Kategorien

Boot-Zubehör (17.436 Angebote bei 95 Shops)

Ergebnisse einschränken
Reduzierte Artikel
  • % SALE (1.101)
Preis
Marke
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Beliebte Marken
  • CTEK
  • Secumar
  • Sevylor
  • Sebago
  • Explorer
  • Wempe Chronometer
  • Lowrance
  • Minn Kota
  • Intex
  • bootsshop in Bad Ischl
  • VGEBY
  • Miganeo
  • Lindemann
  • H-Collection
  • Helly Hansen
  • Bootskiste
  • Jilong
  • Prowake
  • Aquarius
  • N.N.
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


727 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Boot-Zubehör


Ein Boot zu besitzen, ist gewiss für zahlreiche Menschen ein Traum, da gerade große Modelle stellvertretend für Wohlstand und Luxus stehen und somit als ein wünschenswertes Ziel angesehen werden.

Doch auch mit kleineren Booten wie Schlauchbooten, Kanus oder kleinen Motorbooten lässt sich das Leben genießen. Um das Höchstmögliche aus den verschiedenen Arten von Booten herauszuholen, sollten Sie sich mit dem verschiedenen Boot-Zubehör auseinandersetzen, welches sich auf dem Markt finden lässt.

Der Außenbootmotor

Viele Arten von Kleinbooten können Sie über einen Außenbootmotor betreiben. Bei diesem Boot-Zubehör finden sich die unterschiedlichsten Modelle, sodass Sie gerade bei einem solchen Artikel auf die verwendete Technik und ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit achten sollten. Wenn Sie volle Leistung erreichen möchten, sollten Sie zu einem Außenbootmotor mit einer modernen 4-Takt-Technik greifen.
So können Sie nicht nur einen starken Durchzug erreichen, sondern greifen zudem auch ein ökonomisches Produkt zurück. Achten Sie darüber hinaus auf die verschiedenen Richtlinien. Welche Artikel welche Standards erfüllen müssen, können Sie im Internet recherchieren und wählen Sie dann auch nur einen solchen Außenbootmotor der von offizieller Seite als gut befunden wurde. Um einen benutzerfreundlichen Betrieb zu erreichen und somit das Risiko von Unfällen durch ein erschwertes Manövrieren zu umgehen, empfiehlt es sich, auf die Qualität des Handstarts und der Drehgas-Pinne zu achten. Die Kippanlage sollte sich manuell und einfach bedienen lassen, denn so können Sie den Teil des Motors, der zwangsläufig im Wasser liegt, vor einem Algenbewuchs und anderen Beschädigungen schützen, um langfristig gesehen einen hohen Nutzwert von diesem Zubehör für Boote zu haben.

Der Steuermannstuhl
Wenn Sie mit dem Boot unterwegs sind, dann wollen Sie gewiss ein möglichst hohes Maß an Komfort. Gerade eine angenehme Sitzposition ist für längere Touren mit dem Boot wichtig. So empfiehlt es sich, einen Steuermannstuhl anzuschaffen. Durch dieses Motorboot-Zubehör können Sie auch auf einer langen Bootstour eine optimale Sitzposition einnehmen. Achten Sie also unbedingt auf eine stabile, ergonomisch geformte Sitzfläche, damit Sie auch nach mehreren Stunden kein Hohlkreuz oder einen Buckel machen.

Steuerstühlekönnen Sie entweder ähnlich einem Drehstuhl mit der Möglichkeit der Höhenverstellbarkeit oder zum zusammenklappen kaufen. Höhenverstellbare Stühle eignen sich besonders, wenn Sie zu mehreren Personen einen Ausflug machen und das Steuer auch einmal abgeben. So kann jeder den Steuermannstuhl in die Höhe verstellen, die er benötigt, um das Boot sicher zu steuern. Ein zusammenklappbarer Steuermannstuhl lohnt sich gerade bei kleinen Booten, denn er lässt sich einfach verstauen und kann platzsparend und individuell aufgebaut werden. Bei einem größeren Steuermannstuhl sollten Sie darauf achten, dass es eine robuste Bodenplatte gibt, mit welcher Sie das Bootszubehör befestigen können, sodass auch ein stärkerer Wellengang und ein schnelles Tempo nicht dafür sorgen, dass Sie mitsamt dem Stuhl umfallen. Beim Material sollten Sie zu Vinyl greifen, da dieses trotz der äußeren Einflüsse des Wetters auf dem offenen Meer einfach gereinigt werden kann.

Für eine bessere Orientierung
Wollen Sie nicht einfach nur etwas auf dem nahegelegenen See herumschippern, sondern auf das offene Meer hinaus, dann sollten Sie stets ein Gerät zur Navigation dabeihaben. Wenn Sie ein grundlegendes Wissen über die Navigation auf dem Meer haben, nicht sonderlich weit hinaus wollen oder ein Abenteuer suchen, reicht es natürlich vollkommen aus, einen klassischen Kompass mitzunehmen. Dieser findet sich in stilvollen Designs, sollte jedoch vor allem immer von hervorragender Qualität sein, damit er nicht auf einmal während des Ausflugs nicht mehr funktioniert und Sie sich auf Ihr Gespür für die einzelnen Himmelsrichtungen verlassen müssen.

Wesentlich sicherer fahren Sie allerdings immer mit einem richtigen Navigationsgerät, welches Ihnen auf einem Display Ihre Umgebung zeigt, so dass Sie sehen können, wohin Sie fahren müssen. Dies ist gerade bei für Sie unbekannten Küsten wichtig, um der Gefahr des Auflaufens vorzubeugen. Wählen Sie immer ein Modell dessen Display ausreichend groß ist, damit Sie auch bei schlechtem Wetter deutlich erkennen können, wohin Sie müssen. Zudem sollte dieses Boot-Zubehör einfach zu bedienen sein, sodass Sie es auch während des Steuerns einstellen können.

Das klassische Paddel
Natürlich muss es nicht immer ein schnelles Motorboot sein. Spaß kann auch ein einfaches Kanu oder ein Schlauchboot bringen. Kanuzubehör und Schlauchboot-Zubehör unterscheidet sich natürlich erheblich von dem herkömmlichen Zubehör für Boote. Für einen kleinen Ausflug auf den See oder eine Fahrt über einen Fluss sollten Sie immer entsprechend der Personenanzahl ein Paddel dabei haben. Dieses Schlauchboot-Zubehör brauchen Sie bei Booten ohne Motoren für die Steuerung. Ein gutes Paddel sollte aus einem Material bestehen, welches gegen das Wetter und Wasser beständig ist, damit es mit der Zeit nicht morsch wird und dann auf einmal mitten auf dem See abbricht. Darüber hinaus darf ein Paddel nicht zu kurz oder zu lang sein, wobei die gewählte Länge von Ihnen entsprechend der Tiefe des Sees oder Flusses gewählt werden sollte. Kurze Paddel ermöglichen Ihnen eine einfachere Handhabung, wobei Sie längere Paddel zum Abstoßen von Stegen nutzen können.

Der Anker
Nicht nur bei großen Schiffen lohnt sich der Einsatz eines Ankers. Dieses Zubehör kann Ihnen, natürlich in einer wesentlich kleineren Ausführung, auch bei Ihrem Motorboot einen Nutzen bringen. Wenn Sie mit Ihrem Boot die Küsten entlang fahren wollen und auf einmal eine Bucht entdecken, dann sollten Sie einen Anker an Bord haben, um die Schönheit der Bucht auch wirklich genießen zu können. Denn entsprechend dem Wellengang reicht das herkömmliche Festbinden mit Seilen nicht aus. Ein Anker bietet hier schlichtweg eine größere Sicherheit. Wollen Sie mitten auf dem Meer halten und schwimmen gehen, ist ein Anker sogar unerlässlich, damit das Boot nicht abtreibt. So können Sie auch wenn Sie alleine unterwegs sind, jegliche Freiheiten genießen. Achten Sie bei der Wahl dieses Boot-Zubehörs darauf, dass bei der Produktion keine Schadstoffe verwendet wurden, die beim Ankern an die Meereslandschaft abgegeben werden könnten und diese schädigen.

Denken Sie an die Sicherheit
Wenn Sie den nächsten Ausflug mit Ihrem Boot planen, dann denken Sie immer an entsprechendes Boot-Zubehör für Ihre Sicherheit. Dies ist für jegliche Art von Boot wichtig, denn auch mit einem Schlauchboot oder Kanu können Sie in eine Situation geraten, in welcher zum Beispiel das Tragen einer Schwimmweste wichtig ist. Haben Sie für jede Person immer eine passende Schwimmweste dabei und überprüfen Sie diese regelmäßig auf ihre Unversehrtheit.
Nach oben