot anzeigen
Gumotex Swing 1 Personen Kajak Rot
ab489,95 * 3 Preise vergleichen
Nortik Scubi 1 orange/schwarz Komplett"
649,00 * 1 Angebot anzeigen
BESTWAY Wave Line blau/weiß (65061)
Max. Anzahl Personen
2
Max. Belastbarkeit
170 kg
Breite aufgebaut
93 cm
ab226,02 * 2 Preise vergleichen
Blueborn Indika 2 hellblau/orange (520590)
Produkttyp
Luftkajak, 2er Kajak
Max. Anzahl Personen
2
Funktionen
Lenzventil
ab171,12 * 7 Preise vergleichen
BESTWAY Lite-Rapid X2
ab79,95 * 2 Preise vergleichen
Gumotex Seawave rot
Produkttyp
3er Kajak
Max. Anzahl Personen
3
Funktionen
Ruderdollen, verstellbare Fußstützen,...
999,00 * 1 Angebot anzeigen

4 1 10
1
2 3 4
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Kajaks


Vor dem Kauf eines Kajaks sind viele Überlegungen zu treffen, damit das erworbene Boot auch zum geplanten Einsatzzweck passt. So werden an ein Kajak für eine Tagestour gänzlich andere Anforderungen gestellt als an eines, mit dem mehrtägige oder –wöchige Touren unternommen werden sollen. Seetaugliche Kajaks müssen besonders viele Voraussetzungen erfüllen. Empfehlenswert ist es, vorab verschiedene Kajaks zu testen, zum Beispiel bei einem Kajakverleih in der Nähe. Ist dies nicht möglich, dann gibt der Kaufberater wichtige Tipps und Hinweise, worauf beim Kajakkauf besonders geachtet werden muss.

Der Einsatzzweck

Je nach dem wofür das Kajak verwendet werden soll, gibt es unterschiedliche Kaufkriterien. Allen voran ist die Länge des Kajaks zu beachten. Während die kürzeren Boote besonders wendig und deshalb für kleinere Flüsse und Seen geeignet sind, bewegen sich längere Kajaks schneller fort und punkten durch einen guten Geradeauslauf. Das macht sie für Fahrten auf großen Gewässern und im Meer ideal. Eine Spezialform der Kajaks sind Wildwasser- und Rennkajaks. Hier spielen geringes Gewicht und Sicherheit eine wichtige Rolle.

Unterwegs auf kleinen Flüssen und Seen – Kajaks für die Freizeit
Kurze und bauchige Kajaks mit wenig Stauraum und dafür komfortabler Einstiegsluke sind für kürzere Touren auf kleinen Flüssen und Seen gut geeignet. Diese Form des Kajaks ist meist preisgünstig und durch die hohe Kippstabilität auch für Anfänger gut geeignet. Grenzen bestehen bezüglich der erreichbaren Endgeschwindigkeit. Wer selten und nur für kurze Zeit mit dem Kajak unterwegs sein will, liegt mit diesen Booten richtig. Für längere Touren sind sie nicht geeignet, vor allem der geringe Stauraum setzt hier enge Grenzen.

Mehrtagestouren mit dem Wanderkajaks
Wanderkajaks sind lang und schmal und verfügen über mindestens zwei Abschottungen und mehrere Stauluken. Auch eine Steueranlage lässt sich installieren. Serienmäßig sind echte Wanderkajaks mit Schenkel- und Fußstützen ausgestattet und ermöglichen das komfortable Sitzen in sportlicher Haltung. Flüsse, aber auch größere Seen oder eine Meeresbucht können mit diesen Booten erkundet werden. Hinsichtlich der Fahreigenschaften sind Wanderkajaks zwar nicht so kippstabil wie Freizeit-Kajaks, verfügen aber dennoch über eine gute Endstabilität und erreichen deutlich höhere Geschwindigkeiten.
Tagestouren im Fließgewässer oder Wildwasser
Früher im klassischen Wildwassersport verwendet, werden diese Boote, die in der Regel etwa drei Meter lang sind, heute gerne auch für Freizeitausflüge in etwas raueren Gewässern genutzt. Die wendigen Boote lassen sich leicht lenken und bieten die Möglichkeit Manöver wie Aufkanten oder das Befahren von Kehrwässern und Schwällen zu üben.

Hinaus ins Meer und andere offene Gewässer
Touren- und Seekajaks sind in ihren Eigenschaften nicht klar voneinander abgegrenzt. „Echte“ Seekajaks sind meist fünf bis über sechs Meter lang und sogar noch schmaler als Tourenkajaks. Steueranlage, Lenzpumpe und die Möglichkeit, einen Kompass zu installieren, gehören zur Grundausstattung. Die sehr langen Vertreter des Seekajaks lassen sich schwer lenken, sind dafür aber auch wirklich schnell. Beim Transport eines Seekajaks auf dem Dach ist zu beachten, dass aber einem Überstand von einem Meter spezielle Regeln für den Transport gelten.

Material und Typen – ein Überblick

Für die Fertigung von Kajaks werden verschiedene Materialien verwendet, die jeweils spezifische Vorteile und Besonderheiten aufweisen. Weiterhin sind Falt- und Luftkajaks im Handel erhältlich.

Kajaks aus PE Kunststoff
PE-Kunststoff ist unverwüstlich und pflegeleicht. Auch bei Grundberührung können sich die Insassen ausgesprochen sicher fühlen. Die Kehrseite des Materials ist das höhere Gewicht im Vergleich zum Kajak aus Glasfaser. Dies kann vor allem bei Alleinfahrten, bei denen das Boot häufig umgesetzt werden muss, zum Problem werden. Erleidet die PE-Oberfläche doch einmal einen Schaden, dann ist die Reparatur recht aufwendig.

GFK – Kajaks aus glasfaserverstärktem Kunststoff
GFK ist der Klassiker unter den Kajak-Materialien, wird aber mehr und mehr durch PE und andere Kunststoffe ersetzt. Das leichte Material ist stabil, kann aber durch Grundberührungen vergleichsweise schnell beschädigt werden. Zwar lässt sich GFK leicht reparieren, bei längeren Touren ist dies aber in der Regel nicht möglich. Deshalb werden dafür mittlerweile meist Kunststoff-Kajaks verwendet. Im Rennsport werden hochwertige Materialien wie Carbon oder Aramid eingesetzt, die noch leichter und dennoch widerstandsfähig sind.

Faltkajaks
Leicht zu transportieren sind Faltkajaks. Über ein Gerüst aus Holz oder Metall wird eine flexible Hülle gezogen. Faltkajaks lassen sich auf ein kleines Packmaß bringen, das Gewicht ist jedoch ziemlich hoch. Vorteilhaft sind die einfachen Reparaturmöglichkeiten.

Luftkajaks
Aufblasbare Kajaks lassen sich klein verpacken, gut transportieren und sind schnell betriebsbereit. Durch ihre Robustheit sind sie sogar für den Wildwassereinsatz geeignet und lassen sich leicht reparieren. Die eher plumpe Form macht die Boote jedoch träge und langsam, höhere Geschwindigkeiten erreichen sie lediglich in Fließgewässern. Beim Luftkajak sollte besonders auf eine ausreichende Breite und einen hohen Auftrieb Wert gelegt werden. Für längere Touren ist der Stauraum entscheidend.

1,2,3 – Wie viele Personen passen ins Kajak?

Klassische Kajaks werden als Ein- oder Zweisitzer angeboten, teilweise sind auch Kajaks für drei Personen erhältlich. Fährt man zu zweit, bietet sich ein 2er-Kajak an, allerdings haben Einsitzer so einige Vorteile.

- Sie lassen sich durch die geringere Länge leichter auf dem Dachträger transportieren.
- Die Lenkung ist einfacher und leichter.
- Zwei Kajaks besitzen mehr Stauraum als eines.

Wer mit Hund oder kleineren Kindern unterwegs ist, ist mit einem Kajak für mehrere Personen oft besser bedient. Hierfür sind besonders Kajaks mit einer großen Luke in der Mitte des Bootes geeignet.

Kanu, Kajak, Kanadier – Wo liegen die Unterschiede?

Wer sich auf die Suche nach einem Boot macht, stößt auf verschiedene Begriffe, die oft nicht eindeutig zu trennen sind. Grundsätzlich trennt man Kajaks und Kanadier, auch die Bezeichnung Kanu wird in diesem Zusammenhang häufiger genannt.

- Als Kanu werden alle Boote bezeichnet, die mit Paddeln in Blickrichtung vorwärts bewegt und gelenkt werden.
- Kajaks stammen von den Eskimos und zeichnen sich durch eine schmale geschlossene Form mit Sitzluke aus. Die Fahrer sitzen im Boot, der Antrieb und die Lenkung erfolgen über ein Doppelpaddel.
- Kanadier haben ihren Ursprung in Nordamerika. Diese Boote sind nach oben offen und werden sitzend oder kniend mit dem Stechpaddel bewegt. Sie eignen sich für längere Touren und bieten Platz für mehrere Personen samt Gepäck.

Ausrüstung und Zubehör für die Bootstour

Neben Boot und Paddel gehören zur Ausrüstung für eine Paddeltour noch einige weitere Gegenstände wie Schwimmweste und bei raueren Gewässern auch ein Helm. Weiterhin gehören folgende Dinge mit ins Boot.

- Sonnenschutz wie Brille, Creme und Hut
- Regenschutz
- Ausreichend Proviant und Getränke
- Karte mit Streckenverlauf
- Wasserdichte Behälter wie Tonnen oder Seesäcke
- Erste-Hilfe-Set
- Mückenspray
- Handschuhe zum Schutz vor Blasen
- Sitzkissen

Wichtig sind vor allem auf längeren Touren auch die Schuhe. Sie sollten bequem sein und fest am Fuß sitzen. Schnürschuhe, Turnschuhe oder spezielle Paddlerschuhe sind hierfür am besten geeignet.