Kategorien

Nahrungsergänzungsmittel (1.419 Ergebnisse aus 136 Shops)

Beliebte Filter
Alle Filter anzeigen
Preis
Marke
Produkttyp
Produkttyp

Bei einer so großen Auswahl der Nahrungsergänzung kann hier das passende gewählt werden. Von beisielsweise Calcium über die verschiedenen Vitamine bis hin zu Zink.

Alle anzeigen
Darreichungsform
Darreichungsform

Als Darreichungsform wird bei Nahrungsergänzungsmitteln die konkrete Zubereitung des Produktes bezeichnet, die angeboten wird. Unterschieden wird zwischen festen Darreichungsformen (z.B. Tabletten), halbfesten Darreichungsformen (z.B. Cremes) oder flüssigen Darreichungsformen (z.B. Tropfen).

Alle anzeigen
Packungsinhalt
Packungsinhalt

Der Packungsinhalt gibt die Stückzahl in der einzelnen Packung an.

Packungsgröße
Packungsgröße

Die Packungsgröße gibt das Gewicht des Angebots in Gramm an.

Mengenangabe
Mengenangabe

Die Mengenangabe gibt die Milliliter in der einzelnen Packung an.

Gesamtbewertung
  • 0 Sterne & mehr
Alle Filter anzeigen
Interessantes

Ratgeber Vitamine

Vitamine sind essentiell für den menschlichen Körper. Anders als viele Nährstoffe dienen Vitamine nicht als Lieferant für Energie, sondern erfüllen weitere lebensnotwendige Funktionen. Für die meisten Vitamine gilt, dass der menschliche Körper nicht in der Lage ist, sie eigenständig herzustellen. So müssen diese Stoffe dem Körper über die Nahrung zugeführt werden. Dies ist bei Pflanzen anders. Aufgrund ihres Aufbaus sind diese in der Lage Vitamine selbständig zu produzieren und nicht auf eine Aufnahme angewiesen. Lediglich die Vitamine D und Niacin kann der menschliche Körper aus anderen Stoffen synthetisieren.

Daher spielen vor allem die Ernährungsgewohnheiten einer Person eine Rolle für den Vitaminhaushalt. Beispielsweise sind Vegetarier anfällig für Vitaminmangel, da durch den Verzicht auf Fleisch die Quelle für manche Vitamine ausbleibt. Diese müssen durch alternative Nahrungsmittel oder Vitaminpräparate ergänzt werden. Auch erhöhter Alkohol- oder Zigarettenkonsum führen zu einem erhöhten Bedarf an Vitaminen, welcher durch reine Nahrungsaufnahme schwer auszugleichen ist. Anders als Vegetarier leben Leistungssportler, die durch das ständige Training einen erhöhten Vitaminbedarf besitzen.

Vitaminmangel kann erhebliche, gesundheitliche Folgen für den Körper mit sich bringen. Hierzu zählen Wachstumsstillstand, Muskel- oder Nervenerkrankungen, Nachtblindheit, Krämpfe, Lähmungen, Blutarmut und Wassersucht, um nur einige davon zu nennen. Bei manchen Vitaminen reicht es jedoch aus, dem Körper die Vorstufe, also das sogenannte Provitamin zu verabreichen. Auf dieser Grundlage kann der Körper das entsprechende Vitamin selbst synthetisieren.
 

Vitamin A

Vitamin A ist ein besonders wichtiges Vitamin. Den größten Einfluss hat es für das Sehvermögen. Vitamin A stellt eine wichtige Substanz im Sehfarbstoff dar. Daneben ist dieser Stoff aber auch für die Hautbildung, das Wachstum und die Fortpflanzung von Bedeutung. Außerdem wirkt Vitamin A der Krebsbildung entgegen. Vitamin A kann einerseits in seiner Reinform oder auch als Provitamin aufgenommen werden. Da das Vitamin in vielen Nährstoffen enthalten ist, sind Präparate in den meisten Fällen nicht notwendig. Vitamin A findet sich unter anderem in Leber, Milch, Tomaten und grünem Blattgemüse.
 

Vitamin D


Vitamin D stellt eine Sonderform der Vitamine dar. Anders als die Formen, welche durch Nahrung aufgenommen oder vom Körper synthetisiert werden können, kann der Körper Vitamin D selbst produzieren. Jedoch benötigt er dafür entweder die richtigen Nährstoffe oder, was gerade in nordischen Regionen schwierig wird, genügend Sonneneinstrahlung. Bloßes Sonnenlicht reicht schon aus, um den Stoff im Körper selbst zu synthetisieren. Wenn diese Voraussetzung jedoch ausbleibt, ist es erforderlich die Grundlagen durch die richtige Ernährung oder entsprechende Vitaminpräparate zu schaffen.

Dennoch ist es äußerst schwierig dem Vitamin-D Mangel durch Ernährung vorzubeugen, da nur sehr wenige Nahrungsmittel den Stoff enthalten. Hauptsächlich kommt das Vitamin in Fisch und Milchprodukten vor, doch auch diese enthalten ihn in nur in sehr geringen Mengen. Vitamin D kann jedoch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln an vielen Stellen erworben werden. Doch auch hier sollten Sie Acht geben, keine zu hohen Dosen einzunehmen, da dies erhebliche Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Herzrhythmusstörungen verursachen kann.

Folgen von Vitamin D Mangel wirken sich besonders auf die Leistungsfähigkeit aus und können zu Stimmungsschwankungen führen.
 

Vitamin B12

Vitamin B12 ist eines der wichtigsten Vitamine für den menschlichen Organismus. Es reguliert den Abbau von Fettsäuren und spielt eine bedeutende Rolle bei der Blutbildung. Der Begriff umfasst eine Vielzahl verschiedener Vitamine, welche alle den selben Baustein Cobalamin beinhalten, der eben diese Stoffwechsel Prozesse begünstigt. Um den Vitamin B12 Bedarf zu decken, dienen vor allem Fleischgerichte, Fisch und andere tierische Produkte. Auch manche pflanzlichen Nahrungsmittel enthalten das Vitamin, jedoch nur in sehr geringen Mengen. In Deutschland treten nur sehr selten Fälle von Vitamin B12 Mangel auf. Häufig haben die Menschen hierzulande sogar einen Überschuss davon. Folgen eines B12 Mangels können gewisse Formen der Blutarmut sowie Müdigkeit und verminderte Leistung sein.
 

Multivitamin-Präparate als Nahrungsergänzung

Um den Vitaminhaushalt konstant aufrecht zu erhalten, raten viele Experten zur Einnahme sogenannter Multivitamin-Präparate. Die Rechtfertigung für solche Produkte erschließt sich aus dem Umstand, dass die Ernährungsgewohnheiten des Durchschnitts-Bürgers nicht ausreichen, um den Bedarf an Vitaminen zu decken. Selbst der regelmäßige Verzehr von Obst scheint hier stellenweise unzureichend. Das Obst in den Supermärkten verfügt über einen zu geringen Vitamingehalt, weshalb große Mengen verzehrt werden müssten, um ausreichend Vitamine zu sich zu nehmen. Außerdem sind einige Vitamine wie Vitamin D oder Lutein in Nahrungsmitteln zu gering enthalten.

Multivitamin-Präparate vereinen die wichtigsten Vitamine in einer Form, die leicht einzunehmen ist. Somit stellen sie eine praktikable Lösung für eine erhöhte Vitaminzufuhr dar, ohne dass die Essgewohnheiten deutlich verändert werden müssen. Doch enthalten manche dieser Vitaminpräperate nicht die erforderlichen Stoffe, um die Vitamine auch dauerhaft im Körper zu binden. Die aufgenommene Menge wird also einfach wieder ausgeschieden. Deshalb ist darauf zu achten, dass ein entsprechendes Präparat neben den Vitaminen selbst auch die Stoffe enthält, die für deren Aufnahme in den Stoffwechsel wichtig sind. Des Weiteren bemängeln Kritiker, viele Multivitamin-Präparate würden Stoffe enthalten, die für den Körper mehr oder minder bedeutungslos sind und stempeln die Einnahme daher als überflüssig ab.

Ein Präparat mit langer Tradition und gut aufeinander abgestimmten Wirkstoffen ist beispielsweise Vitasprint. Dieses Präparat besteht aus Vitamin B12, Aminosäuren Glutamin und Phosphonoserin. Gerade bei älteren Menschen oder Menschen mit veganer oder vegetarischer Lebensweise ist es sinnvoll auf Ergänzungspräparate wie dieses zurück zu greifen. Da das Vitamin B12 nicht vom Körper gespeichert werden kann, ist es außerdem wichtig, die Präparate regelmäßig anzuwenden. Vitasprint kommt in Form kleiner Trinkampullen und ist daher einfach zu konsumieren. Vitasprint B12 wird auch im Sport verwendet. Gerade unter Ausdauersportlern erfreut sich das Produkt großer Beliebtheit. Neben seiner gesundheitlichen Wirkung wird dem Präparat auch ein leistungssteigernder Effekt nachgesagt, welcher für Sportler von Bedeutung ist. Weitere Tipps in Sachen gesunde Ernährung finden sie hier: T-online/Ernährung

Beliebte Marken
Orthomol
Alcon
Pfizer
VERLA
Dr. Loges
Vitabay
Basica
ROSAXAN
Centrum
STADA
Merck
Doppelherz
Dextro Energy
NADH Handels GmbH
Ratiopharm
CETEBE
Hübner
Hevert
Ogima Pro
Fairvital
Filtern
Sortieren nach:
  • Ansicht:


Optisch ähnliche Angebote

Leider konnten wir zu Ihrem ausgewählten Artikel keine ähnlichen Angebote finden.


60 1 10
1
2
3 4 5 6 7 8 9 10
...

Anzahl pro Seite:
Ratgeber

Nahrungsergänzungsmittel

Uns ist wohl allen bekannt, wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung für das tägliche Wohlbefinden ist. In der heutigen Zeit ist es aber nicht immer einfach, dieses Ziel zu erreichen. Der tägliche Stress zwischen Beruf und Privatleben lässt häufig nicht genug Zeit um sich gesund zu ernähren. Gerade wenn man seine Mahlzeiten selber zubereiten will, kostet dass doch immer auch eine gewisse Menge der Freizeit. Es ist daher nicht verwunderlich, dass man im Joballtag nur mal schnell einen Snack zwischendurch zu sich nimmt. Diese stillen zwar den Hunger, geben dem Körper aber häufig nicht die Nährstoffe, Mineralien und Vitamine, die er benötigt.
 

Um diese Defizite auszugleichen, greifen immer mehr Menschen zu diversen Nahrungsergänzungsmitteln. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, von Pillen und Kapseln, bis hin zu Pulvern oder sogar in flüssiger Form. Angeboten werden Nahrungsergänzungsmittel in verschiedenen Dosierungen, was es erleichtert, das richtige Mittel für den eigenen Bedarf zu finden. Wer also im täglichen Leben keine Zeit hat sich gesund zu ernähren, für den sind Nahrungsergänzungsmittel ein adäquater Weg, die benötigten Nährstoffe zu sich zu nehmen. Wichtig ist es aber an dieser Stelle zu erwähnen, dass es sich bei Nahrungsergänzungsmitteln nicht um eine Arznei oder Medizin handelt, sondern um ein Lebensmittel, dass die normale Ernährung ergänzt. Sie dürfen folglich nicht dazu bestimmt sein, Krankheiten zu heilen oder zu verhindern und unterliegen dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL).
 

Gerade bei Nahrungsergänzungsmitteln die im Ausland erworben werden, sollte man vorsichtig sein, da Stoffe zugesetzt sein könnten, die nach deutschem Recht unter den Begriff der Arzneimittel fallen würden und unter folglich auch Nebenwirkungen nach sich ziehen könnten. Das deutsche Recht regelt wesentlich genauer, welche Inhaltsstoffe den Nahrungsergänzungsmitteln beigesetzt werden dürfen.
 

Vitamine und mehr

Nahrungsergänzungsmittel dienen dazu, wie der Name schon vermuten lässt, die tägliche Ernährung zu optimieren. Die Nährstoffe, die uns tagein tagaus fehlen, finden so ihren Weg in unseren Körper. Doch welche Stoffe sind denn nun regelmäßig in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten? Zu den bekanntesten Inhaltsstoffen gehören hier mit Sicherheit die Vitamine aller Art. Diese sind wohl so gut wie jedem bekannt und die verschiedenen Vitamine unterscheidet man namentlich mit Hilfe von diversen Buchstaben.
 

Die unterschiedlichen Vitamine erfüllen dabei auch differenzierte Aufgaben im Körper. Das bekannteste unter ihnen ist wohl das Vitamin C. Dieses dient vor allem auch der Vorbeugung vor Erkältungen oder anderen Erkrankungen. Vitamin D dagegen schützt Zähne und Knochen und sorgt für einen gesunden Knochenaufbau. Auch Sodbrennen, Schwindelgefühle oder Muskelschmerzen können in Folge von Vitamin-D-Mangel auftreten. Normalerweise kann der Körper dieses enorm wichtige Vitamin selber herstellen. Dies geschieht ganz automatisch, wenn Sonnenstrahlen auf die Haut treffen. Im Alltag ist es uns oft nicht möglich viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen und gemütlich ein paar Sonnenstrahlen zu genießen. Beruf, Schule, Studium und viele andere Aktivitäten nehmen eine Menge unserer Zeit in Anspruch und besonders auch im Winter verbringt man die wenigen Sonnenstunden in geschlossenen Räumen. Hier bieten sich dann Vitaminpräparate an, die Besonders auch ein Vitamin-D-Defizit ausgleichen sollen.
 

Vitamin A unterstützt das Wachstum, die Funktion und den Aufbau von Haut und Schleimhäuten. Zusätzlich ist es von Bedeutung für den Stoffwechsel im Allgemeinen, sowie auch den Sehvorgang.
 

Dies sind natürlich nur einige Beispiele für die diversen Vitamine, die man so in Nahrungsergänzungsmitteln finden kann. Es gibt darüber hinaus noch eine Vielzahl von unterschiedlichen Vitaminen auf die der Körper im Alltag angewiesen ist. Man sollte sich also vor dem Kauf schon einmal informieren, welches Vitaminpräparat am besten dazu geeignet ist, die eigenen Defizite auszugleichen. Dies kann man leicht auch im Internet recherchieren. Hier lässt sich ganz einfach herausfinden, welche Funktionen die einzelnen Vitamine im Körper denn nun erfüllen. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann selbstverständlich auch zu einem Multivitaminpräparat greifen, welches gleiche eine ganze Palette an Vitaminen beinhaltet.
 

Mineralstoffe

Neben Vitaminen findet man üblicherweise auch diverse Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln wieder. Diese erfüllen, wie auch schon die Vitamine, ganz unterschiedliche Aufgaben im Körper. Magnesium etwa, ist ein lebenswichtiger Mineralstoff, der sowohl am Energiestoffwechsel, wie auch an wichtigen Muskel- und Nervenfunktionen beteiligt ist. Wer also beispielsweise häufig schnell über krampfende Muskeln klagt, sollte über ein Nahrungsergänzungsmittel mit ausreichend Magnesium nachdenken. Calcium ist ein weiterer wichtiger Mineralstoff. Es trägt zu einer gesunden Muskelfunktion bei und ist vor allem auch für den Knochen- und Zahnaufbau von entscheidender Bedeutung. Nicht nur für Heranwachsende ist es wichtig, ausreichend Calcium zu sich zu nehmen, es schützt gerade auch im fortgeschrittenen Alter vor Knochenabbau. Eine ordentliche Calciumversorgung ist außerdem ein gutes Mittel, um der sogenannten Osteoporose vorzubeugen.
 

Ein anderer wichtiger Mineralstoff, den man an dieser Stelle einmal erwähnen sollte, ist das Zink. Dieses wird häufig in Kombination mit Vitamin C im selben Präparat angeboten. Das liegt vor allem auch daran, dass sich Zink, genau wie Vitamin C, unterstützend auf das Immunsystem auswirkt. Im Zusammenspiel sorgen solche Vitaminpräparate dafür, dass man im Winter jedem Schnupfen und jeder Erkältung leicht trotzen kann. Zink ist zudem wichtig für die Verdauung, die Blutbildung, sowie auch die Wundheilung.
 

Letztlich soll noch Eisen erwähnt werden. Dieses ist vor allem wichtig für den Sauerstofftransport von der Lunge zu den Muskeln, sowie auch der Bildung von roten Blutkörperchen. Ein Eisenmangel macht sich vor allem bemerkbar durch die Reduzierung der körperlichen Leistungsfähigkeit und einer anhaltenden, generellen Müdigkeit. Selbstverständlich gibt es neben den hier erwähnten Mineralstoffen und Spurenelementen auch noch zahlreiche andere Stoffe, die wichtige Funktionen im Körper erfüllen.
 

Dosierung

Nahrungsergänzungsmittel werden in ganz verschiedenen Formen angeboten. Es gibt sie als Kapseln, Pillen, Pulver, Lutschtabletten oder auch in flüssiger Form. Für welche man sich letztlich entscheidet, ist jedem selber überlassen. Wichtig ist es zudem auch die angemessene Dosierung zu finden. Jeder Mensch hat selbstverständlich andere Bedürfnisse und Anforderungen, die er an ein Nahrungsergänzungsmittel stellt. Daher werden diese auch in unterschiedlich starken Dosierungen und Kombinationen angeboten. So kann man sie leicht an die individuellen Ernährungsbedürfnisse anpassen.

Nutzer die nach "Nahrungsergänzungsmittel" gesucht haben, interessierten sich auch für:
Nach oben