Kategorien

Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE

Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE
Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE
Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE
Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE
Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE
Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE
Video
Unser billigstes Angebot

Produkt merken
Produkt vergleichen
68 Angebote ab 19,95 € - 228,49 € (Seite 1 von 5)
sofort lieferbar (61)
Weitere Filter
Lieferzeiten
sofort lieferbar (61)
Zahlungsarten
Visa (47)
Eurocard/Mastercard (47)
American Express (36)
Diners (2)
Barnachnahme (13)
Vorkasse (48)
Rechnung (42)
Lastschrift (38)
Finanzkauf (35)
PayPal (61)
Giropay (27)
Sofortüberweisung (44)
Click & Buy (22)
Postpay (3)
Barzahlen (5)
Amazon Payments (10)
Andere (14)
Sortieren nach:

Billigster Gesamtpreis
279,00 € 19,95 * ab 0,00 € Versand 19,95 € Gesamt
14 Shop-Bewertungen bundlebag
Lieferzeit: Lieferzeit 1-3 Werktage
Shop-Info
21 weitere Angebote von diesem Shop einblenden

21,89 * ab 0,00 € Versand 21,89 € Gesamt
4 Shop-Bewertungen shopeuropa247
Lieferzeit: sofort
Shop-Info
7 weitere Angebote von diesem Shop einblenden

29,90 * ab 0,00 € Versand 29,90 € Gesamt
11 Shop-Bewertungen myOEM
Lieferzeit: 1 Tag
Shop-Info
2 weitere Angebote von diesem Shop einblenden

46,95 * ab 0,00 € Versand 46,95 € Gesamt
3470 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: 4-6 Werktage
 
Jetzt bestellen und PAYBACK-Punkte sammeln. Ratenkauf und 0% Finanzierung möglich.
Shop-Info
1 weiteres Angebot von diesem Shop einblenden

128,16 * ab 4,90 € Versand 133,06 € Gesamt
5 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: am Lager sofort lieferbar - 1 Werktag
Shop-Info

128,50 * ab 0,00 € Versand 128,50 € Gesamt
13 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: sofort verfügbar
 
Bei diesem Shop ist die Zahlung ausschließlich per 0 % Finanzierung möglich!
Shop-Info

128,50 * ab 4,99 € Versand 133,49 € Gesamt
668 Shop-Bewertungen
Lieferzeit: sofort ab Lager
14 Tage kostenfreie Rücksendung
Shop-Info

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich.
Preis zu hoch?
Herstellerinformationen und Zertifikate
zu Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE

Zum Hersteller
www.microsoft.de

Produktinformationen
zu Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE
Allgemein
Marke
Microsoft
Gelistet seit
Juni 2015
Produktlinie
Microsoft Windows
Produkttyp
Produkttyp

Der Produkttyp gibt an, um welche Art eines Produktes es sich handelt.

Vollversion
Funktionalitäten
Features
automatische Updates
Leistungsmerkmale
Min. Arbeitsspeicher
Min. Arbeitsspeicher

Der min. Arbeitsspeicher gibt an, wieviel Arbeitsspeicher mindestens verbaut sein muss, damit das Betriebssystem genutzt werden kann.

2 GB
Medien & Formate
Datenträgertyp
Datenträgertyp

Für Betriebssysteme werden unterschiedliche Speichermedien verwendet. Der Datenträgertyp gibt dabei an, ob die Software auf einer DVD-ROM oder einer CD-ROM geliefert wird. Dabei sollte man darauf achten, dass das eigene Laufwerk für den jeweiligen Datenträgertyp existent und geeignet ist.

DVD-ROM
Software
Betriebssystemfamilie
Windows 10
Taktfrequenz
1.00 GHz
Lizenztyp
1 bis 2 CPU
Betriebssystemarchitektur
Betriebssystemarchitektur

Die Betriebssystemarchitektur ist in drei Punkten entscheidend: sie bestimmt, welche Programme auf dem Computer ausgeführt werden können, da viele 64bit-basierten Programme nicht auf 32bit-Systemen ausgeführt werden können. Des Weiteren ist wichtig, dass auf Computern nicht immer frei zwischen 64bit und 32bit gewählt werden kann; ist der Prozessor oder das Mainboard nicht 64bit fähig, muss man auf ein 32bit-Betriebssystem zurückgreifen. Schlussendlich ist die Systemarchitektur wichtig für die Geschwindigkeit und Stabilität des Systems.

64bit
Sprache
Deutsch
Lizenzkategorie
Lizenzkategorie

Die Lizenzkategorie gibt an, für welche Nutzer diese Lizenz ausgestellt wurde. Schüler- & Studenten, zum Beispiel, dürfen die Software nur gegen einen Nachweis erwerben. Die Lizenzkategorie gibt ebenfalls Auskunft darüber, ob es sich um eine Vollversion oder um eine in den Funktionen "abgespeckte" Version handelt.

Upgrade, Update, Standard
Min. Grafikkartenauflösung
800 x 600 Pixel
Lizenznutzung
Lizenznutzung

Die Lizenznutzung gibt an, für welchen Bereich das Betriebssystem genutzt werden kann. Unterschieden wird hier zwischen kommerziellem und privatem Gebrauch.

privat
Anzahl Lizenzen
Anzahl Lizenzen

Die Anzahl der Lizenzen gibt an, wie viele Nutzer die Software nutzen dürfen.

1
Speicher
Min. Festplattenkapazität
Min. Festplattenkapazität

Die min. Festplattenkapazität gibt an, wieviel GB mindestens verbaut sein müssen, damit das Betriebssystem installiert und wie vorgesehen genutzt werden kann.

20 GB
Billigster Preis war: 13,79€
Preisentwicklung
Durchschnittspreis
billiger.de Preisanalyse
Zeitraum einschränken
Zurücksetzen
Unser billigstes Angebot

billiger.de Gesamtnote
6 Testberichte und 11 Bewertungen
Gesamtnote 1,6 gut
Wir haben 6 Testberichte und 11 Bewertungen mit einer Gesamtnote von 1,6 (gut).
Die billiger.de Gesamtnote setzt sich zusammen aus Nutzerbewertungen (50%) und Testberichten (50%).

Professionelle Testberichte
0
⌀ Note
Wir haben 6 Testberichte zu Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE mit einer durchschnittlichen Bewertung von 93%.

Aktuelle Testsieger in der Kategorie Betriebssysteme vergleichen »


Sortieren nach:
-
Erscheinungsdatum
23.08.2015
Einzeltest
Testnote
ohne Note
Windows 10: Microsoft schlägt zurück
billiger.de Fazit: Wer bis jetzt mit den älteren Windows-Betriebssystemen Erfahrungen gesammelt hat, wird auch mit diesem keine großen Schwierigkeiten haben. Neu und durchaus praktisch sind das Menü "Einstellungen", der Info-Center sowie die aufpoppenden Benachrichtigungsleisten am Bildschirmrand. Der Browser Internet Explorer wurde durch den neuen Edge ersetzt, der deutlich schneller und intuitiver funktioniert als der Vorläufer. Dank des neuen Systems zeigt sich jetzt auch die Hardware von ihrer besten Seite und PCs arbeiten schneller. Zudem besteht die Möglichkeit, zwischen PC- und Tablet-Modus umzuschalten, was jedoch nicht automatisch geht. Die Oberfläche sieht angenehm frisch aber doch vertraut aus. Verbesserungspotenzial zeigt sich beim Datenschutz und der Sprachassistentin Cortana. Dennoch bietet Microsoft hier ein Produkt von hoher Qualität.

Vorteile:
einfache Bedienung
angenehme Bedienungsoberfläche
schafft bessere Ahrdwareperformance
Edge-Browser anstatt Internet Explorer
Desktop- und Tablet-Modus
Nachteile:
Datenschutz braucht Optimierung
die Sprachassistentin Cortana - nicht sehr nützlich
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
05.08.2015
Einzeltest
Testnote
sehr gut - 5 von 5 Sternen
Microsoft Windows 10
billiger.de Fazit: Microsoft Windows 10 lohnt sich durchaus. Neben der Option für kostenloses Upgrade imponiert noch die Kompatibilität des Betriebssystems mit vielen Geräten: PCs, Notebook, Tablet-PCs, Smartphones – einfach exzellent. Die Charms-Leiste von Windows 8 wurde hier von einem hervorragenden Settings-Menü ersetzt. Das Action Centre leistet außerdem gute Dienste. Das Desktop-Management Feature imponiert auch: Damit können Nutzer ihre Aufgaben auf mehrere virtuelle Desktops verteilen und sehr leicht von einem zum anderen Desktop wechseln. Wie bei allen Windows Versionen wird auch hier Mehrfach-Account-Support geboten. Außerdem hat Windows 10 keine negative Auswirkung auf die PC-Leistung. Zurzeit verfügen leider wenige Applikationen und Windows-Spiele über eine passende Version. Der Microsoft Edge Internet-Browser läuft darüber hinaus vergleichsweise langsamer als Internet Explorer oder Google Chrome. Dennoch beeinträchtigen diese Mankos den Gesamteindruck kaum.

Vorteile:
Für viele Geräte verfügbar
Settings-Menü und Action Centre überzeugen
Desktop-Management Feature
Mehrfach-Account-Support
Keine negative Auswirkung auf die PC-Leistung
Nachteile:
Fehlende Apps und Spiele
Edge-Browser nicht sehr schnell
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
28.07.2015
Einzeltest
Testnote
gut
Windows 10
billiger.de Fazit: Nach dem etwas missglückten Windows 8, mit seinen allzu verfrühten Touchscreen-Elementen, versucht Microsoft nun mit Windows 10 das traditionelle Betriebssystem in die richtige Richtung zu lenken. Mit den besten Elementen aus Windows 7 und 8, neuen Features wie Cortana und Edge sowie Verbesserungen der Benutzeroberfläche ist dies eindeutig gelungen. Daneben stellt Microsoft kostenlose Upgrade-Angebote zur Verfügung. Die Installation gestaltet sich sehr einfach und mit einem modernen Computer mit solider Festplatte sollte der Start innerhalb von 10 bis 15 Sekunden gelingen. Das zurückgekehrte Start-Menü erinnert wieder an Windows 7 mit schneller Befehlsausführung und mehr Übersichtlichkeit. Die Bedienoberfläche ist generell stilvoller gestaltet als bei den Vorgängerversionen. Das Beste ist jedoch die Transformation vom Touchscreen- zum Desktopinterface, was die Nutzung beider Optionen verbessert. Für Windows User ist ein Upgrade auf Microsoft Windows 10 absolute Pflicht.

Vorteile:
Microsofts beste Desktop- und Touchscreen-Elemente
Einfacher Upgrade-Prozess
Allein Cortana und Edge lohnen das Upgrade
Veränderung machen Windows-Apps endlich brauchbar
Nachteile:
Kaum Veränderungen der traditionellen Windows-Arbeitsfläche
Xbox One Game Streaming bedarf eines robusten Netzwerkes
Noch immer keine lohnenswerten Windows-Apps
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen

0
Erscheinungsdatum
30.07.2015
Einzeltest
Testnote
Sehr gut - 5 von 5 Sternen
Microsoft Windows 10 - Keine Angst vor der Zukunft
billiger.de Fazit: Fast alle Neuerungen der Benutzeroberfläche machen Microsoft Windows 10 deutlich leichter verwendbar. Allein schon der neue Browser Edge kann sich positiv von seinem Vorgänger Internet Explorer absetzen. Das neue Betriebssystem spricht alle Nutzer an, ob Geschäftskunden oder Privatanwender. Natürlich gibt es noch Ecken und Kanten, insbesondere bei der Suche, aber Microsoft wird hier sicherlich früher oder später nachbessern. Ob jedoch die spezifischen Enterprise-Funktionen Top oder Flop sind, bleibt abzuwarten und auch die Verwendung von Hello und Passport ist zunächst eher fraglich. Dennoch ist Windows 10 die beste Windows-Version seit langem.

Vorteile:
Nützliche neue Funktionen
Verbesserter Tablet-Modus
Kostenloses Upgrade für Nutzer von Windows 7 und 8
Nachteile:
Chaotische und enttäuschende Suche
Einige Funktionen sind von Hardware-Treibern abhängig
Funktionen der Enterprise-Version sind teils wenig nützlich

0
Erscheinungsdatum
29.07.2015
Einzeltest
Testnote
Gut
Windows 10
billiger.de Fazit: Mit dem Release von Windows 10 schafft es Microsoft all die Fehler der Windows 8 Ausführung zu beseitigen und beweist, dass die Nutzererfahrung vom Unternehmen ernst genommen wird. Das neue Startmenü erscheint als Kombination aus Windows 7 und dem Start-Layout des Vorgängers sehr gelungen und ist nun komplett personalisierbar. Dazu kommt der persönliche Assistent, Cortana genannt, der sich nun auch ansprechen lässt. Seine Spracherkennung bedarf noch viel Weiterentwicklung, jedoch ist der Funktionsreichtum recht beeindruckend. Der Edge-Browser, der nun den Internet Explorer ersetzt wirkt sehr leicht und flink und bietet noch einen Lese-Modus, der all die Werbungsanzeigen und Bilder ausblendet. Der IE 11 ist allerdings im Hintergrund weiterhin verwendbar. Für positive Eindrücke sorgen auch Anwendungen wie Microsoft’s Xbox und Windows Store, die ebenfalls reicher und besser ausfallen. Schließlich hat Windows 10 auch einigen kleinen Maken, dennoch läuft das Betriebssystem schnell und stabil und kann als ein überzeugendes Upgrade gehandelt werden.

Vorteile:
Vielseitige Verbesserungen für alle Geräte-Interfaces
Schnell und stabil
Besonders benutzerfreundlich und anpassungsfähig
Gelungene Edge-Browser und Action Center, sowie Xbox- und Store-Apps
Geming-Features
Nachteile:
Spracherkennung des Cortana-Assistenten
Weitere Vor- und Nachteile anzeigen


Nutzerbewertungen
Gesamturteil:
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
0

Uns interessiert Ihre Meinung. Bewerten Sie dieses Produkt.
Bewertungsaktion 25. Oktober - 29. November 2017
Sortieren nach:
Prädikats-Bewertung

Außergewöhnlich hochwertige Bewertungen werden mit dem Prädikats-Siegel ausgezeichnet.

Weitere Details »

Bewertungsmeister.de

Bewertungsmeister ist eine unabhängige Plattform zur Abgabe von Bewertungen.

Noch in den Kinderschuhen!

Als Windows 10 vorgestellt und letztlich kostenlos als Upgrade für Windows 7 sowie Windows 8/Windows 8.1 Kunden zur Verfügung gestellt wurde, war ich direkt fasziniert vom System und installiere diese umgehend auf meinem Hauptcomputer. Die Versprechungen lockten auch ordentlich: Bessere Performance, schönere Optik sowie mehr Features - und seien wir mal ehrlich, kostenlos - da kann man wenig falsch machen! Also direkt installiert.

Die Installation klappt einfach. Wie von Microsoft Windows gewöhnt, wird man durch den Installationsvorgang begleitet bis man es letztlich installiert hat. Grobe Schwierigkeiten entstehen hierbei nicht. Die Installation benötigt auch nicht allzu viel Zeit. Ohne zusätzliche Updates oder Aktualisierungen ist man schon nach 30 bis 40 Minuten durch mit der Installation - jedoch ist dies von System zu System unterschiedlich. Nach der Installation beginnt aber eben Windows üblich leider unterschiedliche Aktualisierungen sowie automatische Konfigurationen. Dies beansprucht zwar erneut zusätzlich gewisse Zeit, aber ist einmalig bzw. soll den Anwender die Installation und das Konfigurieren vom System erleichtern/abnehmen. Soweit also dementsprechend alles noch gut.

Zu den ersten Monaten kam das System mit vielen Fehlern: Es steckte eben noch in den sogenannten Kinderschuhen und musste reifen. So stürzte der Desktop hin und wieder gerne mal ab oder die untere Leiste (inklusive der Start-/Windowsknopf) wollten nicht reagieren. Dies konnte sehr nervig sein gerade dann wenn man am Computer arbeiten musste. Ein Neustart half hier zusätzlich kaum. Man musste gewisse Umwege eingehen: Zum Beispiel über den abgesicherten Modus, sodass ein Fehler behoben werden konnte.

Nach nun 2 Jahren kann man aber soweit positives berichten. Die Fehler sind behoben, das System läuft wieder stabiler und macht recht Spaß!

Im Vergleich zum Vorgänger Windows 8 und Windows 7 läuft es viel flotter. Das Starten des Systemes läuft rapide und benötigt kaum Zeit. Jedoch benötigt nun der Anmeldevorgang länger, da die Dienste und Anwendungen nun nachdem Anmelden geladen werden. Kann dementsprechend auch länger dauern, sollte man einige Dienste und Anwendungen installiert haben.

Zu den Features sei gesagt: Es kamen hier und da nützliche und hilfreiche Features. Gerade wenn es um die Sicherheit der Nutzer ging oder eben darum ging den Nutzen das Arbeiten am System einfacher zu gestalten. So hilft zum Beispiel die neue Suchleiste den Leuten mit Hilfe einer Sprachsteuerung (Cortona) Sachen leichter zu finden oder eine Websuche zu starten. Die sogenannte Taskansicht ermöglicht es zwischen mehreren "Desktops" oder Anwendungen zu wechseln. Aber auch das berühmteste Feature hat einen Upgrade erhalten: Der Start/Windowsknopf. Dieser kommt nun mit einer erweiterten Leiste daher, der den Namen "Alles auf einen Blick" trägt. Hier könnten Anwendungen angeheftet werden, die man häufiger verwendet oder Nachrichten angezeigt werden. Finde ich sehr interessant und schön gedacht!

Punkto Datenschutz sollte man in den Einstellungen zusätzlich einiges deaktivieren, da es den Anschein vermag, dass Microsoft viele Nutzerdaten sammelt.

Ansonsten nach nun fast 1 1/2 Jahren Nutzung kann ich das System so weiter empfehlen!

am 10.08.2017

Kein Vergleich zu Windows7!
Ich habe innerhalb der letzten zwei Monate bereits drei Computer mit Windows 10 Pro in der 64-Bit Variante ausgerüstet. Ich selber nutze dieses Betriebssysten schon, seitdem es kostenlos als Upgrade zur Verfügung stand. Deshalb denke ich, dass ich durchaus in der Lage bin dieses System objektiv zu bewerten.

Die Installation ist eigentlich sehr einfach. Ich habe für meine Zwecke einfach das Windows Media Creation Tool heruntergeladen, welches mich durch jeden Schritt quasi automatisch geführt hat. Nachdem das System dann heruntergeladen wurde, wird auf Updates überprüft. Hierbei kann es passieren, dass die Prozente nicht mehr weitergehen. Da hilft es ungemein, wenn man den Update-Dienst permanent neustartet. Irgendwann kommt man dann an den Punkt, wo man auswählen muss, ob und welche Dateien man behalten möchte. Hier würde ich immer eine komplett neue Installation empfehlen, um mögliche Schädigungen durch die vorherige Version zu vermeiden. Wenn man das soweit ausgewählt hat, geht die restliche Installation eigentlich von alleine. Man muss noch ein paar Einstellungen bezüglich des herausgebens von Daten machen und Benutzer festlegen. In meinen drei Fällen war es so, dass man keinerlei Treiber nachinstallieren musste, weil Windows 10 eigentlich alles automatisch erkennt und installiert. Man muss sich aber an die neue Benutzeroberfläche gewöhnen, sofern man von Windows 7 kommt. Windows 8 Nutzer haben in diesem Punkt schon mal einen kleinen Vorteil. Nichtsdestotrotz findet man sich schnell in das neue System ein. Für meinen Geschmack sind aber zu viele unnötige Applikationen wie beispielsweise die ganzen Xbox Sachen vorinstalliert. Von der Performance her sind wir uns alle einig, es ist definitiv schneller als Windows 7. Ob es das hochfahren ist oder das Ausführen von Anwendungen. Das einzige, was mir bislang aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass der Datenträger manchmal verrückt spielt und dauernd zu 100% ausgelastet ist.

Fazit: Ich würde jedem empfehlen auf Windows 10 umzusteigen. Die Performance und auch die Optik ist um Welten besser. Zudem kosten die OEM-Keys heutzutage gar nichts mehr, sodass sich ein Umstieg jeder leisten kann. Ich vergebe für den Gesamteindruck fünf Sterne!
am 07.03.2017

Sieht schick aus und ist schnell!
Für meinen Windows Computer hatte ich mir vor längerer Zeit auch Windows 10 gekauft, weil ich unbedingt Windows drauf haben wollte und nicht auf eine Betriebssystem ausweichen wollte, welches gratis ist.
Windows 10 kann problemlos auf einem selbst zusammengestellten Rechner problemlos laufen und das war ein weiterer Vorteil des Betriebssystems.

Die Installation funktionierte einwandfrei und auch erstaunlich schnell. Schon nach 30 Minuten war Windows einsatzbereit und war vollständig inklusive Updates installiert. Ich kann mich daran erinnern, dass früher Installationen von Windows deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen haben.
Windows 10 wirkt viel moderner als Windows 7. Im Gegensatz zu Windows 8 findet man hier auch wieder das Startmenü, was ich gut finde.
Ich kann wirklich sagen, dass mir die leicht veränderte Aufmachung das Betriebssystems im Vergleich zu Windows 7 doch sehr gut gefällt.
An vielen Stellen findet man nette Animationen, die mir auch gut gefallen.
Aktuelle Benachrichtigungen kann man jederzeit über das sogenannte "Info-Center" empfangen.
Ich hatte bisher noch keinen Absturz mit dem Betriebssystem und alles lief absolut einwandfrei. Auch das Installieren der Updates erfolgte zügig und wenn Updates beim Start installiert werden musste, nahm dies auch nicht viel mehr Zeit in Anspruch als ein gewöhnlicher Start des Betriebssystems. An inkompatibler Software habe ich überhaupt nichts gefunden. Alles läuft einwandfrei, ohne Probleme.
Deshalb würde ich dieses Betriebssystem auch auf jeden Fall empfehlen, falls jemand noch überlegt.
am 10.08.2016

Sehr gutes Betriebssystem
Hallo,

Ich benutze Windows 10 Pro nun schon seit es erhältlich ist und ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Betriebssystem.
Die Installation verlief tadellos und kinderleicht, sodass ich schon nach nur 45 Minuten auf dem Desktop landete. Zunächst sah alles etwas merkwürdig aus, da Windows 10 etwas eckiger und kantiger ist als Windows 7. Zudem war das Startmenü ganz anders und die Einstellungen haben jetzt auch ihr eigenes Menü neben der eigentlichen Systemsteuerung.

Zur Perfomance lässt sich sagen, dass Microsoft hier ganze Arbeit geleistet hat! Der PC von mir bootet mit einer SSD und Windows 10 innerhalb von gerade einmal 10 Sekunden (Vergleich: Mit Windows 7 brauchte ich knapp 17). Die Perfomance spürt man jedoch nicht nur beim Starten des Computers sondern auch im alltäglichen Gebrauch hängt sich der PC viel weniger (eigentlich gar nicht) mehr auf.

Mit der Pro Version konnte ich auch die 24 GB Arbeitsspeicher die ich verbaut vollkommen benutzen was ich vorher mit der Windows 7 Home Edition nicht tun konnte.

Fazit: Microsoft hat mit Windows 10 ein sehr gutes und schnelles Betriebssystem herausgebracht. Das Design des Betriebssystem ist ungewohnt aber dennoch sehr schick. Das Preis/Leistungsverhältnis ist sehr gut, sodass ich jedem Empfehlen kann sich Windows 10 zu kaufen!
am 30.01.2016

ein Betriebssystem das seine Nutzer ausspioniert
Seit Anfang August ist Windows 10 bei mir im Einsatz. Daher konnte ich bereits zahlreiche positive und negative Erfahrungen damit sammeln. Mein größter Kritikpunkt ist die fehlende Privatsphäre in diesem Betriebssystem, da Microsoft sehr viele Benutzerdaten an eigene Server überträgt.

Grundlegen ist erstmal zu sagen das es sich bei Windows 10 meiner Meinung nach um eine verbesserte Version von Windows 8 ohne Fullscreen-Kacheln handelt, da sich diese nun im gewohnten Startmenü verbergen. Der Sinn dieser Kacheln sei vorerst mal dahin gestellt.

Das neue Design ist für mich sehr ansprechend und passt sich an den jeweiligen Desktop Hintergrund an bzw. lässt sich ebenfalls vom Benutzer anpassen. Die Menüführung ist jedoch oftmals ziemlich verwirrend. Da es beispielsweise einmal die Systemsteuerung im neuen Design mit weniger Funktionen gibt, jedoch auch die alte Systemsteuerung im gewohnten Umfang noch zugänglich ist. Hier besteht deutlich Nachbesserungsbedarf!

Da ich Windows 10 auf einem Laptop benutze bin ich auf hohe Akku-Laufzeiten angewiesen. Dabei hat mich Windows 10 bisher noch nie enttäuscht. Die Akkulaufzeit lässt sich in etwa mit Windows 10 Vergleichen.

Im großen und ganzen macht man mit dem Upgrade auf Windows 10 nichts falsch, jedoch ist man auch gut beraten, wenn man sich noch ein bisschen Zeit damit lässt.
am 24.08.2015

schnelleres System, modernes Design, noch Fehler
Windows 10 läuft nun seit einer Woche auf meinem PC und ich bin bis jetzt recht zufrieden. Wie die meisten anderen wahrscheinlich auch habe ich Win 10 über das Upgrade von Win 7 erhalten. Das Upgrade verlief problemlos und dauert etwas mehr als eine Stunde, bis ich Win 10 benutzen konnte. Auffällig war vor allem die gestiegene Performance. Der neue Internet Explorer namens Edge startet blitzschnell und erfordert auch nicht mehr das lästige Installieren von Zusatzsoftware wie dem Flash Player. Insgesamt musste ich nicht einen Treiber neu installieren. Alles hat nach dem Upgrade funktioniert und man konnte sofort loslegen. Insgesamt wirkt Windows 10 wesentlich moderner und wirkt in dem schwarz / weiß Stil sehr edel. Es gibt zwar viele Erneuerungen, jedoch benutze ich sie ehrlich gesagt nicht wirklich. Die Sprachassistentin braucht länger um nach dem Wetter zu schauen, als ich es in Google gesucht habe. Das ist meiner Meinung nach nicht Sinn der Sache. Viele Sachen versteht sich auch erst gar nicht. Auch ist noch nicht alles fehlerfrei. Manchmal hängt sich ein Programm auf oder der Explorer wirft Ordner komplett durcheinander. Etwas wirklich ärgerliches ist mir allerdings noch nicht passiert, weshalb ich den Umstieg empfehlen würde. Wer noch unsicher ist, sollte wohl besser warten, bis die Kinderkrankheiten behoben sind. Wären es weniger kleine, nervige Fehler gäbe es von mir 5 Sterne, so jedoch nur 4.
am 16.08.2015

Noch nicht wie erhofft.
Ich erhielt Windows 10 Pro auf Grund der kostenlosen Upgradeaktion seitens Microsoft. Die Installation lief problemlos, wie es zu erwarten war. Beim Installationsprozess hat sich nicht wirklich viel zu vorherigen Betriebssystemen geändert, es sollte also für jeden möglich sein, sein Betriebssystem aufzusetzen.
Neben den klaren Designänderungen gibt es natürlich auch systembedingte Änderungen. Dazu gehört leider auch das Microsoft nun offiziell alles ausspioniert was der User so macht. Als Nutzer sollte man sich also vorher informieren inwiefern man derartige Optionen ausschaltet.
Eine der größeren Änderungen ist dann natürlich auch die Integration von "Cortana" dem Sprachassistenten von Windows 10. Wirklich nützlich ist die Gute aber bisher nicht, viele Sprachbefehle funktionieren noch nicht und werden wohl erst mit kommenden Updates eingefügt.
Die einzigen Pluspunkte die Windows 10 meiner Meinung nach hat, sind unter anderem die Systemgeschwindigkeit und Integration von Microsoft Konten. So lässt sich nun jedes Produkt mit Windows verbinden, darunter Handy, E-Mail Adressen, Xbox One und Tablets. Das vereinfacht viele Vorgänge, darunter auch der Datentransfer zwischen den Geräten.

Soweit ist Windows 10 also eine nette Option, sofern man sich vorher informiert um nicht ausspioniert zu werden. Sowas wird sich hoffentlich in Zukunft noch durch Updates ändern.
am 13.08.2015

Endlich wieder ein Vernünftiges System
Wie gut das ich gewartet habe mit meinem Rechnerkauf. So konnte ich mich gleich auf ein Vorinstalliertes Windows 10 Pro x64 freuen.

Da ich ja Beta-Inside-Tester war, wusste ich in etwa was auf mich zukommt. In den Beta-Test ist mit eigentlich immer die Startzeit etwas negativ aufgefallen. Dieses ist bei meinem neuen Rechner nicht der Fall. Startet schnell und ist nach wenigen Sekunden ( bei mir sind es gerade mal 25 sec) betriebsbereit und ich kann mit Arbeiten.

Das wichtigste an Windows 10 ist das Startmenu, das hier endlich wieder zurückgekommen ist. Etwas gewöhnungsbedürftig, durch die Metroapps auf der rechten Seite. Man hat sich aber sehr schnell dran gewöhnt.

Dennoch gibt es etwa, was mir etwas negativ auffält. Ob in den Beta-Test sowie in der OEM-Version, sind die Programm nach Alphabet geordnet. DAs ist zwar nicht so schlimm, aber das man nun die Buchstaben noch oben drüber setzt, musste nun nicht sein. Hiermit muss ich mich aber noch anfreunden.

Ebenfalls sind auch noch nicht alle Funktionen enthalten, die versprochen wurden. Diese werden aber nach und nach nachgerüstet. Gut das muss ja auch sein, denn laut Microsoft, ist Windows 10 das letzte Windows-Betriebssystem. Damit kann ich sehr gut leben.

Mein Fazit hierzu:

Sauberes Betriebssystem, welches Stabil und sauber läuft. Noch dazu die Startzeit, die unglaublich schnell ist ( obwohl bei Windows 8.1 bei mir es immerhin noch 45 sec waren).
Auch die immer wieder nachkommenden Funktionen machen Windows 10 zu einem super Betriebssystem. Wiederrum kommt es immernoch nicht an ein MacOS heran.

Klare empfehlung wenn man sich einen neuen Rechner/Laptop anschafft.
Nutzerbild von darktown Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit OEM DE
am 12.08.2015

Viele Verbesserungen, aber Datenschutz mangelhaft
Als Windows-Administrator verfolge ich neue Windows-Versionen immer sehr interessiert und nutze dies kurz nach dem Erscheinen immer auf einem zweiten Computer. Ich entschied mich für die Pro-Version, da ich bereits Windows 8.1 Pro nutze und somit nicht in den Genuss des kostenfreien Upgrades komme.

Die Installationsroutine hat sich seit Windows 7 kaum geändert. Auf einem etwas älteren PC dauert die Installation mit SSD etwa 30-40 Minuten.

Sofort fällt das zurückgekehrte Startmenü auf, das mir sehr gut gefällt. Es ist wieder zu einer Art Universal-Menü geworden: Man sieht seine zuletzt verwendeten Programme, hat Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen und die neuen Apps wurden vernünftig integriert. Der Startbildschirm von Windows 8 der das Startmenü ersetzen soll erfüllte dies leider nur teilweise.

Die neuen virtuellen Desktops begrüße ich sehr, da sie das Arbeiten mit vielen Fenstern doch enorm erleichtern. Auch ist eine striktere Trennung möglich, wenn man beispielsweise den gleichen PC für berufliche und private Tätigkeiten verwendet. Bisher musste ich dafür unter Windows 8 immer zusätzliche Programme installieren.

Für den Alltag ist die Sprachsteuerung nützlich. Am Smartphone verwende ich bereits die Google-Sprachsteuerung, etwas vergleichbares für Windows hatte ich mir schon länger gewünscht. Manchmal wird man nicht 100% korrekt verstanden, aber Cortana ist auch noch neu, ich denke mit der Zeit wird das durch Updates noch verbessert.

Leider werden die Anpassungsmöglichkeiten auf der anderen Seite wieder eingeschränkt. Beispielsweise ist es nicht mehr möglich, die Fensterfarbe zu ändern. Dies hat nur noch Auswirkungen auf die Taskleiste - Schade, da konnte man mit Windows 8 mehr machen!

Was ich aber als absolut inakzeptabel empfinde sind die Datenschutzeinstellungen! Belässt man während der Installation alles wie von Microsoft empfohlen, verwandelt sich der Computer in ein Spionageinstrument: Umfangreiche Informationen zur Nutzung des Gerätes werden an Microsoft übertragen. Dabei ist auch ein Keylogger, der ALLES was man Tippt aufzeichnet - Ein absolutes Unding für private Daten!

Glücklicherweise kann man einiges davon abschalten oder zumindest reduzieren. Dennoch ist diese Einstellung von Microsoft verwerflich, da die Mehrheit der normalen Nutzer die Standardeinstellungen belässt und somit rundum ausspioniert wird.

Fazit: Windows 10 macht vieles besser was unter Windows 8 nicht so optimal lief. Getrübt wird die Freude aber leider durch den praktisch nicht vorhandenen Datenschutz. In Zeiten von NSA & co ist es ein Unding, einer US-Amerikanischen Firma sensible Daten in der Masse anzuvertrauen! Ich sehe Windows 10 daher leider gespalten.
am 12.08.2015

Will einfach zu viel wissen (Spy)
Ich nutze Windows 10 schon seid den frühen Versionen der Technical Preview (Also der Vorabversionen).
Windows 10 ist im Vergleich zu Windows 8/8.1 meiner Meinung nach besser. Doch es gibt eine Sache die mich ganz schön stört... Und zwar die "Spy"-Funktionen , die von Haus aus mitgeliefert werden. Die Spy-Funktionen gehen z.B. so weit, dass Windows 10 erkennt, ob raubkopierte Software auf dem Computer vorhanden ist. Ich habe im Internet eine Liste mit sämtlichen Microsoft-Domains und IP's gefunden, die für diese Aktivitäten genutzt werden und diese dann umgehend in der Firewall und im Router sperren lassen - ich stehe nicht so auf Überwachung. Ob das was gebracht hat, was ich nicht. Aber ich denke es ist ein erster Schritt.

Aber vergisst man diesen Überwachungs-Wahn, ist Windows 10 ein solides, modernes und vorallem stabiles Betriebssystem, mit dem man für die kommende Zeit gewappnet sein sollte.
Ich habe allerdings noch Probleme mit den Treibern meiner Tastatur (MadCatz Cyborg v7). Diese muss ich manuell über den Gerätemanager zuweisen.
Leute mit älterer Hardware sollten deshalb meiner Meinung nach noch etwas abwarten, oder den Wechsel ganz bleiben lassen.
weiter lesen weniger anzeigen
am 16.08.2015

Nach oben