None

Fleecejacken

(59.934 Angebote bei 140 Shops)
25 1 3
1
3
...

Anzahl pro Seite:

Ratgeber Fleecejacken


Ratgeber Fleece


Fleece ist ein Velourstoff und wird besonders häufig im Bereich der Outdoor-Kleidung verwendet, sein Wärmeisolationsvermögen sehr hoch und das Gewicht trotzdem gering ist. Immer mehr verdrängen Fleecejacken Kleidung aus Wolle, die schon vor Jahrtausenden genutzt wurde, um sich warm zu halten. Schließlich ist Fleece viel leichter als Wolle und lässt sich daher angenehmer transportieren.

Der Siegeszug der Fleecejacken

Erstmals wurde Fleece 1979 hergestellt. Malden Mills Industries Inc. stellte den Stoff vor. Noch heute ist die Firma beliebt und ein Weltmarktführer auf dem Gebiet. Unter der Name Polartec verkauft das Unternehmen seine Produkte.

Herstellung von Fleece

Um eine Fleeceweste, Fleecejacke oder einen Fleecepullover herzustellen, werden aus PET-Flaschen Fasern gewonnen. Denn nicht alle Plastikflaschen, die Sie zum Pfandautomaten bringen, werden auch noch einmal mit Getränken befüllt. Stattdessen wird aus ihnen Kleidung. In einem Spritzdüsenverfahren werden aus den PET-Flaschen Polyester-Fasern gewonnen. Fleece ist also ein synthetischer Pelz, der häufig aus recycelten Materialien hergestellt wird.

Fleece in der Kritik

Obwohl Fleece meist aus recycelten Materialien hergestellt wird, gibt es Kritiker des Produkts. Der Grund sind Mikrofasern des Fleece. Denn beim Waschen von Fleecepullis gelangen winzige Kunststofffasern in das Wasser. Diese Fasern, die meistens kleiner als ein Stecknadelkopf sind, können von den Filtern der Kläranlagen nicht aufgefangen werden. So sollen die Mini-Fasern in das Meer gelangen und dieses verschmutzen. Welche Auswirkungen diese Mikroteilchen auf das Ökosystem haben können, ist noch nicht bekannt. Doch dass die winzigen Fasern in die Körper von Meerestieren gelangen, scheint sicher.

Fleece als Fliegengewicht

Trotzdem überzeugt Fleece durch seine vielen positiven Eigenschaften – gerade für Globetrotter. Bei langen Wandertouren und beim Bergsteigen gibt es kaum einen Sportler, der ohne Fleecejacke, Fleecehose oder Fleecemantel auskommt. Der Grund dafür ist das geringe Gewicht des Materials. Denn bei Outdoor-Aktivitäten ist es wichtig, dass leichte Gegenstände in den Trekkingrucksack wandern.

Wärmeeigenschaften von Fleece

Fleece ist ein besonders langlebiges Material, da es sehr widerstandsfähig ist. Daher werden Sie lange Freude an Ihrem Fleeceprodukt haben. Trotz seines geringen Gewichts sind die Wärmeisolationseigenschaften von Fleece außerdem besonders gut. Dies liegt daran, dass die Struktur von Fleece viel Luft einschließen kann. Ihre Körperwärme wird in der Struktur gespeichert und schafft so ein angenehmes Traggefühl.

Winddichte Fleecejacken

Besonders praktisch sind Fleecejacken mit Kapuze, die Sie in kalten Momenten aufsetzen können. Ein Nachteil von Fleece ist, dass das Material nicht winddicht ist. Wenn Sie winddichte Kleidung benötigen, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Fleecejacke mit einer zusätzlichen Membran ausgestattet ist. Diese sorgt dafür, dass die Outdoor-Fleecejacke winddicht ist.

Pflege von Fleece

Die Polyesterfasern machen die Kleidung weitgehend knitterfrei und auch elastisch. Der Stoff kann problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden. Wichtig ist aber, das Material nur bei 30 Grad zu waschen, damit es sich nicht verzieht. Als Waschmittel eignet sich am besten ein Feinwaschmittel. Vor Outdoor-Tour können Sie Ihr Fleece-Shirt zusätzlich mit einem Imprägnierspay besprühen. So verlängern Sie die Lebensdauer des Produkts.

Eigenschaften bei Regen

Ein Fleecehoody oder ein Fleecepulli ist nicht wasserdicht. Wenn Sie Ihre Fleecejacke bei leichtem Regen tragen, werden Sie merken, dass das meiste Wasser trotzdem abperlt. Das Material ist recht wasserabweisend – hält bei starkem Regen dem Wasser aber trotzdem nicht stand. Ein großer Vorteil ist aber, dass das Material schnell wieder trocknet.

Wenn Fleece fusselt

Egal ob bei einer Fleecejacke für Herren, einem Fleecepullover für Damen oder einer Fleecejacke für Kinder – es kann vorkommen, dass sich auf dem Material Fusseln bilden. Diese entstehen meistens durch das Waschen in der Waschmaschine und das Trocknen im Trockner. Diese Fusseln entstehen beim Waschen von all Ihren Kleidungsstücken. Fleece hat aber eine spezielle Oberfläche, an der die Fusseln hängen bleiben. Bei anderer Kleidung lösen sich die Fussel und landen im Flusensieb. Damit Ihre Jacke trotzdem noch ansprechend aussieht, lohnt sich der Einsatz eines Fusselrasierers. Außerdem lohnt es sich, die Kleidung beim Waschen auf links zu ziehen und möglichst geringe Temperaturen zu nutzen. Auf das Trocknen im Trockner sollten Sie möglichst ganz verzichten. Fleecejacken trocknen schließlich auch sehr schnell an der Luft.

Weiches Material

Während Wolle häufig auf der Haut kratzt, ist Fleece ein weiches und angenehmes Material. Allerdings haben sie im Gegensatz zu Wolle auch einen Nachteil, da sie sich stark elektrostatisch aufladen und empfindlich gegenüber Funken sind. Daher sollten Sie bei einem Oster- oder Lagerfeuer darauf achten, dass keine Funken auf Ihrer Jacke landen.

Dicke von Fleece

Fleecejacken können unterschiedlich dick sein. Wenn Sie eine relativ dicke oder dünne Jacke suchen, sollten Sie auf die Herstellerangaben achten. Bei den Produkten wird das Gewicht in Gramm pro Quadratmeter angegeben. Die meisten Kleidungsstücke sind in 100er-, 200er- oder 300er-Qualität erhältlich. Je höher die Zahl, desto wärmer ist das Fleece. Bei 100 handelt es sich also um eine dünne Variante, die auch als Mikrofleece bezeichnet wird. Dieses eignet sich sehr gut als Basisschicht und kann zum Beispiel direkt über der Unterwäsche getragen werden.

Vom klassischen Fleece

Dickes Fleece ist besonders leistungsstark und wird meist als äußere Kleidungsschicht getragen, da es die beste Isolierleistung hat. 200er-Fleece ist quasi ein Medium-Fleece. Es kann unter einer Jacke getragen werden und eignet sich besonders als mittlere Kleidungsschicht. Für sommerliche Tage, an denen die Abende trotzdem noch kühl sind, sollten Sie zu einem Mikrofleece greifen. Es bietet einen hohen Komfort und ist besonders klein, wenn Sie es zusammenfalten. Daher können Sie es einfach in Ihrer Tasche verstauen, wenn Sie auf dem Weg zum Biergarten oder zum Grillen bei Freunden sind. Sobald es kühl wird, wird es ausgepackt und wärmt.

Ob Fleecejacken für Damen, Fleecepullover für Herren oder Fleecejacken lang – das Angebot in diesem Bereich ist besonders groß. Im Alltag sind vor allem Fleecejacken beliebt, die außen eine Strickoptik haben. Doch auch für den nächsten Abenteuerurlaub, gibt es für Sie ein passendes Kleidungsstück aus Fleece. Aufgrund seiner Wärmeeigenschaften und Atmungsaktivität, werden auch Handschuhe, Mützen oder Decken aus dem Material hergestellt. Fleece ist ein Alleskönner, der in den verschiedensten Lebenslagen überzeugt.
Nach oben