Kategorien

Koffer-Sets (13.106 Angebote bei 45 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Reduzierte Artikel
  • % SALE (917)
Preis
Marke
Produkttyp
Material
Alle anzeigen
Farbe
Rolleneigenschaften
Alle anzeigen
Schlossart
Vertrauensgarantie
Zahlungsarten
Alle anzeigen
Shops
Alle anzeigen
Lieferzeit
Alle Filter anzeigen
Interessante Themen
Interessantes
Produkttyp
Ein Koffer-Set besteht aus mehreren Teilen, welche designtechnisch aufeinander abgestimmt sind. Die enthaltenen Koffer unterscheiden sich hinsichtlich der Größe und Beschaffenheit.

Großer Beliebtheit erfreut sich der Trolley. Hierbei handelt es sich um einen Koffer, der zusätzlich mit einem Zugbügel und Rollen ausgestattet ist. Unterschieden wird nochmals zwischen 2-Rollen- Trolleys und 4-Rollen-Trolleys.

Bei 2-Rollen-Trolleys können die Rollen entweder an der Längsseite oder Schmalseite befestigt sein. Trolleys mit Rollen an der Schmalseite sind beim Transport sehr wendig. Der Nachteil ist jedoch, dass diese Modelle recht leicht umkippen.

Sind die Rollen an der Längsseite angebracht, erweist sich der Trolley als weitaus stabiler. Dafür nehmen diese Modelle beim Transport mehr Platz in Anspruch, was in schmalen Gängen durchaus zum Problem werden kann. Auch können diese Koffer-Modelle Hindernisse schlechter umfahren.

Die 4-Rollen-Trolleys verfügen sowohl an der Längsseite wie auch an der Schmalseite über Rädern. Es kann komfortabel zwischen beiden Anschiebarten gewählt werden. Die Modelle zeichnen sich auch dadurch aus, dass die Räder für gewöhnlich um 360 Grad drehbar sind, was sie sehr wendig macht. Allerdings sind die Rollen oftmals weniger stabil. So sollten die 4-Rollen-Modelle vorwiegend auf glatten Untergründen verwendet werden.

Koffer und Trolleys lassen sich zusätzlich dadurch unterscheiden, ob eine weiche oder harte Schalevorhanden ist.

Für eine weiche Schale wird für gewöhnlich Nylon oder Polyester als Material eingesetzt. Als Indiz für Widerstandsfähigkeit kann die Maßeinheit Denier genutzt werden. Je höher der Wert ausfällt, desto höher die Stabilität des Stoffes. Bei einigen Luxusmodellen wird hingegen Leder als Außenmaterial verwendet. Weichschalenkoffer zeichnen sich durch ein geringes Leergewicht aus. Außerdem lassen sich Gegenstände darin besser verstauen, da dieser flexibler ist und sich in seiner Form zur Not etwas anpassen kann.

Bei einem Hartschalenkoffer finden steife Kunststoffe, wie beispielsweise Polycarbonat oder Polypropylen, Verwendung. Noch mehr Stabilität bringen Modelle aus Aluminium. Das Leergewicht ist natürlich höher als bei Soft-Shell-Trolleys. Der große Vorteil ist jedoch, dass bei diesen Modellen das Gepäck sehr viel besser geschützt wird als bei Weischalkoffern.

Bei manchen Koffersets ist zusätzlich eine Reisetasche vorhanden. Diese wird für kleine Reisen oder Ausflüge von vielen bevorzugt.

Praktisch ist es natürlich auch, wenn zusätzlich ein Beautycase im Set enthalten ist. Hier können alle Drogerie- und Toilettenartikel griffbereit verstaut werden.

Größen
Die Koffer-Größen werden von Herstellern für gewöhnlich in Litern angegeben. Oftmals werden diese auch in einer Skala von S bis XXLcodiert.

Koffer der Größe S haben ein Volumen von ca. 20 bis 49 Litern. Diese Modelle eignen sich gut für Kurzreisen bis zu drei Tagen. Koffer mit den Maßen von 25x45x56 cm und 20x40x55 cm können sogar als Handgepäck im Flugzeug mitgeführt werden.

Trolleys mit einem Volumen von ca. 50 bis 69 Litern werden der Größe M zugeordnet. Hierin kann eine Person i.d.R. alle Kleidungsstücke unterbringen, die sie für eine Woche benötigt. Natürlich ist dies auch von den eigenen Vorlieben abhängig.

Für zwei bis drei Wochen sollte man sich einen Koffer der Größe L oder XL zulegen. Die L Modelle haben eine Kapazität von ca. 70 bis 89 Litern. In XL Koffern lassen sich ungefähr 90 bis 119 Litern verstauen.

Für längere Reisen ist ein Koffer der Größe XXL empfehlenswert. Hierrunter fallen alle Modelle, welche eine Kapazität von über 120 Litern haben.
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


547 1 10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Ratgeber Koffer-Sets


Wer in den Urlaub fährt, möchte ihn schon beim Kofferpacken genießen. Wer hingegen beruflich viel unterwegs ist, möchte und kann auf Komfort nicht verzichten. Gutes Reisegepäck ist also ein Muss. Ob robuster Koffer, geräumiger Trolley oder Hartschalenkoffer - es gibt für jeden Reisetyp das passende Gepäckstück.

Das deutsche Wort Koffer entstammt dem arabischen „guffa“ und bedeutet soviel wie „Flechtkorb“. Von diesem einfachen Transportbehältnis über Reisekisten aus vulkanisiertem Holz haben sich die Koffer regelrecht zu Hightech-Gepäckstücken entwickelt. An einen Koffer werden gleich mehrere Anforderungen gestellt. Zum einen soll der Transport so einfach wie möglich sein. Moderne Koffer, sogenannte Trolleys, fahren auf Rollen. Zum anderen muss der Koffer vor allem geräumig sein und darf auch unter Volllast nicht aus allen Nähten platzen. Hier haben besonders die Hartschalenkoffer den textilen Vertretern einiges voraus.

Fluggesellschaften bieten die Möglichkeit, Gepäckstücke mit an Bord des Flugzeugs zu nehmen. Diesen Gepäckstücken sind Richtlinien auferlegt, die strikt einzuhalten sind. Koffer-Sets haben den Vorteil, dass Ihnen für den Urlaub gleich mehrere Gepäckstücke in unterschiedlichen Größen zur Verfügung stehen. Vom großen Reisekoffer, über den Kleineren für den Wochenendtrip bis hin zum Handgepäck – bei Reisekoffersets haben Sie alles schon parat. Bei Bedarf lassen sich die einzelnen Koffer platzsparend ineinander verstauen. Ob Sie einen Koffer suchen, den Sie als Handgepäck im Flugzeug mitführen dürfen oder ob es der Hartschalenkoffer für die große Reise sein soll: Wir zeigen Ihnen, wie Sie den perfekten Begleiter für Ihre Reise finden.

Trolleys

Trolleys gibt es in verschiedenen Ausführungen. Ob als Handgepäck oder als Reisekoffer, eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind mit kugelgelagerten Rollen und einer leichtgängigen Teleskopstange aus Aluminium ausgestattet. Die Rollen sind entweder aus robustem Gummi, was sie im Gebrauch sehr leise macht. Andere Koffer laufen auf leichten Plastikrollen. Sie bieten eine entsprechende Geräuschkulisse auf hartem Boden und nutzen sich schneller ab.

Trolleys kommen in verschiedenen Ausstattungen daher. Die Variante auf zwei Rollen wird als Upright (engl. für „aufrecht“) bezeichnet. Sie sind in ihrer Bewegung so eingeschränkt, dass man sie lediglich hinter sich herziehen kann. Trolleys auf vier Rollen nennt man Spinner und diese lassen sich auch in der vertikalen noch drehen und wenden. Die Koffer müssen auch in puncto Stabilität und Verarbeitung überzeugen. Beim Umladen wird Reisegepäck nicht gerade schonend behandelt.

Hartschalenkoffer

Wenn man am Flughafen mit seinem Stofftrolley unterwegs ist, schielt man schon mal neidisch auf die Hartschalenkoffer der anderen Reisenden. Hartschalenkoffer erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie sind in ihrer Beschaffenheit unverwüstlich und beständig in der Optik.

Hartschalenkoffer schirmen ihren Inhalt quasi von der Umwelt ab. Günstigere Modelle setzen eher auf Leichtigkeit und sind aufgrund des verwendeten Materials weniger robust. Modelle im hochpreisigen Segment sind dagegen eine Anschaffung fürs Leben. Für eine solche Garantie sorgt das stabile und robuste, aber trotzdem umweltfreundliche Polypropylen. Auch hier punkten die Hartschalentrolleys durch das Rollensystem gegenüber ihren unbeweglichen Vertretern. Selbst schwer beladene Koffer lassen sich mit der Teleskopstange problemlos führen.

Leichte Koffer – Stofftrolley

Leichte Koffer zählen mit zu den beliebtesten Reisegepäckstücken. Ist der eigentliche Koffer leicht, passt mehr Kleidung oder das eine oder andere zusätzliche Souvenir hinein. Unter Berücksichtigung der bei den Fluglinien herrschenden Gewichtsbeschränkung ist das ein nicht unwesentliches Argument für den Kofferkauf. Sie zeichnen sich durch ihre Leichtigkeit aus, was sich auch in der Handhabung widerspiegelt. Dank der Verarbeitung von leichtem und günstigem Kunststoff oder Textil sind selbst die Modelle namhafter Hersteller erschwinglich. Das leichte Material geht allerdings bei vielen Koffern auf Kosten der Stabilität. Gerade Trolleys aus Polycarbonat zeigen sich sehr anfällig im Gebrauch. Stofftrolleys können zusätzlich expandiert werden, um mehr Stauraum zu schaffen. Viele Innen- und Außentaschen bieten Platz für Kleidung, Zeitungen und vieles mehr.

Reisekoffer

Reisekoffer müssen vor allem geräumig sein. Gerade bei längeren Reisen erweisen sich große Koffer als gute Investition. Auch bei hoher Last sollte die Handhabung noch komfortabel sein. Durch die Verschmelzung von Reisekoffern und Trolleys können selbst schwere Reisegepäckstücke problemlos durch das Flughafengebäude transportiert werden. Dank des Rollensystems sind selbst sperrige Reisekoffer einfach zu handhaben.

Reisekoffer müssen einiges abkönnen. Neben dem Fassungsvermögen und der einfachen Handhabung ist es gerade die Stabilität, auf der das Augenmerk liegt. Gerade bei Flugreisen sollte er stabil genug sein, den Strapazen des Be- und Entladens zu trotzen. Dabei entscheidet zum einen die Schlag- und Kratzfestigkeit, zum anderen darf er unter Volllast nicht gleich aus allen Nähten platzen. Wer hier auf Wertigkeit und Qualität setzt, investiert nicht selten in eine Anschaffung fürs Leben.

Koffer als Handgepäck

Mit welcher Fluggesellschaft sie auch unterwegs sind, die Anforderungen an das Handgepäck sind auf 55 cm begrenzt und strikt einzuhalten. Die Hersteller von Reisegepäck haben sich auf die speziellen Bedürfnisse der Passagier eingestellt. Heute finden sich zahlreiche Gepäckstücke auf dem Markt, die den Richtlinien der Fluggesellschaften gerecht werden.

Neben dem nach oben begrenzten Fassungsvermögen ist ein wichtiges Kaufkriterium bei Handgepäckstücken die Mobilität. Es wird stets mit sich geführt, so dass eine einfache Handhabung unverzichtbar ist. Das Augenmerk liegt auch hier auf den kugelgelagerten Rollen. Während der Upright-Koffer mit seinen zwei Rollen sich als wenig flexibel erweist, punktet der Spinner durch seine Wendigkeit. Viele Hersteller bieten bei ihren Hartschalen- oder Trolleykoffer-Sets ein Gepäckstück im Handgepäckformat bereits mit an. Das hat den Vorteil, dass Sie sich nicht extra auf die Suche begeben müssen.

Kinderkoffer

Auch Kinder wollen gut ausgestattet sein. Während es den Kleinsten mehr um die Optik ihres Koffers geht, setzen Eltern eher auf andere Werte. Ein kindgerechter Koffer präsentiert sich farbenfroh und witzig. Eine einfache Handhabung und ein angenehmes Gewicht zeichnen ihn aus. Das Gewicht ist ein Kriterium, welches ganz oben stehen sollte. Als Faustregel gilt: Der Koffer darf nicht mehr wiegen als sein Inhalt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Mobilität. Ein Kinderkoffer muss sich quasi von selbst ziehen. Dazu gehört auch ein gutes Fahrgestell. Unter der bunten Oberfläche soll der Kindertrolley durch Stabilität und Strapazierfähigkeit überzeugen.

Sicherheit – TSA-Schlösser

Ein TSA-Schloss ist ein spezieller Verschluss, mit dem Reisegepäckstücke gesichert werden. Im Zuge der verschärften Sicherheitsmaßnahmen im internationalen Reiseverkehr kann zum Beispiel bei Reisen in die USA jeder Koffer durch die TSA-Behörde (Transportation Security Administration) geöffnet und durchsucht werden. Verschlossene Koffer und Trolleys werden mitunter gewaltsam geöffnet. Um das zu vermeiden, wurden sogenannte TSA-Schlösser entwickelt. Sie sind mit einem Generalschlüssel zugänglich, mit dem nur TSA-Mitarbeiter die Schlösser wieder öffnen und schließen können. Daher liegt dem Koffer mit TSA-Schloss beim Kauf auch kein Schlüssel bei. Er wird per Codierung gesichert.
Nach oben