Sortiert nach 
Ansicht 

Apple iPhone 6 64GB spacegrau mit Vertrag
Apple iPhone 6 64GB spacegrau mit Vertrag
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Smartphone, Touchscreen-Handy
Bauform
Barren
Farbe
grau
Betriebssystemfamilie
iOS
Betriebssystem
iOS 8
  (2 Produkt-Bewertungen)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Samsung Galaxy S4 mini Black Edition mit Vertrag
Samsung Galaxy S4 mini Black Edition mit Vertrag
Gelistet seit
Februar 2014
Produkttyp
Touchscreen-Handy, Smartphone
Bauform
Barren
Farbe
schwarz
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.2 (Jelly Bean)
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 1,00 *

Apple iPhone 6 Plus 64GB silber mit Vertrag
Apple iPhone 6 Plus 64GB silber mit Vertrag
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Smartlet, Smartphone, Touchscreen-Handy, Phablet
Bauform
Barren
Farbe
silber
Betriebssystemfamilie
iOS
Betriebssystem
iOS 8
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 1,00 *



Samsung Galaxy Alpha gold mit Vertrag
Samsung Galaxy Alpha gold mit Vertrag
Gelistet seit
August 2014
Produkttyp
Touchscreen-Handy, Smartphone
Bauform
Barren
Farbe
gold
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Samsung Galaxy S4 mini schwarz mit Vertrag
Samsung Galaxy S4 mini schwarz mit Vertrag
Gelistet seit
Juli 2013
Produkttyp
Smartphone, Touchscreen-Handy
Bauform
Barren
Farbe
schwarz
Betriebssystem
Android 4.2 (Jelly Bean)
Benutzeroberfläche
TouchWiz
  (1 Produkt-Bewertung)
  (18 Testberichte)
ab 0,00 *

Samsung Galaxy Note 4 weiß mit Vertrag
Samsung Galaxy Note 4 weiß mit Vertrag
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Phablet, Smartphone, Smartlet, Touchscreen-Handy
Bauform
Barren
Farbe
weiß
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Sony Xperia Z3 16GB schwarz mit Vertrag
Sony Xperia Z3 16GB schwarz mit Vertrag
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Phablet, Smartphone, Touchscreen-Handy, Smartlet
Bauform
Barren
Farbe
schwarz
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Apple iPhone 5s 16GB silber mit Vertrag
Apple iPhone 5s 16GB silber mit Vertrag
Gelistet seit
September 2013
Produkttyp
Smartphone, Touchscreen-Handy
Bauform
Barren
Farbe
silber
Betriebssystemfamilie
Apple iOS
Betriebssystem
iOS 7
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Samsung Galaxy S III mini blau mit Vertrag
Samsung Galaxy S III mini blau mit Vertrag
Gelistet seit
Dezember 2012
Produkttyp
Touchscreen-Handy, Smartphone
Bauform
Barren
Farbe
dunkelblau
Betriebssystem
Android 4.1 (Jelly Bean)
Benutzeroberfläche
TouchWiz
  (1 Produkt-Bewertung)
  (17 Testberichte)
ab 8,16 *

Sony Xperia Z3 Compact schwarz mit Vertrag
Sony Xperia Z3 Compact schwarz mit Vertrag
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Touchscreen-Handy, Smartphone
Bauform
Barren
Farbe
schwarz
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Samsung Galaxy S4 mini weiß mit Vertrag
Samsung Galaxy S4 mini weiß mit Vertrag
Gelistet seit
Juli 2013
Produkttyp
Touchscreen-Handy, Smartphone
Bauform
Barren
Farbe
weiß
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.2 (Jelly Bean)
  (2 Produkt-Bewertungen)
  (18 Testberichte)
ab 0,00 *

Apple iPhone 5s 16GB spacegrau mit Vertrag
Apple iPhone 5s 16GB spacegrau mit Vertrag
Gelistet seit
September 2013
Produkttyp
Smartphone, Touchscreen-Handy
Bauform
Barren
Farbe
grau
Betriebssystemfamilie
Apple iOS
Betriebssystem
iOS 7
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Apple iPhone 6 16GB spacegrau mit Vertrag
Apple iPhone 6 16GB spacegrau mit Vertrag
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Touchscreen-Handy, Smartphone
Bauform
Barren
Farbe
grau
Betriebssystemfamilie
iOS
Betriebssystem
iOS 8
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Samsung Galaxy S5 mini gold mit Vertrag
Samsung Galaxy S5 mini gold mit Vertrag
Gelistet seit
Juli 2014
Produkttyp
Smartphone, Touchscreen-Handy
Bauform
Barren
Farbe
gold
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Samsung Galaxy S5 16GB schwarz mit Vertrag
Samsung Galaxy S5 16GB schwarz mit Vertrag
Gelistet seit
März 2014
Produkttyp
Smartlet, Phablet, Touchscreen-Handy, Smartphone
Bauform
Barren
Farbe
schwarz
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
  (2 Produkt-Bewertungen)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Apple iPhone 6 64GB silber mit Vertrag
Apple iPhone 6 64GB silber mit Vertrag
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Smartphone, Touchscreen-Handy
Bauform
Barren
Farbe
silber
Betriebssystemfamilie
iOS
Betriebssystem
iOS 8
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Samsung Galaxy S5 mini blau mit Vertrag
Samsung Galaxy S5 mini blau mit Vertrag
Gelistet seit
August 2014
Produkttyp
Touchscreen-Handy, Smartphone
Bauform
Barren
Farbe
blau
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Apple iPhone 6 Plus 16GB spacegrau mit Vertrag
Apple iPhone 6 Plus 16GB spacegrau mit Vertrag
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Smartphone, Smartlet, Phablet, Touchscreen-Handy
Bauform
Barren
Farbe
grau
Betriebssystemfamilie
iOS
Betriebssystem
iOS 8
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *

Samsung Galaxy Note 4 schwarz mit Vertrag
Samsung Galaxy Note 4 schwarz mit Vertrag
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Smartphone, Smartlet, Phablet, Touchscreen-Handy
Bauform
Barren
Farbe
schwarz
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
  (1 Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *


Sony Xperia Z3 Compact weiß mit Vertrag
Sony Xperia Z3 Compact weiß mit Vertrag
Gelistet seit
September 2014
Produkttyp
Smartphone, Touchscreen-Handy
Bauform
Barren
Farbe
weiß
Betriebssystemfamilie
Android
Betriebssystem
Android 4.4 (KitKat)
(Schreiben Sie die erste Produkt-Bewertung)
kein Urteil (0 Testberichte)
ab 0,00 *
Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Handys mit Vertrag Ratgeber



Das erste kommerzielle Mobiltelefon, kurz Handy, wurde im Jahr 1983 vom Hersteller Motorola auf den Markt gebracht. Seit dem ersten Modell, dem DynaTAC 8000X, hat sich einiges verändert. Während sich das erste Handy auf die wesentliche Funktion, das Telefonieren, beschränkte, ist die heutige Entwicklung soweit, dass aus den Handys Multifunktionsgeräte geworden sind, nämlich die modernen Smartphones. Diese verfügen über Funktionen wie Internet, IP-Telefonie, besitzen eine Kamera oder dienen als Navigationsgerät. Den ersten Schritt dieser Entwicklung machte 1999 die japanische Marke Toshiba. Sie brachten das weltweit erste Mobiltelefon mit integrierter Digitalkamera, ausgestattet mit 1 Megapixel-Auflösung, auf den Markt. Durch die Entwicklung des iPhones von Apple im Jahr 2007, hat sich der Markt der Smartphones weiter verändert. Durch die heute weltweit bekannten „Apps“ haben Nutzer Zugriff auf tausende von Anwendungen, welche von Entwicklern weltweit produziert werden.

Obwohl sich die Preise für ein Handy im Vergleich zur Anfangszeit deutlich reduziert haben, kosten aktuelle Modelle von Apple, Samsung oder Nokia immer noch mehrere hundert Euro. Um den hohen Anschaffungskosten aus dem Weg zu gehen, wurde von den Mobilfunkanbietern das Modell des Vertragshandys entworfen. Hierbei werden die hohen Einmalkosten des Handys über die Vertragslaufzeit abbezahlt. So können Sie auch Smartphones mit Vertrag bereits ab einem Euro erwerben.

Mit diesem Kaufberater möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich selbst ein Bild von allen Details zu verschaffen.


Worauf sollten Sie beim Vertragsabschluss achten?


Auch wenn ein Handy mit Vertrag viele Vorteile mit sich bringt, gibt es auch einige Aspekte, die Sie vor und nach dem Abschluss eines Vertrages beachten sollten:

- Welcher Tarif wird angewandt?
- Wie lange ist die Vertragslaufzeit?
- Gibt es Grundgebühren und wenn ja, wie hoch sind sie?
- Wie lange ist die Kündigungsfrist?
- Wie sehen die zusätzlichen Vereinbarungen oder Dienstleistungen des Vertrages aus?

Außerdem sollten Sie klären, wie sich die Lage der Netzabdeckung an Ihrem Wohnort darstellt. Die Netze der verschiedenen Telekommunikationsanbieter sind in Deutschland unterschiedlich stark ausgeprägt. Besonders in ländlichen Regionen gibt es starke Abweichungen wie Funklöcher. Hierzu haben die Mobilfunkanbieter auf Ihrer Homepage in der Regel die Möglichkeit, die eigene Netzabdeckung lokal zu überprüfen. Zuletzt sollten Sie sich noch nach den Konditionen erkundigen, die dem Nutzer bei der Vertragsverlängerung eröffnet werden.

Generell ist ein Vergleich aller Anbieter vorteilhaft. Denn oftmals überbieten sie sich in ihren eigenen Konditionen.

Die gängigsten Tarife

Die Thematik der Tarife ist der Punkt, welcher den meisten Interessenten nach wie vor Kopfzerbrechen bereitet. Daher betrachten wir diese für Sie einmal näher: Liegt eine Flatrate vor, sollten per Definition alle Leistungen im Preis inkludiert sein. Auch die Einheiten, die man zum Telefonieren nutzt. Besonders bei Datenflatrates ist jedoch Vorsicht geboten. Für gewöhnlich ist die Flatrate von den Mobilfunkanbietern auf ein Datenvolumen begrenzt, welches allerdings nur fürs Internet gilt. Ist dieses erreicht, ist lediglich ein Surfen mit sehr geringer Geschwindigkeit möglich. Hierbei werden die Telefonate separat berechnet.

Insbesondere bei Smartphones mit Vertrag, wo die Nutzung des Internets ein Hauptbestandteil ist, sollten Sie auf diese Einzelheiten achten.

Vertragslaufzeit

In der Regel werden die Verträge für 24 Monate abgeschlossen. Wenn Sie einen Vertrag mit schlechten Konditionen abschließen, müssen Sie diese lange aussitzen. Halten Sie die im Vertrag angegebene Kündigungsfrist nicht ein, wird der Vertrag oftmals gleich um ein oder zwei weitere Jahre verlängert.

Grundgebühren

Angaben hierzu finden Sie oft im Formvertrag, oder auch im Kleingedruckten. Hierbei ist besonders darauf zu achten, ob beispielsweise ein zusätzliches Kontingent von Freiminuten versprochen wird oder kostenlose SMS-Pakete. Hier gilt es, darauf zu achten, ob diese Zusätze nur an gewisse Bedingungen geknüpft sind oder an eine Standard-Regel des eigentlichen Vertrages. Einige Anbieter verlangen beispielsweise einen monatlichen Mindestumsatz, damit zusätzliche Leistungen kostenfrei aktiviert werden. Werden diese nicht erfüllt, kann sich die vereinbarte Grundgebühr schnell erhöhen.

Kündigungsfrist

In der Regel umfasst sie bei Handyverträgen mindestens drei Monate. Halten Sie diese Frist nicht ein, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr, bei einigen Anbietern sogar um weitere zwei. Da sich die Konditionen für Handyverträge heutzutage jährlich verbessern, lohnt es sich häufig nach zwei Jahren einen neuen Vertrag abzuschließen.

Weitere Vereinbarungen

Auch Versicherungs- und Rücknahmeansprüche spielen bei Vertragshandys eine große Rolle. Einige Anbieter tauschen Ihr Smartphone mit Vertrag bei einem Defekt während der Vertragsdauer kostenlos und innerhalb eines Tages aus. Auch über eine Versicherung sollten Sie vor Abschluss eines Vertrags nachdenken. Besonders Smartphones haben einen hohen Anschaffungspreis. Liegt ein Defekt vor, ohne dass eine Versicherung abgeschlossen wurde, oder ein Austauschversprechen vorliegt, können schnell hohe Kosten für die Reparatur entstehen.

Prepaid vs. Vertragshandy

Das Verhältnis von Menschen, die über ein Vertragshandy verfügen und diejenigen, die lieber einer Prepaidkarte vertrauen, ist in Deutschland weitestgehend ausgeglichen. Während etwa 25 Millionen aktuelle Handyverträge existieren, liegt die Zahl der Prepaidkarten bei etwa 22 Millionen. Die beiden Modelle haben einige Gemeinsamkeiten, aber auch wichtige Unterschiede. Bevor Sie sich zwischen den beiden Varianten entscheiden, sollten Sie die Vor- und Nachteile ausreichend abwägen.

Die Prepaidkarte

Die Vorteile einer Prepaidkarte liegen auf der Hand: Keine feste Vertragslaufzeit und ein Abrechnungsmodell, welches nur die Leistungen berechnet, die auch in Anspruch genommen werden. Das Risiko einer Prepaidkarte ist überschaubar. Anders als beim Vertragshandy kann bei einem Prepaidanbieter nur das Guthaben verbraucht werden, welches vorab auf die Karte geladen wurde. Ein weiterer Vorteil der Prepaidkarte sind die günstigen Minuten- und SMS-Preise, welche in der Regel deutlich günstiger sind, als beim Vertragshandy. Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass die Freiminuten oder Frei-SMS des Vertrags verbraucht wurden. Wer sich für einen Prepaidanbieter entscheidet, hat zudem den Vorteil, sich nicht langfristig an feste Konditionen zu binden. Wollen Sie allerdings Zusatzleistungen wie eine Rechnung per Post oder Einzelverbindungsnachweise in Anspruch nehmen, müssen Sie für diese in der Regel eine Zusatzgebühr zahlen. Prepaidkarten werden wie erwähnt aufgeladen. Dies ist auf der einen Seite praktisch, kann aber auch zu Problemen führen. Beispielsweise dann, wenn ein dringendes Telefonat geführt werden muss, wofür das Guthaben auf der Karte aber nicht mehr ausreicht.

Der wahrscheinlich größte Nachteil einer Prepaidkarte ist der zu zahlende Preis des Handys. Hierbei gibt es jedoch Unterschiede. Es gibt Prepaid-Anbieter, die ein Handy beim Kauf mitliefern. Oftmals ist es jedoch mit einer Sperre versehen, so dass es bei anderen Anbietern nicht mehr genutzt werden kann. Wer sich außerhalb solcher Angebote ein Smartphone anschafft, muss mit einem hohen Anschaffungspreis rechnen, hat dagegen aber auch nicht die erwähnte Sperre zu befürchten und bewegt sich frei zwischen den Anbietern.

Das Vertragshandy

Wenn Sie viel telefonieren, im Internet surfen oder SMS schreiben und über geregelte Verhältnisse verfügen, sind Sie mit Funktelefone mit Vertrag gut beraten. Sowohl die Anschaffung des Handys, als auch die Preise für die Telefonate und die Kurznachrichten sind auf Dauer günstiger als bei einem Prepaidanbieter. Durch die weit verbreiteten Flatrates sind Sie unabhängiger und haben eine Garantie, dass Telefonate auf jeden Fall getätigt werden können. Letztlich wird durch einen Vertrag auch das Handy oder Smartphone günstiger und untermauert daher die bessere Alternative.

Oftmals gibt es bei den Mobiltelefone mit Vertrag aber auch die bereits beschriebene Sperre. Diese kann jedoch nach einer gewissen Zeit, oder gleich nach Ablauf des Vertrages manuell entfernt werden.

Haben Sie für sich geklärt hat, welche Konditionen und Tarife Sie in einem Vertrag aushandeln möchten, um auch gleichzeitig günstiger an ein Handy zu gelangen, dann steht Ihnen nun nichts mehr im Weg.


Section

Filtergroup

Zurücksetzen


Wichtige Merkmale

Betriebssystem-Familie

Bei der Wahl eines neuen Handys ist das zugrundeliegende Betriebssystem eine wichtige Grundsatzentscheidung, da es den Bedienkomfort wie auch das an Individualisierbarkeit mitbestimmt. Am gängigsten ist unter Smartphones immer noch Android. Der Code geht auf einen Linux-Kernel zurück, wird jedoch inzwischen von Google vertrieben und ist daher auch ideal auf alle Google-Produkte, wie beispielsweise Gmail, abgestimmt. Auch was Apps betrifft, bietet Android eine gigantische Auswahl. Diesbezüglich kann nur iOS von Apple mithalten. iOS gilt als das intuitivste Betriebssystem.

Für die Business-Klientel könnte dagegen BlackBerry OS interessant sein. Dieses Betriebssystem ist ideal auf geschäftliche Bedürfnisse abgestimmt. Außerdem ist Microsoft mit Windows Phone inzwischen auch auf dem Smartphone-Markt auf dem Vormarsch. Die bunten Kacheln bieten dabei eine interessante Abwechslung.

Display-Diagonale

Die Display-Diagonale beschreibt die Größe des Displays ist wird für gewöhnlich in Zoll bemessen. Je größer das Display, umso mehr Details lassen sich erkennen und umso leichter der Bedienkomfort. Grundsätzlich liegen die meisten Handys in einem Bereich von 3“ bis 8”. Bei einem Smartphone sollte man grundsätzlich 4" als Mindestwert ansetzen.

Display-Auflösung

Als weiteres Bewertungskriterium kann die Display-Auflösung gesehen werden. Diese beschreibt die Anzahl der Bildpunkte in der Spalte und Zeile in einer Rastergrafik und ist daher eines der wichtigsten Maße für Bildqualität. Grundsätzlich sollten Multimedia-Fans darauf achten, dass die Pixel-Auflösung dem HD-Ready-Standard genügt. Highend-Geräte können inzwischen sogar mit 1920 x 1080 Pixel aufwarten und sind daher als Full-HD anzusehen.

Kameraauflösung

Wer mit seinem Handy auch Fotos aufnehmen möchte, sollte beim Neukauf auch auf die Kameraauflösung achten. Damit Bilder noch zu mehr als Schnappschüssen taugen, ist es empfehlenswert ein Smartphone mit mindestens 5 MP Kameraauflösung zu setzen. Für hochwertigere Aufnahmen ist eine Handykamera mit mindestens 8 MP empfehlenswert.

Integrierter Speicher


Der interne Speicher bestimmt, wie viele Fotos, Musikstücke, Videos, Apps und sonstige Dateien auf dem Smartphone Platz finden. Die benötige Größe hängt stark von den individuellen Bedürfnissen ab. Grundsätzlich sollten 8GB oder gar 16GB als Mindeststandard anzusehen. Wer gerne auch größere Dateien abspeichern möchte, sollte eher auf 32GB oder 64GB Speicher setzen. Ist der interne Speicher unter 8GB angesiedelt, sollte dringend darauf geachtet werden, dass der Speicherplatz per Micro-SD erweiterbar sein.

Akku-Kapazität und Standby-Zeit

Die Akku-Kapazität ist ein Maß für elektrische Ladung und wird in Amperestunden gemessen. Grundsätzlich ist es für den Laien nicht einfach diesen Wert einzuschätzen. Entsprechend sollte die Standby-Zeit ebenfalls einbezogen werden. Diese gibt an, wie viele Stunden ein Handy einsatzbereit ist und sollte idealerweise mehrere Tage betragen.

Features

Zusatzkomponenten erhöhen den Komfort und Mehrwert eines Smartphones. Aspekte wie ein MP3-Player, ein Radio und ein GPS-Empfänger sind mittlerweile fast als Mindeststandard anzusehen. Features wie Dual-Sim-Funktion, ein LED-Blitz, ein Fingerabdrucksensor oder ein TV Empfänger sind dagegen eher selten und sprechen zumeist auch eher nur ein Nischenpublikum an. Grundsätzlich ist zwischen einer großen Vielzahl an Features zu unterscheiden. Soll das Wunschmodell bestimmt Anforderungen erfüllen, ist es durchaus empfehlenswert gezielt nach einem Modell zu filtern, welches die gewünschten Extras mit sich bringt. Es ist zu bedenken, dass viele Zusatzfeatures auch einen Aufschlag im Kaufpreis bedeuten.

Anschlüsse

Die Anschluss-Möglichkeiten eines Handys sind ebenfalls entscheidend. Grundsätzlich ist das Aufladen über Micro-USB inzwischen bei den meisten Modellen Standard, sodass die Handys bezüglich des Aufladegeräts flexibel sind. Per Micro-USB kann das Smartphone auch an den PC angeschlossen werden. Ebenfalls sollte bei einem Handy nicht auf einen Kopfhörerausgang zum Musik-Hören verzichtet werden. Seltener sind bei Smartphones Aspekte wie USB 3.-, HDMI- und MHL 3.0 Anschlüsse.

Tarifoptionen

Bei einem Handy mit Vertrag müssen grundsätzlich die Tarifoptionen deutlich geprüft werden, weshalb es empfehlenswert ist, sich die AGBs gründlich durchzulesen. Bei vielen Verträgen ist beispielsweise mit einem einmaligen zusätzlichen Anschlusspreis zu rechnen. Auch verfügen viele Verträge auch noch über eine Grundgebühr. Grundsätzlich sind die Flat-Optionen genau zu prüfen. Es wird zwischen SMS-, Surf- und Telefon-Flatrates unterschieden. Es ist auch eine Kombination aus mehreren möglich. Ferner sollten vor Vertragsabschluss die Mindestlaufzeit und die Kündigungsfrist einbezogen werden.