Sortiert nach 
Ansicht 

De' Longhi Perfecta Cappuccino ESAM 5400 silber
De' Longhi Perfecta Cappuccino ESAM 5400 silber
  (1)
kein Urteil
ab 499, 99 *

bei OTTO, 5,95 € Versand

2 Angebote 499,99 € - 499,99 €


Ratgeber

Ratgeber Kaffeevollautomaten



Kaffee gehört zum Lieblingsgetränk der Deutschen. Herkömmliche Filtermaschinen sind dabei immer seltener gefragt. Viele Haushalte steigen auf Kaffeevollautomaten um, die Kaffee und Kaffeespezialitäten mit nur einem Knopfdruck zubereiten. Die Kaffeevollautomaten haben in den vergangenen Jahren immer mehr an Popularität erlangt. Dies liegt unter anderem an den Kapselmaschinen, die Kaffee durch zukaufbare Kapseln herstellen. Solche Maschinen sind schon allein wegen der Zubereitungsart des Getränks nicht mit Kaffeevollautomaten vergleichbar, sind aber als Einsteigergeräte zu bezeichnen.

Vollautomaten haben gegenüber der früheren Kaffeemaschine einige entscheidende Vorteile. Sie erlauben in der Regel die Einstellung von Tassengrößen, Wasserhärte, Mahlgrad und Brühtemperatur. Diese Funktionen sind natürlich auch vom Gerät abhängig, jedoch erfüllen die meisten Kaffeevollautomaten zumindest einige dieser Funktionen. Durch den entstehenden Druck von etwa 7,5 bis 9 bar wird der Kaffee in wenigen Sekunden zubereitet, langer Kontakt mit dem Kaffeepulver bleibt aus. Somit werden weniger Bitterstoffe, Gerbsäuren und Koffein freigesetzt. Der entstandene Kaffee ist daher meist wohlschmeckender und bekömmlicher.

Viele Kaffeevollautomaten besitzen zudem bereits einen integrierten Milchaufschäumer. Durch diese Milchschaumfunktion können individuelle Kaffeekreationen mit nur wenig Aufwand gebrüht werden. Zwar sind die meisten Kaffeevollautomaten mit einem höheren Anschaffungspreis verbunden, Kaffeekenner und Liebhaber des schwarzen Gebräus werden sich hiervon aber sicher nicht abschrecken lassen. Mit folgenden Tipps können Sie den passenden Vollautomaten finden.

Wichtiges über die Funktionsweise


Kaffee-Automaten sind meistens mit einem integrierten Mahlwerk ausgestattet, das ganze Kaffeebohnen frisch mahlt. Zudem ermöglichen viele Geräte es außerdem, auch Kaffeepulver einzufüllen. Das Mahlwerk mahlt die gerösteten Bohnen zu Pulver, das dann von der Brühgruppe zusammengepresst wird. Der Druck ist essenziell für einen wohlschmeckenden Espresso. Ein Druck von 7,5 bis 9,0 bar gilt als bester Bereich zur Freisetzung ätherischer Öle und Aromen. Viele Vollautomaten haben einen Druck von 15 bar. Von diesen 15 bar wird ein großer Teil im Verlauf der Kaffeezubereitung kompensiert, so dass am Ende ein idealer Bereich von 7,5 bis 9,0 bar resultiert. Je höher der Pumpendruck, desto besser ist das spätere Ergebnis. Achten Sie also darauf, dass der Druck des Geräts bei etwa 15 bar liegt.

Für welchen Zweck soll das Gerät dienen

Bei der Auswahl eines Kaffee-Automaten sollte natürlich auch überlegt werden, welche Funktionen für das persönliche Trinkverhalten notwendig sind und worauf verzichtet werden kann. Nicht jeder Kaffeevollautomat verfügt über eine Funktion zum Milchaufschäumen, welche sicher auch nicht von jedem gewünscht wird. Gehören Sie zu den Menschen, die ihren Kaffee am liebsten schwarz trinken? Dann ist die Aufschäumfunktion für Sie sicher nicht so wichtig. Wer allerdings am liebsten Milchkaffee, Latte macchiato und andere Kaffeespezialitäten zubereitet, sollte auf einen Milchaufschäumer nicht verzichten. Zudem gibt es sogar Geräte, die noch mehr können. Ob Teezubereitung oder das Brühen von Kakao, für jeden Geschmack werden passende Kaffee-Automaten angeboten.

Der Milchaufschäumer

Auch wenn der Kaffeevollautomat vorerst ohne Milchaufschäumer bestellt werden soll, kann dieser später unter Umständen noch nachgekauft werden. Sie sollten direkt beim Kauf des Vollautomaten darauf achten, dass der Hersteller den Milchaufschäumer auch nachliefern kann. Die Milch wird bei diesem Prinzip aus einem separaten Behälter, beispielsweise aus der Milchpackung, gesogen und dann durch eine Düse direkt in die Tasse schäumt. Es gibt allerdings auch Kaffeevollautomaten mit Milchbehälter, die also eine separate Kammer für Milch bereithalten. Diese Kammer kann gekühlt werden, um die Milch lange frisch zu halten. Solche Geräte verfügen meist über zwei separate Heizkreisläufe und die Herstellung eines Milchkaffees funktioniert vollautomatisch innerhalb weniger Sekunden.

Getränkearten

Einige Vollautomaten besitzen eine Düse, die auf Knopfdruck heißes Wasser liefert. Wer gerne Tee trinkt und nicht immer einen Wasserkocher anstellen möchte, ist mit dieser Funktion sicher gut beraten. Derartige Funktionen gibt es auch zur Zubereitung heißer Milch. Kaffeevollautomaten mit Milchkammer ermöglichen zu jeder Zeit den Genuss von heißer Milch oder Kakao. Aber auch diejenigen Vollautomaten, die mit einer separaten Düse ausgestattet sind, saugen die Milch direkt aus der Milchpackung. Danach geben sie die aufgeheizte Milch in die unter der Düse stehende Tasse ab. Wer gerne Milch oder Kakao trinkt, ist mit beiden Funktionsweisen gut beraten. Hier ist auch abzuwägen, wie häufig die Funktion genutzt wird.

Weitere Auswahlkriterien


Neben dem perfekten Druck, der zur Zubereitung eines guten Kaffees notwendig ist, können Sie auch noch folgende Dinge in die Auswahl miteinbeziehen:

Tassenwärmer

Es gibt Kaffeevollautomaten, die einen Tassenwärmer integriert haben, beziehungsweise eine Fläche zum Aufwärmen kleiner Tassen bieten. Besonders bei kleinen Espressotassen funktioniert dies meist gut und ermöglicht es, den Espresso über einen längeren Zeitraum warmzuhalten.

Günstige Kaffeevollautomaten

Bei der Wahl des zu Ihnen passenden Vollautomats sollte nicht in erster Linie an den Preis gedacht werden. Die Preise der Geräte variieren stark und sind von Funktionen aber auch von der Marke abhängig. Entscheiden Sie beim Kauf aber nicht nur nach dem Preis, sondern vielmehr nach dem, was der Vollautomat bietet und inwieweit er Ihren Wünschen gerecht wird.

Stromverbrauch

Viele Kaffeeautomaten bleiben viele Stunden im Stand-by. Damit der Vollautomat nicht für jede Tasse eingeschaltet werden muss, ist dies natürlich auch sinnvoll. Um hohe Energiekosten zu vermeiden, sollten Sie daher aber auch auf einen geringen Stromverbrauch Wert legen.

Wartung und Pflege

Damit der Kaffeevollautomat lange funktionstüchtig bleibt und zufriedenstellende Ergebnisse liefert, muss er regelmäßig gereinigt und gewartet werden. Viele Modelle erinnern den Besitzer daran, bei anderen Geräten muss man selbst dran denken. Worauf Sie achten sollten:

- Die Demontage der einzelnen Teile sollte leicht durchführbar sein.

- Einzelteile wie Brühgruppe, Auffangbehälter usw. sollten einfach per Hand gereinigt werden können.

- Das Gerät sollte nach Möglichkeit eine Meldung abgeben, wenn eine Entkalkung oder Wartung notwendig ist.

Zubehör für Kaffeevollautomaten


Wer einen Kaffeevollautomaten mit separatem Milchaufschäumer besitzt, wird früher oder später einen neuen Milchschlauch benötigen. Der Schlauch kann zwar auch problemlos mit Wasser oder Seifenlauge ausgespült und gereinigt werden, wird aber mit der Zeit auch mal porös. Gegebenenfalls lassen sich auch Verunreinigungen nur noch schwer entfernen. Ein Milchschlauch ist als Zubehör für wenige Euro zu kaufen und ist oft auch im praktischen Mehrfachpack erhältlich. Wer etwas mehr haben möchte, kann sogar einen separaten Milchkühler bestellen und so die Aufschäumung der Milch mehr automatisieren.

Aber auch, wenn mal ein Teil des Vollautomaten defekt sein sollte, kann hier in der Regel ein Ersatzteil nachbestellt werden. Idealerweise bietet natürlich der Hersteller des Kaffeevollautomaten passende Ersatzteile an. Für die richtige Pflege Ihres Vollautomaten eignen sich die Reinigungstabs, die in unterschiedlichen Packungsgrößen verfügbar sind. Meist bieten sogar die Hersteller passende Reinigungstabletten an, die die Reinigung des Geräts schnell und einfach ermöglichen.

http://billiger.ivwbox.de/cgi-bin/ivw/CP/HaushWohnen;nocomment